ForumAußenpflege
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Außenpflege
  6. Feine Haarkratzer trotz 2 Eimer-Methode

Feine Haarkratzer trotz 2 Eimer-Methode

Themenstarteram 31. Mai 2019 um 21:18

Moin,

ich habe im Feb. ein neues Auto in weißer Unilackierung gekauft. Und von Anfang an nur Waschbox mit der 2 Eimer-Methode (Gridboard) inkl. Microfaserwaschhandschuh. Vorwäsche mit der Foam Snow und Hochdruckreiniger. Waschen und dann abtrocknen mit einem Orange Baby. Den Waschhandschuh ordentlich gereinigt und auch gewechselt nach der 2-Abschnitt-Methode (Oben und Unten). Eigentlich so wie in dutzenden YouTube-Videos auf die selbe Art gezeigt.

Ich habe das Auto bisher ein paar mal gewaschen. Durch Zufall ist mir an der Tankstelle durch einen ungünstigen Lichteinfall aufgefallen, dass man bei ganz nahem hinsehen überall ganz feine Haarkratzer sieht. Aber nur aus der Nähe!!! Gehe ich einen Meter vom Fahrzeug weg sieht man nichts!!!

Ich ziehe mal als Fazit, dass jede Art von Waschen im grunde den Klarlack irgendwie beschädigt. Bei der Handwäsche nicht so wie in der Waschanlage. Wie seht ihr das?

Beste Antwort im Thema

Wasserreste wegtupfen!? Vom Auto!? Nehmt es mir bitte nicht übel und mir ist vollkommen klar, dass hier absolute Pflegeenthusiasten unterwegs sind aber ist das nicht alles total übertrieben?

Habt ihr im normalen Fahrbetrieb und Alltag, der den Autolack bestimmt immer mehr strapaziert als eine einigermaßen gewissenhaft durchgeführte Wäsche - ich denke hier an das Risiko von Steinschlägen, Dauerregen, Hagelschlag, Neuschnee im Winter der anschließend gefriert, wochenlange Trockenheit mit Staubkörnchen in allen Karosseriefugen, brüllende Hitze und sengende Sonne im Sommer, Baumharz, Blütenpollen, Vogelschiss etc. pp... - nicht immer furchtbar Panik um das gute Stück? Für Pflegeenthusiasten muss das doch alles die totale Apokalypse für das Fahrzeug sein. Wenn der Zustand von Microfasertüchern und deren mehr oder weniger vorhandene Flauschigkeit schon als Risiko eingestuft wird, kann ich mir nicht vorstellen, dass ihr die oben genannten Risiken ganz entspannt ertragen könnt.

Ich will hier niemanden kritisieren, jeder soll sein Fahrzeug so pflegen wie er möchte; ich persönlich halte mich auch für pingelig was die Fahrzeugpflege angeht. Sobald der Wetterbericht ein paar Tage gutes Wetter ansagt bin ich in der Firma immer der erste mit einem gewaschenen Fahrzeug. Ich nutze nur Textilwaschanlagen, in 9 von 10 Fällen Mr. Wash und bin bisher immer zufrieden gewesen. Bei Abgabe der Fahrzeuge waren die Verkäufer immer begeistert vom Lackzustand, obwohl ich bei durchschnittlich 4 - 5 Jahre Haltedauer nie poliert oder aufbereitet habe. Nach euren Maßstäben waren meine Fahrzeuge bzw. deren Lack wahrscheinlich aber komplett ruiniert.

Ich verstehe total, dass es Spaß machen kann, seine Freizeit mit der Fahrzeugpflege zu verbringen und das als Hobby anzusehen aber sich total verrückt machen würde ich mich bei aller Liebe nicht. Es ist ein Auto... auf Showroom-Niveau was offenbar immer euer Anspruch ist, wird man ein im normalen Alltag genutztes Auto, das pfleglich und vernünftig behandelt aber täglich genutzt wird, nur schwer halten können. Irgendwas (siehe Umwelteinflüsse) ist doch immer... - Hat man wirklich diesen Anspruch (Neuwagenzustand ein Leben lang) stelle ich mir das im normalen Fahrbetrieb total stressig vor weil man immer Panik um das gute Stück hat. Oder?

Allen ein schönes Wochenende, das Pfingstwetter wird gut. Ideal um heute Nachmittag nochmal kurz durch die Waschanlage zu rollen ;) :):cool:.

