ForumVerkehr & Sicherheit
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Fondsitze noch zeitgemäß?

Fondsitze noch zeitgemäß?

Themenstarteram 10. Oktober 2020 um 11:12

Aufgrund der hohen Resonanz bei den bisherigen "xxx noch zeitgemäß" Threads stelle ich auch mal eine Frage in den Raum:

Sind Fondsitze in PKW heute noch zeitgemäß?

Durchschnittlich sind pro PKW 1,46 Personen unterwegs, nichts spricht also für die 2-3 hinteren Sitze, mit Rückhaltesystemen und teilweise kostspieligen Airbags. Insbesondere in SUVs könnte der eingesparte Platz für im Alltag viel nützlichere Einbauten genutzt werden.

Ich bin gespannt auf diesbezügliche Ideen, Vorschläge und Meinungen.

Grüße,

BB

Beste Antwort im Thema

Sind sinnbefreite Threads noch zeitgemäß?

70 weitere Antworten
Ähnliche Themen
70 Antworten

Zitat:

@Schubbie schrieb am 10. Oktober 2020 um 23:20:52 Uhr:

Zitat:

@dodo32 schrieb am 10. Okt. 2020 um 23:8:04 Uhr:

Aber ich will FAHREN nicht riechen ????

Aber würdest du riechen, dann würde keiner mehr mitfahren wollen, du hättest deine Ruhe beim Fahren, könntest beruhigt deine Fondsitze ausbauen und ein Softeismaschine einbauen und wärst damit voll im Trend (außer halt das mit dem Riechen, wobei dieses zu Home-Office Zeiten ja auch im Trend sein soll).

Scheiß auf Trends. ;) Hab' heute meine Puppe aus Karlsbad geholt. Gestern hin, heute zurück. Je 4,5 Stunden für 400 / 430 Kilometer. Tiguan Modelljahr 2020. Ohne Bling, Blang, Blung. Fährt einfach nur der Eimer und das sogar überraschend, recht gut, bei hohen Autobahntempi. Sitze sehr gut, Fahwerk auch. Gutes Auto. Den muss man sogar mit einem Schlüssel der auslklappt (!) starten. Modelljahr 20, wie gesagt. Der hat ein Zündschloss :D. But drives like a bat out of hell.... :cool:

Saß sie vorne oder hinten?

Zitat:

@Schubbie schrieb am 10. Oktober 2020 um 23:30:58 Uhr:

Saß sie vorne oder hinten?

Vorne, nach der OP. Alles gechillt. Bei Nässe maximal 190.

"Hinten" war die Kühlbox. ;) Jacken etc. .... , wenn man einen Lieferwagen kaufen will, tut man das. Daher ist die Frage des TE nach wie vor, aus meiner Sicht, obsolet. Oder auch nicht, wie ich schon weiter vorne schrieb

Den Kofferraum nutzen wir übrigens seltener als die Fondsitze. Trotzdem möchte ich nicht drauf verzichten.

Zitat:

@Uwe Mettmann schrieb am 10. Oktober 2020 um 20:34:53 Uhr:

Den Beifahrersitz hatte ich bei einem Leyland Mini schon mal ausgebaut und stattdessen dort einen Ersatzmotor hingelegt. Das hatte dann in Konsequenz dann zu einem Kontakt mit einem (netten) Staatsanwalt geführt.

 

Gruß

Uwe

War das derselbe Staatsanwalt der dir auch die 150 Km/h Beschränkung aufgebrummt hat?

Zitat:

@verkehrshindernis schrieb am 11. Oktober 2020 um 08:37:37 Uhr:

War das derselbe Staatsanwalt der dir auch die 150 Km/h Beschränkung aufgebrummt hat?

Nein!

Die Geschichte Mini -> Ersatzmotor statt Beifahrersitz -> netter Staatsanwalt ist tatsächlich passiert.

