ForumKia
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Kia
  5. Fahrzeug von außen verschließen bei laufendem Motor

Fahrzeug von außen verschließen bei laufendem Motor

Kia Optima 2 (JF)
Themenstarteram 31. Juli 2018 um 17:53

Moin!

Ich fahren einen Kia Optima Kombi und möchte das Fahrzeug gern von außen verschließen, während der Motor läuft.

Bisher hatte ich einen MB W211 und konnte aus dem steckenden Schlüssel den Notschlüssel herausnehmen, aussteigen und mit dem Notschlüssel das Fahrzeug verschließen und der Motor lief weiter.

Bei der Kia Möhre scheint das nicht zu gehen. Weder das Verschließen mit dem Zweitschlüssel (ZV) klappt, noch das Verschließen mit dem Notschlüssel.

Der Kia-Werkstattmensch meint, das geht nicht.

Hat hier vielleicht jemand eine Idee, wie es trotzdem klappt?

Danke für Eure Mühe!

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@Mats_81 schrieb am 31. Juli 2018 um 17:53:48 Uhr:

...Bei der Kia Möhre scheint das nicht zu gehen. ...

Nein, natürlich nicht, weil es ersten unsinnig und zweitens verboten ist. Und -Verbote hin oder her- damit sich niemand versehentlich ausschließt, ist das eben blockiert.

Klingt komisch, ist aber so...

PS: Kauf Dir doch einfach wieder eine Möhre von Daimler...

35 weitere Antworten
Ähnliche Themen
35 Antworten

Zitat:

@Mats_81 schrieb am 31. Juli 2018 um 17:53:48 Uhr:

...Bei der Kia Möhre scheint das nicht zu gehen. ...

Nein, natürlich nicht, weil es ersten unsinnig und zweitens verboten ist. Und -Verbote hin oder her- damit sich niemand versehentlich ausschließt, ist das eben blockiert.

Klingt komisch, ist aber so...

PS: Kauf Dir doch einfach wieder eine Möhre von Daimler...

Mats_81

Denke mit Ihrem Wunsch stehen Sie recht alleine dar, da dies einen trifftigen Grund hat, dass das Fahrzeug dies aus Sicherheitsgründen nicht durchführt.

Meinerseits kann ich dies nur begrüßen - mit laufendem oder ruhendem Motor.

ADAC würde sich über viele Autos mit Selbstausschluß freuen dürfen :)

Somit ist davon auszugehen, dass es keine Variante - auch zukünfitg - geben wird.

Gruß

Was soll denn der Sinn davon sein?liegt es an den Temperaturen?

Klar ...Klima weiterlaufen lassen ...* Duck und weck ... :P

Ist zwar jetzt nicht ganz vergleichbar, aber die Heckenschere oder Kettensäge lässt man ja auch nicht eingeschaltet unbeaufsichtigt liegen. Es sei denn, man mag die Nachbarskinder nicht...

Außerdem, wenn ich sehe, wie schnell selbst bei den gegenwärtig nun völlig angehobenen Temperaturen von (heute zumindest) 38° die Klimaanlage nach 3 Minuten Fahrzeit den Innenraum heruntergekühlt hat, wüsste ich auch nicht, wozu der Motor laufen muss.

Aber wenn der alte Daimler das konnte, warum die blöde Kia-Möhre so was nicht unterstützt... :confused:

Ich glaube eher, das der TE schon an den Winter denkt und den Wagen gerne "warmlaufen" lassen will, während er genüsslich frühstückt. Ansonsten soll er uns mal erklären, wofür er das benötigt.

Mein Nachbar war auch mal so einer Birne. Jeden Tag im Winter pünktlich um 4:30 Uhr lief sein Motor fast 45min lang, damit seine Karre schön warm ist, wenn er zur Arbeit fährt.

Dann ruft man mal den Schützenverein Grün/weiß an und setzt so einem Blödsinn ein Ende.

Spätestens im Wiederholungsfalle werden die Bußgelde so teuer, dass sich eine Standheizung eher gelohnt hätte.

Zitat:

@Mats_81 schrieb am 31. Juli 2018 um 17:53:48 Uhr:

Moin!

Ich fahren einen Kia Optima Kombi und möchte das Fahrzeug gern von außen verschließen, während der Motor läuft.

Bisher hatte ich einen MB W211 und konnte aus dem steckenden Schlüssel den Notschlüssel herausnehmen, aussteigen und mit dem Notschlüssel das Fahrzeug verschließen und der Motor lief weiter.

