ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Familientaugliche Lim. - 3er BMW / Audi A4 / VW Passat / Skoda Superb (20.000€ max.)

Familientaugliche Lim. - 3er BMW / Audi A4 / VW Passat / Skoda Superb (20.000€ max.)

Moin,

entschuldige mich erst einmal vorab für die breite Auswahl, aber ich bin alles andere als kompetent in Sachen KFZ, und würde mich freuen wenn da andere ihre Meinung/Erfahrungen teilen würden.

Hauptgründe für den Kauf sind:

- 2 Stunden Autobahn fahrt pro tag, 5 tage pro Woche

- (erster) Nachwuchs kommt in 2 Monaten auf die Welt, momentanes Auto zu klein

Der neue (gebrauchte) Wagen sollte eine halbwegs geräumige, zukunftstaugliche Limousine sein. Etwas spaßig zu fahren sein, also wahrscheinlich(?) 150ps+/- und nicht all zuviel schlucken. In Sachen Zukunftstauglichkeit vermute ich, dass es besser wäre von Dieselmotoren abzusehen. Nicht älter als 5 Jahre bzw. nicht mehr als ~30.000km.

 

Bisherige Kandidaten die ich im Sinn hatte waren:

BMW 318i (136ps) 2017, 320i (184ps) 2016

VW Passat 1.4TSI (150ps) 2017/2018

Audi A4 TFSI 1.4 (150ps) 2016

Skoda Superb 1.4 TSI (150ps) 2016

Muss halt dazu sagen, das ich schon seit gut 10 Jahren immer wieder Richtung BMW geschaut habe. D.h. prinzipiell wäre BMW Favorit, wenn ich mir nicht wegen Kofferaum, Kinderwagen und sonstigem Sorgen machen würde.

Ich danke im Voraus und entschuldige mich für etwaige Unklarheiten und/oder schwammige Aussagen. Bin auch für andere Vorschläge offen.

Ähnliche Themen
55 Antworten

kann auch nur einen kombi empfehlen (habe zwei kinder, 3 und 1), mit kinderwagen etc ist eine limo (wenn keine kombi als zweitwagen zur verfügung steht) echt unpraktisch!

die bedenken mit diesel kann ich vollkommen nachvollziehen, da ich auch in einer stadt wohne wo immer wieder ein fahrverbot ein thema ist. deswegen habe ich mir einen benziner mit LPG zugelegt (alte mb e-klasse mit v6 und allrad), dieser verbraucht ca 7 €/100km bei zügiger fahrweise. fahre regelmäßig auch einen neuen passat mit 2 liter diesel (firmenwagen), der verbraucht sogar etwas mehr

saugmotoren mit lpg und euro 3 würden auch eine blaue plakette bekommen (sofern es diese jemals geben wird). meine frau fährt einen tiguan (1.4 tsi bj 2014) und der würde eine solche plakette nicht bekommen, weil er keinen partikelfilter hat....

7 Liter mit einem v6 4matic?? Fährst du mit 90 über die Bahn ?:)

Das wäre ja selbst für einen Diesel schon ein super Wert.

Man KapitaenLueck...!

Da steht 7€/100km und nicht 7l...!

Mit LPG versteht sich...

Zitat:

@KapitaenLueck schrieb am 10. Januar 2020 um 13:29:22 Uhr:

Würg, praktisch aber hat für mich nix mehr mit BMW zu tun.

Für dich nicht, aber vielleicht für andere.

Zitat:

@born_hard schrieb am 10. Januar 2020 um 14:42:11 Uhr:

Zitat:

@KapitaenLueck schrieb am 10. Januar 2020 um 13:29:22 Uhr:

Würg, praktisch aber hat für mich nix mehr mit BMW zu tun.

Für dich nicht, aber vielleicht für andere.

Was charakterisiert den "grantourer diesel 150 ps" denn als BMW?