46 weitere Antworten
Ähnliche Themen
46 Antworten

Hallo Bastian, dieses Sonax Produkt enthält vermutlich kaum Polierkörper, dafür aber Silikone. Das bedeutet, daß der Effekt nur ein oder zwei Wagenwäschen anhält. Mit Kratzerentfernung hat das nichts zu tun. Einen gewissen Placeboeffekt kann man dieser Sache aber nicht absprechen.

Gruss

Thomaswi

Themenstarteram 2. Juni 2019 um 16:29

Hast du eine milde Empfehlung für mich?

Willst du von Hand polieren? Dann musst du dir um die Abrasivität keinen Kopf machen - da ist dein Arm der begrenzende Faktor. Für die Handpolitur würde ich die Meguiars Ultimate Compound empfehlen.

Zitat:

Zitat:

@AMenge schrieb am 1. Juni 2019 um 08:24:09 Uhr:

Nö, so ist das keineswegs. Man kann ein Auto problemlos einmal im Jahr maschinell polieren ohne Angst haben zu müssen, dass der Klarlack weg ist.

 

Die Sache ist doch eigentlich ganz einfach. Wenn ich ein Lackbild habe, das mich stört, dann bringe ich den Lack in einen Zustand, der mir gefällt. Das geht selbstverständlich auch bei Daily Drivern. Außerdem haben für mich Steinschläge im Frontbereich nichts damit zu tun, wie der Gesamtzustand des Lacks ist.

In meiner Aussage steht nix gegenteiliges. Für mich gehören Steinschläge und sehr kleine, tiefere Kratzerchen aber zur Beurteilung des Gesamtzustandes dazu. Perfekt geht da nach wenigen km schon nicht mehr. Und vom perfekten Auto sollte man Abstand nehmen, das gibt es nicht - teilweise noch nicht mal, wenn die Dinger vom Band laufen. Und nur das wollte ich dem TE mitteilen. Ihm also Mut zusprechen.

 

Polieren, um den Zustand zu VERBESSERN, das kann man immer. Gerade mit ner Finish Politur nimmt man nur wenig Klarlack weg.

Wieviel Klarlack nimmt man dann mit einer abrasiven Politur weg @Xanderhi?, (deine Bemerkung hört sich für mich nach Halbwissen an :o).

Meinen "Dicken" hab ich nun 15 Jahre,min.1x im Jahr bekommt er eine Prof.Lackpflege (nicht nur mit Politur drüber "gehen" :D. Fast 10 Jahre hat es gedauert bis ich alle HANDWÄSCHE KRATZER vom Vorbesitzer weg hatte.Man staune, es ist immer noch der erste Lack und sogar der "Klarlack" ist noch der Werkseitige.Panik mache von Halbwissenden !.

@TE einen Lack kann man gleich ab Werk Polieren (bearbeiten) nur bei nach Lackierungen vom Lackierer sollte man mit der Bearbeitung des Fahrzeuglacks 6-8 Wochen warten.

Und ein Fahrzeug lack wird nicht Poliert in dem man mit Politur "drüber geht".

Die Microkratzer an deinem Lack rühren von einer falsch angewandten Handwäsche her !

Themenstarteram 2. Juni 2019 um 19:03

@carcosmetik...Ich habe die Handwäsche nach besten Wissen und Gewissen durchgeführt. So wie x-mal im Netz gezeigt oder beschrieben. Als Dipl Ing bin ich da sehr penibel...

@AMenge: Danke für den Tipp.

Die Microkratzer sind auch nur bei einem bestimmten Lichteinfall und bei ganz nahmem Blickwinkel auf dem "Klarlack" festzustellen. Ich war in der Stadt heute unterwegs und habe diese "Kratzer" an jedem Auto ausmachen können.

Ich vertrete daher auch folgende Meinung. Selbst mit der besten Vorwäsche hast Du immer noch einen Grauschimmer auf dem Lack. Was nichts anderes ist wie u. a. feiner gemahlener Sand (Staub) . Den reibt man sich mit dem Microfaserhandschuh bei der Hauptwäsche vom Lack. Da kannst Du noch so am Gridboard im Schmutzeimer rumreiben. Die Microfasern verreiben den Schmutz schon auf dem Lack und hinterlassen so ihre Microspuren im Klarlack. Da wird auch nichts zw. die Fasern in den Handschuh hochgezogen.

