ForumFinanzierung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. Finanzierung eines Neu Wagens

Finanzierung eines Neu Wagens

Themenstarteram 9. Mai 2014 um 10:53

Hallo!

Da ich in diesem Jahr ein neues Auto benötige da mein BMW über 200.000 auf der Uhr hat.

Ich habe nun eine Frage wegen einer Finanzierung.

Ausgsucht habe ich mir einen Seat Leon FR. Würde mich ca. 28.000 Euro kosten.

Ich habe noch 10.000 Euro auf der Kante liegen, sollte als Anzahlung reichen.

Möchte für das Auto nicht länger als 5 Jahre bezahlen.

Problem ist ds ich gute 40.000 km im Jahr Fahre.

Was würdet ihr mir dort Raten?

Mfg Peter

Beste Antwort im Thema

Da du ja 1400 € im Monat übrig hast, sollte es doch kein Problem für dich sein, das Auto mit sehr kurzen Laufzeiten zu finanzieren.

Allerdings sehe ich bei dir keine Notwendigkeit für ein neues Auto. Ein BMW mit 200 000km ist doch gerade mal eingefahren.

Bei deiner Fahrleistung verliert ein Neuwagen schneller an Wert als du blinzeln kannst.

Das kommt jetzt natürlich auf den Zustand deines BMW´s an, aber mein Tipp wäre:

Spare jeden Monat 1000 € , dann werden aus deinen 10 000€ in einem Jahr 22 0000€ und kaufe die von dem Geld einen Richtig gut ausgestatteten Jahreswagen mit wenigen 1000 km auf der Uhr.

Der hat einen großen Teil seines Wertverlustes schon hinter sich und stört sich nicht an den 40 000km die du im Jahr fährst.

41 weitere Antworten
Ähnliche Themen
41 Antworten
am 12. Mai 2014 um 15:52

Zitat:

Original geschrieben von Holgernilsson

 

...und oben drauf nicht zu vergessen: Die Steuern, die er bis dahin gespart hat...

Er spart ja nicht nur die Steuern, sondern er berechnet seinen Firmen ja die Fahrtkosten mit 0,30 €/km, obwohl ihn das Fahrzeug weniger kostet. Damit hat er bereits ein Vermögen erwirtschaftet ... :D

(aber lassen wir das - das verstehen nur Insider)

Gruß

Der Chaosmanager

Sind hier noch andere als nur Insider unterwegs:confused::D?

am 12. Mai 2014 um 16:19

Zitat:

Original geschrieben von thps

Wenn man das Auto kennt wie im Falle des TE ... Warum nicht?

... aber der TE will das Auto doch offensichtlich nicht mehr ...

Gruß

Der Chaosmanager

am 12. Mai 2014 um 16:26

Zitat:

Original geschrieben von Holgernilsson

 

 

Wieso nicht? Hier gibts dich einen, der 60tkm p.a. mit dem C1 zurücklegt....

Ist die Folter in Deutschland nicht seit 1896 verboten ?

am 12. Mai 2014 um 16:35

Zitat:

Original geschrieben von Master-Kain

Foinaziel möglich ist das wohl. Suche nur eine gute Finanzierung, es gibt da ja zich Angebote.

Ich glaube darüber wird aber grundsätzlich ziemlich selten diskutiert hier im Forum, also die Auswahl eines konkreten Kreditangebots. Meistens drehen sich die Diskussionen um die Frage "ob" und "wie" allgemeiner Natur. Konkrete Kreditangebote bzw. Anbieter werden eher weniger diskutiert. Glaube nicht, dass du hier etwas in der Richtung erfahren wirst.

Gerade wenn man doch 40t km im Jahr fährt wäre es doch sinnvoller den aktuellen Wagen, der ja problemlos läuft, zu behalten anstatt sich einen Neuwagen oder jungen Gebrauchen zu kaufen und bei diesem dann wieder den dicken Wertverlust zu tragen.

Ich würde den Wagen pflegen und so lange es geht fahren. Auch ein Neuwagen kann Probleme machen, teilweise sogar mehr als der "gute alte Gebrauchte".

Ist zudem auch noch viel günstiger. Wartungen kann man bei dem Alter und den Km selbst machen, da braucht man nicht mehr wie mit dem Neuwagen zum Vertragshändler.

Zitat:

Original geschrieben von Habuda

 

Ich würde den Wagen pflegen und so lange es geht fahren. Auch ein Neuwagen kann Probleme machen, teilweise sogar mehr als der "gute alte Gebrauchte".

Meine ich auch! Vergiss das mit dem Neuwagen, fahr den BMW weiter - und freu dich bei jedem Kilometer über das Geld, was Du durch den Verzicht auf den unsinnigen Neukauf gespart hast.

Zitat:

Original geschrieben von Habuda

Ist zudem auch noch viel günstiger.

Richtig!! Dem ist nichts hinzuzufügen.

Er schrieb doch, er will sein Auto nicht mehr. Das es natürlich günstiger ist, seinen BMW zu behalten, sollte klar sein. Das einzige was er beachten sollte ist, dass er während der Zeit wieder weiter sparen muss, wenn er das Auto nicht länger fahren will. Man könnte ja auch einfach mal bei der Frage des TE´s bleiben und nicht immer nur in die "Kauf dir lieber nichts und fahr dein Auto weiter weils ja günstiger ist" Schiene zu rutschen.

@TE: Wie viel kannst du nebenbei für das nächste Auto zurücklegen? Vielleicht ist ja eine Ballonfinanzierung sinnvoll. Warum willst du das Auto abzahlen wenn du es nach ein paar Jahren ehe wieder abgeben willst? Mach dich mal schlau beim Händler und berichte dann :)

Falscher Fred

Zitat:

Original geschrieben von Pepperduster

Ist die Folter in Deutschland nicht seit 1896 verboten ?

Ja, aber das gilt latürnich nicht für Masochismus!

am 14. Mai 2014 um 7:55

Zitat:

Original geschrieben von Matsches

Zitat:

Original geschrieben von Pepperduster

Ist die Folter in Deutschland nicht seit 1896 verboten ?

Ja, aber das gilt latürnich nicht für Masochismus!

Von dieser Seite gesehen wirft das nun ein ganz anderes Licht auf die C1 Fahrer !!!

Zitat:

Original geschrieben von Chaosmanager

Zitat:

Original geschrieben von thps

Wenn man das Auto kennt wie im Falle des TE ... Warum nicht?

... aber der TE will das Auto doch offensichtlich nicht mehr ...

So konkret hat das der TE nicht geschrieben.

Er schrieb lediglich, daß er Bock auf ein neues Fahrzeug habe.

Da sehe ich durchaus noch Möglichkeiten, ihn mit handfesten Argumenten umzustimmen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. Finanzierung eines Neu Wagens