ForumFiat
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Fiat
  5. Fiat Punto Typ 188

Fiat Punto Typ 188

Fiat Punto 188
Themenstarteram 6. Januar 2020 um 19:39

Hallo,

ein Freund von mir hat ein Problem mit seinem 2002 Fiat Punto. Vor kurzem konnte er das Auto nicht mehr starten und wenn es doch geklappt hatte, dann nur mit Gasgeben und starken ruckeln des Motors. Der Fehlerspeicher ergab: "Zündspule B Primär/Sekundärkreis Fehlerhaft" an. Da an dem Punto vor gut 1 1/2 Jahren schon mal dieser Fehler war und das MSG der Übeltäter war, sind wir wieder davon ausgegangen, dass es wieder das MSG ist. Vorab haben wir aber den Widerstand /Ohm am MSG gemessen und der war 211/390 Ohm. Daher haben wir ein neues gebrauchtes Steuergerät was zurückgesetzt wurde, damit der Schlüssel angelernt werden konnte, 2 neue Zündspulen und Zündkerzen verbaut. Nachdem wir das Auto zum ersten mal gestartet haben, war der gleiche Fehler wieder da. Der Händler hat das MSG umgetauscht und uns ein neues gebrauchtes mit alter Software zugeschickt. Er sagte uns auch, dass die Überprüfung des ersten Steuergeräts eine" Anomalie" zwischen MSG und Bodycomputer ergab. Er meinte wird sollten erst einmal das 2 Steuergerät einbauen und schauen was passiert. Das haben wir dann auch gemacht und der Wagen sprang sofort an, lief aber trotzdem noch immer nicht richtig. Jetzt sagte uns der Verkäufer, das höchstwahrscheinlich eine Unterbrechung zwischen MSG und Body sein müsste oder der Body würde die Befehle nicht weiterleiten bzw. ausführen. Daraufhin haben wir die Anschlüsse zu den Zündspulen durchgemessen und festgestellt, das auf der Zündspule "B" die Stromversorgung zwischen 3 und 4 Volt liegt und auf Zündspule "A" 12 Volt. Das wird defenitiv der Fehler sein. Jetzt ist meine Frage, ob wir eine Brücke von Zündspule A (12V) auf Zündspule B machen können!. Oder geht das nicht, weil das MSG oder der Body die Stromversorgung an die Zündspulen regelt?. Sollte das doch so zu machen sein, geht dann wohl auch die Motorkontrollleuchte aus, wenn die Zünspule B wieder funktioniert!. Würde mich über viele Antworten freuen.

LG Pina

Ähnliche Themen
5 Antworten

Hallo Pina,

an deinen Punto ist das ganze Massegetaktet. Das bedeutet das Strom an den Komponenten wie Zündspulen, Einspritzdüsen und diversen Sensoren anliegt. Die Ansteuerung erfolgt dann über Masse vom Motorsteuergerät (Taktung).

Die beiden Zündspulen und die vier Einspritzdüsen werden von einen zentralen Stromverteiler versorgt. Es ist die bessere Lösung dem Kabel zu folgen und das dann zu erneuern. Bei einer "Brücke" so wie du das vor hast, kann es gut sein dass das sowieso schon schwach ausgelegte Kabel überbelastet wird und du nur noch einen größeren Schaden damit verursachst. Theoretisch würde das aber auch funktionieren.

Jetzt zur einer anderen Sache... Deine ermittelten Werte von 211/390 zeigen einen deutlichen Schaden an dem alten STGR, das kann nicht von heute auf morgen kommen. Außer das war damals schon ein "instand gesetztes" STGR, dann funktioniert die Messmethode nicht.

Die Kommunikation zwischen BC und MotorSTGR begrenzt sich in Normalfall nur auf die WFS, sobald der Motor läuft ist das Thema erledigt. Dann werden nur noch verschiedene Daten zwischen den Steuergeräten verteilt, mehr passiert da nicht. Was das für eine Anomalie sein sollte, kann ich nicht nachvollziehen. Warum hast du jetzt ein STGR mit alter Software bekommen? Das eine hat mit dem anderen nichts zu tun. Speziell die Updates räumen Fehler aus dem Weg und beugt sogar Schäden vor. Sollte das eine alte Hardware sein, gibt es auch keine neuen Updates mehr. Aktuell werden nur noch Geräte mit einer HW über 600 versorgt, also die Geräte mit schnelleren Prozessor und RAM. Die aktuellen Updates können auch nicht auf die alte HW übernommen werden. Man kann auch kein Windows 10 auf einen 486 Pentium aufspielen :-)

