Forum500
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Fiat
  5. 500
  6. Fiat 500C entleert sich

Fiat 500C entleert sich

Fiat 500 312
Themenstarteram 5. März 2021 um 21:15

Der Fiat 500C meiner Frau springt ständig nicht an. Batterie zu schwach ! Lade ich sie auf springt es an.

Lichtmaschine funktioniert, anlasser ist neu, Batterie ist 1 Jahr alt.

Letztes Jahr war mal das Massekabel unter der Batterie lose. Wurde neu befestigt.

Irgendwo ist doch da ein Massefehler oder ?

Habe jetzt schonmal gelesen das es vom Kabelbaum an der Heckklappe sein kein

Ein Fehler am Radio kann wohl auch der Grund sein.

Hat das selber Problem schonmal jemand gehabt ?

Ähnliche Themen
12 Antworten

Vielleicht ist das Massekabel korrodiert und deshalb wird die Batterie nicht mehr richtig geladen.

Das kann bei dem Fahrzeug scheinbar vorkommen.

Hast Du eine Möglichkeit, den Ladestrom der Batterie zu messen, wenn der Motor läuft?

Alternativ könntest Du dann auch den Entladestrom messen, wenn das Auto aus ist.

..jepp, hast Du die Möglichkeit selbst was zu pürfen und ggfsl. zu messen ?

(Einfache Meßgeräte gibt es für ca. 15€)

Themenstarteram 17. März 2021 um 19:05

Folgende Sachen habe ich jetzt am Auto gemacht. Ich habe die Batterie messen lassen. Bei voll geladenen Zustand zeigt die Batterie nur noch 34% an. Dann wurde gemessen ob es eine Quelle gibt die Strom zieht wenn das Auto aus und abgeschlossen ist (Negativ) ich habe zum testen eine neue Batterie eingebaut bekommen um zu kontrollieren ob es wirklich nur an einer defekten Batterie liegt. Juhu 2 Tage lang dachte ich ok gut es lag wirklich nur an einer defekten Batterie, das Auto springt die ganze Zeit an. Am 3. Tag morgens musste ich dann feststellen das der Fiat mal wieder nicht anspringt. Also lag es ja doch nicht an der Batterie. Gestern habe ich ein neues Massekabel eingebaut. Das alte sah wirklich nicht mehr gut aus. Die Hoffnung war groß. Mir wurde die andere Batterie wieder eingebaut. Auto ging super an. Haben es 10 mal hintereinander versucht,immer sprang das Auto problemlos an. Juhu Fehler gefunden es war das Massekabel. Heute morgen dann wieder die Enttäuschung, Auto geht wieder nicht an. Nur das klacken beim Schlüssel umdrehen. Es kann nicht nur daran liegen das ich die alte Batterie jetzt wieder drinnen habe. Ja ok die Batterie muss neu bei 34%. Aber gestern hat es doch funktioniert. Und die ganz neue Batterie hatte sich entleert. Öde ich die Batterie nachts auf springt das Auto normal an. Was soll ich noch machen ? Anlasser neu, kein fehlerstrom, Massekabel neu, mit neuer Batterie wurde versucht, lichtmaschiene wurde gemessen und ist nicht defekt. Hat noch jemand eine Idee ? ??

Ich würde

- den Ruhestrom messen (Auto abschließen, 15 Minuten warten und dann messen)

- den Ladestrom bei laufendem Motor messen

- Schauen ob die Innenbeleuchtung aus ist, auch im Kofferraum, falls dort eine Lampe ist

- leuchtet das Bremslicht evtl. - auch nur zeitweise- bei ausgeschaltetem Auto? Wenn der Schalter defekt ist zieht das Bremslicht die Batterie auch schnell leer.

Themenstarteram 18. März 2021 um 9:25

Ruhestrom wurde schon gemessen.

Es bleiben keine Leuchten oder sonstiges beim abgeschlossenen Zustand an. Die Messung lag bei 0,003 A.

Der Ladestrom war auch perfekt.

Ist es korrekt, dass die alte Batterie drin ist?

Wenn Ja, diese dürfte wirklich durch sein, wenn sie nach vollständiger Erhaltungsladung nur bei 34% der Kapazität ist.

Themenstarteram 18. März 2021 um 10:45

Ja die alte Batterie ist wieder verbaut. Aber das selbe Problem war ja mit der neuen Batterie die testweise verbaut war. Ok klar wenn es das Massekabel schuld war und die Batterie dadurch kaputt gegangen ist ist der Fehler mit dem neuen Massekabel zwar behoben. Aber mit der alten Batterie macht das dann natürlich keinen Sinn. Dann werde ich jetzt eine neue Batterie einbauen und dann mal schauen wie es ist.

Themenstarteram 18. März 2021 um 21:10

Ich habe heute eine neue Batterie eingebaut. Auto ging nicht an. Wir haben nochmal gemessen. Es gibt doch eine starke Stromquelle. Und zwar muss es was sein was über die Sicherung F36 läuft. Also Diagnoseanschluss, Autoradio,Klimaanlage und EOBD.

Das Autoradio habe ich ausgebaut. An dem liegt es aber nicht. Diagnoseanschluss und EOBD können es normal auch nicht sein.

Bleibt nur noch die Klimaanlage ??

zieh doch mal die Sicherung einfach und beobachte weiter! Erst dann würde ich nach und nach das Geraffel lahmlegen, Autoradio liegt aber am nächsten.

Hängt am Radio vielleicht noch etwas dran? Verstärker, Bluetooth-Box, Antennenverstärker, ..?

Die können evtl. unabhängig vom Radio nicht in den Ruhezustand gehen.

Ich glaube den Standbystrom nicht. Die ziehen eher 30 mA oder etwas mehr. Aber deutlich mehr als 3mA

Der Ruhestrom liegt normalerweise bei etwa 17 mA. - siehe Bild -

Der Akku nach ca. 7 Jahren ist austauschreif, da der Ri (Innenwiderstand) sich zum nagelneuen Akku ( < 3 mOhm) bereits auf das 4 fache erhöht hat (11,6 mOhm ) ... deshalb ERSETZEN !

Fiat 500 C aus 6/2015
Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Fiat
  5. 500
  6. Fiat 500C entleert sich