ForumFiat
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Fiat
  5. fiat ducato, kugellager fett drückt sich raus

fiat ducato, kugellager fett drückt sich raus

Themenstarteram 3. Mai 2009 um 19:44

hallo!

nach dem bremsenwechsel drückt sich hinten das fett raus, und auf einer seite ist das radlager kaputt gegangen. warscheinlich weil fett fehlte. die kappen auf der radnabenmutter sind nicht mehr die besten. was mich wundert ist das die felgen relativ warm werden ohne viel zu bremsen, die handbremse ist aber nicht zu viel gespannt. was meint ihr?

die andere seite lässt sich nicht so einfach drehen. damit mein ich wenn man die trommel mit schwung andreht, dreht sie nicht weiter, ist das normal? auch hier ist die handbremse nicht zu stramm. kann das sein das die belege sich erst ein bisschen einfahren müssen?

danke schonmal und hoffe ihr könnt mir helfen

Ähnliche Themen
13 Antworten
Themenstarteram 4. Mai 2009 um 15:11

kann mir vll. jemand bitte beschreiben wie fest ich die handbremse vorspannen darf? (trommel)

Hallo

Hinten mittig aufbocken und die Handbremse soweit nachstellen, das sie in der 3 ten - 4 ten Raste des Handhebels, die Räder auf beiden Seiten blockieren. Nach lösen nochmals prüfen, die Räder sollten in der gelösten Stellung nicht schleifen, sonst werden die Bremsen während der Fahrt heiß

Neue Bremsbeläge sollten an der Kanten leicht abgerundet werden, damit sie mit voller Fläche an den gelaufenen Trommeln oder Scheiben anliegen !!!

weiteres auf anfrage

MfG

puntomane

Themenstarteram 4. Mai 2009 um 21:39

danke für die antwort!:)

abgerundet hab ich da nix, aber wirklich schleifen tut da auch nichts (vom geräusch her) aber die trommel läst sich nicht andrehen, so das sie weiter dreht.

das kann doch auch an den radlagen liegen, oder?

ps: mit blockieren meinst du das man sie mit der hand nicht drehen kann?

und ich meine mit vorspanne das teil was in der trommel drin ist, das die bremse nach zieht

Hallo Dario

Du solltest dir schon im klaren sein, das an der Bremse Dein und Fremdes Leben hängen kann

D.h. Arbeiten an der Bremse setzt schon Fachwissen und Erfahrung voraus

Zur deinen Fragen: Wie es der Name schon sagt, Lagern die Räder auf Radlagern, der Reibungswiderstand gesunder Lager ist so gering, das du das Rad mit nem kleinen Finger gedreht bekommst und es nach Loslassen ein wenig nachläuft

das ganze funktioniert nur, wen die Bremsbacke keinen Kontakt mit der Trommel hat.

2. Frage: Vorspannen (Wie ich es zuvor beschrieben habe, Nachstellen bis beim Ziehen des Handbremshebels in der 3 ten - 4 ten Raste die Räder blockieren (Sich von Hand nicht mehr drehen lassen) Nach lösen des Handbremshebels müssen sich die Räder wieder frei drehen lassen

MfG

puntomane

Themenstarteram 6. Mai 2009 um 11:42

vielen dank für die erklärung!

ich habe elektromechaniker gelernt, war mir aber nicht sicher da ich mit trommelbremsen kaum erfahrung habe.

dann hab ich es ja richtig gemacht, es sind aber wohl die radlager hinüber.

ps: kann das sein das ich die radlager durch zu fest ziehen kaputt gedrückt habe? (meine antwort wäre nein, wollte nochmal andere meinungen hören). im autodata und einer anderen liste die ich habe steht das man die radnabenmutter 450 - 500Nm anziehen soll. das wäre ja SEHR fest. ist das so i.O.?

