Forum A4 B6 & B7
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A4
  6. A4 B6 & B7
  7. Fehler P0234 Ladedruckregelung - Regelgrenze überschritten

Fehler P0234 Ladedruckregelung - Regelgrenze überschritten

Audi A4 B7/8E
Themenstarteram 14. November 2014 um 11:34

Wir haben einen Audi A4 8E BPW-Motor Automatik 140PS Bj. 2007 200 tkm.

Der Wagen läuft ruhig, beschleunigt ausreichend, ruckelt nicht und bringt auch die angegebene Höchstgeschwindigkeit.

Seit einigen hundert Kilometern leuchtet plötzlich - meist beim Beschleunigen über 130 kmh, 3300 UPM - die Vorglühkontrolllampe auf und die Beschleunigung bricht ab. Nach einem Neustart ist alles normal. Nach mehrmaligem Vorfall leuchtet auch die Abgaskontrollleuchte auf.

Bisher haben sich drei Werkstätten an dem Problem versucht:

Werkstatt 1 hat folgende Fehler ausgelesen:

P0234 - Regelgrenze überschritten - sporadisch (Ladedruckregelung)

P2196 - Signal zu fett - sporadisch (Bank 1 Sonde 1)

Daraufhin wurde der Druckwandler - 8E0 906 627 C - erneuert und der Turbolader untersucht (unverdächtig!).

Da das Fahrzeug (vorher schon?) verstärkt grauweißen Rauch ausstieß und Werkstatt 1 nicht weiter wusste, untersuchte Werkstatt 2 das ganze ohne einen Fehler zu finden. Den Fehler weiter zu suchen würde zu aufwändig und teuer und wäre angesichts des Fahrzeugalters nicht ratsam!

ES GAB DANN ABER IN DER FOLGE KEINE RAUCHENTWICKLUNG MEHR!!! Auch keine Probleme mit Notlauf und keine Fehlermeldung. Der Wagen fuhr wenige hundert Kilometer einwandfrei.

Dann das gleiche Problem wie oben beschrieben.

Werkstatt 3 hat folgende Fehler ausgelesen:

P0234 - Ladedruckregelung - Regelgrenze überschritten - statisch

P0113 - Geber 1 für Ansauglufttemperatur - Signal zu groß - sporadisch

P0238 - Geber für Ladedruck - Signal zu groß - sporadisch

Daraufhin wurde das Ladeluftsystem geprüft (oder soll geprüft worden sein)

und das Magnetventil/Wandler erneut getauscht. Es erfolgte der Hinweis: "bei weiteren Problemen mit der Motorkontrolllampe muss evtl. der Turbolader ersetzt werden".

150 km später trat der Fehler erneut auf bei ca. 130 kmH im Beschleunigungsvorgang.

Fehlerspeicher P0234

Seitdem fahre ICH den Wagen probehalber und versuche die Störung einzugrenzen. Bei mir trat der Fehler gestern einmal auf, seltsamerweise erstmals bei 100 kmh und ohne nennenswerte Beschleunigung (wieder P0234). Alle weiteren Versuche den Fehler zu provozieren - mehrfache Beschleunigung von 80 kmH auf 160/180 kmh in Automatikstufe S - blieben ohne Wirkung.

Jetzt meine Fragen:

Kann ein verstopftes EGR/AGR-Ventil diesen Fehler verursachen? (Ich meine nicht, denn bei meinem T4 hatte die Verschlammung des Ansaugtraktes eine permante Leistungsminderung zur Folge, keine spontanen Fehler). Sicherlich ist es aber mal sinnvoll, nach 200tkm dort nachzuschauen.

Unter

http://www.zawm.be/kfz/Texte/Motoraussetzer.pdf

habe ich gelesen,

"dass der Unterdruck bei der Fahrt mitunter unterhalb 400 mBar sank, wodurch der Ladedruck anstieg und die Motorregelung durch Reduzierung der Kraftstoffmenge und Ansteuerung der EGR-Motors versuchte den zu hohen Ladedruck zu senken, was zu Motoraussetzern führte. Es stellte sich heraus, dass ein undichter Unterdruckspeicher die Ursache für die Kundenbeanstandung war". Das bezog sich allerdings auf mehrere aufgetretene Fehler.