Wenn du den Kabelbaum "geflickt" hast, geht nach 2 Fahrzyklen die MIL wieder aus, der Fehler bleibt aber im Speicher des Motorsteuergerätes und kann nur mittels Diagnose gelöscht werden. Solltest du den Fehler selbst löschen wollen, reicht dir ein 5 EUR Bluetooth ELM327, ein Android Smartphone und die App Car Scanner ELM OBD2.

Viel Glück!

Roland

Themenstarteram 7. Januar 2020 um 10:30

Hallo Roland,

vielen Dank für deine Rückmeldung wegen der Zündspulen (Brücke). Ja, das alte MSG was zu dem Wagen gehörte war schon einmal repariert worden. Ich hatte es schon geöffnet und gesehen, das dort nachgelötet wurde und jetzt alles oxidiert war. Der Wagen hat 3/4 Jahr draußen gestanden und war abgemeldet und wurde nicht gefahren. Als er es jetzt anmelden wollte und versucht hatte zu starten, trat der Fehler auf (Zündspule B). Darum hatten wir das gebrauchte gekauft. Du schreibst, das alles Massegetaktet sei, heißt das, das es sich hier dann auch nur um ein Massefehler handeln kann, warum dort nur 3-4 Volt ankommen?. Von einer Brücke räts du ja ab, haben wir denn vielleicht eine andere Möglichkeit woanders her ein Zündungsplus zu bekommen?. Wie gesagt, der Wagen hat nur noch 1 Jahr Tüv und danach soll er sowieso weg, darum habe ich keine Lust alle Kabel vom MSG bzw. Zündspule bis zum Body auf Brüche oder ähnliches zu überprüfen. Oder ist es nur die Verbindung vom MSG zur Zündspule die überprüft werden muss?. Würde mich freuen, wenn du mir das noch einmal beantworten könntest.

 

LG Pina

Hallo Pina,

wie bereits geschrieben sollst du der Zuleitung von der Zündspule(n) zum Stromverteiler folgen und dort neue Kabel verlegen, nicht das von der Spule zum Steuergerät - das ist die Masseleitung.

Wenn du die Spannung an der Spule gemessen hast, kann es nicht an der Masseleitung zum Steuergerät liegen, da du mit der Messung die Leitung gegen Masse gemessen hast.

Wie schon so oft geschrieben werden billige Reparaturen oder reparierte Geräte angeboten, die nicht mehr nachgegelt wurden und somit oxidieren. Mit 1,5 Jahren hat das eh lang gehalten, die meisten fallen zwischen 3 und 6 Monaten wieder aus. Da spart man oft an der falschen Stelle und hat nur Ärger.

Gruß

Roland

Themenstarteram 8. Januar 2020 um 17:38

Hallo Roland,

wir werden morgen wieder am Auto rumdoktern und versuchen den Fehler zu finden und zu beseitigen. Die Messung habe ich nicht direkt an der Spule gemacht, sondern mit dem Multimeter an Masse und an die Plusleitung vom abgezogenem Stecker (der für die Zündspule). Dann haben wir den Wagen gestartet und dabei die Werte herausgefunden. Ich werde jedenfalls gucken, ob diese Leitung zum Sicherungskasten defekt ist und eventuell erneuern.

Pina

Themenstarteram 9. Januar 2020 um 19:50

So..........

Das Auto ist wieder heile. Es war tatsächlich ein Kabelbruch und zwar im Kabelschlauch der oberhalb des Ventildeckels/Einspritzdüsen liegt. Ich habe alles überprüft, doch da habe ich nicht mit gerechnet, dass da ein Kabel oxidiert und gebrochen war. Es hatte wohl noch ganz leichten Durchfluss weshalb ich am Stecker auch noch 3-4 Volt hatte. Auch einen ganz lieben Dank an Roland, der hier im Forum super Hilfestellungen hinsichtlich Zündspulen/MSG gibt. Damit beende ich diesen Beitrag.

Euch noch ein schönes Wochenende

LG Pina

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Fiat
  5. Fiat Punto Typ 188