ForumHyundai
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Hyundai
  5. Falsches Öl im Terracan-Differential

Falsches Öl im Terracan-Differential

Hyundai Terracan HP
Themenstarteram 24. Juni 2009 um 16:50

Hallo, ich hätt gerne ein Problem,

ab meinem TC (Import-Model 2005; 50.000 Km, Schalter mit TOD-Allrad) hat die Hinterachse zart gerubbelt beim Anfahren mit stark eingeschlagenen Vorderrädern. Da mir dies suspekt vorkam wandte ich mich an den nächstgelegenen Hyundai-Händler, dessen Werkstattmeister das Problem mit einer Frischölfüllung beheben wollte. Am nächsten Tag füllte er LiquiMoly GL5 SAE 75W90 ein. Damit hätte er auch schon vielen TC-Fahrern geholfen. Rechnung incl Arbeitszit € 106.-

Au dem Nachhauseweg rubbelte es dann immer stärker. Am darauf folgenden Wochenende musste ich unseren 3,5To-Hänger ca. 250 KM durch die Gegend ziehen und hab insgesamt ca 500 KM gemacht. Das ganze mit immer stärker werdendem Rubbeln, nun auch in den oberen Gängen und bei Geradeausfahrt. Mit Hänger in Kurvenfahrt wurde das Rubbeln zum Klopfen.

Montags googelte ich dann so lange, bis ich raus hatte, das mein TC ein LSD-Differential hat, das z.B. Liqui-Moly 75W140 mit LSD-Zusatz benötigt. Also den ehemaligen Hyundai-Händler meines Vertrauens damit konfrontiert und nach einigem hin und her ließ dieser sich dazu herab, das Öl kostenlos zu tauschen. Gesagt getan, das nach 6 Tagen nun pottschwarze SAE75W90 rausgelassen und 75W140 eingefüllt und es rubbelt weiter auf dem Nachhauseweg. Zwar nicht so Stark wie gestern, aber auch bei Geradeausfahrt in den kleinen Gängen. Sehr befremdlich finde ich auch, daß das 6 Tage alte öl tiefdunkelschwarz war.

Nun meine Frage in die Runde: Soll ich mir schon mal einen guten Rechtsanwalt suchen, oder ist da „nix passiert“, wie der Werkstattmeister mir verscherte? Und außerdem hätte es ja „schon vorher gerubbelt“.

Vielen Dank vorab.

Eddy

Ähnliche Themen
9 Antworten
am 24. Juni 2009 um 17:41

Hast du das automatische TOD OHNE 4WD-Lockschalter neben dem Schalthebel?

Wenn ja, dann hätte er wissen müssen, das dein Problem nix mit dem Öl zu tun hat.

Weis ihn auf sein Intranet hin, dort steht beschrieben, wie er dir helfen kann. Mit Ölwechsel jedenfalls nicht.

Themenstarteram 24. Juni 2009 um 19:51

Hallo eEricE60,

ja, habe die Version "TOD OHNE 4WD-Lockschalter neben dem Schalthebel". Du scheinst zu wissen, wo das Problem liegt. Könntest Du mir mit einer gezielten Indiskretion einen Tip geben, wo genau? Mein Vertrauen zu dem Hydai-Autohaus hat nach der Nummer mit dem falschen Öl leise gelitten.

Auch wüsste ich gerne, ob 500 Km mit dem falschen Achsöl dem Differential Schaden zugefügt haben.

Gruss

Eddy

am 25. Juni 2009 um 18:46

Bei Terracan mit TOD kann es vorkommen, dass das System unkontrolliert und unsinnig handelt, wie es ja bei dir der Fall ist. Um dem Abhilfe zu schaffen, wird die Auto-Lock-Funktion kastriert und ein zusätzlicher Schalter 4WD-LOCK eingebaut, um ein manuelles ein und abschalten der Diff-Sperren zu gewährleisten.

Um die Frage mit dem Differentialschaden zu beantworten: Wenn die zweite Ölfüllung nach 500km wieder Pech-Schwarz rauskam, ist davon auszugehen, das die Kupplungen im Differential mächtig gelitten haben. Da du ja offensichtlich immernoch so herumfährst, ist über kurz oder lang ein Schaden nicht auszuschließen. Allerdings ist das sehr subjektiv, da ich ja nicht weiss, wie du "teifdunkelschwarz" definierst. Es gibt Leute, für die sind geringe Schmutzeinlagerungen im Öl die durch Betrieb und normalen Verschleiß entstehen schon tiefdunkelschwarz.

Themenstarteram 25. Juni 2009 um 20:26

Vielen Dank eEricE60 für Diese Informationen.

Ich bin zwar durch mein Studium (Dipl.-Ing. Masch-Bau) mit einem soliden Halbwissen ausgestattet und auch was Fahrzeugtechnik bezogen auf Motorräder angeht (Vertragshändler einer der vier großen Japanischen Marken), aber bei Differentialen mit Schlupfregelung (gibts bei Motorrädern nicht) verlasse ich zart die Kompetenzebene.

