ForumB-Max, Fiesta, Fusion, Puma
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. B-Max, Fiesta, Fusion, Puma
  6. Ford Fiesta Bj. 96 dreht nur bis 4000 Umdrehung

Ford Fiesta Bj. 96 dreht nur bis 4000 Umdrehung

Themenstarteram 27. Dezember 2007 um 13:06

Hallo

ich fahre einen Ford Fiesta Ghia Bj. 96 mit einem Endura-E Motor.

Vor einiger Zeit hatte ich das Problem das ich nur bis 4000 Umdrehungen Zug hatte und dannach die Leistung abfiel bzw. verringert wurde.

Auf Auobahn bedeutet das: Ich fahr knapp 140 und knapp unter 4000Umdrehungen und die Antriebskraft lässt nach bis knapp 3700Umdrehungen und dann zieht er auf einmal wieder... ohne den Fuss vom Gas zu nehmen...

Im Herbst fuhr ich dann auf Hokenheim 400km und nach 300km fing er an zu ruckeln und fuhr auf einmal wieder über die 140km/h.

So lief er bis gestern... nachdem ich zu meinen Eltern gefahren bin und wieder heim alles in Ordnung...

Dann wollte ich auf Regensburg und derScheiß fing wieder an so wie oben beschrieben,,,

Manchmal nach anlassen hat er gar keinen Zug, oder wenn ich anlasse und sofort losfahre zieht er ....

Manchmal auch in den verschiedenen Gängen das er nicht über 4000 Umdrehungen geht... Manchman dreh ich ihn über die 4000 und dann fährt er wieder mit vollgas...

 

Wer weiß an was es liegt?

Ich würde jetzt des Steuergerät reseten und die Zündkerzen mal ansehen.... Weiß jemand noch was besseres oder genaueres?

Danke schon mal im voraus.....

10 Antworten

Warst du schon mal beim Fehler auslesen? Kannst du das Gaspedal ganz durchtreten oder merkst du einen Widerstand... gib mal direkt an der Drosselklappe Gas und schau ob der Motor sauber hoch dreht.

Ich würde mal auf Drossellappenpoti oder auf den OT-Sensor tippen.

Themenstarteram 27. Dezember 2007 um 18:22

Gasgeben geht wie immer und an der Drosselklappe ist auch alles in Ordnung

Es fehlt halt die Kraftübertragung.

War vorhin in der WErkstatt die meinen Luftmessdings muss wahrscheinlich ausgetauscht werden...

Hi,

Kat defekt oder zu, Auspuff nach Kat zu/ verstopft.

Gruß der Sachsenelch

Themenstarteram 27. Dezember 2007 um 20:02

Zitat:

Original geschrieben von Sachsenelch

Hi,

Kat defekt oder zu, Auspuff nach Kat zu/ verstopft.

Gruß der Sachsenelch

Möglichkeiten um das zu überprüfen? Kat abnehmen und reinschauen? :)

 

Aber sowas kommt nicht vonheute auf morgen oder?

Hi,

zum Überprüfen, ja ganz so einfach lässt sich das ohne Hilfsmittel nicht prüfen. Die Krux an der Sache ist nämlich die, im Stand des Fahrzeuges (also ohne Last) dreht der Motor in der Regel mühelos hoch, weil der Widerstand für die Abgase nicht zu groß ist. Wird dagegen im Fahrbetrieb Leistung gefordert (also ein beherzter Tritt aufs Gas, beim Überholen oder Auffahren auf die Autobahn) können die "produzierten" Abgase aufgrund des evtl. verstopften Kat oder Auspuffendtopfes nicht abgeleitet werden. Es kommt zum Staudruck im Abgassystem (ein gewisser Staudruck ist erforderlich, aber zu viel Staudruck führt zu den von Dir beschriebenen Symptomen) und dieser "blockiert" bei einer bestimmten Abgasmenge (abhängig von der Drehzahl) gewissermaßen den Motor. Das Ausbauen wird Dir keine Gewissheit bringen, noch nicht einmal der Vergleich mit einem anderen baugleichen oder sogar neuen Auspuff, weil sich im Auspuff auch im Laufe seines Einsatzes Ruß und andere Ablagerungen bilden, d. h. Dein Auspuff ist auf jeden Fall schwerer als ein Neuer. Einzig wenn man mal mit der Faust vorsichtig an den Auspuff oder Kat schlägt, und darin scheppert oder poltert es gewaltig kann man sagen, dass es davon kommt. Und damit sind wir auch schon bei der Ursache. Ja, es kann von heute auf Morgen kommen, nämlich dann, wenn der Kat oder Auspuff starken Erschütterungen oder mechanischen Einwirkungen ausgesetzt ist, z. B. Aufsetzen beim Überfahren eines Bordsteines, großes Schlagloch mit ordentlichem Tempo genommen oder Aufhängungsgummi verloren oder gerissen und der Auspuff schlägt mal auf der Straße auf. Das kanns schon gewesen sein....

Wenn Du Dir nicht sicher bist das selbst zu prüfen, dann frag mal in der Werkstatt Deines Vertrauens und bring doch mal den Auspuff oder Kat mit ins Gespräch, ich denke ein versierter und seriöser Mechaniker oder Meister kann Dir da 1,2,fix eine kompetente Auskunft geben.

