ForumSubaru
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Subaru
  5. Forester Automatic und Wohnwagen bis 1700 kg

Forester Automatic und Wohnwagen bis 1700 kg

Subaru
Themenstarteram 7. Dezember 2011 um 18:42

Hallo hier im Forum,

mir ist ein 2011-er Forester Automatic ( mit LPG von erfahrener Subaru-Werkstatt ) angeboten worden. Nun fahren wir zweimal im Jahr gerne mit unserem Wohnwagen ( Hymer Bj 2010, max 1700 Kg ) in Urlaub, auch längere Strecken, nach Frankreich oder nach Österreich.

Wie sind eure Erfahrungen mit dem Forester im Anhängerbetrieb ? Taugt der Forester mit seinen PS und der Automatic dafür oder ist er eigentlich nicht für diese Lasten ausgelegt ? Vielen Dank für ein paar Meinungen...

Beste Antwort im Thema

Guten Abend,

der Denkansatz ist falsch. Das Gewicht des Foresters beträgt ca. 1500,- kg und das des Anhängers 1700kg. Wenn Du mit ca. 100 km/h

fahren möchtest, würde ich Dir ein maximales Anhängergewicht von 1500kg empfehlen. Das ist eine einfache Rechnung 1500kg Fahrzeuggewicht + ca. 400kg Zuladung (inkl. Passagiere) - 20%. Du hast Seitenwind, Fahrbahnunebenheiten, Busse, LKWs, Brücken etc.. Ich habe bis jetzt ca. 100.000km mit Wohnwagen hinter mir (unfallfrei).

Bei Neukauf würde ich persönlich wieder einen Outback 2,5L mit Autogas nehmen, aber nur mit einem Anhängergewicht von 1400kg.

Ein weiteres Problem ist für mich das es die Untersetzung nicht mehr gibt (und aktuell auch kein Autogas,Rahmenlose Scheiben... ich höre lieber auf).

Ein kleiner Tipp noch wenn Du dann unterwegs bist, bergauf (mit schwehren Hänger) immer auf Benzin umstellen und auf der Gerade wieder auf Gas (denn ohne Gas keinen Spaß). Gruß Holger

36 weitere Antworten
Ähnliche Themen
36 Antworten

was kannst du laut papieren hinten dran hängen?? also ich würde mal sagen das ne automatik fürn hängerbetrieb deutlich geeigneter ist als en schalter.. was hat der forester denn an ps?

Gruss alex

Themenstarteram 7. Dezember 2011 um 19:24

Der Forester 2.0 OX hat 110 KW/150 PS bei 6000 U(min. Anhängelast gebremst bei 8% Steigung 1750 kg, bei 12 % 1500 kg.

also ich denke mal das sollte reichen um damit gut klar zu kommen.. du darst ja mit dem dickerechen hinten dran eh bloss 80 fahren.. von daher mach dir da mal keinen kopf drum ;)

wenn dir das auto zusagt und die konditionen passen schnapp ihn dir :)

Da hoffe ich doch, daß die 1700 Kg "echt" sind.

Meist sind es mehr weil sich die wenigsten mit dem WoWa auf die Waage stellen. Ich hab mich da auch schon sauber verhauen als ich wissen wollte wie´s denn mit dem Gesamtgewicht aussieht. Ich war mit fast 250 drüber :eek: Die machen sich dann schon bemerkbar. Mit dem Krempel den man dann noch hinten auf der Ladefläche hat wird die Luft ganz schön dünn:( und schuld ist dann die Zugmaschine. Ich würde behaupten .... wird eng. Mit LPG und vollgepacktem WoWa wäre ich 2x vorsichtig.

Vorschlag: mit voller Ladung ausprobieren und nicht raten. Wenn´s ein seriöser Dealer ist wird er´s zulassen und es wird keine Enttäuschung.

Gruß Moary

Ich würde außerdem behaupten, daß es hier beschlagenere Foresterfahrer gibt die zu diesem Thema fundamentiertere Auskünfte erteilen können als "Fremdkutscher" :rolleyes:

 

Zitat:

Original geschrieben von 900erturbo

was kannst du laut papieren hinten dran hängen?? also ich würde mal sagen das ne automatik fürn hängerbetrieb deutlich geeigneter ist als en schalter.. was hat der forester denn an ps?

Gruss alex

Alles klar, weil ich BMW fahre darf ich dem Te keine Antwort geben? Ok mein Fehler, ihr seit ja ne eingeschworene Familie hier :D

Also lieber Te vergiss was ich dir geschrieben habe.. :D

Ist so nicht ganz richtig :mad:

Man würde mir bei BMW drüben sauber über den Schnabel fahren wenn ich als Forester/Legacy/Trooper-Fahrer irgendwelche Ratschläge erteile ohne selber einen BMW (egal welchen Typs) zu fahren. Alleine LPG und schwerer Hänger ist schon ein Kapitel für sich. Alleine die verschiedenen Forestermodelle haben unterschiedliche Charakteristiken.

