ForumC-O-R-O-N-A 2020
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Aktuelles Thema
  5. C-O-R-O-N-A 2020
  6. Fahrzeugbrief an Bank bzgl. Autokredit in Zeiten von Corona

Fahrzeugbrief an Bank bzgl. Autokredit in Zeiten von Corona

Themenstarteram 31. März 2020 um 16:40

Hallo,

wir haben vor kurzem einen Autokredit abgeschlossen und das Fahrzeug gekauft. Die Bank muss Kaufvertrag samt Fahrzeugbrief bis Ende April erhalten, da ansonsten der Kreditvertrag umgewandelt wird, da angenommen wird, dass kein Fahrzeug gekauft wurde. Wir haben der Bank provisorisch den Kaufvertrag zugesandt damit klar wird, dass das Fahrzeug aufjedenfall gekauft wurde. Die Bank hat die Frist für den Fahrzeugbrief deshalb bis Ende April statt Ende März verschoben.

Es kann nun leider keiner abschätzen, wie lange das Straßenverkehrsamt geschlossen bleibt... Das heißt, ich kann den Fahrzeugbrief erst zusenden, sobald das Straßenverkehrsamt öffnet und ich das Fahrzeug dann angemeldet habe...

Habt ihr irgendwelche Ideen, ob das rechtens wäre, wenn die Bank im Fall der Fälle den Vertrag trotz der Umstände umwandelt? Das ist doch völlig absurd, es ist einfach unmöglich das Fahrzeug anzumelden wenn das SVA geschloßen hat und überhaupt nicht abschätzbar, wann es wieder öffnet.

Oder ist es eventuell möglich, das Fahrzeug mit einer Kopie des Briefes anzumelden? Kenne mich da leider nicht so gut aus. Dann könnte ich das Original nämlich einfach hinschicken und später mit der Kopie anmelden gehen.

Danke im voraus.

LG

Ähnliche Themen
7 Antworten

Um was für eine Art Fahrzeug (Neuwagen, Gebrauchtwagen) mit welchem Baujahr handelt es sich?

Wenn noch gar kein Fahrzeugbrief vorhanden ist, gehe ich von einem Neuwagen aus... korrekt?

Schonmal geprüft, ob bei euch Online-Zulassung möglich ist? Hast du hierfür einen geeigneten "neuen" Personalausweis?

Schonmal bei deiner Zulassungsbehörde angerufen? Unsere hat keinen Parteienverkehr, ist aber trotzdem jederzeit telefonisch erreichbar und klärt auf.

Ansonsten eventuell einen Zulassungsdienstleister bemühen, der mehr Möglichkeiten hat als du als Privatperson (das probieren wir bei mir gerade).

Vielleicht hilft dir mein (bisher leider nicht erfolgreicher) Erfahrungsbericht zum Thema Zulassen während Corona weiter - Link.

Andere haben Zulassungen hier sowohl Online als auch durch Dienstleister schon bewerkstelligt, aber das ist oft regional völlig unterschiedlich und hängt von der lokalen Behörde ab...

Themenstarteram 31. März 2020 um 16:56

Zitat:

@Xentres schrieb am 31. März 2020 um 16:48:50 Uhr:

Um was für eine Art Fahrzeug (Neuwagen, Gebrauchtwagen) mit welchem Baujahr handelt es sich?

Wenn noch gar kein Fahrzeugbrief vorhanden ist, gehe ich von einem Neuwagen aus... korrekt?

Schonmal geprüft, ob bei euch Online-Zulassung möglich ist? Hast du hierfür einen geeigneten "neuen" Personalausweis?

Schonmal bei deiner Zulassungsbehörde angerufen? Unsere hat keinen Parteienverkehr, ist aber trotzdem jederzeit telefonisch erreichbar und klärt auf.

Ansonsten eventuell einen Zulassungsdienstleister bemühen, der mehr Möglichkeiten hat als du als Privatperson (das probieren wir bei mir gerade).

Vielleicht hilft dir mein (bisher leider nicht erfolgreicher) Erfahrungsbericht zum Thema Zulassen während Corona weiter - Link.

Andere haben Zulassungen hier sowohl Online als auch durch Dienstleister schon bewerkstelligt, aber das ist oft regional völlig unterschiedlich und hängt von der lokalen Behörde ab...

Danke für die Rückmeldung.

Es handelt sich hierbei um ein Gebrauchtwagen im Privatkauf. Der Fahrzeugbrief samt Kaufvertrag befindet sich in meinem Besitz. Eine Abmeldung ist Online gottseidank möglich gewesen, sodass es derzeit stillgelegt in der Garage steht.Anmelden geht jedoch leider online nicht -.-. Bei meiner Behörde habe ich bereits angerufen (Straßenverkehrsamt Duisburg). Die sind auch im Normalbetrieb EXTREM überlastet und planlos, deshalb könnt ihr euch bestimmt vorstellen, was da aktuell los ist.

Mir geht es deshalb momentan einfach nur darum, dass der Vertrag nicht umgewandelt wird. Es ist eine Sache der Unmöglichkeit, das Fahrzeug in Duisburg anzumelden, da man persönlich vorort sein muss und keiner weiß, wann wieder geöffnet wird...

Versuch es mal über einen Dienstleister zur Anmeldung des Fahrzeuges. Der ADAC oder andere Automobilclubs können dir da viellicht helfen, Die Dienstleister sind nicht kostenlos aber sie machen es wenigstens.

Den aktuellen Brief zur Bank senden wäre übrigens Blödsinn. Der existiert ja quasi nicht mehr. Du hast das Auto abgemeldet. Somit ist der Brief ungültig.

Und mit einer Kopie anmelden geht übrigens auch nicht. Die Zulassungsstelle benötigt unbedingt das Original.

Da Du also keinen gültigen Brief hast, kannst Du ihn auch nicht zur Bank senden.

Themenstarteram 31. März 2020 um 17:31

Kurzes Update:

Das Straßenverkehrsamt Duisburg ist KOMPLETT dicht. Auch für Zulassungsservices... Dann hat sich das wohl erledigt :D

Das ist ja krass...die nehmen sich aber was raus...

Mir fehlen die Worte...

Dann wirst du wohl das Geschehen und die Unmöglichkeit der Zulassung an deine Bank weitergeben müssen und da auf eine Garantie bestehen müssen, dass erstmal keine Vertragsumwandlung stattfindet...

So sind sie halt die Staatsdiener... Fehlt mir auch jedes Verständniss, selbst in NRW.

Themenstarteram 31. März 2020 um 19:52

Das Straßenverkehrsamt Duisburg ist ein großes Kino für sich. Jeder der schon einmal dort war (weshalb auch immer), wird verstehen, wovon ich rede. Dafür müsst ihr auch einfach nur kurz Googlen und euch die Rezensionen anschauen.

Ich bin derzeit in Mosbach und habe hier auch das Fahrzeug abgemeldet gehabt. Hier läuft alles einfach problemlos ohne großen Stress... Kann ich als jemand der bisher nur in Duisburg war einfach nur beneiden.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Aktuelles Thema
  5. C-O-R-O-N-A 2020
  6. Fahrzeugbrief an Bank bzgl. Autokredit in Zeiten von Corona