ForumSubaru
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Subaru
  5. Forester mit 2.5 Liter Boxermotor

Forester mit 2.5 Liter Boxermotor

Subaru
Themenstarteram 7. März 2011 um 10:59

Hallo alle zusammen,

Habt ihr vielleicht Informationen, ob der 2.5 Liter Motor für den Forester auch in Deutschland verbaut werden soll? In Amerika ist er sogar mit Automatik zu haben. Wieso eigentlich nicht in Deutschland?

Habt vielen Dank im voraus :)

Beste Antwort im Thema
am 7. März 2011 um 11:57

Zitat:

Original geschrieben von SharinganUser

Wieso eigentlich nicht in Deutschland?

Das fragen wir uns auch. Wir würden liebend gerne den 2.5 Liter Motor im Forester und im Impreza fahren, aber er wird nicht nach Deutschland geliefert.

Es gab nur einmal eine Ausnahme, da wurden 700 Forester als Sondermodell mit dem 2.5 Liter Motor ausgestattet. Könnte sein das noch so das eine oder andere Exemplar bei einem Händler steht. Mehr wird es nicht geben.

Hier ist die saublöde CO²-Besteuerung und die festgelegte Grenze der EU für den Flottenverbrauch schuld daran das hier in Deutschland die Motoren immer kleiner werden. Schuld daran sind auch die Käufer denn die sind ja schon am jammern wenn ein Auto mehr als 7 Liter/100 km braucht. Geringer Verbrauch und geringer Schadstoffausstoß bedeutet nun mal auch kleine Motoren und weniger Leistung.

32 weitere Antworten
Ähnliche Themen
32 Antworten
am 7. März 2011 um 11:57

Zitat:

Original geschrieben von SharinganUser

Wieso eigentlich nicht in Deutschland?

Das fragen wir uns auch. Wir würden liebend gerne den 2.5 Liter Motor im Forester und im Impreza fahren, aber er wird nicht nach Deutschland geliefert.

Es gab nur einmal eine Ausnahme, da wurden 700 Forester als Sondermodell mit dem 2.5 Liter Motor ausgestattet. Könnte sein das noch so das eine oder andere Exemplar bei einem Händler steht. Mehr wird es nicht geben.

Hier ist die saublöde CO²-Besteuerung und die festgelegte Grenze der EU für den Flottenverbrauch schuld daran das hier in Deutschland die Motoren immer kleiner werden. Schuld daran sind auch die Käufer denn die sind ja schon am jammern wenn ein Auto mehr als 7 Liter/100 km braucht. Geringer Verbrauch und geringer Schadstoffausstoß bedeutet nun mal auch kleine Motoren und weniger Leistung.

Zitat:

 

Hier ist die saublöde CO²-Besteuerung und die festgelegte Grenze der EU für den Flottenverbrauch schuld daran das hier in Deutschland die Motoren immer kleiner werden. Schuld daran sind auch die Käufer denn die sind ja schon am jammern wenn ein Auto mehr als 7 Liter/100 km braucht. Geringer Verbrauch und geringer Schadstoffausstoß bedeutet nun mal auch kleine Motoren und weniger Leistung.

von nix kommt nix.!

wobei man auch bedenken muss, dass der Gesamt-Wirkungsgrad auch was zu sagen hat.

Beisbiel:

vor 30 Jahren hatte noch kein Auto einen Aufprallschutz, da wogen die Autos ca. 500kg weniger, wobei ich noch immer nicht begreife wie ein paar Stahlstangen in den Türen eine halbe Tonne wiegen sollen, na ja eine Klimaanlage und ein ESP kamen auch noch dazu, also etwa 10-20kg (mehr gab es in den letzten 30 Jahren kaum, oder? (ne menge Elektronik eventuell, wieviel Tonnen wiegt die?!)), aber egal.

Das Gewicht macht da viel aus wenn eun Auto eben mal 50PS mehr braucht um gleich flott zu sein wie sein Vorgänger oder eben um 50PS träger!

Dann kommt noch gerade bei den Dieseln das Problem dazu, dass man nicht in 0,1 Sekunde das Gaspedal durchtreten kann und der Motor gleich 99% mehr einspritzt, da muss heute wie bei meinem Diesel erst mal 3-4 Sekunden in Extremfällen (wenn z.B. der Partikelfilter gerade ausgebrannt wird) gewartet werden, bis der Turbo hogelaufen ist und ohne Qualmen den nötigen Sauerstoff zur verfügung stellen kann.