Hallo Dario

Radlager müssen ein definiertes Spiel (Je nach Größe ca. 0,5-3 Zehntel mm Spiel, zwecks Schmiermittelaufnahme bzw. Ausdehnung bei Temperatur aufweisen. Ein zu festes Anziehen zerstört die Lager aufgrund des Fehlens dieser Bedingungen in kurzer Zeit

Die von Dir genannten Anzugswerte zerstören nicht nur sofort die Lager und die Radnabe, Sie scheeren fast die Achse und währen wenn überhaupt nur mit einer 2 m langen Schlüsselverlängerung machbar.

MfG

puntomane

Themenstarteram 6. Mai 2009 um 21:53

mh. und warum steht in 2 programmen die ich hab das man die radnabenmutter 450-500Nm anziehen soll?

bei audi z.b. sind es 280Nm (vorne, wenigstens)

ist da ein unterschied von einer angetriebenen achse zu eine nicht angetriebenen?

edit: sind das dann selbst sichernde muttern? oder wie soll das gehen? da hängt ja das ganze rad dran, wenn die mutter abgeht dann geht das rad flöten.!

Themenstarteram 13. Mai 2009 um 1:09

wie zieht man denn jetzt die muttern richtig an?

Bei angetriebenen Achsen werden im PKW Bereich wird die Achsmutter normalerweise mit einem festen Wert angezogen (so um200-280NM) angezogen.Hier gibt es aber Ausnahmen speziell im Transporter und LKWbereich.Bei nicht angetriebenen Achsen muss zwingend ein Lagerspiel eingehalten werden.Lagerschraube mit passenden Werkzeu nur soweit anziehen bis sich die Scheibe hinter der Mutter noch mit einem Schraubenzieher seitlich bewegen lässt.Bei einem Anzug mit einem Wert von 400 NM ist das Lager mit sicherheit zerstört.Bei Erwärmung frisst dass Lager devenitiv und es kommt nicht selten vor,dass der Achsschenkelzapfen abschert mit Rad.

Themenstarteram 13. Mai 2009 um 15:32

aha, danke für antwort!

nur was ich nicht verstehe ist, wenn ich die mutter nicht fest anziehe, wieseo geht dann nicht irgendwann das rad ab?

edith´ frage: wie macht man es bei pkw´s bei nicht angetriebenen achsen? z.b. bei meinem 316i, der hat hinten trommelbremsen, muss ich da genauso vorgehen wie bei dem ducato?

ist bei deimen dreier das Gleiche.Diese Muttern müssen gesichert werden.Ich weiss nicht wie es bei deinem KFZ ist.Üblicher weise wird die Mutter versplintet aberauch selbstsichernde Muttern kommen gerne zu Einsatz.Bei Fiat ist es glaube ich ,dass ein ca3mm breiter und 1cm langer Schlitz im Achszapfen vorhanden ist.Hier muss dann die Spezialmutter verstemmt werden.Wenn du ein Foto von der vorhandenen angebauten Mutter reinstellen könntest kann ich dir da genaueres sagen.

Themenstarteram 13. Mai 2009 um 16:41

die am ducato haten einen schlitz in der achse und kanten die man in diesen schlitz reinschlagen konnte.

man lernt ja nie aus :eek:.

1. aber mein 316 hat hinterradantrieb. trotzdem nur so anziehen, wie beim ducato??

2. wie sieht es eigentlich bei einer nicht angetriebenen achse und scheibenbremsen aus?

Nee bei Hinterradantrieb Mutter so um 200-280 NM anziehen.Da zwischen den beiden Lager eine Buchse einbaut ist kann das Lager nicht beschädigt werden.Der hohe Wert ist aber notwendig da ja die Antriebskraft übertragen werden muss.Bei Scheibenbremsen und nicht angetriebener Achse muss Scheibe unter Mutter auch beweglich sein.Aber wie gesagt ist beim LKW meistens anders gelöst.Falls du mal was genaueres über Lagerspiele(Wälzlager) wissen möchtest kann ich dir mal einen kleinen Bericht schreiben.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Fiat
  5. fiat ducato, kugellager fett drückt sich raus