Gruß der Sachsenelch

Themenstarteram 27. Dezember 2007 um 20:38

Zitat:

Original geschrieben von Sachsenelch

Hi,

zum Überprüfen, ja ganz so einfach lässt sich das ohne Hilfsmittel nicht prüfen. Die Krux an der Sache ist nämlich die, im Stand des Fahrzeuges (also ohne Last) dreht der Motor in der Regel mühelos hoch, weil der Widerstand für die Abgase nicht zu groß ist. Wird dagegen im Fahrbetrieb Leistung gefordert (also ein beherzter Tritt aufs Gas, beim Überholen oder Auffahren auf die Autobahn) können die "produzierten" Abgase aufgrund des evtl. verstopften Kat oder Auspuffendtopfes nicht abgeleitet werden. Es kommt zum Staudruck im Abgassystem (ein gewisser Staudruck ist erforderlich, aber zu viel Staudruck führt zu den von Dir beschriebenen Symptomen) und dieser "blockiert" bei einer bestimmten Abgasmenge (abhängig von der Drehzahl) gewissermaßen den Motor. Das Ausbauen wird Dir keine Gewissheit bringen, noch nicht einmal der Vergleich mit einem anderen baugleichen oder sogar neuen Auspuff, weil sich im Auspuff auch im Laufe seines Einsatzes Ruß und andere Ablagerungen bilden, d. h. Dein Auspuff ist auf jeden Fall schwerer als ein Neuer. Einzig wenn man mal mit der Faust vorsichtig an den Auspuff oder Kat schlägt, und darin scheppert oder poltert es gewaltig kann man sagen, dass es davon kommt. Und damit sind wir auch schon bei der Ursache. Ja, es kann von heute auf Morgen kommen, nämlich dann, wenn der Kat oder Auspuff starken Erschütterungen oder mechanischen Einwirkungen ausgesetzt ist, z. B. Aufsetzen beim Überfahren eines Bordsteines, großes Schlagloch mit ordentlichem Tempo genommen oder Aufhängungsgummi verloren oder gerissen und der Auspuff schlägt mal auf der Straße auf. Das kanns schon gewesen sein....

Wenn Du Dir nicht sicher bist das selbst zu prüfen, dann frag mal in der Werkstatt Deines Vertrauens und bring doch mal den Auspuff oder Kat mit ins Gespräch, ich denke ein versierter und seriöser Mechaniker oder Meister kann Dir da 1,2,fix eine kompetente Auskunft geben.

Gruß der Sachsenelch

erstmal danke für die sachdienliche Hinweise *top*

dann kann es auch sein das wenn ich wie damals 300km gefahren bin an einem Stück das der Auspuff leergeräumt wurde? Weil ja auf einmal alles wieder in ordnung war bis auf vorgester :(

Hi,

nee, das ist eher unwahrscheinlich, wenn es wirklich am Auspuff liegt, dann kann sich das auch so erklären, dass diese Teile (evtl. Keramik vom Kat- Innenleben oder Auspuff"innereien") durch vibrationen auch mal ihre Lage ändern. Soll heißen, mal gehts, und nach einer Kopfsteinpflasterstraße gehts auf einmal nicht mehr.

Gruß der Sachsenelch

Themenstarteram 27. Dezember 2007 um 21:06

Zitat:

Original geschrieben von Sachsenelch

Hi,

nee, das ist eher unwahrscheinlich, wenn es wirklich am Auspuff liegt, dann kann sich das auch so erklären, dass diese Teile (evtl. Keramik vom Kat- Innenleben oder Auspuff"innereien") durch vibrationen auch mal ihre Lage ändern. Soll heißen, mal gehts, und nach einer Kopfsteinpflasterstraße gehts auf einmal nicht mehr.

Gruß der Sachsenelch

okay danke ich versuch es mal mit sanften Klopfen und schaue obs besser wird und spreche es in der Werkstatt mal an

hey, mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit wird dein Problem nicht am Kat bzw. an deiner Auspuffanlage liegen.

Der Luftmassenmesser bremst deinen Wagen aus. Habe ich genauso gehabt. Nur bei 3000 Umdrehungen riegelt er fast ab und kommt somit

nicht mehr auf Geschwindigkeit. Also mach dir mal keine grossen Sorgen. So teuer sind die Dinger nicht.

Grüsse

Themenstarteram 1. Januar 2008 um 23:06

Zitat:

Original geschrieben von Projector666

hey, mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit wird dein Problem nicht am Kat bzw. an deiner Auspuffanlage liegen.

Der Luftmassenmesser bremst deinen Wagen aus. Habe ich genauso gehabt. Nur bei 3000 Umdrehungen riegelt er fast ab und kommt somit

nicht mehr auf Geschwindigkeit. Also mach dir mal keine grossen Sorgen. So teuer sind die Dinger nicht.

Grüsse

Heute hab ich festgestellt wenn ich im 3. Gang nicht mehr über 4000 Touren komme aber das Gaspedal halb durchtrete, dann zieht er über die 4000 touren.... *?*

Deine Antwort
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. B-Max, Fiesta, Fusion, Puma
  6. Ford Fiesta Bj. 96 dreht nur bis 4000 Umdrehung