ForumFiat
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Fiat
  5. Fiat der totale Betrug

Fiat der totale Betrug

Fiat Freemont JC
Themenstarteram 23. August 2022 um 14:05

Hallo , ich fahre einen freemont 170ps Diesel Automatik AWD urban Lounge .2012 .

Heute bin ich fertig mit diesem Auto und auch mit der Marke Fiat . Bei 88tsd vier Radlager kaputt . 5mal bremscheiben und Beläge hinten gewechselt .2mal zahnriemen Service . Bei 236000 ist jetzt das Getriebe kaputt . Es gibt in ganz Österreich keine Firma zur Reparatur.Lt Fiat ist das Getriebe wartungsfrei, was aber nicht stimmt . Lt Hersteller des Getriebe sollte ab 60 tsd km das Öl gewechselt werden . Fiat empfiehlt das nicht und steht lt Werkstatt nicht im wartungsplan . Getriebe ist kaputt und der Wagen faktisch unbrauchbar .engeenering von Fiat äußert sich nicht mal dazu . Wenn alle 125tsd km der große Service empfohlen wird aber das Getriebe bei 236 tsd fertig ist und lt Fiat sein Ende erreicht hat , welchen Wert hat dann noch die Marke Fiat ? Für mich nur Schrott . Nie wieder Fiat . Auch kein Alfa kein Lancia nichts mehr . Alles Schrott . Im Lancia voyager ist das gleiche uralte us Getriebe wie im freemont verbaut . Da wird aber Wartung ab 80000 km vorgeschrieben . Die Marke Fiat speziell für freemont ist reiner Betrug

Ähnliche Themen
6 Antworten

Zitat:

@Paupa schrieb am 23. August 2022 um 14:05:32 Uhr:

Hallo , ich fahre einen freemont 170ps Diesel Automatik AWD urban Lounge .2012 .

Heute bin ich fertig mit diesem Auto und auch mit der Marke Fiat . Bei 88tsd vier Radlager kaputt . 5mal bremscheiben und Beläge hinten gewechselt .2mal zahnriemen Service . Bei 236000 ist jetzt das Getriebe kaputt . Es gibt in ganz Österreich keine Firma zur Reparatur.Lt Fiat ist das Getriebe wartungsfrei, was aber nicht stimmt . Lt Hersteller des Getriebe sollte ab 60 tsd km das Öl gewechselt werden . Fiat empfiehlt das nicht und steht lt Werkstatt nicht im wartungsplan . Getriebe ist kaputt und der Wagen faktisch unbrauchbar .engeenering von Fiat äußert sich nicht mal dazu . Wenn alle 125tsd km der große Service empfohlen wird aber das Getriebe bei 236 tsd fertig ist und lt Fiat sein Ende erreicht hat , welchen Wert hat dann noch die Marke Fiat ? Für mich nur Schrott . Nie wieder Fiat . Auch kein Alfa kein Lancia nichts mehr . Alles Schrott . Im Lancia voyager ist das gleiche uralte us Getriebe wie im freemont verbaut . Da wird aber Wartung ab 80000 km vorgeschrieben . Die Marke Fiat speziell für freemont ist reiner Betrug

Heute wird alles so gebaut damit es nicht so lange hält auch bei VW das selbe da gibts bei gewissen Modellen

keinen Scheibenwischer Motor nach 15 Jahren

Ich verstehe deinen Frust, der ist bei solchen Dingen hausgemacht. Automatikgetriebe benötigen immer einen Ölwechsel, auch wenn Wartungsfrei drauf steht. Anzugeben, das Getriebe sei Wartungsfrei, ist leider seit mehr als 15 Jahren gängige Praxis in der Automobilindustrie. Zum Beispiel Mercedes behauptet seit 1996, dass die Wandlerautomatik wartungsfrei ist, und hat sogar die Ablassschraube vom Drehmomentwandler entfernt. De facto werden die Getriebe durch die fehlende Wartung kaputt, jedoch sinkt die Total Cost of Ownership durch die entfallenen Wartungsarbeiten, was besonders für Fuhrparks in der Anschaffung eine wesentliche Rolle spielt.

Würde da jetzt nicht spezifisch Fiat die Schuld dafür geben, sondern eher der Werkstatt, welche nicht darauf hingewiesen hat.

Das gleiche übrigens auch für die hinteren Bremsscheiben, auch für den Freemont gibt es qualitativ hochwertige Ersatzteile von z. B. Brembo. Ich baue ja nicht fünf mal das gleiche Zeug ein, wenn's offensichtlich nicht lange zuverlässig funktioniert.

Nun ja, die meisten Autos erreichen nicht mal 200Tkm. Zudem ist der Freemont eigentlich kein Fiat, sondern nur umgelabelt.

 

Mein Lancia hat übrigens 355Tkm und schlägt bzgl. Zuverlässigkeit jeden Lexus. Also bitte nicht gleich Verallgemeinern...

Themenstarteram 24. August 2022 um 18:02

Was schreibst du da . Natürlich hat Fiat schuld . Fiat gibt seinen Werkstätten keinen wartungsplan für dieses Modell vor . Aber in den benzinern ist das gleiche Getriebe verbaut und da wird Wartung vorgeschrieben. Die Fiat vertragswerkstätten müssten bei allen die getriebewartung machen wenn es vorgeschrieben wäre .auf 60000km ca 700€ für die getriebespülung ist doch besser als ab 4000€ für ein Ersatz Getriebe . Am Problem mit den Bremsen ist die Werkstatt und Fiat schuld , da der Wagen mit falschen haltebolzen ausgeliefert wurde und die Werkstatt nicht einmal festgestellt hat das die bolzen zu gering im Durchmesser waren.Drs weiteren sagt sogar die fachwerkstatt das dieses Getriebe zu schwach ist für das Drehmoment des verbauten Diesel Motor .

Themenstarteram 24. August 2022 um 18:05

Zitat:

@lnaegeli schrieb am 24. August 2022 um 17:55:23 Uhr:

Nun ja, die meisten Autos erreichen nicht mal 200Tkm. Zudem ist der Freemont eigentlich kein Fiat, sondern nur umgelabelt.

 

Mein Lancia hat übrigens 355Tkm und schlägt bzgl. Zuverlässigkeit jeden Lexus. Also bitte nicht gleich Verallgemeinern...

Lancia welches Modell ? Der Lancia voyager hat die gleichen Probleme wie der freemont . Der freemont hat einen 2ltr Multijet Motor , aber ein amerikanisches Getriebe was seit 1990 gebaut wird . Fahrwerk vom Jeep Optik mit Fiat Logo . Was ist da umgelabelt wenn ein Fiat Motor drinne ist ? 355000 ohne speziellen Service . ?

Sicher gibt's einen Wartungsplan, nur sieht der den Getriebeölwechsel beim Diesel nicht vor. Seltsam, man könnte jetzt denken, dass die meisten Flottenfahrzeuge in Europa Diesel wären, was meine Aussage von oben weiter untermauert...

Du erwähnst die ganze Zeit, dass das Getriebe amerikanisch ist, als wäre das etwas schlechtes. Die Amis haben das Automatikgetriebe erfunden (GM), und bauen bessere und modernere Getriebe als die Europäer oder Asiaten. Aber das nur mal so am Rande.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Fiat
  5. Fiat der totale Betrug