Was ist an dem Wagen "typisch BMW", was einem die üblichen 0815-Blechdosen = C-Max, Touran, Zafira, Scenic, usw. (richtig konfiguriert) nicht zum gleichen Preis oder billiger bieten?

 

PS:

das "Würg" kann ich nicht nachvollziehen - ist sicherlich ein praktischer/guter Minivan ...

(nur ohne Bezug zur weiß-blauen Dekoration auf der Motorhaube)

Zitat:

@Railey schrieb am 10. Januar 2020 um 08:31:24 Uhr:

Also wenn Du für 45 km eine Std auf der AB benötigst, klingt das eher nach Staugehoppel / zähem Verkehr als nach der zügigen Fahrt, wo der Diesel seine Vorteile ausspielte.

Da wurde ein wichtiger Punkt angesprochen. Wieso nur eine Durchschnittsgeschwindigkeit von 45km/h? Wenn das stimmt würde ein Diesel vermutlich keinen Sinn mehr machen. Beschreib das Fahrprofil / die tägliche Strecke bitte mal genauer.

Ich würde dir den BMW Touring 320 D oder Audi A4 Avant 2.0 TDI empfehlen. Ich hatte beide während meiner „Kinderwagen“ Zeit und war froh einen Kombi zu haben. auf der anderen Seite sind die Autos moderne und angenehme Langstreckenfahrzeuge. Der Audi ist im Innenraum deutlich hochwertiger als der BMW, dafür ist der BMW etwas spritziger und auch die Automatik ist besser. Beides waren gute Autos, wobei mir der Audi immer lieber war.

 

Alternative wäre tatsächlich ein Opel Astra K oder ein Insignia B ST. Beide gibt es für das Budget „neu“ (d.h. als EU Tageszulassung) mit einer eher spärlich Ausstattung aber neuer halt

Zitat:

@Zyclon

Man könnte auch ne Nummer Kleiner gucken und sich mal den Astra anschauen. Reicht für 3 Personen locker und ist auch im Unterhalt nicht so teuer. Nen Bekannter hat 2018 einen BiTurbo (160 PS) mit Vollausstattung zwei Jahre alt und um die 40000 gelaufen für rund 16000 geschossen. Der hat auch die Massagesitze und das Matrix LED Licht drin.

Fließheck Limousinen wie 1er BMW, Hyundai I30s, Astra oder eben auch der kompakte Golf sind absolut nicht meins. Dann eher einen Kombi, obwohl ich davon definitiv auch kein Fan bin, bevor ich das in Erwägung ziehen würde.

Ist wohl eher Geschmackssache als objektiv, aber du könntest mir ein voll-ausgestattetes, gut motorisiertes und junges Fließheck für unter 10.000€ vor die Nase setzen und ich würde wahrscheinlich eher ne 20 Jahre alte Kröte nehmen.

Ich danke dir trotzdem.

 

Zitat:

@KapitaenLueck:

Was ist mit einem Kombi?

Nicht so meins, da geh ich gegen den Trend in Deutschland. Werten Autos prinzipiell ab (nur meine Meinung).

 

Zitat:

@Railey

Also wenn Du für 45 km eine Std auf der AB benötigst, klingt das eher nach Staugehoppel / zähem Verkehr als nach der zügigen Fahrt, wo der Diesel seine Vorteile ausspielte. Da müssten wir noch genauer wissen, ob Du eher 80 bis 120 km/h oder doch 150 Sachen und mehr fahren kannst.

 

Bei viel Stau wäre eine Automatik ein angenehmes Komfortfeature.

Die Fahrzeugrösse richtet sich auch nach der weiteren Familienplanung. Für ein Kind reicht manchen schon ein eher kleines Auto - während dem halben Jahr KiWa arrangiert man sich halt irgendwie - während andere schon bei zwei Kindern selbst beim Superb Platznot sehen. Für den Anfang sollte ein 3er oder A4 sicher ausreichen, die sind so klein auch nicht mehr.