Also .. war nicht böse gemeint .. nur ein kleiner Hinweis;)

Gruß Moary

 

Zitat:

Original geschrieben von 900erturbo

Alles klar, weil ich BMW fahre darf ich dem Te keine Antwort geben? Ok mein Fehler, ihr seit ja ne eingeschworene Familie hier :D

Also lieber Te vergiss was ich dir geschrieben habe.. :D

Themenstarteram 7. Dezember 2011 um 20:25

Interessant ist ja auch, dass der Forester mit 5-Gang-Handschaltung 2000 kg ziehen darf, sowohl bei 8 % wie bei 15 % Steigung.

Aber LPG dürfte sich doch nicht leistungsmindernd auswirken, oder gibt es da andere Erfahrungen ?

Nicht nur die etwas geringere Leistungsausbeute des LPG sondern auch die höhere thermische Belastung des Motors würden mich davon abhalten einen Forrie mit Wohnwagen über Steigungen zu quälen :rolleyes: .. zumindest nicht mit LPG.

Zitat:

Original geschrieben von cruiser6

Interessant ist ja auch, dass der Forester mit 5-Gang-Handschaltung 2000 kg ziehen darf, sowohl bei 8 % wie bei 15 % Steigung.

Aber LPG dürfte sich doch nicht leistungsmindernd auswirken, oder gibt es da andere Erfahrungen ?

Also ich habe keinen Forrester aber mein Vater, der hat damit meinen Weippert gezogen 1900 KG

Gesammtgewicht. Das hatte der mit bravour gemeistert. Das war allerdings der Turbo. aber deiner hat

20 Ps weniger, der dürfte wohl mit 1700Kg keine Probleme haben. Mein Legacy hat 156 PS und der zieht den Weippert auch ohne Probleme. Also der Weippert ist 10m lang 2,50 breit und hat 1980KG

Gesammtgewicht. Wenn meine Lady den ohne Probleme zieht, dann schafft dein Forri die 1700kg mit Leichtigkeit. Forrester und Legacy, das sind zwei super Zugfahrzeuge, auch für längere Urlaubsfahrten. Du wirst wohl so schnell keinen besseren Zugwagen finden. Mit meiner Lady setze ich das Gespann auf die Autobahn und dann lege ich den Tempomaten ein, zusammen mit der Automatik, ist das einfach geil.

Ob das sich beim LPG Betrieb ändert weiß ich nicht, ich habe kein LPG.

Guten Abend,

der Denkansatz ist falsch. Das Gewicht des Foresters beträgt ca. 1500,- kg und das des Anhängers 1700kg. Wenn Du mit ca. 100 km/h

fahren möchtest, würde ich Dir ein maximales Anhängergewicht von 1500kg empfehlen. Das ist eine einfache Rechnung 1500kg Fahrzeuggewicht + ca. 400kg Zuladung (inkl. Passagiere) - 20%. Du hast Seitenwind, Fahrbahnunebenheiten, Busse, LKWs, Brücken etc.. Ich habe bis jetzt ca. 100.000km mit Wohnwagen hinter mir (unfallfrei).

Bei Neukauf würde ich persönlich wieder einen Outback 2,5L mit Autogas nehmen, aber nur mit einem Anhängergewicht von 1400kg.

Ein weiteres Problem ist für mich das es die Untersetzung nicht mehr gibt (und aktuell auch kein Autogas,Rahmenlose Scheiben... ich höre lieber auf).

Ein kleiner Tipp noch wenn Du dann unterwegs bist, bergauf (mit schwehren Hänger) immer auf Benzin umstellen und auf der Gerade wieder auf Gas (denn ohne Gas keinen Spaß). Gruß Holger

@ JSP1....

... welcher eurer beiden Subarus hat LPG on Board??

@originalholgi...

...hier spricht einer bei dem man denken könnte "der weis was er sagt". Das würde ich unterschreiben weil es (leider) der Realität sehr nahe kommt. Bei Tonnagen über 1500 Kg´s wird´s .... fade.

Gruß Moary

Zitat:

Original geschrieben von moary

@ JSP1....

... welcher eurer beiden Subarus hat LPG on Board??

Gruß Moary

Keiner von beiden, meinem Vater haben sie bei Subaru erzählt beim Turbo würde das nicht gehen.

Ich habe aber schon anderes gehört, das es doch gehen soll. Ist aber vielleicht nicht empfehlenswert.

Zitat:

Original geschrieben von cruiser6

Interessant ist ja auch, dass der Forester mit 5-Gang-Handschaltung 2000 kg ziehen darf, sowohl bei 8 % wie bei 15 % Steigung.

Aber LPG dürfte sich doch nicht leistungsmindernd auswirken, oder gibt es da andere Erfahrungen ?

Welchen Forrester meinst du ? Ich meine der Turbo darf 1900kg ziehen. Der kleinere darf nur bis 1700Kg. Beim Diesel könnte ich mir das vorstellen, sonst aber nicht. Wie gesagt bei LPG fehlt mir die Erfahrung. Aber 2t für den Forri ? Das stimmt nicht. Meine Lady ist mit 1900 Kg eingetragen, mehr darf der Forrester auch nicht eher weniger.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Subaru
  5. Forester Automatic und Wohnwagen bis 1700 kg