ForumA5 8T & 8F
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A5
  6. A5 8T & 8F
  7. Falten im Leder

Falten im Leder

Themenstarteram 15. Oktober 2008 um 0:52

Hallo zusammen!

Habt ihr bei eurem A5 auch recht ordentliche Wellen/Falten im Leder der Sitze? Zu Beginn war es nicht schlimm, nur sehr wenig, jetzt aber ist zumindest im Beifahrersitz bereits eine recht große Falte direkt auf der Sitzfläche erkennbar. Wie eine Blase, die mit Luft gefüllt ist. Außerdem ist auf dem Leder des Beifahrersitzes seit Beginn eine Art "Fehler" an der Naht, auch hier direkt auf der Sitzfläche. Ohne Scherz sagte man mir, dass dies bei Leder von Kühen auftreten kann. Angeblich kommt dies durch die Dehnung der Kuhhaut während sie trächtig ist. Laut einem Sattler soll solches Leder, mit diesen Fehlern, normalerweise eben nicht auf hochwertigen Autositzen verwendet werden.

Gruß

Beste Antwort im Thema

Zitat:

Original geschrieben von Manuel A4 TDI

Zitat:

Original geschrieben von Der A3 2 TDi

 

Nun ist die Frage wie sie darauf reagieren, ich bin aber fast sicher, das sie an einer Lösung arbeiten.

(sonst hätten sie nicht von einer Abstellmaßnahme geschrieben)

 

Gruß

Genauso wie die alle Probleme bisher abgestellt haben. Nämlich das dieses Problem in spätestens 2Monaten als "STAND DER TECHNIK" deklarieren!

Ich geniese es richtig hier mitzulesen. :D

Es geht einfach nicht in meinen Kopf wie jemand wissentlich eine Ausstattung mitbestellt (in meinen Augen überhaupt einen AUDI bestellt) wo vorher schon bekannt ist das man für sein Geld nur Schrott bekommt.

Jeder von Euch wusste vor der Bestellung das AUDI Ledersitze, seit den Sparmassnahmenpaket beginnend mit den Schrumpelsitzen im AUDI A3, der letzte Schrott sind. Und Euch dann wundern das Ihr wirklich Schrott bekommt! :rolleyes:

Dein dummer Kommetar hat uns gerade noch gefehlt.

 

182 weitere Antworten
Ähnliche Themen
182 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von A5-Fan

@Meteor542:

Leidensgenosse Patriots kann dir da sicherlich die besten Ratschläge geben, denn er doktert ja schon Monate an dem Thema rum, aber bislang wohl auch eher ohne Erfolg... :(

Momentaner Stand : nichts neues.

Mein :) , hat die Tage nochmal eine Nachricht an Audi gesandt.

Wolfgang

Hallo ich habe jetzt nach endlich meine Lederbezüge getauscht bekommen.

Da ich extreme Faltebnbildung an den Sitzflächen hatte.

Aber ich muss sagen ich bin mit derm ergebniss nicht wirklich zufrieden da jetzt Falten an anderen Stellen habe siehe Fotos.

Der Händler meinte dieses wäre normal beim per Hand aufziehen des Leders da wären meine noch gut geworden.

Das kann ja aber eigentlich nicht sein hätte ich das vorher gewusst hätte ich das nicht machen lassen.

Ich finde auch die Oberfläche fühlt sich ganz anderes an viel rauer als früher oder auf den Rücksitzen.

Hat schon jemand anderes erfahrung damit gemacht wie soll ich vorgehen reklamieren oder bringt das auch nix?

ein zweites

ein drittes

Ich würde es erstmal beobachten, wie es sich entwickelt.

Komplett faltenfrei ist sowieso unmöglich.

Wolfgang

Sehen doch gut aus die Sitze. Wenn das so bleibt ist doch alles OK. Was du noch machen könntest die kleinen Falten öfter mal mit Lederpflege behandeln. Ansonsten wäre das ergebnis für mich ok.

Na, sei doch froh. Mein Sitz sieht an einer Wange so aus wie auf dem Bild. Hab deswegen einen Termin und bin mal gespannt was ausser "das kommt durch das Aus- und Einsteigen" alles so als Ausrede kommt. Denn, bei 18.000km darf dies so nicht aussehen.

und noch eins

Hat sonst noch keiner seine Ledersitze getauscht bekommen und erfahrungen mit den neuen???

Zitat:

Original geschrieben von Neumi17

Hat sonst noch keiner seine Ledersitze getauscht bekommen und erfahrungen mit den neuen???

Ich warte drauf.

Zugesagt ist es.

Aber die kommen ja nicht Gang , die Typen da oben.

Die ganze Sache zieht sich jetzt seit 5 Monaten.

Das nenn ich Kundenservice.

Note 1+ von mir.

Wolfgang

Mein Fahrersitz wurde heute getauscht (wegen Nahtriss/Milano). Sieht genauso gut oder schlecht aus, wie vorher.

 

Schätze, das geht mit der Lederqualität einfach nicht besser

Was hat dann dazu geführt dass man deinen SItz getauscht hat ohne dass man meinte "Ja, die Naht ist mit Sicherheit durch Reibung eines Reissverschlusses oder ähnliches aufgegangen - das fällt unter Abnutzung, blabla". Denn ich habe die Befürchtung dass man mir genau das sagen wird - obschon ich bei allen anderen Audis nie das Problem hatte.

am 14. März 2009 um 21:05

Trotz der in diesem Thread angesprochenen Kritikpunkte würde ich mich nicht für Alcantara entscheiden.