Das Öl hatte die Farbe meiner Unterwäsche (bin streng Katholisch) und weiß, wie solch ein Öl aussehen sollte.

Heute (mit dem richtigen Öl) verhielt sich der TC wieder wie gewohnt (Rubbeln beim Anfahren mit stark eingeschlagenen Vorderrädern). Allerdings macht mir der von Dir angesprochenen Verschleiß der Reibscheiben (Abrieb im Öl) dann doch Sorgen. Um eine Kummerstunde bei meinem Anwalt werde ich nicht herum kommen, denn der Schaden, bedingt durch den sehr hohen Verschleiß der Reibscheiben wird sich ja dann erst in etlichen Tausend Kilometern bemerkbar machen. Wenn die Scheiben in 2 Jahren und 100 TKM dann verschlissen sind, dann kann ich den ehemaligen Händler meines Vertrauens nicht mehr dafür nicht mehr haftbar machen.

Das leichte Spinnen des TOD-System stört mich nicht weiter, aber mit dieser Information hätte der Händler mir zwar keine neue Differentialölfüllung verkaufen können, aber ich wäre beruhigt gewesen und hätte es unter "Liebevolle Macke" meines TC's verbucht.

Der Rest diese herrlichen Autos birgt für mich keine großen Geheimnisse, aber bezogen auf TOD und Differentiale suche ich mir jetzt das Wissen zusammen, was ich für den weiteren Betrieb benötige, ohne auf solche Kompetenzmonster hören zu müssen. Anscheinend handelt es sich bei dem TOD um ein Borg-Warner-Produkt, die Achsen scheinen von DANA zu stammen. Wenn dem so sein sollte, dann sind alle Informationen verfügbar und die Geheimniskrämerei der deutschen Hyundai-Händler kann mir gestohlen bleiben. Was macht eigentlich ein TC-Fahrer, wenn er in einer dieser gottverlassenen Gegenden wohnt, für die das Ding eigentlich gedacht ist? Meinen Mitsubishi L200 K60T hätte ich doch behalten sollen, da hat mir ein Händler eine Bedienungsanleitung (um das defekte Abgasrückführungssystem tot zu legen) nach Portugal gefaxt.

Vielen dank für die Infos

eddy

am 26. Juni 2009 um 18:57

Zitat:

Das leichte Spinnen des TOD-System stört mich nicht weiter

Also wenn mein Auto permanent mit ungewollter Differentialsperre durch die Gegend radiert, würde mich das mehr als stören :), zumal nicht nur die Lamellenkupplung im Diff. darunter leidet.

Das System ist in der Tat ein Borg-Warner.

Was sagt denn dein Händler zu der Tatsache mit dem Nachrüsten des zusätzlichen Schalters?

Themenstarteram 27. Juni 2009 um 1:05

Meinst Du das Nachrüst-Kit mit zusätzlichem 4WD-Lock Schalter, über diesen Schalter die Vorderachse manuell zuschaltbar ist ?

(Info/Seite 215 1/10 Modell Terracan (HP); Technische Information Baugruppe Karosserieelektrik Schlechtes „Bergabfahrverhalten“ / TOD-Allradsystem Datum KW 26/06 5-90-P06-HP)

am 16. August 2009 um 21:47

Hallo, habe auch das Problem mit dem Rubbeln beim Anfahren mit leicht eingeschlagenen Rädern, wie kann ich den Allrad nach vorne totlegen? Habe auch den automatischen 4wd.

Gruß

Die Karre hat ja wie in deinem Eingangspost beschrieben schon gerubbelt bevor dieser Händler was getan hat!Das der Händler das falsche Öl eingefüllt hat steht ausser Frage und das er damit zum schnelleren Ableben beigetragen hat!Dass das Teil aber schon vorher einen schlag weg hatte und früher oder später sowieso verreckt wäre liegt aber auf der Hand, umso schlimmer finde ich es nun zu versuchen dem Händler eine reinzuwürgen!

am 30. März 2010 um 19:47

Hallo,

mit Sicherheit ist beim TC mit permanenten Allrad eine andere Oelsorte

im Verteilergetreibe vorgeschrieben.

Borg Warner Torque on Demand Konstruktion!

Die beiden Differentiale-dürften wie auch hier bei den Zuschaltbaren,

mit Hypoid-Oel GL5 vollkommen auskommen.

Bei evt. geforderter Viskossität 75W/ 140 und nur 75W befüllten Verteilergetriebe ist das Ende vorgegeben!Dazu kommt noch die

Qualitätsnorm. Welche GL?

Also Vorsicht mit TC mit perm.Allrad die in Deutschland mal so nebenbei

gewartet werden.

Hartmut

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Hyundai
  5. Falsches Öl im Terracan-Differential