Fazit:

100% bekommt man selbst mit der besten Vorwäsche nicht vom Lack. Ob Handwäsche oder Waschstraße mit textilen Lappen. Jeder Waschvorgang, so penibel wie nur möglich, hinterläßt seine Spuren über kurz oder lang auf dem Lack.

Zitat:

@Bastien232 schrieb am 2. Juni 2019 um 19:03:23 Uhr:

@carcosmetik...Ich habe die Handwäsche nach besten Wissen und Gewissen durchgeführt. So wie x-mal im Netz gezeigt oder beschrieben. Als Dipl Ing bin ich da sehr penibel...

@AMenge: Danke für den Tipp.

Die Microkratzer sind auch nur bei einem bestimmten Lichteinfall und bei ganz nahmem Blickwinkel auf dem "Klarlack" festzustellen. Ich war in der Stadt heute unterwegs und habe diese "Kratzer" an jedem Auto ausmachen können.

Ich vertrete daher auch folgende Meinung. Selbst mit der besten Vorwäsche hast Du immer noch einen Grauschimmer auf dem Lack. Was nichts anderes ist wie u. a. feiner gemahlener Sand (Staub) . Den reibt man sich mit dem Microfaserhandschuh bei der Hauptwäsche vom Lack. Da kannst Du noch so am Gridboard im Schmutzeimer rumreiben. Die Microfasern verreiben den Schmutz schon auf dem Lack und hinterlassen so ihre Microspuren im Klarlack. Da wird auch nichts zw. die Fasern in den Handschuh hochgezogen.

Fazit:

100% bekommt man selbst mit der besten Vorwäsche nicht vom Lack. Ob Handwäsche oder Waschstraße mit textilen Lappen. Jeder Waschvorgang, so penibel wie nur möglich, hinterläßt seine Spuren über kurz oder lang auf dem Lack.

Jeder !!, Pflegt sein Fahrzeug nach besten Wissen und Gewissen, sogar solche die 2x im Jahr ihr Fahrzeug mit "Füllpampe" und Polierwatte Polieren.

Dein Fazit,da bin ich aber sowas von bei dir ;), "Jede Berührung am Fahrzeug lack hinterlässt ihre Spuren, um so intensiver/ liebevoller diese Berührungen um so tiefer die Kratzer !.

Ich bin zwar kein Ing.aber Fahrzeug Aufbereiter (mit Herzblut und Leidenschaft) nun seit 384 Monaten, da wo es bequem ist (nicht im Kreuz schmerzt) Motorhaube Kofferraum Deckel und bei flachen Fahrzeugen, oder großen Personen das Dach, hier finden sich die meisten Lackdefekte (Kratzer), hier wird gerieben,gerieben und gerieben,bei einer "Vorwäsche" mit dem Gartenschlauch.

Dein Problem, nicht nur deins, ist die Vorwäsche, je mehr "Verunreinigungen" nach der Vorwäsche am Lack zurück bleiben um so wahrscheinlicher ist es diese beim Waschen auf dem Lack zu verreiben wodurch die Microkratzer entstehen, sind die "Sandkörner" größer gibt es richtig tiefe Kratzer welche selbst mit einer abrasiven Politur nicht heraus geschliffen werden können.Solche "defekte" kann selbst die schlechteste Waschstraße nicht erzeugen !

Hör doch endlich mal mit deiner bescheuerten Panikmache in Sachen Handwäsche auf! Du bist offenbar nicht in der Lage, zwischen guter und schlechter Handwäsche zu differenzieren und unterstellst jedem Neuling erstmal, dass Handwäsche etwas ganz böses sei. Und diese Unterstellung ist schlicht falsch.

Zitat:

Hör doch endlich mal mit deiner bescheuerten Panikmache in Sachen Handwäsche auf! Du bist offenbar nicht in der Lage, zwischen guter und schlechter Handwäsche zu differenzieren und unterstellst jedem Neuling erstmal, dass Handwäsche etwas ganz böses sei. Und diese Unterstellung ist schlicht falsch.

Dann sage du uns bitte woher die "defekte" beim Lack des TE kommen!!, wohl möglich von einer Waschstraßen Nutzung!!??.

Ich weis (denke ich :D) um die Umsetzung einer fachgerechten Handwäsche, nur ist mir der hierfür aufzubringende Zeitaufwand viel zu hoch und steht in keiner Relation (hier denke ich zu sehr geschäftlich),ebenfalls die "Schäden" einer Nachlässigkeit viel höher sind.