1. Weil Leder letztendlich hochwertiger wirkt und daher zu einem relativ teuren Auto besser passt,

2. weil beim Material Alcantara nach einer gewissen Zeit Stofffussel auftreten können und

3. weil Alcantara nach relativ langer Nutzung auch speckig (unangenehm glänzend) werden kann.

Warum die relativ frühe Faltenbildung beim Leder auftritt, hat für mich folgende Gründe:

A) Die Polsterfüllungen sind a) zu weich also zu nachgiebig und b) das Volumen der Füllungen müsste erhöht werden.

 

B) Verwendetes Leder ist viel zu nachgiebig: Als Naturmaterial dehnt sich Leder. Das weiß jeder und ist auch bei den Ledersitzen anderer Automarken so, aber nach so kurzer Zeit und in einem so erheblichen Umfang sollte sich das Leder nicht dehnen. Ich gehe jedoch davon aus, dass das von Audi gewählte Leder hierzu stärker neigt, wie die verwendeten Ledermaterialien anderer Premiumhersteller.

C) Hauptgrund: aufgrund des geschwungen Design verlaufen die Nähte nicht symmetrisch, sondern rund bis kreisförmig - speziell bei der Sitzfläche. D. h. es ist viel schwieriger beim Beziehen des Sitzes die notwendige Spannung herzustellen. Außerdem ist vor allen der mittlere Sitzabschnitt zu groß geraten.

D) Die beschriebenen Beschädigungen bei den Seitenflächen resultieren in erster Linie aufgrund eines Verschleißes durch Reibung. Besonders bei Coupes ist es nicht immer möglich aufgrund der verlängerten Türen diese vollständig zu öffnen, was dazu führt, dass man in einem ungünstigen Winkel ein- und aussteigen muss. Dabei kann es dazu kommen, dass man mit seinem Gesäß die Seitenstützteile berührt und dies führt zur Abnutzung und zwar besonders, wenn man Hosen mit Nieten trägt - auch Hosenknöpfe können zu Kratzern führen.

Abhilfe hierfür würde man schaffen , wenn man die Seitenstützten etwas kürzer und runder ausführen würde

Ferner glaube ich festgestellt zu haben, dass die Leder viel leichter ihre Farbe verlieren wie normal üblich. Besonders bei den Seitenteilen (aufgrund des beschriebenen Abriebs beim Ein- und Aussteigen) kann dies früher oder später problematisch werden.

Fazit: Hier sollte Audi nochmals in Zusammenarbeit mit seinem Lieferanten mögliche Schwachstellen abstellen. Ich vermute jedoch, dass dies vollständig nur bei einer Neukonstruktion möglich ist, da besonders das zum Auto passende geschwungene Sitzdesign mit den asymmetrischen Lederabschnitten und Nähten und den teilweise großen zusammenhängenden Lederflächen der Hauptgrund für die frühe Faltenbildung ist und es ist nicht davon auszugehen, dass Audi dieses Sitzdesign mittelfristig ändert.

Empfehlung: trotzdem rate ich jedem Käufer, wenn er es sich leisten kann oder leisten möchte, nicht auf Leder zu verzichten. Zu so einem Auto passt nun einmal kein Stoff!!! Das Auto wirkt dank Leder viel hochwertiger.

Vielleicht wäre es ja auch angezeigt, dass sich sämtliche Audifahrer mit Ledersitzen beim Audikundendienst melden, um auf die beschriebenen Probleme hinzuweisen. Zumindest hätten dann spätere Käufer einen Nutzen davon und zu den zukünftigen Käufern zählen wir ja vielleicht ja auch irgendwann mal wieder.

Man sollte dieses Problem aber auch nicht überbewerten, eine verknautschte Lederjacke sieht manchmal besser aus, wie neu; verknautschte Ledersitze im Auto sind nicht außergewöhnlich sondern typisch, manchmal sogar irgendwie chic und mit Sicherheit auch kein Mangel im eigentlichen Sinne.

Westgote

 

Zitat:

Man sollte dieses Problem aber auch nicht überbewerten, eine verknautschte Lederjacke sieht manchmal besser aus, wie neu; verknautschte Ledersitze im Auto sind nicht außergewöhnlich sondern typisch, manchmal sogar irgendwie chic und mit Sicherheit auch kein Mangel im eigentlichen Sinne.

Das sehe ich anders.

Im Auto sieht faltiges und welliges Leder einfach schrecklich aus.

Und wenn du meine Sitze in natura sehen würdest, wäre deine Meinung vielleicht eine andere.

 

Aber das ist bei dieser ganzen Problematik nicht mal das Hauptproblem.

Der Kundenservice ist hier der Faktor.

Sowas habe ich selten erlebt.

Und könnte man das auf eine Person beschränken, würde ich persöhnlich diese fristlos

entlassen.

Tut mir leid, wenn das übertrieben klingt aber es ist so.

Vor 5-6 Wochen hieß es die Sitze kommen in 2 Wochen, und nichts ist passiert.

Auf mehrmaliges nachhacken meines Händlers gabe es nichtmal eine Antwort.

 

Wolfgang

am 14. März 2009 um 21:35

Zitat:

Original geschrieben von Westgote

2. weil beim Material Alcantara nach einer gewissen Zeit Stofffussel auftreten können und

3. weil Alcantara nach relativ langer Nutzung auch speckig (unangenehm glänzend) werden kann.

Wenn Alcantara trotz Minimalpflege so aussehen sollte, kannst du davon ausgehen, dass du deine Ledersitze zu diesem Zeitpunkt hättest komplett entsorgen können.

Alcantara Sitze waren bei mir Serie, ich hätte aber auch ohne zu zucken einen niedrigen vierstelligen Betrag extra dafür hingelegt (sogar bei finanziellem Nachteil gegenüber Voll-Leder).

Deine Antwort
Ähnliche Themen