ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Familienauto Budget 6.000 Euro

Familienauto Budget 6.000 Euro

Themenstarteram 5. April 2020 um 2:07

Hallo Zusammen,

wie der Titel erkennen läßt, suchen meine Freundin und ich ein neues Auto, da wir im Mai Nachwuchs erwarten. Zurzeit fahren wir noch ein Toyota Yaris BJ 2004, den wir zu dem gerne in Anzahlung nehmen lassen wollen.

Wichtig ist für uns das der Kofferraum groß ist, zuverlässig ist und gering i Verbrauch und in der Versicherung ist. Grundsätzlich sind wir keine Vielfahrer, sondern um die 6.000/Jahr und fahren meist nur Innerorts, so dass ein Benziner infrage kommt.

Heute haben wir uns bereits den Ford Focus Turnier 1.6 angeguckt https://www.autoscout24.de/.../...a1dc-085e-400b-a2d2-2042fbdfa3ea?...

Das Auto hat einen grundsoliden Eindruck gemacht, einzig die hintere rechte Stoßstange hat paar Kratzer die, lt. Angabe des Verkäufers, nicht durch einen Unfall zurückzuführen sind, sondern allgemeine "Gebrauchsspuren" durch den Vorbesitzer (ein älterer Herr). Das Auto würden wir für 5.000 Euro kaufen können, inkl. 900 Euro für unser jetziges Auto (ist für ein Toyota Yaris mit BJ. 2004 900 Euro ein guter Preis?) Zu dem würde der Zahnriemen erneuert werden-. - gutes Angebot?

Vom gleichen Händler ist mir eben noch der Skoda Octavia aufgefallen https://www.autoscout24.de/.../...641b-df2f-4858-bdfd-8d519613dfc7?...

oder dieser Skoda Octavia https://www.autoscout24.de/.../...d136-d477-4cb0-aab9-6157e939e067?...

Da ich leider kein Experte in dem Bereich bin, würde ich gerne mal eure Rückmeldung zu den oben genannten Autos wissen. Sind 900 Euro für ein Toyota Yaris mit BJ 2004 angemessen ? Gerne könnt Ihr mir auch alternative Autos nennen, Raum Lübeck, da wir offen für weitere Automarken sind.

Vielen Dank.

Ähnliche Themen
130 Antworten

Da würde die beiden Skodas nicht nehmen. Der eine hat nur Euro 4, der Andere hat ein Turbomotor mit 120 Ps, wenn ihr Reisen wollt ok aber bei den Fahrprofil lohnt sich das nicht.

Da ihr ja städtisch unterwegs seid, würde ich vielleicht nach einen Van in Betracht ziehen. Sind kompakter. https://suchen.mobile.de/.../search.html?...

Und wenn es doch ein Kombi sein soll noch den Astra https://suchen.mobile.de/.../search.html?...

Warum so einen großen Wagen? Bekommt ihr zwillinge? Für einen Kinderwagen und 1 Kind reicht ein kompakter völlig aus. Also der focus oder Golf oder ähnliche und kein Kombi oder gar Van. Das vergrößert das Angebot und reduziert den Preis und die Unterhaltskosten. Und 120 PS ist für so ein Auto eine völlig ausreichende motorisierung. Keine lahme Krücke und kein rennwagen.

Wenn ihr euch vom Platz her nicht sicher seit: nehmt den Kinderwagen mit und probiert aus ob es passt.

Von den dreien würde ich persönlich den Ford nehmen. Bei den Skodas würde ich vom TSI-Motor Abstand halten, die sind bekannt für teure Schäden an der Steuerkette. Erst neuere Modelle mit Zahnriemen sind besser, aber nicht in deinem Budget zu haben glaub ich.

Und auch keinen Ford mit Ecoboost Motor. Bei denen muss man penibel auf den Ölwechsel achten. Der Zahnriemen läuft im Öl und wenndas Öl nicht gewechselt wird, kommen gewaltige Kosten und Probleme, auf einem zu.

Hallo,

Finger weg von VW-Konzernautos.

Der Ford Focus ist eine gute Wahl.

Kombi ist auch nicht verkehrt mit Baby. Ein größerer Kinderwagen füllt den Kofferraum eines normalen Kompaktwagens schon gut aus und es bleibt dann nicht mehr viel Platz für Gepäck.

Es ist unfassbar, was junge Mütter alles einpacken, wenn es für ein Wochenende mit Baby zu den Großeltern geht.

Ich konnte mir das auch nicht vorstellen, bis es soweit war und ein Transit Campingbus regelmäßig randvoll war...

Hier ein gutes Angebot:

https://suchen.mobile.de/.../details.html?...

https://suchen.mobile.de/.../details.html?...