@TE, bevor man nicht weis woher die Micro Kratzer her rühren, kann man sich jeden Gedanken an einer defekt Beseitigung sparen, "Einsicht ist der beste Weg zur Besserung ;) !.

Halte dich an @AMenge,der weis bekanntlich a.menge :D vor allem seine Produkt Empfehlungen sind der "Hammer" :D :D.

@AMenge, wir können die gegenseitigen Anfeindungen ohne Ende fortführen, auch für dich gilt,Einsicht ist der beste Weg zu Besserung, du bist viel zu klein um mir an den Karren ....... ;)., oder du sagst uns jetzt woher die Lack Defekte des TE herrühren !! ;)

Du bist zu dumm, die einfachsten Aussagen zu verstehen.

Zitat:

Du bist zu dumm, die einfachsten Aussagen zu verstehen.

Du hast meine Frage nicht verstanden / beantwortet, was ist bitte der Verursacher der Haarkratzer des TE,eine fachgerechte oder unfachgerechte Hand-Vorwäsche ??!! :o.

Und genau darum geht es mir, nicht der Wille allein sind ausreichend um eine Fachgerechte Hand Wäsche umzusetzen.Aber um es verstehen zu können braucht man Praxis, welche dir bekanntlich auch nach eigener Aussage fehlt.

Zur Fachgerechten Pflege gehört auch Wissen um diese in der Praxis umsetzen zu können,und hier liegt der Hase begraben, es scheitert immer an der fachgerechten Umsetzung !!.

Die Wahrscheinlichkeit auf Grund von fehlendem Wissen/Erfahrung sich den Lack zu ruinieren ist viel größer als die Nutzung einer GUTEN Waschstraße, nicht alle Waschstraßen sind böse und viel, viel besser als eine fachlich falsch umgesetzte Handwäsche !!

Das "Dumm" nehme ich gerne an,ich weis ja von wem es kommt :D,wenn ich "schlau" wäre, würde ich Hand gepflegte Fahrzeuge generell ablehnen,diese machen richtig, richtig viel Arbeit und sind IMMER teurer als solche die "leider nur durch die Waschstraße" laufen,das ist leider "fast" täglich meine Praxis !!

Beantworte bitte meine Frage,woher rühren die Lackdefekte des TE??,oder lass es einfach,dir fehlt hierfür sicher die Erfahrung ! ;)

Es ist schon erstaunlich, dass die Threads hier immer solange gut laufen bis du dich einmischt. Du gibst keinerlei Ratschläge sondern lässt nur permanent raushängen, dass du der einzig wahre Aufbereitergott bist und alle anderen keine Ahnung haben.

Wenn du nicht helfen willst, dann lass es bleiben aber zerstöre hier nicht einen Thread nach dem anderen.

Hey @carkosmetik

 

Meiner kam aus dem Werk, hatte da schon viele, viele feine Haarlinienkratzer. Frage an dich: waschen die bei Audi im Werk per Hand?

Zitat:

Es ist schon erstaunlich, dass die Threads hier immer solange gut laufen bis du dich einmischt. Du gibst keinerlei Ratschläge sondern lässt nur permanent raushängen, dass du der einzig wahre Aufbereitergott bist und alle anderen keine Ahnung haben.

 

Wenn du nicht helfen willst, dann lass es bleiben aber zerstöre hier nicht einen Thread nach dem anderen.

Weil alle dann nur deine Tipp,s befolgen/sollen !!??.

Hier geht es einzig um das Problem des TE woher seine Haarkratzer kommen,alles andere hast du hinein interpretiert !!!.

Woher also kommen die Microkratzer ???, zeige doch mal was du an Praxis Erfahrungen hast, die Frage wurde zumindest von dir noch nicht beantwortet !!.

Dir geht es in jedem Thread nur darum mir an den Karren.., Fragen werden nur in Verbindung mit Produkt Empfehlungen von deiner Hausmarke beantwortet, diese wohl die "Lösung" für alle Pflege Probleme sind auch wenn falsch abgewandt !!??.

Könntest Du bitte mal so zitieren, dass man sieht, wen Du zitierst? Die ständige Suche ist ekelhaft.

wann wird dieser User carkosmetik endlich für mal gesperrt,er macht andauernd neue Themen kaputt und verhält sich wie ein Oberwichtigtuer!!

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Außenpflege
  6. Feine Haarkratzer trotz 2 Eimer-Methode