Nachfrage: reden wir tatsächlich von 4-türigen Limousinen oder von Kombis uä?

Zitat:

@Supercruise

Da wurde ein wichtiger Punkt angesprochen. Wieso nur eine Durchschnittsgeschwindigkeit von 45km/h? Wenn das stimmt würde ein Diesel vermutlich keinen Sinn mehr machen. Beschreib das Fahrprofil / die tägliche Strecke bitte mal genauer.

Bzgl. Kombis steht grad ein Antwort oben drüber.

Wegen der Fahrtzeit: Ich habe unterschiedliche Schichten, bei beiden hab ich entweder 1x morgens ODER abends vorprogrammiert Stau auf der Autobahn - aber auch immer eine an/rückfahrt wo ich 140-180km/h fahre (und bei 180 möchte mein Wagen am Liebsten auch zerbersten, möchte man meinen). Auf weiten teilen ist die Geschwindigkeit tatsächlich unbegrenzt. Dann gehts nochmal über Landstraßen etc. Wenn alles Glatt geht, brauch ich für eine Strecke zur Arbeitsort vllt. 35 min+/-.

Das mit der Automatik ist ne gute Idee, denk ich. Das hoch und runtergeschalte im Stau ist zum Kotzen, hatte ne Automatik gar nicht so bedacht bis jetzt. Danke.

Zitat:

@Dr.Zulassung

Wenn es noch etwas mehr Platz sein soll, kann ich den Skoda Octavia empfehlen. Hat mir beim Hausumbau und Umzug sehr gute Dienste erwiesen. Ich wäre gern beim Umstieg von Diesel auf Benziner beim Octavia geblieben, leider fehlt dort in der Motorenauswahl ein 125 PS Motor da mir persönlich 150PS zu viel waren (110PS zu wenig) und die Fahrzeuge dann außerhalb meines Budgets lagen.

Beide Fahrzeuge sind sehr jung zu bekommen bei einem Budget von 20.000€ und haben mit dem 1.4 TSI oder dem neuen 1.5TSI auch die gewünschte Leistung von 150 PS. Ein Erfahrungsbericht zu den Motoren kann ich jedoch nicht geben.

Jau, den Skoda Octavia find ich generell nicht schlecht, aber nicht als Kombi. Könnte man evtl. sogar mal schauen wie teuer ner neue Octavia wird, und daraufhin zu sparen. Die sollen ja sehr geräumig sein, wie du auch schon sagtest.

Leider sind die gesplitteten Frontlichter beim Octavia 3 so gar nicht meins.

 

Zitat:

@Schrottkarrn schrieb am 10. Januar 2020 um 17:19:53 Uhr:

Ich würde dir den BMW Touring 320 D oder Audi A4 Avant 2.0 TDI empfehlen. Ich hatte beide während meiner „Kinderwagen“ Zeit und war froh einen Kombi zu haben. auf der anderen Seite sind die Autos moderne und angenehme Langstreckenfahrzeuge. Der Audi ist im Innenraum deutlich hochwertiger als der BMW, dafür ist der BMW etwas spritziger und auch die Automatik ist besser. Beides waren gute Autos, wobei mir der Audi immer lieber war.

Alternative wäre tatsächlich ein Opel Astra K oder ein Insignia B ST. Beide gibt es für das Budget „neu“ (d.h. als EU Tageszulassung) mit einer eher spärlich Ausstattung aber neuer halt

Den Insignia hab ich mir eben mal angeschaut, auf den ersten Blick... eigtl. eine schöne, echt günstige Limousine. Ich beschäftige mich mal ein wenig mit dem Wagen, wie's so mit'm Fahrspass/verbrauch/Austattung aussieht. Danke!

Na ja, ob man als werdender Vater Ansprüche stellen kann bleibt dir überlassen. Aber ich denke hier geht Pragmatismus vor Gefallen. Sozusagen Form follows Function;)

Aber das ist deine Sache.

