ForumCorsa F
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Corsa
  6. Corsa F
  7. Fahrzeugübergabe beim FOH - worauf achten?

Fahrzeugübergabe beim FOH - worauf achten?

Opel Corsa F
Themenstarteram 27. Mai 2021 um 22:34

Hi,

meine Freundin bekommt in Kürze ihren neuen Corsa, den wir in Köln abholen sollen.

Gibt es neuralgische Punkte, die man bei einer Neuwagenübergabe unbedingt prüfen und/oder beachten sollte? Was sind hier die Schwachpunkt von PSA oder vom Corsa grundsätzlich?

Was mir einfallen würde:

  1. Lackqualität (Bläschen im Lack, Nachlackierungsspuren, Kratzer)
  2. Spaltmaße prüfen
  3. bestellte Ausstattung kontrollieren
  4. Kilometerstand prüfen - wieviel Kilometer sind beim Neuwagen noch ok?

Wäre toll, wenn wir gemeinsam die Liste vervollständigen könnten...

Noch ein paar Fragen:

  1. Gibt es beim Corsa noch ein analoges Serviceheft oder ist das schon digital?
  2. Wird ein Verbandskasten, Warndreieck und möglicherweise eine Warnweste mit ausgeliefert?

Danke für Eure Hilfe.

Gruß

Krümel

Ähnliche Themen
12 Antworten

Viel mehr werde Sie kaum prüfen können. Ich wäre aber gerne dabei, wenn Sie mit was auch immer die Spaltmaße überprüfen und dann die eventl. Diskussion mit dem Autohaus, köstlich.

Oder mit einem Schichtdickenmesser den Lack untersuchen und das bei einem Neuwagen. Natürlich lohnt es sich mit einem prüfenden Auge über das Auto zu gehen. Alles andere ist Erbsenzählerei.

Themenstarteram 28. Mai 2021 um 9:58
  1. Es wäre beim Corsa sicher nicht das erste Mal, dass die Spaltmaße beim Tankdeckel nicht stimmen. Wieso soll ich das denn bei einem Neuwagen akzeptieren? Und wenn da schon was schief sitzt, scheint die QS bei PSA wohl nicht soviel zu taugen. Und Spaltmaße prüfen geht auch mit Augenmaß - wenn da was nicht passt, wird das Autohaus sicherlich keine Diskussionen anfangen. Ich kann ihre Meinung dazu nicht nachvollziehen.
  2. Lackmesser ist völlig übertrieben, was ich meine sind Sprühnebel oder Blasen im Lack. Auch das hat es schon gegeben.
  3. Und Erbsenzählerei finde ich das nicht unbedingt. Ist man erstmal vom Hof gefahren, ists wohl nicht mehr so einfach, zu reklamieren. Bei über 20k€ darf man meiner Meinung nach auch mal genauer hinsehen!

einfach mal ums Auto laufen und schauen ob es Lacküberschüsse gibt, der Tankdeckel kann justiert werden falls er absteht, ansonsten dürfte am Neuwagen kaum Mängel zu finden sein.Mein Corsa war absolut Mängelfrei bei der Fahrzeugübergabe, von daher würde ich nicht so pessimistisch vor der Abholung rangehen.Macht auch einen schlechten Eindruck gegenüber deinen Verkäufer, wenn ich kein Vertrauen zu meinen Verkäufer habe, dann brauche ich dort auch kein Auto kaufen.

1.ja es gibt noch das analoge Serviceheft

2.Verbandsbeutel, Warndreieck und 1.Warnweste ist dabei.

Viel Spass mit den neuen Corsa, ein super Auto!!

Zitat:

@Krümelbrot schrieb am 28. Mai 2021 um 09:58:33 Uhr:

Es wäre beim Corsa sicher nicht das erste Mal, dass die Spaltmaße beim Tankdeckel nicht stimmen.

Pff, wenns nur der Tankdeckel wäre...

Bei unserem E-Corsa stand der Rahmen der Beifahrertür oben min. 1cm ab und war grundsätzlich nicht in Flucht mit dem restlichen Blech, das Blech der Fahrertür streifte beim Öffnen vorne unten am Kotflügel (jedesmal "klong" beim Öffnen) und der Kofferraumdeckel war ebenfalls nicht in der Flucht und schief eingebaut.