Hier noch ein Modeo, die Nummer größer:

https://suchen.mobile.de/.../details.html?...

Ist von den Unterhaltskosten her weitgehend egal. Der Mondeo fährt sich etwas "satter" und verbraucht minimal mehr durch sein höheres Gewicht, ist aber ein Lademeister und auch mit 2 Kindern noch locker ausreichend.

Das wäre meine persönliche Wahl. Am meisten Auto fürs Geld.

 

Das von Dir verlinkte Angebot ist viel zu teuer. Diese Art Händler sind nichts für Laien-Käufer.

Fahre lieber ein paar Km und kaufe von einem vernünftigen Händler oder von einer seriösen Privatperson.

Wenn Du unbedingt eine Garantie möchtest, kannst Du diese auch selbst abschließen für ein von einer Privatperson gekauftes Auto.

Achtet man auf die Marke, das Modell, die Historie und den Zustand, ist das jedoch meines Erachtens nicht so wichtig.

Ich hatte bislang nur bei einem gebrauchten Auto Garantiefälle und das ist ewig her.

Wir fahren eigentlich nur Mercedes und Ford.

Was ich den Laien empfehle: während der Probefahrt einen Gebrauchtwagencheck bei z.B. Dekra durchführen lassen.

Kostet Dich 30-70 Eur und Du bist sicher.

Lehnt der Händler das ab, musst Du gar nicht erst hinfahren. Ist eine gute Vorauswahl.

Mehr Infos dazu:

https://praxistipps.focus.de/...ekra-adac-und-tuev-im-vergleich_103249

 

Viel Erfolg bei der Suche!

ZK

Themenstarteram 5. April 2020 um 9:54

Vielen Dank für die schnellen Rückmeldungen.

@StephanRE

Nein, Zwillinge bekommen wir nicht, aber wenn die Kinderplanung noch nicht abgeschlossen ist, muss ich mir dann ggf. nicht wieder ein neues Auto kaufen.

Ist denn Grundsätzlich das Angebot vom Ford Focus gut oder überteuert?

Wie sieht es mit unserem jetzigen gebrauchten aus, 900 Euro für den Yaris i.o. ? Dachte wir bekommen ihn für ca. 1.500 Euro verkauft, da nicht viel runter für ein 2004er Modell (ca. 100.000 Tkm) und in einem guten zustand.

@ZiKla

Was meinst du genau mit "diese Art Händler"?

Ich habe diesen Händler aufgrund der durchweg positiven Bewertungen, sowohl auf mobile/Autoscout und google ausgewählt und machte für mich einen seriösen Eindruck, anscheinend zu naiv gedacht?

Die Idee mit dem Gebrauchtwagencheck kannte ich noch nicht und finde ich sehr gut. Also so bald der Händler sowas ablehnt, kann man von einem unseriösen Autohändler ausgehen ?

Erstmal pauschal alles zu verteufeln,was von VAG kommt,ist völliger Blödsinn.Der TSI mit Steuerkette ist in der Tat keine gute Wahl,aber der 1,6L mit 102 Ps ist ein sehr gutes Auto.Dieser Motor ist etwas spaßbefreit,aber als sehr solide bekannt.Wenn man sich die Anzeigen mal etwas genauer durchliest,merkt man auch,das der Ford kein Ecoboost ist.Da steckt ebenfalls ein alter Sauger drin.

Moin,

der Yaris kostet bei mobile.de ca. 2.500 - 3.000 Eur:

https://suchen.mobile.de/.../search.html?...

Ohne den Zustand Deines Autos zu kennen, sprechen die 900 Eur die der Händler anbietet gegen ihn.

Ich würde den Yaris schön aufbereiten/lassen, ggf. einen fälligen Ölwechsel erledigen und einen neue HU machen lassen.

Für 2.799 Eur anbieten, für 2.500 Eur abgeben.

Du hast dann 1.600 Eur mehr in der Tasche als ursprünglich gedacht. Diese wirst Du als Familienvater benötigen... ;-)

 

Wenn ein Verkäufer den Gebrauchtwagencheck ablehnt, stimmt mit dem Auto möglicherweise etwas nicht.

Der Check schadet dem Auto ja nicht. Wenn er fair anbietet, kann er eigentlich nichts dagegen haben.

Wenn sich Mängel herausstellen, kann man das Auto natürlich trotzdem kaufen, den Preis massiv drücken und die Mängel dann beheben/lassen.

ZK

Themenstarteram 5. April 2020 um 10:33

@ZiKla

Der Händler würde das Auto direkt in den Export schicken, da laut seiner Aussage, das Auto schwer zu verkaufen wäre aufgrund des BJ und die nicht nochmal 1 Jahr Garantie geben wollen.

