ForumInsignia A
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Insignia
  6. Insignia A
  7. Fehler bei Reifendruck

Fehler bei Reifendruck

Opel Insignia A (G09)
Themenstarteram 15. Februar 2012 um 8:34

Hallo Leute,

habe gestern Reifendruckkontrollventile bekommen. Als ich beim FHO vom Hof bin war alles super 4x 220 kPa laut dem Bordcomputer. Heute früh zeigte er mit nach 10 min. Fahrt an ,,Achtung unterschiedlicher Reifendruck vorn". Habe gleich nachgeschaut! 3 x 236 kPa und vorne rechts auf einmal 252 kPa. Was ist da los ? Fehler des Ventils oder normale Schwankung? Muss dazu sagen, dass ich mit den rechten Rädern über Nacht auf der Bordsteinkante gestanden habe. Kann dort aber auf einer Senke hoch und runterfahren. Kann das etwas ausmachen?

Reifengröße ist 225/60 R 17.

Christoph

Beste Antwort im Thema

236 zu 252 ist im Grunde ein Unterschied den man öfters haben wird. Meiner motzt bei so wenig Differenz nicht.

Es reicht ein paar Linkskurven etwas schneller zu fahren, der Reifen rechts vorne wird heisser, der Druck steigt leicht. Dazu kommen Druckdifferenzen die eh schon bestehen und Messtoleranzen, dat hat man diese 0.16 Bar Druckunterschied sehr schnell. Das ist aber noch lange kein Grund zur Sorge ;)

16 weitere Antworten
Ähnliche Themen
16 Antworten

Hallo,

 

da würde ich mal 'von Hand' nachmessen.

 

Gruß Blaubeer

Zitat:

Original geschrieben von judge2K

Hallo Leute,

habe gestern Reifendruckkontrollventile bekommen. Als ich beim FHO vom Hof bin war alles super 4x 220 kPa laut dem Bordcomputer. Heute früh zeigte er mit nach 10 min. Fahrt an ,,Achtung unterschiedlicher Reifendruck vorn". Habe gleich nachgeschaut! 3 x 236 kPa und vorne rechts auf einmal 252 kPa. Was ist da los ? Fehler des Ventils oder normale Schwankung? Muss dazu sagen, dass ich mit den rechten Rädern über Nacht auf der Bordsteinkante gestanden habe. Kann dort aber auf einer Senke hoch und runterfahren. Kann das etwas ausmachen?

Reifengröße ist 225/60 R 17.

Christoph

Hallo,

Anzeige ,,Achtung unterschiedlicher Reifendruck vorn" hatte ich auch nach Wechsel von Soomer auf Winterräder. Der Reifenhändler hatte an allen 4 Rädern den Druck gemesen und ggfs. korrigiert.

Fazit:

Deren Reifendruckmessgeräte sind zu ungenau bzw. wird der Druck nicht akribisch eingestellt.

Ich habe eine Fußpumpe und ein digitales Druckmessgerät und stelle damit die Reifendrücke wirklich kalt ein. Solche Fehlermeldungen bleiben dann aus.

MfG

OpelDet

236 zu 252 ist im Grunde ein Unterschied den man öfters haben wird. Meiner motzt bei so wenig Differenz nicht.

Es reicht ein paar Linkskurven etwas schneller zu fahren, der Reifen rechts vorne wird heisser, der Druck steigt leicht. Dazu kommen Druckdifferenzen die eh schon bestehen und Messtoleranzen, dat hat man diese 0.16 Bar Druckunterschied sehr schnell. Das ist aber noch lange kein Grund zur Sorge ;)

Themenstarteram 15. Februar 2012 um 12:14

Vielen dank erstmal.

Werde den Reifendruck noch einmal penibel einstellen. Vielleicht reicht das. Andererseits ist ja nervend wenn immer dieser Wahrnhinweis aufleuchtet wenn ich dreimal links um die Kurve fahre ;) Habe nicht gedacht, dass dieses Reifendruckkontrollsystem so sensibel reagiert.

Christoph

Also bei mir hat das TPMS selbst noch nie gemeckert, aber ich war neulich mal so schlau, und habe in der BC-Anzeige mal die Reifendrücke abgerufen, als ich gerade auf der Autobahn unterwegs war.

Vorne links 202 und rechts 212

Hinten links 220 und rechts 208

Sowas blödes dachte ich mir... also an der nächsten Tankstelle abgefahren und rundherum auf 2,3 erhöht... laut dem Maschinchen an der Tanke.

Bei der Weiterfahrt habe ich nach ... na sagen wir mal einer halben Stunde ... nochmal nachgesehen:

Vorne links 212, rechts 216

Hinten links 218, rechts 220

Ich habe es dann erstmal ignoriert. Gestern bin ich wieder während der Fahrt auf die Idee gekommen, mal nachzusehen und habe rundherum wechselnde Werte zwischen 202 und 212 gehabt. Weil ich mir das überhaupt nicht vorstellen konnte, bin ich wieder zur Tankstelle und habe geprüft - alle vier Räder 2,3 !

