ForumKarosseriearbeiten & Lackierungen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Karosseriearbeiten & Lackierungen
  6. Folieren Leasingfahrzeug / Typenbezeichnung?

Folieren Leasingfahrzeug / Typenbezeichnung?

Themenstarteram 1. Juli 2020 um 22:08

Guten Abend Forum,

Ich habe mir einen Mercedes Cla bestellt und steh aktuell noch vor der Entscheidung ob ich mit oder ohne Typenbezeichnung bestelle.

An sich find ich MIT edler.

Allerdings habe ich vor den Wagen zum nächsten Sommer hin zu folieren.

Gehe ich recht in der Annahme dass die Typenbezeichnung am heck für eine Vollfolierung entfernt werden muss?

Nutzen die Folieren eine Schablone um die im Nachinein wieder passgenau anzubringen?

Im Umkehrschluss heißt das das ich nach 2 jahren wenn ich die Folie entferne die Typenbezeichnung wieder abmachen muss, Folie ab und dann wieder ankleben?

Überlege einfach anfangs ohne zu bestellen und mir dann die Bezeichnung ausm Netz zu kaufen. Dann muss ich das ganze nur 1x an und abmachen und nicht 2x.

Schonmal danke für eure Aufklärung.

Greetz

Ähnliche Themen
11 Antworten

Servus,

für ein Leasingfahrzeug so viel Aufwand zu machen ist echt krass. Warum nicht gleich in passender Farbe? Vor allem nur zwei Jahre, fürs Folieren so viel Geld auszugeben. Wär mir nicht rentabel. Aber gut, ich bin ja nicht jeder.

Du kannst den Schriftzug auch nachher noch wegmachen, ist zwar bissle Arbeit aber nicht unmöglich.

Allerdings wenn du die Folie nach zwei Jahren wieder runter schmeißt, dann doch erst die Folie aufs Auto und kleb den Schriftzug danach drauf. Weil beim Abziehen, hast dann die Schrift gleich auch mit weg.

Würde ohne Schriftzug bestellen und danach auf die Folie kleben.

Themenstarteram 2. Juli 2020 um 2:39

Naja eine folie "sollte" man nach 2-3 Jahren ja ohnehin wechseln.

Warum nicht gleich in der richtigen Farbe - naja leider gab es keine Farbe die ich mega fand. Die beste davon kostete schon 2200 euro Aufpreis. Das wirkt sich ja auch wieder auf die monatlichen kosten aus, und dafür bekomm ich schon fast eine folierung.

Danke, stimmt das abziehen ist dann um einiges einfacher. Dann werd ich wohl schauen ob ich die Typenbezeichnung irgendwo im Netz finde.

Lg

Die folierten Fahrzeuge, die ich kenne haben länger als 2-3 Jahre ihre Folie drauf. Kostet denn das folieren nicht das Gleiche?

Themenstarteram 2. Juli 2020 um 6:42

Zitat:

@Italo001 schrieb am 2. Juli 2020 um 06:33:39 Uhr:

Die folierten Fahrzeuge, die ich kenne haben länger als 2-3 Jahre ihre Folie drauf. Kostet denn das folieren nicht das Gleiche?

Ja in der Regel hat man auch 5 jahre Gewährleistung. Kommt aber auch auf die Nutzung an. Ich fahr jeden tag mit dem auto auf die Baustelle, soll also auch als schutz für Steinschlag und co dienen.

Preislich denke ich auch wird es bei 2500 + liegen.

Aber ich hab sowohl Schutz und kann mir die Farbe individuell aussuchen.

am 2. Juli 2020 um 11:40

Hoffentlich schneidet dir der Folierer nicht in den Lack!

Themenstarteram 2. Juli 2020 um 12:13

Zitat:

@enrico_grignani6 schrieb am 2. Juli 2020 um 11:40:23 Uhr:

Hoffentlich schneidet dir der Folierer nicht in den Lack!

Hoffentlich rutschen dir heute beim Händewaschen nicht die Ärmel runter ;-)

Zitat:

@Italo001 schrieb am 2. Juli 2020 um 06:33:39 Uhr:

Die folierten Fahrzeuge, die ich kenne haben länger als 2-3 Jahre ihre Folie drauf. Kostet denn das folieren nicht das Gleiche?

Die Folien halten je nach Qualität unterschiedlich lang. 2-3 Jahre muss drin sein und je nach dem, ob du gerne dicht auffährst und alle Steinchen aufsammelst oder Sonne, ... .Das Folieren kostet ab 2000 bis open End. Je nach dem, was für eine Marke. 3M ist halt top, aber auch teuer. Außerdem zum Folie abziehen zahlst du ja auch nochmal.

Aber ok, jeder wie er will.

Zitat:

@enrico_grignani6 schrieb am 2. Juli 2020 um 11:40:23 Uhr:

Hoffentlich schneidet dir der Folierer nicht in den Lack!

Das ist das nächste. Such dir keine Hinterhof-Bastler aus. Spar nicht am falschen, sonst zahlst du nach dem Leasing deswegen drauf.

Ist ein wenig OT, aber ich frage mich gerade ob diese Folierer einfach alles bekleben oder sie den Kunden auch darauf hinweisen das es eventuell mit einigen Sensoren/ Funktionseinschränkungen geben könnte?

am 2. Juli 2020 um 16:50

Zitat:

@Livesit schrieb am 2. Juli 2020 um 12:13:16 Uhr:

Zitat:

@enrico_grignani6 schrieb am 2. Juli 2020 um 11:40:23 Uhr:

Hoffentlich schneidet dir der Folierer nicht in den Lack!

Hoffentlich rutschen dir heute beim Händewaschen nicht die Ärmel runter ;-)

Warum so unfreundlich? Es passiert leider öfter als man denkt und könnte bei der Fahrzeugübergabe sehr teuer werden.

Hat ein Kumpel von mir durch... der Folierer hat schön in den Lack geschnitten an manchen Stellen. Das hat er leider erst nach paar Jahren gemerkt als die Folie mit Lack abgezogen wurde. Da war der Pfuscher schon insolvent. Also Pech gehabt und man bleibt auf den Kosten sitzen...

Deine Antwort
Ähnliche Themen