ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Fehlerhaftes Ersatzteil (INA Wasserpumpe nach ca. 8000KM undicht), haftet der VK, Erfahrungen?

Fehlerhaftes Ersatzteil (INA Wasserpumpe nach ca. 8000KM undicht), haftet der VK, Erfahrungen?

Themenstarteram 28. August 2019 um 10:33

Hallo,

ich weiß nicht, ob dass das richtige Forum ist, wenn nicht, bitte löschen oder verschieben.

Zum Thema:

Ich habe letztes Jahr bei einem Ebay Händler einen INA Zahnriemenkit mit Wasserpumpe für meinen A4 TDI (AVF) geordert (im Juni 2018) und im Oktober (2018) eingebaut, nach ca. 8000km verlor ich Wasser, nach genauem Check ist es die Wasserpumpe, da könnte man schon kotzen... zumal es kein Golf ist, bei dem es noch leichte Arbeit ist, die WAPU zu wechseln, beim A4 muss man die Front demontieren (die berühmte Wartungsstellung), um überhaupt am Zahnriemen arbeiten zu können.

Es geht jetzt zum Einen darum, ob der Händler Schadenersatzpflichtig ist und das nicht nur für eine Ersatzpumpe, sondern auch, für die unnötige Arbeit, die nun ein 2. Mal gemacht werden muss..

Bin grade am Suchen, ob es da so ähnliche Fälle gibt, damit ich eine Grundlage habe, dem Händler auf die Eisen zu steigen..

Aber vielleicht hat da schon jemand Erfahrungen gemacht und weiß, was da rechtlich möglich ist.

Danke für Tipps :)

Beste Antwort im Thema

Selten so viel Bullshit wegen einer WASSERPUMPE gelesen .

Was sagt denn der Händler dazu ? Hat mit dem schon mal wer gesprochen ?

Und so viel Arbeit ist das auch nicht den Klimbim da vorne wegzumachen.

Schau erstmal woran es liegt. Da kann vieles beim Einbau schief gehen . Dichtfläche nicht sauber oder Kanten drinne. Beim einbau Dichtung beschädigen und und und.

Fachgerecht eingebaut . Daran wird es scheitern . Ich behaupte mal frech, das die Schrauben alle nicht mit den dafür vorgesehen Drehmoment (alles mit Drehmomentschlüssel ) angezogen wurden.

Nur weil man es mal gelernt hat, heißt es nicht , das es fachgerecht verbaut wurde.

 

Ich für meinen Teil würde gucken woran es liegt . Wenn die Pumpe defekt ist , den Händler dazu bewegen mir ein neues Kit zu schicken und Bums wieder zusammen .

Gruss

30 weitere Antworten
Ähnliche Themen
30 Antworten

Zitat:

@golfmanhattan schrieb am 29. August 2019 um 01:19:15 Uhr:

 

Rechtsstreit kostet nicht nur Geld, was schlimm genug wäre, sondern auch Nerven. Dazu dauert das gern mal ein Jahr oder mehr.

Wenn man so lange auf das Auto verzichten kann :D

 

Was das Anziehen von Schrauben angeht kann ich ein schmerzhaftes Lied singen. Wenn es ginge würden einige Kollegen den langen Innensechskant noch um einige Meter verlängern.

Vor einigen Wochen ist mit beim Öffnen einen M8x20 beim öffnen abgerissen. :D Das Knarren beim Aufdrehen war schon bei den ersten Schrauben verdächtig.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Fehlerhaftes Ersatzteil (INA Wasserpumpe nach ca. 8000KM undicht), haftet der VK, Erfahrungen?