Früher hatte ich schon einigen Blödsinn gemacht, den heute nicht mehr gutheiße. Allerdings habe ich daher auch Verständnis für junge Menschen, die heute Blödsinn machen. Natürlich kritisiere ich ihr Verhalten, aber sachlich und nicht so oberlehrerhaft, wie dies hier oft geschieht.

 

Gruß

Uwe

 

PS:

Hattest du früher eine andere Uhr als Avatar oder irre ich mich?

 

War der Ersatzmotor nicht ordentlich gesichert?

Zitat:

@windelexpress schrieb am 11. Oktober 2020 um 10:12:01 Uhr:

War der Ersatzmotor nicht ordentlich gesichert?

Der lag da nur rum. Der war ja auch nur indirekt der Grund für den Kontakt mit dem Staatsanwalt. Damit nicht weiter gerätselt werden muss, erzähle ich mal die Geschichte.

Der schwere Motor auf der Beifahrerseite sorgt natürlich dafür, dass das der Mini total schief hing. Um mich darauf aufmerksam zu machen, haben hinter mir einige Verkehrsteilnehmer die Lichthupe betätigt. Kann aber auch sein, dass der Auspuff ganz leicht aufsetze und Funken geschlagen hat, denn das trat bereits auf, wenn der Mini mit 4 Personen besetzt war, wie man mir später mal mitteilte.

Ich habe mich nun gewundert, was das mit der Lichthupe soll und dachte, dass die Bremslichter nicht funktionieren. Um das zu validieren bin auf einen Autobahnparkplatz gefahren. Da ich allein unterwegs war, bin ich auf die tolle Idee gekommen, rückwärts dicht an ein anderes Auto ranzufahren, auf die Bremse zu drücken und zu schauen, ob sich die Bremslichter im Lack des anderen Fahrzeugs spiegeln.

Gesagt getan, also rückwärts an die Seite eines Granadas gefahren. Klar habe ich die Handbremse angezogen, damit das Fahrzeug nicht zurückrollen konnte. Was, weiß nicht mehr, aber irgendetwas habe ich im Fußraum rumgefummelt und habe so nicht mitbekommen, dass mein Fahrzeug trotz angezogener Handbremse (die konnte ich nicht richtig hochziehen, weil ein Teil des Motors darüber hing) zurückgerollt ist. Erst als er gegen die Tür des Granadas gebumst ist, habe ich es bemerkt.

Ich also wieder nach vorn gefahren, ausgestiegen und habe mir die Bescherung angeschaut. Tatsächlich war eine kleine Beule in der Tür.

Nach einer Wartezeit von ca. einer halben Stunde habe ich einen Zettel mit meinen Kontaktdaten hinter dem Scheibenwischer hinterlassen und bin weitergefahren.

Nun war dies aber das Fahrzeug eines Staatsanwalts, der mich dann auch einige Tage später angerufen hat. Natürlich hat er mir dann aber auch gleich gesagt, dass ich den Unfallort nicht hätte verlassen dürfen. Die Konsequenzen könnt ihr euch jetzt denken.

Falsch gedacht, es war ein netter Staatsanwalt, es gab keine Konsequenzen. Er hat tatsächlich nur angerufen, um mich aufzuklären, dass ich mich falsch verhalten habe und eigentlich die Polizei hätte rufen müsse. Er wollte nicht einmal seinen Schaden bezahlt haben, weil das Auto sowieso schon alt war und fand es im Übrigen auch gut, dass ich nicht einfach weggefahren bin.

 

Gruß

Uwe

 

Zitat:

@germania47 schrieb am 10. Oktober 2020 um 21:18:11 Uhr:

Hab nichts weiter, wollte nur das Niveau der Frage des TE nicht mindern.

Ich denke, das wolltest du schon.

Es geht nur nicht.

Auch dies wird dann yicher ein spannendes Blogthema.

Moorteufelchen

Moderator

Ähnliche Themen