Gibt es beim A4 BPW einen Unterdruckspeicher? Ist das etwa der am Unterdruckwandler sitzende Dämpfer 038 129 807, sieht ja aus wie ein kleines Ausgleichsgefäß (Speicher)?

Das Problem des Fehlers P0234 wird im Internet recht häufig angesprochen, aber entweder endet das meistens mit dem Austausch des Druckwandlers oder eben ratlos!

Habt ihr noch ein paar Anregungen und Ideen?

 

Gruß vom Niederrhein

Franzrichard

 

 

 

 

Beste Antwort im Thema

Habe den gleichen Motor und gleiches Baujahr. Fehlersuche lohnt sich nicht mehr??? Das hört sich ja übel an. Kann man ja wohl schlecht in'ne Presse stecken!

Hatte auch P0234. Druckwandler getauscht und dabei habe ich gesehen, dass der Unterdruckschlauch auf dem Abgasrohr Turbo -> DPF auflag und dort spröde wie Holzkohle war! (Muss beim DPF wechsel 1 Monat zuvor falsch wieder eingebaut worden sein) Im Schlauch war jedes mal wenn ich ihn abzog Unterdruck vorhanden. Trotzdem war der wohl so spröde, dass beim Beschleunigen alle paar 10-100km ein Aussetzer kam. Schlauch gewechselt, Problem gelöst... Bevor Du also teure Teile tauscht, guck Dir erstmal die günstigen an... ;-)

...Alex

PS: Mit VCDS kann man sich schön angucken, wie die Ladedruck-Kurve verläuft. Ich kann Dir eine Referenzkurve von meinem zum Vergleich erstellen (habe aber Multitronic).

14 weitere Antworten
Ähnliche Themen
14 Antworten

Das sagt Ross...

Zitat:

16618/P0234/000564 - Boost Pressure Regulation: Limit Exceeded (Overboost Condition)

Possible Symptoms

Malfunction Indicator Light (MIL) ON

Boost Pressure too high

Reduced Power Output

Possible Causes

Hoses incorrectly connected, disconnected, blocked or leaking

Boost Pressure Control Valve (N75) faulty

Boost Pressure Sensor (G31) faulty

Turbo Charger stuck/faulty

Possible Solutions

Check Charge Pressure Control System

Perform Output Test (to check the Turbo Charger)

Perform Basic Setting (to check the Charge Pressure Control)

Perform Pressure Test to locate Leaks

Check/Replace Boost Pressure Control Valve (N75)

Check/Replace Boost Pressure Sensor (G31)

Check/Replace Turbo Charger

Hol dir mal einen mit VCDS

Themenstarteram 15. November 2014 um 11:35

Ich habe eben festgestellt, dass das Verbindungsrohr zwischen dem Kühler für die Abgasrückführung und dem AGR-Ventil am Übergang zum Befestigungsflansch undicht ist (siehe Foto). Kann das den Fehler P0234 verursachen?

Bei meinem T4 war dieses Rohr gerissen und hatten auch einen Fehler zur Folge, den ich mir mit "Regeldifferenz Saugrohrdruck" notiert habe, allerdings weiß ich nicht ob es "Ladedruckregelung - Regelgrenze überschritten" war.

Schätze der Ladedruckgeber ist defekt. Der wird fasch messen. Hatte das Problem schon öfter.

Habe den gleichen Motor und gleiches Baujahr. Fehlersuche lohnt sich nicht mehr??? Das hört sich ja übel an. Kann man ja wohl schlecht in'ne Presse stecken!

Hatte auch P0234. Druckwandler getauscht und dabei habe ich gesehen, dass der Unterdruckschlauch auf dem Abgasrohr Turbo -> DPF auflag und dort spröde wie Holzkohle war! (Muss beim DPF wechsel 1 Monat zuvor falsch wieder eingebaut worden sein) Im Schlauch war jedes mal wenn ich ihn abzog Unterdruck vorhanden. Trotzdem war der wohl so spröde, dass beim Beschleunigen alle paar 10-100km ein Aussetzer kam. Schlauch gewechselt, Problem gelöst... Bevor Du also teure Teile tauscht, guck Dir erstmal die günstigen an... ;-)

...Alex

PS: Mit VCDS kann man sich schön angucken, wie die Ladedruck-Kurve verläuft. Ich kann Dir eine Referenzkurve von meinem zum Vergleich erstellen (habe aber Multitronic).

