ForumVerkehr & Sicherheit
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Feinstaub Benzinmotoren sind jetzt die Benziner dran?

Feinstaub Benzinmotoren sind jetzt die Benziner dran?

Themenstarteram 27. März 2012 um 19:38

Frontal 21  Dienstag 27. März 2012 ZDF 21 Uhr

 

 

Feinstaubgefahr aus Benzinmotoren - Grenzwerte für schmutzige Benziner?

 

Moderne Benzin-Motoren mit Direkteinspritzung verschärfen das Feinstaubproblem in Ballungszentren. Das hat der ADAC in einer Langzeituntersuchung festgestellt. Danach liegen die meisten Benzin-Direkteinspritzer mit der Anzahl ihrer ausgestoßenen ultrafeinen Rußpartikel über dem geltenden Dieselgrenzwert Euro 5 - und sind damit schädlicher für die Gesundheit als moderne Diesel. Kritiker fordern deshalb, dass mit Einführung der Abgasnorm "Euro 6" im Jahr 2014 für moderne Benzin-Direkteinspritzer die gleichen Grenzwerte gelten wie für Diesel-Fahrzeuge. Doch der Entwurf der EU-Kommission sieht eine Übergangsfrist bis 2018 vor. Auch die Autohersteller treten auf die Bremse.

 

Frontal21 berichtet über die Feinstaubgefahr aus Benzinmotoren - und warum Autohersteller und Politiker die dramatischen Gesundheitsfolgen ignorieren.

Beste Antwort im Thema

Zitat:

Original geschrieben von Pepperduster

Das hat der ADAC in einer Langzeituntersuchung festgestellt.

Immer wieder schön, wie sich der ADAC für die Interessen seiner Mitglieder der Automobilindustrie / des Staates einsetzt.

Wieder ein Grund diesen Zirkusverein nicht zu unterstützen.

102 weitere Antworten
Ähnliche Themen
102 Antworten
am 27. März 2012 um 19:39

Wofür gibz es G Kat s?!:D

am 27. März 2012 um 19:39

is meiner eine dreckschleuder?

149g CO2 auf 100km?

am 27. März 2012 um 19:41

...wen du mit 8800Umins fährst dann schon:D

am 27. März 2012 um 19:41

davon reden wir mal besser ned ;)

am 27. März 2012 um 19:43

Ich fahr Fahrrad:p:D

Themenstarteram 27. März 2012 um 19:43

Zitat:

Original geschrieben von Hondajunkie

is meiner eine dreckschleuder?

 

149g CO2 auf 100km?

Es geht hier wohl nich um CO² sondern um die Feinstaubbelastung, mal abwarten was in der Sendung gebracht wird, ich vermute jetzt wird eine neue Sau durchs Dorf getrieben um letztenlich Kasse zu machen. Was beim Diesel geklappt hat funktioniert dauch beim Benziner Wette?

 

Mehr nach der Sendung

Ohne Wertung nur zur Info...

http://de.wikipedia.org/.../Direkteinspritzung?...

Zitat:

Durch die direkte Einspritzung kann eine Ladungsschichtung erreicht werden, wodurch der Motor mit Sauerstoffüberschuss im optimalen thermodynamischen Betriebspunkt betrieben werden kann, was insbesondere im Teillastbereich den Wirkungsgrad erhöht. Daraus resultieren ein geringerer Verbrauch und eine geringere Kohlendioxid-Emission. Nachteilig ist die Partikelbildung im Abgas (Feinstaub), weil kein homogenes Kraftstoff-/Luftgemisch vorliegt.

http://www.zeit.de/auto/2011-07/benziner-partikelfilter

Zitat:

Das zeigt eine Untersuchung, die der ADAC im Auftrag der Deutschen Umwelthilfe (DUH) und des ökologisch ausgerichteten Verkehrsclubs Deutschland (VCD) vorgenommen hat. Ihr zentrales Ergebnis, so teilten die beiden Verbände mit: Zwei repräsentativ ausgewählte Benziner mit Direkteinspritzung – ein VW Golf 1.2 TSI und ein BMW 116i – überschritten die Partikel-Grenzwerte, die für Diesel-Pkw gelten, vor allem im heißen Zustand um ein Mehrfaches.

Das mit den Partikelfiltern ist Augenwischerei. Davon wird es eher schlimmer mit den lungengängigen Partikeln.

Ich finde, man sollte diese Direkteinspritzer komplett verbieten.

am 27. März 2012 um 19:46

Dann kommen halt die Vergaser wieder:D

und in 20 Jahren sehen die Autos dann soooooo aus:p

am 27. März 2012 um 19:48

Zitat:

Das mit dfen Partikelfiltern ist Augenwischerei. Davon wird es eher schlimmer mit den lungengängigen Partikeln.

Warum ?

 

Gruß SRAM

Zitat:

Original geschrieben von Pepperduster

Das hat der ADAC in einer Langzeituntersuchung festgestellt.

Immer wieder schön, wie sich der ADAC für die Interessen seiner Mitglieder der Automobilindustrie / des Staates einsetzt.

Wieder ein Grund diesen Zirkusverein nicht zu unterstützen.

Zitat:

Original geschrieben von SRAM

Zitat:

Das mit dfen Partikelfiltern ist Augenwischerei. Davon wird es eher schlimmer mit den lungengängigen Partikeln.

Warum ?

 

 

Gruß SRAM

Weil die großen groben Partikel im Filter zu feinsten Partikel verbrannt werden, die kommen noch viel weiter in die Lunge wie den Ruß den man früher mit der Kehrschaufel hinterm Auto zusammen kehren konnte. Die Partikel hören nicht auf zu existieren nur weil ein Partikelfilter im Auto ist. Bei der Regneration kommt da doch wieder eine ganze menge an Feinstaub hinten raus. Da ist das Taschentuch nicht mehr weiß, da ist das genauso schwarz.

Zitat:

Original geschrieben von SRAM

Zitat:

Das mit dfen Partikelfiltern ist Augenwischerei. Davon wird es eher schlimmer mit den lungengängigen Partikeln.

Warum ?

Bei fehlendem Filter haben die kleineren Partkel mehr Gelegenheit, sich an größere zu binden. Bei Partikelfiltern werden größeren Partikel rausgefiltert, die kleineren aber durchgelassen. Diese können sich dann nicht mehr an die etwas größeren nicht lungengängigen Partikel heften und das macht sie gefährlicher.

Dazu kommt der Vorgang bei der Regeneration, den mein Vorredner gut beschrieben hat.

Aber wie gesagt: Man sollte Direkteinspritzer generell verbieten. Diesel können mit Wirbelkammern und Benziner mit Saugrohreinspritzung betrieben werden.

Das zeigt das die mal wieder keine Ahnung haben, weil in der Euro 5 müssen Diesel wie Otto den gleichen Grenzwert erfüllen für die Partikelmasse (PM).

Bei der Partikelanzahl wird aktuell ein Monitorring vorgenommen, d.h. die Werte werden gemessen und gemeldet, aber es gibt noch keinen Grenzwert. Das wurde früher auch schon so gemacht, so bekommt man eine Datenbasis auf der man Entscheiden kann.

Weil man kann nicht willkürlich irgendwas festlegen wovon man nichts weiß.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Feinstaub Benzinmotoren sind jetzt die Benziner dran?