ForumFord
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Ford erhöht die Produktion von Dieselmotoren

Ford erhöht die Produktion von Dieselmotoren

Themenstarteram 16. Dezember 2004 um 14:18

Aufgrund von starker Nachfrage steigert Ford ab 2006/7 die Produktion der 1,4 , 1,6 und 2ltr. Diesel.

http://www.finanznachrichten.de/.../artikel-4208946.asp

oder

http://www.vwd.de/vwd/news.htm?id=23394657

Es geht scheinbar weiter aufwärts mit Ford Europa.:D

Gruß

Ähnliche Themen
22 Antworten
am 20. Dezember 2004 um 19:00

Ja, und da wäre dann noch ein Faktor, den man aber schlecht in Zahlen ausdrücken kann : Fahrspass .

Und davon hat der TDCi sehr viel zu bieten ;)

WeKoe

am 23. Dezember 2004 um 22:50

Hallo zusammen.

Ich bin vorhin an einer ARAL-Tanke vorbeigefahren und was musste ich sehen : Super bleifrei 1,08 €/l , Diesel 0,99 €/l .

Das ist ja heller Wahnsinn. Wie kann denn da nur noch eine Differenz von 9 Cent sein ?

Da schrumpft der geldwerte Vorteil eines Diesels aber gewaltig... *stöhn*

WeKoe

Zitat:

Original geschrieben von WeKoe

Das ist ja heller Wahnsinn. Wie kann denn da nur noch eine Differenz von 9 Cent sein ?

Da schrumpft der geldwerte Vorteil eines Diesels aber gewaltig... *stöhn*

Das liegt an der momentan sehr hohen Nachfrage nach Heizöl, die auf den Dieselpreis drückt. Das normalisiert sich im Frühjahr wieder.

Also mein Argument zum Diesel ist das einfach bessere Drehmoment bei niedriger Drehzahl.

Und wenn ich mit unserem Wohnwagen los ziehe.

Ich bekomme jetzt einen Mondeo TDCI 2.0

und meine Fahrleistung beträgt im Jahr vieleicht 12000 km.

Ich habe vorher ein Flüssiggas getriebenes Fahrzeug

gefahren ( Verbrauch ca 4 Euro auf 100 km )

Für mich steht der Fahrspass im Vordergrund und erst an zweiter Stelle die Kosten.

Re: Dieseln

 

Zitat:

Original geschrieben von Fordis

Lol vermisse nur den Mehrpreis bei der Anschaffung bei Deiner Rechnung. Sonst gratuliere ich dir zum Dieseln...

Teil doch den Mehrpreis auf 5 Jahre auf und ziehe den evtl. höheren Wiederverkaufswert doch ab.

Naja, aber der Diesel behält ja auch seinen höheren Wert, oder? Wenn Du ihn wieder verkaufst, dann bekommst Du doch auch mehr für ihn als für den Benziner, oder? Vielleicht nicht die 1500,- Euro, aber ...

Wiederverkauf

 

Leute, habt Ihr mal euch den Wiederverkaufswert eines Fords aktuell angekuckt ?

Ford verliert in den ersten 2-3 jahren m.E. über 40 Prozent.

Danach spielt es keine Rolle ob Diesel oder Benziner. Gebrauchte Diesel sidn nicht gerade beliebt wegen der evt. anfallen Rep.Aufwand ! Dieser Aufwand sowie höhere Wartungskosten hast beim Benziner im Normalfall nie.

Ein Diesel bei 18.000 km zu kaufen ist m.E. völlig lächerlich. Allein Steuer und Versicherungsdiff. fressen den Spritvorteil fast auf und die höheren Intervallkosten bzw. auch Anschaffungskosten dazu und der vermeintlich Spareffekt ist weg.

Fahre selber 1,8 TD Fofo und der hat nun nach 5 Jahren 181.000km. Verbrauch 5l. Fahr ihn wegen Spass und Qualität. Würde mir keinen TDCI kaufen wegen den bereits bekannten Problemen siehe Forum.

Aja Wert meines Autos beim händler keine 5000 euro mehr.. soviel zum Thema Wiederverkaufswert.

Re: Wiederverkauf

 

Zitat:

Original geschrieben von Fordis

Fahr ihn wegen Spass und Qualität.

Ja.

Dies sollten grundsätzlich die an vorderster Stelle stehenden Kaufargumente sein und nicht der Wiederverkaufswert.

am 7. Juli 2005 um 9:39

Re: Re: Dieseln

 

Zitat:

Original geschrieben von todako

Naja, aber der Diesel behält ja auch seinen höheren Wert, oder? Wenn Du ihn wieder verkaufst, dann bekommst Du doch auch mehr für ihn als für den Benziner, oder? Vielleicht nicht die 1500,- Euro, aber ...

Naja, da habe ich so meine Zweifel, ich vermute sogar das Gegenteil wird eintreten. Dieselfahrzeuge ohne RPF werden in 2 Jahren unverkäuflich sein. Sucht doch mal bei autoscout oder mobile nach Ford Dieselfahrzeugen, nur damit Ihr mal ein Gefühl für die Preise bekommt.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Ford erhöht die Produktion von Dieselmotoren