Themenstarteram 27. November 2014 um 17:44

Ich habe jetzt vor 600 km den Ladedruckgeber gewechselt und bisher ist der Fehler nicht wieder aufgetaucht!!!

Wieso haben DREI Werkstätten dies nicht versucht? War vielleicht zu billig, 27 Euro und 3 Minuten Arbeit.

Wenn es das jetzt wirklich war, kann man nur den Kopf schütteln!

Weil der Ladedruckgeber gern mal vergessen wird und dieser Fehler gleich auf den Turbolader geschoben wird.

Bei einem Kollegen von mir wurde, allerdings bei einem Golf, ein defekter Turbolader diagnostiziert. (Pfeifgeräusch) Kostenpunkt 4700€.

Auf keinen Fall mehr fahren lt. Meister.

Im Endeffekt war nur ein Verbindungsrohr von der AGR undicht. Kosten 120€.

Hallo, ich hole den Tread mal wieder hoch.

Ich habe den gleichen Fehler, habe auch den Ladedruckgeber getauscht. Leider kommt der Fehler immer wieder. Manchmal erst nach 500 km Autobahn. Jemand einen Tipp?

Mit freundlichen Grüßen, Klaus

Hi ich hole in auch nochmal hoch.

 

Ich habe vorkurzem die blinkende Vorglühlampe gehabt inkl Not Lauf

 

Bin vor meiner Tür los 2 min später KreisVerkehr

Aus dem Kreisverkehr raus

2 Gang und da blinkt sie und notlauf

 

Motor aus kurz gewartet Motor an alles ok.

 

Jetzt habe ich den Fehler siehe Bild

Asset.JPG

Zitat:

@le-flow schrieb am 14. Juli 2019 um 06:06:09 Uhr:

Hi ich hole in auch nochmal hoch.

Ich habe vorkurzem die blinkende Vorglühlampe gehabt inkl Not Lauf

Bin vor meiner Tür los 2 min später KreisVerkehr

Aus dem Kreisverkehr raus

2 Gang und da blinkt sie und notlauf

Motor aus kurz gewartet Motor an alles ok.

Jetzt habe ich den Fehler siehe Bild

Der selbe Fehler ist doch oben schon beschrieben.

schon aber es gibt auch andere Fehler die oben Stehen.

weis jemand die OE Nr vom Ladedruckregler für den A4 B7 TDI 2.0 BPW mit DPF

und wo der genau sitzt

danke für die Hilfe

Guten Tag, hab den gleichen Fehler Speicher wie beschrieben (p0234) auch ein Bpw motor mit Multitronic getriebe, kann das auch eine Ursache sein das bei mir die Motorkontrollleuchte dauerhaft leuchtet und das der Wagen im Stand machnmal unruhig läuft?

Verstehe ich die Frage richtig? Das Multitronicgetriebe soll die Ursache für den Fehler 0234 sein? Oder hast du dich einfach nur etwas unbeholfen ausgedrückt?

Hast du den Thread gelesen? Genug Lösungsansätze werden dort ja geliefert.

Ne sry so war das nicht gemeint ??

Ich hab seit heute das Problem das meine Motorkontrollleuchte anging und nicht mehr aus geht, wenn ich im Leerlauf schalte und stehe läuft der Motor unruhig, meine Frage war ob das an den Fehler p0234 liegen kann, den ich im Fehlerspeicher habe? Oder ob das ein Zeichen das ist das mein Motor langsam den Geist auf gibt?

Mit freundlichen Grüßen

Schaut euch mal den DPF an, ob der voll ist!

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A4
  6. A4 B6 & B7
  7. Fehler P0234 Ladedruckregelung - Regelgrenze überschritten