Ich habe mal probeweise auf 2,5 erhöht. Die Anleitung sagt ja vorne bis 2,7 und hinten bis 2,9. Heute morgen habe ich während der Fahrt wieder nachgesehen und mußte feststellen, daß das Ding wieder fröhlich gemischte Werte zwischen 202 und 216 anzeigt, die sich pro Rad ständig ändern. Anfangs war das nicht so. Da hatte ich fest vorne 2,3 und hinten 2,4 oder 2,5. Dann hatte ich die Winterreifen drauf und nach dem Winter den Reifenwechsel. Seitdem habe jetzt das erste Mal ins TPMS geschaut und muß feststellen, daß es entweder nicht die richtigen Werte anzeigt oder daß an zwei Tankstellen die Messung für den Reifenluftdruck nicht funktioniert hat.

Kann man das System irgendwie initialisieren ?

Wie alt sind denn die Sensoren in den Reifen ?

Das Auto ist BJ 02/2011. Die Sensoren sind also etwa 1,5 Jahre alt.

Ja ich hätte auf die Batterien getippt, aber die sollen was um die 5 Jahre halten ...

Die Schwankungen sind voellig normal. Bei mir zeigt der interne Sensor auch weniger an, als der externe beim Fuellen. Das dann alle Reifen beim Fahren etwas unterschiedlich sind, ist auch kein Drama. Da reicht es schon, wenn der Wagen auf einer Seite in der Sonne steht. +/- 10 ist ok.

Also kann man es im Prinzip vergessen, daß man im Cockpit bequem den Luftdruck ablesen kann mich haben die Anzeigen zwischen 202 und 220 nur zum Trugschluß kommen lassen, daß meine Reifen zu wenig Luft haben.

Im Nachhinein will ich jetzt nicht wissen, das das letzten Sommer war, als mir sauber vorne 230 und hinten 240 angezeigt wurde.

am 21. August 2012 um 13:21

Zitat:

Original geschrieben von ET420

Also kann man es im Prinzip vergessen, daß man im Cockpit bequem den Luftdruck ablesen kann mich haben die Anzeigen zwischen 202 und 220 nur zum Trugschluß kommen lassen, daß meine Reifen zu wenig Luft haben.

 

Im Nachhinein will ich jetzt nicht wissen, das das letzten Sommer war, als mir sauber vorne 230 und hinten 240 angezeigt wurde.

Würde ich jetzt so nicht sagen! Bei mir stimmen die Luftdrücke immer relativ genau... Und ganz ehrlich, im Endeffekt geht es doch darum, dass du in einer Gefahrensituation eine Mitteilung bekommst, dass sich ein Luftdruck geändert hat...

am 21. August 2012 um 13:31

Also bei mir stimmt die Anzeige auch relativ genau - wenn ich an der Tankstelle 2.60 aufpumpe, zeigt mir der jeweilige Sensor mit etwas Verzögerung auch den korrekten Wert an +/- 0.10 - kann aber auch an der Tanke liegen.

 

Ich merke auch bei den Temparaturen starke Schwankungen in der Anzeige: früh (kalt/Schatten) habe ich vorne 2.4 und wenn ich Mittags in der Sonne geparkt habe oder 80 km Autobahn mit Vollgas hinter mir habe, können es auch gerne mal über 3.0 sein.

Zitat:

Original geschrieben von OPC1969

Zitat:

Original geschrieben von ET420

Also kann man es im Prinzip vergessen, daß man im Cockpit bequem den Luftdruck ablesen kann mich haben die Anzeigen zwischen 202 und 220 nur zum Trugschluß kommen lassen, daß meine Reifen zu wenig Luft haben.

Im Nachhinein will ich jetzt nicht wissen, das das letzten Sommer war, als mir sauber vorne 230 und hinten 240 angezeigt wurde.

Würde ich jetzt so nicht sagen! Bei mir stimmen die Luftdrücke immer relativ genau... Und ganz ehrlich, im Endeffekt geht es doch darum, dass du in einer Gefahrensituation eine Mitteilung bekommst, dass sich ein Luftdruck geändert hat...

Das stimmt... und sonst sollte es still im Hintergrund arbeiten. Man kriegt halt so seine Zweifel, wenn es den Luftdruck um 0,5 Bar zu niedrig und an allen Reifen unterschiedlich anzeigt. Aber vielleicht liegt's auch am Sommerwetter.

hallo,

das gleiche spiel kenne ich auch, dass im display immer verschiedene werte angezeigt werden, aber da hat mich mein FOH beruhigen können das es normal ist.

Allerdings kann mein FOH nicht festellen woher bei mir der fehler im display erscheint das ein reifen oder mehrere nicht erkannt werden!

es wurden schon alle 4 sensoren und steuergerät getauscht, aber problem weiterhin vorhanden!

Deine Antwort
Ähnliche Themen