Wenn man nun in der Agilität so ein Fahrzeug von heute mit einem vergleicht vor 20 Jahren, dann muss man heute knapp doppelt so viel PS haben nur um seinem Vorgänger nachzukommen.

Beispiel:

mein alter Golf-GTD/LLK 80 PS, 1,6 Liter ist von 0-100km/h in 12 Sekunden marschriert.

ich habe ihm mal den Ladedruck und die Luftmengenanreicherung verdreht, war bei dem Modell mit einem 4er Imbus und einem Schraubedreher und einem 10er Schlüssel kein Problem.

Da hatte der Golf mal bei 105 PS kurz bevor der das Kühlwasser in den Roten Bereich ging.

Da marschierte der Golf 1,6Liter knapp 100PS in knapp 9Sekunde von 0-100km/h.

Das gleiche macht heute mein Impreza mit 150PS und 2 Litern Hubraum!

Also auch beim Benziner kommen heute Umweltschutzbremsen rein, nur nicht so kräftige!

Im allgemainen kann man sagen, wenn ich heute ein Auto mit über 1,5 Tonnen fahren will der wie vor 25 Jahren ein Golf-GTD, dann muss man mit etwa 120-130PS rechnenen und dann haut das mit 120g/CO²/km nicht mehr hin, außer ich starte die Messung erst, wenn das Auto mal 90km/h drauf hat (aber nie schnellr läuft, also wie ein LKW etwa) am besten ohne Luftwiedestand und rechne einen Dreck für den Luftwiederstand rein wo jeglicher Realität wiederstpricht, dannn kann man z.B. einen Impreza mit 4Liter/100km fahren.

meiner braucht wenn ich alle 2 km mal um eine 90° Kurve muss:

Meiner braucht rechnerisch gerde 200g/km CO².

Ich gehe davon aus, daß da nix kaputt ist!

Wenn das das Landratsamt mitbekommt dann wird mein Impreza auf Euro 2 Umgestuft, abreGott sei dank zählt da ja nur der Flottenverbrauch, und der liegt bei 5,8 Liter/100km!

Lustig nicht?!

Heutige Manager und Politiker sind eben Excel-Tabellen-Menschen, Gott sei dank, sonst müsste ich heute über 1000€ Steuern/Jahr bezahlen!;)

Auch nach dieser etwas ausgeschweiftem Beitrag gilt immer noch:

Von nix kommt nix!

Hallo, SharinganUser

ich selber hab ein Impreza 2,5i, der in Deutschland nicht gibt. Mein Subi wurde von Canada eingeführt und durch den deutschen TÜV mit Segen durchgegangen. Und was mit dem Verbrauch angeht, verbraucht mein Impreza weniger als mein Jeep vorher (der Krieg mit der braune Pest hatte er verloren, R.I.P.) .

Und mit der Besteuerung der Hubräume ist es besser wenn du ein Subi vor 06/2009 kaufst, weil sie nach dem alten System berechnet werden. Ab 07/2009 wurde einige Modelle die Besteuerung über Abgasemission teuerer.

MFG

rumble2010

Die Lösung ist einfach!

 

Ist nicht gerade die billigste Lösung, aber einfach ab in die Schweiz und dort diese begehrten Modelle kaufen. Die Schweizer haben so ziemlich alle Motorvarianten + Getriebearten, die man sich vorstellen kann.

 

MfG

Burger

Zitat:

Original geschrieben von BurgermanFritte

Die Lösung ist einfach!

Ist nicht gerade die billigste Lösung, aber einfach ab in die Schweiz und dort diese begehrten Modelle kaufen. Die Schweizer haben so ziemlich alle Motorvarianten + Getriebearten, die man sich vorstellen kann.

MfG

Burger

Dann guck mal in die aktuelle Preisliste bei subaru.ch!:confused:

Da wirste keinen Forester 2.5l finden!:D

am 9. März 2011 um 11:40

Ne, haben sie nicht, bzw. nicht mehr.

In der Schweiz bekam man letztes Jahr noch den 2.5er Turbo Forester oder den Impreza WRX oder den Legacy GT, aber die Zeiten sind vorbei. Der Legacy steht zwar noch in den Preislisten kann aber nicht mehr bestellt werden.

