Forum4er, 5er, 6er
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Peugeot
  5. 4er, 5er, 6er
  6. Fazit nach 3 Wochen 407 SW 3,0 V6

Fazit nach 3 Wochen 407 SW 3,0 V6

Hallo Zusammen,

ich dachte mir grad,ich muss mal ein paar Worte schreiben.

Vielleicht hat irgedjemand von euch einen Rat für mich für bezüglich meines Wagens....

Also: vor ca 3 Wochen habe ich mir bei einem Händler in der Nähe einen 407 SW 3,0 V6,Platinum ect gekauft.

EZ 03.05. 75000 km gelaufen.Top Zustand.(Pazifik Blau)

Probefahrt verlief problemlos,ich war begeistert von dem Auto.

Der hohe Verbrauch hat mich nicht abgeschreckt,da ich nicht soooo viele km im Jahr fahre.Jedoch wollte ich endlich Komfort,den ich in meinem 16 Jahre alten Golf nicht hatte.

Gleich nach Abfahrt vom Autohaus kam die Meldung "Scheibenwaschanlage Füllstand niedrig.(ok,dachte mir die haben vergessen Wasser nachzufüllen)

Nach 2 Tagen fiel mir auf das vorne links etwas klackte wenn ich über Bodenwellen fuhr.

Ich also zu einem Bekannten der als Werkstattleiter in einer anderen Werkstatt arbeitet.Ergebnis: Traggelenk Kaputt.

Weiter fiel ihm auf,daß ein Servoschlauch etwas "schwitzte".

Am gleichen Tag fuhr ich noch über die Autobahn,wobei ich bei 120 km/h nichts mehr aus dem Beifahrerspiegel erkennen konnte....wackelt ohne Ende.

Dann bin ich zur Werkstatt,bei denen ich den Wagen gekauft habe.

Ich habe ihnen die Mängel gezeigt und und bat sie darum,diese abzustellen,da ich der Meinung bin,selbst bei einem 5 Jahre alten Gebrauchtwagen sollte der Spiegel und die Räder FEST sein und die Servolenkung DICHT.

Zuerst kam die Antwort,es würde sich dabei ja um einen "Gebrauchtwagen" handeln.Nachdem ich Luft geholt hatte um eine passende Antwort zu erwidern kam,ich solle ein Paar Tage warten,sie würden sich darum kümmern.

Morgen will ich wieder zur Werkstatt und mal nachhaken,WANN sich denn darum gekümmert wird...

Achso,der Wischwasserstand war OK,jedoch der Geber ist DEFEKT.

Nadenn, heute kam dann noch etwas hinzu:

Ich war auf der Autobahn richtung Luxemburg.Schwester die seit 21 Jahren in kalifornien lebt vom Flughafen abholen und freue mich darauf.

Kurz vor Luxemburg kommt zähfließender Verkehr,wodurch ich ca 20-30 km/h fahren musste.

Dabei hatte ich erst das gefühl,das im Belag extreme Unebenheiten wären.....falsch gedacht...ca 10 Sekunden später kommt die Meldung auf dem MFB "FEDERUNG DEFEKT".

Die Meldung verschwand recht schnell wieder und ich hoffte,es wäre evtl nur ein falsches Signal oder sonstwas gewesen....

Kurz vorm Flughafen trat die Meldung wieder auf und auf der Heimfahrt 2 x.

3 Wochen so einen tollen Wagen und schon die schnauze voll :(

Was würdet ihr an meiner Stelle machen?Rücktritt geht nicht mehr.

Auf dem Wagen ist die "Cargarantie" von VW.

Ich hoffe von euch fühlt sich niemand von meinem Post gestört,ich musste das jedoch einfach loswerden,etwas luft machen :(

Gruß

Beste Antwort im Thema

Das ist schon eigenartig! Ich fahre den 3. SW407 hintereinander. Ohne (wirkliche) Probleme.  MfG

30 weitere Antworten
Ähnliche Themen
30 Antworten

Was würde ich machen:

1. Den " Ladenhüter" von VW??? an VW??? zurückgeben

2. Einen PUG-Neuwagen mit Vollgarantie von PUG!!! kaufen.

3. Was glaubst du wohl, weshalb dieser PUG beim VW-Händler??? (wie lange???) stand???

4. Hier wollte jemand diesen PUG (EZ 1975) sehr schnell loswerden.

5. Pechgehabt hast du, bist aber selbst schuld.

6. Ich fahre meine 4 PUG's, hintereinander, stets Neuwagen, vom gleichen PUG-Vertragshändler schon  und war/bin damit zufrieden (gewesen).