Da muss man nicht "Erbsenzählen", das ist so offensichtlich, das merkt der ahnungsloseste Kunde.

Wir haben direkt bei der Übernahme einen Werkstatttermin zur Karrosserieüberarbeitung ausgemacht :(

Schlimm genug, dass man das Auto dem Kunden mit solch offensichtlichen Mängeln erst mal hinstellt, obwohl es die Tage vorher noch in der angeschlossenen Werkstatt einen Marderschutz bekommen hat und sowieso davor 6 Monate in der Ausstellungshalle stand als Vorführer :rolleyes:

Wäre also leicht Zeit gewesen.

Zitat:

@-Bluewin- schrieb am 28. Mai 2021 um 12:17:48 Uhr:

Macht auch einen schlechten Eindruck gegenüber deinen Verkäufer, wenn ich kein Vertrauen zu meinen Verkäufer habe, dann brauche ich dort auch kein Auto kaufen.

Nicht dem Verkäufer gegenüber sondern dem Automobilhersteller, in diesem Fall Opel.

Das Opel fehlerfrei liefern kann steht ja außer Frage nur ab und zu scheint die Endkontrolle in Kurzarbeit zu sein und ein solches Fahrzeug möchte man als Neufahrzeug nicht haben.

Wäre ja nicht das erste Fahrzeug der Serie das Probleme mit Spaltmaße, Farbfehler usw.hat

100% bezahlt dann auch 100% Ware oder darf ich da ein paar Blüten zwischenlegen::D:D

Zitat:

@Krümelbrot schrieb am 27. Mai 2021 um 22:34:52 Uhr:

..

Kilometerstand prüfen - wieviel Kilometer sind beim Neuwagen noch ok?

..

einstellig bis niedrig 2-stellig oder was ist deine Akzeptanz/Gefühl dazu ?

ich meine mal gelesen zu haben, da wäre vom hersteller/werkstatt sogar zu nullen möglich/routine.

@Haribo11

 

ja trotzdem trägt der Verkäufer erstmal die Verantwortung, wenn am Auto etwas zu bemängeln gibt, den Hersteller(Endkontrolle) kann ich nicht zur Rechenschaft ziehen, also wendet sich der Kunde am Verkäufer um die Mängel/ Lackfehler,Kratzer zu beheben.Der Verkäufer muss den Neuwagen ordnungsgemäss am Kunden übergeben, auch wenn der Verkäufer keine Mitschuld trägt, wenn es was zu bemängeln gibt.Also wie gesagt, vor der Übergabe mal ums Auto laufen und schauen ob alles in Ordnung ist, hinterher was zu reklamieren wird dann glaube ich schwierig, sobald der Wagen vom Hof ist.Die meisten Mängel wie z.B Tankdeckel, Spaltmasse Lacknasen kommen wohl bei den meisten erst später zum Vorschein, ich habe einfach Glück gehabt mit meinen Corsa, das ich ihn Fehlerfrei bekommen habe.

gewisse defizite wird man in der euphorie und ersten/kurzen zeit so gar nicht alle dort vor ort, unrealistisch, überblicken können, wollen...

und nicht alles wäre im weiteren dann in der beweislast schwierig, nur weil man vom hof gefahren ist.

Zitat:

@flex-didi schrieb am 28. Mai 2021 um 19:32:49 Uhr:

und nicht alles wäre im weiteren dann in der beweislast schwierig, nur weil man vom hof gefahren ist.

Speziell bei Staubeinschlüssen oder Lacknasen gibt es ja wohl auch nach Monaten keine wirklich gute Ausrede für den Händler/Opel. Sowas passiert ja eher selten beim Gebrauch eines Autos einfach mal im Nachhinein :)

der KM-Stand eine gute frage? also paar KM darf der Neuwagen haben, der Wagen muss ja auf dem Transport bewegt werden.Oder? Ich habe da nicht so darauf geachtet ob der KM-Stand O oder 5km hat.

Zitat:

@passra schrieb am 28. Mai 2021 um 19:46:59 Uhr:

Zitat:

@flex-didi schrieb am 28. Mai 2021 um 19:32:49 Uhr:

und nicht alles...

Speziell bei ...

eben.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Corsa
  6. Corsa F
  7. Fahrzeugübergabe beim FOH - worauf achten?