ForumKarosseriearbeiten & Lackierungen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Karosseriearbeiten & Lackierungen
  6. Fehler beim Lackieren --> wer hilft mir?

Fehler beim Lackieren --> wer hilft mir?

Themenstarteram 30. Juli 2011 um 12:11

Hi @ all!
Hab nach ausführlicher Vorbereitung gestern begonnen die Frontstoßstange meines A4 zu lackieren. Ging soweit ganz gut. Nach der vorgeschriebenen Wartezeit (Basislack/nach 2x lackieren) hatte ich gestern die erste Schicht 2K-Klarlack aufgetragen, ging auch noch gut.
Heute am Vormittag...also nach ca. 15h wurde die 2. Schicht Klarlack aufgetragen.
Jetzt zu meinem Problem: hab jetzt leider 2 etwas größere Stellen, die aussehen als wäre ein Vakkuum darunter entstanden, also richtige Falten, allerdings sind es bei mir etwa 3 Falten. Werde noch ein Bild davon machen.

Was habe ich da falsch gemacht und kann ich den Klarlack nach Trocknung anschleifen und diese 2 Stellen noch einmal lackieren?

Danke für die Hilfe! :rolleyes:

Gruß cleMo

Ähnliche Themen
12 Antworten

Die erste Frage hast du doch schon selbst beantwortet:

http://www.lackiererblatt.de/LAMainLackierfehlerDetail.asp?...

Stichwort Runzelbildung passt doch perfekt, wenn du mal bei Google suchst ... ;)

Untere Lackschicht nicht trocken, Luft zu feucht, Lackauftrag zu dick usw. ...

Themenstarteram 30. Juli 2011 um 12:36

Runzelbildung ist vielleicht nicht ganz der richtige Ausdruck, es sind 3 Falten pro Stelle. Dass der Lack nicht trocken war, kann ich mir auch nicht vorstellen.
Kann ich den "Schaden" wieder gut machen?
Gruß cleMo

Themenstarteram 30. Juli 2011 um 13:34

Hab noch 2 Bilder des Lackierfehlers angehängt...
...interessant wäre für mich die Fehlerbehebung... :rolleyes:
Gruß cleMo

Klarlack-01
Klarlack-02

Bist du dort irgendwie mit was hängen geblieben und hast anschließend drüber lackiert?

Themenstarteram 30. Juli 2011 um 14:27

Zitat:

Original geschrieben von Goify

Bist du dort irgendwie mit was hängen geblieben und hast anschließend drüber lackiert?

Das kann ich definitiv ausschließen, hab vor der 2. Klarlackschicht alles noch einmal kurz geprüft. Zudem ist es nicht, wie bei den Lackfehlern angegeben, eine runzelige Oberfläche sondern eher ein Lufteinschluß. So viel konnte ich beim nachträglichen Fotoshooting erkennen.
Gruß cleMo

Hätte jetzt auch gesagt das du da mit irgendwas drann gekommen bist ;)

Könnte aber auch sein das da Fett oder Silicon noch drauf war wobei ich meine das dies dann anderst aussieht.

Mfg.

Hi,

ich kann nicht sagen was da passiert ist.

Einzige Reparatur Chance:

versuch das mit 1500er oder 2000er Nasschleifpapier großflächig rauszuschleifen und dann den Klarlack wieder zu lackieren.

Anschliessend nachdem volltändigen durchhärten kannst Du unterschiede "beipolieren".

Wenn das nicht klappt dann alles von vorn.....

Gruß KAX

1. den basislack lackiert man bis er deckend ist (manchmal auch 3-4 gänge je nach farbton)

danach je nach hersteller, trocken, oder nass in nass ausnebeln (bei deinem silber ganz wichtig --> wegen den wolken)

 

2. sobald dieser MATT ist (NICHT NACH 15H) macht man die 1. schicht klarlack (und zwar einen geschlossenen gang, aber nicht glatt) dieser dient dann quasi als klebeschicht zwischen basislack und deinem 2. gang

 

wenn der 1. gang angezogen ist (ich fühl mim finger immer am klebeband) kommt der 2. gang drauf !

 

und was du da veranstaltet hast iss mir en rätsel! sieht aus als hast du da nen kratzer der nicht richtig ausgeschliffen war, wo sich metallteilchen angesammelt haben (sieht man manchmal erst beim klarlack, je nach dem wie dunkel es iss)

 

silikon isses auf keinen fall, da bilden sich krater !

 

wenn du ein etwas hochauflösenderes bild machen könntest, kann ich dir vielleicht weiterhelfen !

Themenstarteram 31. Juli 2011 um 6:09

Danke für die vielen hilfreichen Antworten!
Sobald ich das Fahrzeug heute fertig zusammengebaut habe, werde ich noch Bilder von der Stelle machen.
@kassiopeia: ich hatte die erste Klarlack-Schicht nach (3x Basislack) ca. 30min. aufgetragen. Die 15h bezogen sich auf die 2. Schicht des Klarlackes.
Hab noch ein Bild angehängt, so sah die Stoßstange nach der 1.Klarlack-Schicht am Vortag aus.
Ist auch kein großes Problem, der Wagen ist jetzt 13 Jahre alt, mich würde nur mein Fehler interessieren. ;)
Danke an alle!
Gruß cleMo

Dscn1421
Themenstarteram 20. August 2011 um 6:21

Nachdem die Falten des Klarlacks rechts und links von Tag zu Tag länger wurden, hab ich beschlossen, diese abzuschleifen.
Gesagt...getan. Gestern hab ich (versucht) den Basisilack erneut aufgetragen, leider hält mir dieser nicht. Scheinbar muß da der ganze Klarlack von der Stoßstange ab damit der Basislack wieder hält. Wie geh ich jetzt am Besten vor?
Danke für hilfreiche Antworten!
Gruß cleMo

Zitat:

Original geschrieben von clemo2006

 

@kassiopeia: ich hatte die erste Klarlack-Schicht nach (3x Basislack) ca. 30min. aufgetragen. Die 15h bezogen sich auf die 2. Schicht des Klarlackes.

 

Hab noch ein Bild angehängt, so sah die Stoßstange nach der 1.Klarlack-Schicht am Vortag aus.

Ist auch kein großes Problem, der Wagen ist jetzt 13 Jahre alt, mich würde nur mein Fehler interessieren.

Morgen

Das verstehe ich nicht ganz...

Du wartest mit der zweiten Klarlackschicht 15Stunden?Warum?

Ich warte nach der ersten dünnen Schicht(Klebschicht) ca.20min,nach der zweiten Schicht lasse ich das nochmals ca-30min ablüften(je nach Temp. natürlich) dann kommt die dritte Schicht drauf.

 

 

Gruß Matze

 

Edit:War das Wasserbasislack?

Den ganzen Klarlack abschleifen brauchst nicht,anschleifen mir 1500er und fertig,ev.die zwei Stellen ausfüllern.

Themenstarteram 20. August 2011 um 22:25

War heute beim Fachmann, der mir das Problem angesehen hat. Seiner Meinung nach ist der Klarlack, aus welchem Grund auch immer, nicht ausgehärtet. :confused:
Jetzt heißt es: Stoßstange muß neu geschliffen werden! :eek:
Gruß cleMo

Deine Antwort
Ähnliche Themen