ForumFiat
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Fiat
  5. Fiat Uno 146 1,0 i.e

Fiat Uno 146 1,0 i.e

Themenstarteram 14. Juni 2005 um 19:33

Fiat Uno 146 1,0 i.e Zahnriemen runter gesprungen

 

Servus

 

Hab ein problem bei der kiste !

Da is der Zahnriemen vom steuerrad der nocken welle gesprungen war aber im stand und der motor ist sofort ausgegangen . hab auch kein knacken gehört , hatte grad mein kopf unter der haube weil ich was nach geschaut hab

hab ihn wieder auf gespannt und dabei is mir auf gefallen das die spannrolle im arsch war , hab ne neue geholt eingebaut zahnriemen gespannt .

wollte dann anlassen aber er springt einfach nich mehr an

kann mir jemand sagen an was das liegt

thx im voraus

Ähnliche Themen
14 Antworten

Hi,

die Motorsteuerzeiten hast Du wieder richtig eingestellt?

würde zu 99% auf falsche Steuerzeiten tippen.

beim Fire Motor paasiert nichts wenn der Zahnriemen reißt...

Themenstarteram 20. Juni 2005 um 13:31

wie is des mit der steuerzeit gemeint

hab halt die nockenwelle auf die eingerbung im ventildeckel gedreht und die kurbelwelle auf die vordere seite von der olwanne wobei ich da nich weiß ob des stimmt

und ob des ne fire motor is oder nich kein plan

is nur der 2 wagen

thx Make my Day

Also der 1,0 ist definitiv ein Fire-Motor. Die Markierung für die Nockenwelle haste ja schon gefunden. Die Markierung für die Kurbelwelle findest du nach Abnehmen des Abdeckgummis an der Kupplungsglocke. Dort ist es der vorderste Zacken. Beide auf die entsprechende Markierung stellen und spannen. Das sollte es dann gewesen sein.

Themenstarteram 20. Juni 2005 um 17:09

ich danke dir das werd ich dann morgen gleich machen und dann schreiben ob ich erfolg hatte *g*

Moin

Ich habe ein ähnliches Prob nur das mir der Zahnriemen nicht runter gerutscht oder gerissen ist, aber er läuft Plötzlich scheiße und deswegen wollte ich die Steuerzeiten prüfen.

Nun weiß ich ja wo Nockenwellen und KW Rad stehen muss, aber was ist mit dem Verteilerfinger ?

Wo ich den Thread grad lese,

sogenannte "Freiläufer" sind schon was Tolles, einen VW Polo hätte es hier vielleicht schon mehrmals gekillt.

Das erste Mal beim Kaputtgehen des Zahnriemens, das zweite Mal nach der "Reparatur", wenn man sich mit den Steuerzeiten vertut (bzw. sich nicht auskennt).

Es besteht bei einem FIRE-Motor also noch nicht einmal so ein dringender Zwang, den Zahnriemen nach genau 90 oder 120 tkm zu wechseln;)

LG Strukki

Hallo zusammen

Der Verteilerfinger muß vor dem ersten Zylinder stehen. ( Am Zündkabel den ersten Zylinder suchen)

Die Markierung an der Kurbelwelle auf 0 Grad. Wenn die Markierung der Nockenwellen übereinstimmt dann

müßte er laufen.

Ich habe heuer beim 1,1 er Uno mit FIRE- Motor den Motor so eingestellt (Spannrolle aufgelöst).

Er ist sofort angesprungen.

 

Gruß

Moritz 218

Ok dann stimmt das auch alles, dann weiß ich echt nicht mehr was es noch sein kann.

Habe sogar die ganze Einspritzanlage zerlegt (Vergaser) und habe nichts gefunden, sogar den schwarzenkasten der für die drehzahl (ich glaub drehzahlventil) habe ich auch zerlegt aber der Motor dadrin geht auch noch.

Man man man und alles kam von jetzt auf gleich........ :(

Hallo zusammen

um ganz sicher zu gehen daß doch nichts versetzt ist

der Zylinder 1 ist wenn man vor dem Motor steht ganz links.

Die Zündkerze ausschrauben, der Kolben muß ganz oben am oberen Totpunkt sein. Markierung muß

auf O Grad stehen.

Ventildeckel abnehmen, bei Markierung Nockenwelle- Gehäuse bündig, müssen beide Ventile des 1. Zylinders

geschlossen sein.

Zum Thema Stellmotor für Leerlauf:

Ich habe den auch schon mal zerlegt, dabei sind die Kontakte des Micro- Schalters herausgefallen.

Wenn ich nicht in der Entwicklung von Relais gearbeitet hätte er nicht mehr funktioniert.

Einmal und nie wieder!!!!

Gruß

Moritz218

Hy,

 

hab ein ähnliches Problem

 

www.motor-talk.de/.../...ezialisten-fuer-den-alten-panda-t2088272.html

 

Seit ich die Ventilschafftdichtungen hab erneuern lassen, erreicht er seine Endgeschwindigkeit nicht mehr.......

 

(Verteiler greif ich auch nie wieder an.....)

Hallo, wir haben bei der Feuerwehr eine Tragbare Pumpe mit Fiat Motor .

Laut Betriebsanleitung ist es der Fiat 156 A2.000. mit 32KW.

Die Pumpe ist Baujahr 1994.

Nun Folgendes Problem :

Wasserpumpe soll neu, aber mein kollege hat bevor er den Zahnriemen ausgebaut hat nichts Markiert .

Kann mir jemand sagen wo ich die Markierungen Nockenwelle und Kurbelwelle finde und wie ich die Zündung einstellen kann ( Strobolampe vorhanden ) ?

Gruß Björn

Das ding lief vorher wie ein Sack voller Nüsse .

Wo finde Ich die Markierungen auf der Nocken und Kurbelwelle und wie stelle ich die Zündung richtig ein .

Es ist folgender Motor : Fiat 156 A2.000

Kurbelwellenrad hat vorne Markierungen zur Zahnriemenabdeckung, ca auf 2 Uhr. Zur Not die Zündkerze vom 1. oder 4. Zylinder ausbauen und mit einen Schraubenzieher den Kolben ganz nach oben stellen. Normalerweise gibt es auch ein Guckloch im Getriebegehäuse auf 10 Uhr, das könnte aber bei einer Pumpe eventuell nicht vorhanden sein. Die Nockenwelle hat eine Kerbe zum Zylinderkopf auf 9 Uhr.

Der Zündzeitpunkt wird bei auf 2° - 5° vor OT ohne Unterdruck eingestellt.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Fiat
  5. Fiat Uno 146 1,0 i.e