Zitat:

@KPVA schrieb am 10. Januar 2020 um 19:23:41 Uhr:

Wegen der Fahrtzeit: Ich habe unterschiedliche Schichten, bei beiden hab ich entweder 1x morgens ODER abends vorprogrammiert Stau auf der Autobahn - aber auch immer eine an/rückfahrt wo ich 140-180km/h fahre (und bei 180 möchte mein Wagen am Liebsten auch zerbersten, möchte man meinen). Auf weiten teilen ist die Geschwindigkeit tatsächlich unbegrenzt.

Dann bleibt ein Diesel erste Wahl. Der Empfehlung zum Automatikgetriebe schließe ich mich zu 100% an. Der Insignia hat eine gute Wandlerautomatik.

Die gerade abgelöste Generation des Peugeot 508 ist auch einen Blick Wert, als Limousine relativ selten, aber es finden sich gute Angebote. Zb: https://suchen.mobile.de/.../details.html?...

Den 508 gab es außerdem auch in einer Version als Diesel-Hybrid, der würde noch besser zu deinem Fahrprofil passen, im Stau deutlich effizienter. Allerdings hat der ein unkomfortableres Getriebe. zb: https://suchen.mobile.de/.../details.html?...

Mercedes E-Klasse gibt es auch als Diesel Hybrid, in der Preisklasse sind die schon mehr gelaufen. zb: https://suchen.mobile.de/.../details.html?...

Bei den beiden Hybridversionen könnte eventuell das Kofferraumvolumen durch die Batterie eingeschränkt sein, weiß nicht wie es bei den beiden Modellen konkret aussieht.

Camper0711: Also den Astra Caravan würde ich vom Platzangebot locker vorm 3er sehen. Der BMW ist ja nicht so großzügig geschnitten. Hat halt eher andere Qualitäten.

 

KPVA: Ich meinte wenn auch eher den Kombi. Der 5 Türer ist für eine Familie mit Kleinkind zu klein. Das gilt auch für den Golf etc.. Allerdings würde ich mir mit Kinderwagen und was man sonst so alles mitschleppt auch keine Limousine an tun wollen. Der Kofferraum ist zwar größer aber durch die Lucke auch wesentlich schlechter zu beladen. Also ich bin froh das ich den Kombi habe. Als Vater muss man halt Kompromisse eingehen.

Zitat:

@Zyclon schrieb am 10. Januar 2020 um 20:41:19 Uhr:

... Also ich bin froh das ich den Kombi habe. Als Vater muss man halt Kompromisse eingehen.

Nicht zwingend...

 

Wenn Vater gern Limo faehrt, dann hat gefaelligst das Eheweib/die Mama Kompromisse einzugehen ;)

 

PS:

Mir waere auch als Single eine Stufenhecklimo zu unpraktisch!

Klima u.a. "Firlefanz" brauch ich nicht - eine GROSSE Heckklappe ist aber Pflichtausstattung!

Wenn du keinen Kombi magst (was ich voll verstehen kann) dann kauf dir auch keinen und lass dir hier auch keinen aufschwatzen. Geht alles auch mit ner Limo. Wo ein Ziel ist, ist auch ein weg...

Als Alternative zur 3er Limousine kannst du dir auch mal das 4er Gran Coupe anschauen. Gibts auch schon in deinem Budget. Vorteil wäre Limousinen Optik und gleichzeitig große Heckklappe.

Oder A5 Sportback als 2,0 TDI. Riesenheckklappe aber Coupé Form.

Zitat:

@F20Fahrer schrieb am 10. Januar 2020 um 23:06:40 Uhr:

Coupé Form.

Darüber lässt sich streiten :D Genau so beim 4er Gran Coupe. Aber das ist ja hier nicht das Thema. Eine Alternative wäre der A5 Sportback allemal, wenn man Audi mag.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Familientaugliche Lim. - 3er BMW / Audi A4 / VW Passat / Skoda Superb (20.000€ max.)