MfG

Dein Händler hat ne Gewährleistungspflicht.

Der muss diese Schäden Kostenfrei für dich beheben. Er darf dazu auch nicht die CarGaratnie nehmen.

Stell deinem Händler den Wagen hin. Der soll diese Mängel beheben.

 

Wenn er dumm macht, dann sag ihm mal das er eine Gewährleistungspflicht hat. Des weiteren würde ich ihm androhen das wenn er sich nicht darauf einlässt, du das Fahrzeug wieder ihm vor die Tür stellst.

 

Ich würde dann noch zu einer Peugeotwerkstatt fahren und die sollen sich dein Auto mal anschauen. Dort lässt du dir ne Mängelliste geben, und gehst zu deinem Händler.

Kopf hoch, du bist im recht.

Zitat:

Original geschrieben von heimaheima1

Was würde ich machen:

1. Den " Ladenhüter" von VW??? an VW??? zurückgeben

2. Einen PUG-Neuwagen mit Vollgarantie von PUG!!! kaufen.

3. Was glaubst du wohl, weshalb dieser PUG beim VW-Händler??? (wie lange???) stand???

4. Hier wollte jemand diesen PUG (EZ 1975) sehr schnell loswerden.

5. Pechgehabt hast du, bist aber selbst schuld.

6. Ich fahre meine 4 PUG's, hintereinander, stets Neuwagen, vom gleichen PUG-Vertragshändler schon  und war/bin damit zufrieden (gewesen).

MfG

zu 1. ja, wäre wohl das Beste.

zu 2. ist auch eine Geldfrage, schon mal was von Wertverlust gehört?

zu 3. wo ist das Problem, wenn ein Peugeot beim VW-Händler steht? Vielleicht wollte der Vorbesitzer was größeres/kleineres/anderes.......

zu 4. da verstehe ich nur Bahnhof.......

zu 5. wieso ist der TE selbst schuld?

zu 6. schön für dich.

Mein Tipp: Lass die Fehler auf Garantie beseitigen und fahr mit dem Wagen weiter.

Sollten laufend weitere Defekte kommen, dann weg mit dem Wagen und nach einer Alternative umschauen.

Noch etwas. Ich weiss wie ärgerlich solche Defekte sind, aber bei einem Neuwagen nervt es noch viel gewaltiger!

Gruss ROYAL_TIGER

weg mit dem bock!

In meiner Familie hatten wir auch mal diesen Wagen mit denselben Fehlern. Kostet Kohle ohne Ende!!!

Wenn 407, dann mit 4-Zylinder und Schaltgetriebe, magere Ausstatttung, dann spulen die Teile locker und zuverlässig die km runter.

 

mfg

Zitat:

Original geschrieben von Peugeot607V6HDi

Wenn 407, dann mit 4-Zylinder und Schaltgetriebe, magere Ausstatttung, dann spulen die Teile locker und zuverlässig die km runter.

Oder man plant beim Kauf ein paar Tausend Euro ein, welche für Reparaturen ausgegeben werden können. Schliesslich sind die 407-er auf dem Gerbrauchtwagenmarkt nicht ohne Grund sehr günstig zu haben.

Gruss ROYAL_TIGER

Moin Zusammen,

erstmal Danke für die Antworten :)

Also, für nächsten Dienstag habe ich einen Termin bei Peugeot Saartal abgemacht,werd dort mit einem der Werkstattmeister reden,was man machen um das Fahrzeug RICHTIG durchzuchecken.

Die Mängel die ich bis jetzt angesprochen hatte sind ja alles nur Sachen die MIR aufgefallen sind.Kann ja sein,dass noch mehr an dem Wagen ist was ich noch nicht einmal bemerkt habe.