Einen 2.5er Forester mit Saugmotor hat es auch in der Schweiz nur als limitiertes Sondermodell gegeben.

Diese Motoren und Modelle bekommt man in den USA oder Australien. Man kann sie zwar importieren aber ob man dafür ein Zulassung bekommt (kein Euro-5) ist zu bezweifeln.

Hmm..

 

Das wundert mich nun stark, weil ich am Freitag im Genfer Auto Salon in einem 2.5'er gesessen habe. Dann war das wohl einer der leicht älteren Modelle. Und wenn es einen neuen Forester mit 2.5 Liter Motor bei den Amis gibt, bekommt man den auch zu 100% in der Schweiz. Leider ist subaru.ch nicht immer aktuell.

 

MfG

Burger 

 

P.S.: Klick mich. Wenn wir von dem hier reden, dann gibt es den hier mit 2.5'er Motor. Bin nämlich der Meinung, das es bis jetzt keinen neueren Typ oder einen Facelift davon gibt.

Der 2.5 auf der autoscout.ch-Seite ist ein altes Modell, sieht man schön an den großen Rückspiegeln.

Beim neueren Modell sind die nicht so hoch und Blinker integriert.

Dann gibt es wohl noch ein neueres Modell (bei uns nur als EU), wo auch innen was geändert wurde.

Z.B. hier bei dem schön zu sehen, schaut mal auf die Klimabedienung, vorletztes Bild.

Der wird u.a. mit "2-Zonen-Klimaautomatik" und "4,3 " Infodisplay und Rückfahrkamera" beworben.

Hmm..

 

Im Grunde sind das identlische Autos. Kleine Details sind eben geändert worden. Die gehen auch mit der Zeit. Und der 2.0 Liter Motor ist auch eher der heutigen Zeit angepasst. Trotzdem würde ich bei diesem Modell den 2.5'er bevorzugen.

 

MfG

Burger

Ich würde auch den 2.5er nehmen, keine Frage.

Beim 2.0 ist der Motor mit Modell 2011 aber komplett anders (Langhuber statt Kurzhuber, Steuerkette statt Zahnriemen) und damit sparsamer im Spritverbrauch und günstiger in der Wartung.

Eventuell hat es beim 2.5 ja den gleichen Generationswechsel gegeben, da hier offiziell aber nicht angeboten, fehlt da die Info.

Wollte ich mir einen neuen Forester-Benziner kaufen, dann jedenfalls nur mit dem neuen Motor, egal ob 2.0 oder 2.5.

Nimm den 2.5'er.

 

Der ist einfach robuster und langlebiger. Auch die Kraftentfaltung ist bei dem 2.5'er einfach besser. Ich bräuchte hier so einen. Wir wohnen auf 800m Höhe und die Winter sind hat und lang. ^^

 

MfG

Burger 

am 10. März 2011 um 8:40

Die Frage des Themenstarters war: wird der 2.5er Motor in Deutschland auch im Forester verbaut?

Nachmal für Begriffsstutzige:

Antwort: nein, nein, nein

weder als Sauger noch als Turbo.

Man hat nur noch die Chance entweder eines der Sondermodelle (Saugermotor; 171 PS) aus dem Jahre 2010 oder einen gebrauchten Forester mit 2.5er Turbomotor (230 PS) zu finden. Hier stehen noch jeweils 2 Exemplare .

Neuwagen mit 2.5er Motor und Euro-5-Norm gibt es nicht. Auch nicht in der Schweiz oder andern EU-Ländern.

Beruhige dich!!! Das wurde schon längst geklärt.

 

MfG

Burger 

Themenstarteram 12. März 2011 um 9:44

Vielen Dank für eure Antworten!

Es bleib mir wohl nichts anderes übrig, als auf den neuen 2,5 Liter Motor zu warten, und dann einen mit Automatik aus den USA zu importieren. Aber vielleicht wird er auch als Sondermodell in der Schweiz zu haben sein.

Und die 4 - Stufen Automatik ist für mich kein Problem, denn es ist eingentlich ein CVT Getriebe, und die 4 Gänge wurden "künstlich" eingebaut.

Nochmals Danke für die Antworten :)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Subaru
  5. Forester mit 2.5 Liter Boxermotor