Der erst Eindruck war halt sehr positiv vom Ford Focus, 1 Vorbesitzer (älterer Herr), wenig KM runter, im Auto sieht alles noch sehr gepflegt aus, Scheckheft gepflegt, Zahnriemen würde nochmal neu gemacht werden, Ölwechsel auch und 1 Jahr Garantie. Da ich in dem Bereich sehr unerfahren bin, bin ich da doch sehr vorsichtig und will da nicht ums Geld geprellt werden. Laut meiner Recherche scheint der Ford Focus Turnier 1.6 grundsätzlich zuverlässig zu sein, was auch für den Kauf spricht.

Der Skoda Octavia als 1.6 is perfekt,das Auto ohnehin gut und der im Grunde schon recht alte Motor ne sichere Bank

Schnell isser nicht,auch nicht besonders sparsam,das is der Focus aber auch nicht wirklich

Auch sonst sehe ich keinen grossen Vorteil des Ford,ungefähr gleich alt,gleich viel gelaufen und kosten tun sie auch gleich

Da hilft nur auswählen,ausprobieren,der Rest ist Geschmackssache ;)

 

Der Skoda 1.4 hat ne Steuerkette,welche nen Risiko darstellen kann

Wir haben im Bekanntenkreis einige VW und Audi mit dem Motor laufen

Und die laufen und das auch richtig gut für die 122PS

Mir persönlich wäre das Risiko bis Baujahr 2013 aber zu hoch,hinzu kommt das auch eine Steuerkette nicht für ewig gemacht ist und auch bei anderen gebrauchten Autos mit Laufleistung immer im Hinterkopf bleiben sollt

Die Garantie bzw. Gewährleistung bekommst bei jedem Händler. Dazu ist er gesetzlich verpflichtet. Und das ist auch das Problem bei der Inzahlungnahme deines alten. Versuch den alten privat zu verkaufen da bekommst du am ende mehr raus. Und ob der focus preislich ok ist kannst du selber prüfen. Schau dich in den gängigen portalen um und schau dir vergleichbare Autos an.

Wenn dir der Ford zusagt,dann kann man den auch nehmen.Beim Motor aber mal die Kerzen tauschen lassen,denn da wurde die Motorabdeckung eingespart.Dann läuft Wasser in die Kerzen,die dann gern festrosten.Der selbe Motor war auch im Volvo V40 in Betrieb,aber da gab es eine Abdeckung.

Im Privatverkauf wirst du wohl immer etwas mehr Geld erzielen als bei der Inzahlungnahme durch den Gebrauchtwagenhändler.

Nachteil: es kostet Zeit und Nerven

 

Insbesondere jetzt ist kein guter Zeitpunkt privat ein Auto zu verkaufen. Ich würde also etwas abwarten, das Kind kommen lassen, den Gebrauchtwagenmarkt beobachten und dann später verkaufen / neues Auto kaufen.

 

Bis dahin verändern sich evtl noch Budget und Wünsche / Anforderungen ans Auto.

 

Gegen einen Focus Kombi spricht grundsätzlich nichts. Viel Platz fürs Geld. Ich fahre auch einen :)

 

Die Babyschale + etwas Gepäck passt auch in den Yaris. Gerade in den ersten Monaten ist man als Familie eher Zuhause (oder beim Spaziergang ums Eck) und wenig mit dem Auto unterwegs - zumindest ging mir das so.

Der Focus ist ein grundsolides Auto. Skoda bietet im direkten Vergleich keinerlei Vorteile, leidet aber, wie alle VAG Marken dieser Baujahre, unter mangelhafter Qualität einiger Bauteile. Das kann gut gehen, muss aber nicht.

Insofern sollte aus meiner Sicht klar sein, für welches Modell Du dich entscheidest.

Ich habe übrigens schon sehr gute Erfahrungen mit gepflegten Rentnerautos gemacht. Aber über den Preis sollte man mit dem Händler vielleicht noch mal reden. Der Kratzer an der Stoßstange wäre da ein gutes Argument.

Alternativ solltest Du versuchen, den Yaris privat zu verkaufen. Obwohl ich die oben anvisierten 2500 Euro für einen 16 Jahre alten Kleinwagen für recht sportlich halte... 2000 sollten aber drin sein.

Unsere ausgemusterten Firmenwagen hab ich jetzt schon einige male in Eb*y versteigert. Startgebot 1 Euro. Der Vorteil ist, dass man sich die nervigen "letzte Preis" Anrufe erspart, weil es meistens per Email läuft. Bisher hab ich IMMER wesentlich mehr bekommen, als erwartet....

 

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Familienauto Budget 6.000 Euro