Am Freitag habe ich beim Verkäufer einen Termin um das Fahrzeug abzugeben,wird dann bei Peugeot Saartal laut seiner Aussage repariert.

@ROYAL TIGER: ich hatte zwar schon mit eventuellen Reparaturen gerechnet die bei einem 407 auf mich zukommen können (gerade Traggelenke und die üblichen "Kinderkrankheiten" aber was an MEINEM 407 alles aufgetaucht ist geht echt über keine Kuhhaut mehr.

Wer kann ahnen dass innerhalb der ersten 3-4 Wochen so viele Sachen bei einem 5,5 Jahre altem Auto auftauchen,dass ich den Kaufpreis theoretisch an Rep-kosten noch einmal aufbringen müsste.

Gruß

Amok80

Zitat:

Original geschrieben von Amok80

Wer kann ahnen dass innerhalb der ersten 3-4 Wochen so viele Sachen bei einem 5,5 Jahre altem Auto auftauchen,dass ich den Kaufpreis theoretisch an Rep-kosten noch einmal aufbringen müsste.

Ich, wenn ich Dir sage, dass man während den ersten 2 1/2 Jahre bei meinem Fahrzeug Teile im Wert von mehreren Tausend Euros ausgetauscht hat. Ein paar Beispiele: 1x Frontscheinwerfer inkl. Steuergerät. 1x automatische Scheinwerferhöhenverstellung, 2x neue Rückleuchten, 1x neues elektrisches Sitzgestell, 1x neue Servolenkung, neue Bremsscheiben usw.

.... und beim 407sw von meinem Bruder kamen in weniger als 2 Jahren auch ein paar Tausender zusammen. Zum Beispiel: Neue Traggelenke, neuer Navibildschirm, neue Türhaltebügel, neues Dachrollo, neue Kupplung usw .... :(

 

Anmerkung: Ich fahre jetzt das Audi A5 Coupé und mein Bruder einen VW Passat.

Gruss ROYAL_TIGER

Beim 407 wurde an allem gespart, ausser am Design.

Die Quälitat ist nicht überragend. Manche Bauteile sind unterdimensioniert.

Der 407 ist dem Erbe des Peugeot 406 nicht würdig, ganz einfach. In Sachen Qualität, Zuverlässigkeit, kann der 407 dem 406 nicht das Wasser reichen.

 

Vor allem der 407 mit Platinum Ausstattung und starker Motorisierung hält nicht lang, zumindest die ersten Modelle. Zuviel Schnick-Schnack.

Es gibt dennoch gute Peugeots.....z. b. 406 Break/Limo/Coupe, 607, 807.

Prnzipiell fällt mir bei diesem Hersteller auf, dass die Fahrzeuge mit viel Ausstattung häufiger in der Werke stehen.

 

Woran liegt das wohl Philippe Varin ? ;)

 

Grüßle

 

Das ist schon eigenartig! Ich fahre den 3. SW407 hintereinander. Ohne (wirkliche) Probleme.  MfG

Zitat:

Original geschrieben von heimaheima1

Das ist schon eigenartig! Ich fahre den 3. SW407 hintereinander. Ohne (wirkliche) Probleme.  MfG

Qualität definiert eben Jeder selber für sich. ;)

Gruss ROYAL_TIGER

Das stimmt wohl xD

Dennoch.....nach zahlreichen Werkstattaufenthalten hat man eben keine Lust mehr auf EIN Auto.

 

Mfg^^

Zitat:

Original geschrieben von heimaheima1

Das ist schon eigenartig! Ich fahre den 3. SW407 hintereinander. Ohne (wirkliche) Probleme.  MfG

und warum schon den dritten wenn ich fragen darf?

Und wie viele KM hast du so mit jedem einzelnen zurückgelegt????

MFG

Zitat:

Original geschrieben von dnosklad

Zitat:

und warum schon den dritten wenn ich fragen darf?

Und wie viele KM hast du so mit jedem einzelnen zurückgelegt????

Ich habe keinen zerlegt, sondern unfallfrei gefahren. km/a: 15000-35000

 

MFG

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Peugeot
  5. 4er, 5er, 6er
  6. Fazit nach 3 Wochen 407 SW 3,0 V6