Bei der Kia Möhre scheint das nicht zu gehen. Weder das Verschließen mit dem Zweitschlüssel (ZV) klappt, noch das Verschließen mit dem Notschlüssel.

Der Kia-Werkstattmensch meint, das geht nicht.

Hat hier vielleicht jemand eine Idee, wie es trotzdem klappt?

Danke für Eure Mühe!

Du scheinst einen Optima mit schlüssellosen Zugangssystem zu besitzen, da ist es nicht möglich das Fahrzeug zu verschließen wenn der Motor läuft oder sich der Schlüssel im Innenraum befindet.

Der W211 ist eine Konstruktion aus dem letzten Jahrtausend (Markteinführung 2002). Daher gibt es solchen Schutz dort noch nicht, genauso wie man das Fahrzeug noch ohne Brems- oder Kupplungsbetätigung starten konnte.

Themenstarteram 3. August 2018 um 12:02

Moin!

Wieso sprechen alle von "Selbstausschluss" oder "sich versehentlich ausschließen"?

Wie soll man sich versehentlich selbst ausschließen, wenn man von außen abschließt?

Wie gesagt, beim Benz ging's ja auch und ich hab noch nie gehört, dass sich bei Mercedes die "Selbstausschlüsse" häufen würden.

Zitat:

@HoWaWo schrieb am 31. Juli 2018 um 18:11:35 Uhr:

Mats_81

Denke mit Ihrem Wunsch stehen Sie recht alleine dar, da dies einen trifftigen Grund hat, dass das Fahrzeug dies aus Sicherheitsgründen nicht durchführt.

Meinerseits kann ich dies nur begrüßen - mit laufendem oder ruhendem Motor.

ADAC würde sich über viele Autos mit Selbstausschluß freuen dürfen :)

Somit ist davon auszugehen, dass es keine Variante - auch zukünfitg - geben wird.

Gruß

Themenstarteram 3. August 2018 um 12:08

Moin!

Was ist ein schlüsselloses Zugangssystem? Also 'n Schlüssel brauche ich schon, um die Karre zu öffnen. Entweder mittels Fernbedienung oder eben mit dem echten Schlüssel (ausklappen), Schutzkappe vom Türgriff entfernen, aufschließen.

Den Kia (Automatik) kann ich auch ohne Betätigung des Bremspedals starten, sofern die Schalthebelstellung auf P steht.

Viel schlimmer beim Kia finde ich, dass ich den Schalthebel auf D oder N stehen haben kann, den Motor ausmachen, den Schlüssel abziehen, den Wagen verschließen kann und dann dabei zusehen kann, wie er den Berg runterrollt. Beim Benz konnte man den Schlüssel erst abziehen, wenn der Schalthebel auf P stand - was mir auch sinnvoll erscheint.

Zitat:

@Killed_in_Action schrieb am 1. August 2018 um 14:02:31 Uhr:

Zitat:

@Mats_81 schrieb am 31. Juli 2018 um 17:53:48 Uhr:

Moin!

Ich fahren einen Kia Optima Kombi und möchte das Fahrzeug gern von außen verschließen, während der Motor läuft.

Bisher hatte ich einen MB W211 und konnte aus dem steckenden Schlüssel den Notschlüssel herausnehmen, aussteigen und mit dem Notschlüssel das Fahrzeug verschließen und der Motor lief weiter.

Bei der Kia Möhre scheint das nicht zu gehen. Weder das Verschließen mit dem Zweitschlüssel (ZV) klappt, noch das Verschließen mit dem Notschlüssel.

Der Kia-Werkstattmensch meint, das geht nicht.

Hat hier vielleicht jemand eine Idee, wie es trotzdem klappt?

Danke für Eure Mühe!

Du scheinst einen Optima mit schlüssellosen Zugangssystem zu besitzen, da ist es nicht möglich das Fahrzeug zu verschließen wenn der Motor läuft oder sich der Schlüssel im Innenraum befindet.

Der W211 ist eine Konstruktion aus dem letzten Jahrtausend (Markteinführung 2002). Daher gibt es solchen Schutz dort noch nicht, genauso wie man das Fahrzeug noch ohne Brems- oder Kupplungsbetätigung starten konnte.

Hört sich trollig an.

Ja, eindeutig. Der hat noch nie in einem Kia gesessen.

Ich habe meinen ersten Hyundai 1992 gekauft, schon damals konnte man kein Fahrzeug starten ohne die Bremse (Automatik) oder die Kupplung (Schaltung) zu betätigen. Das geht bis heute nicht, weder bei einem Hyundai noch bei einem Kia.

Man kann allerdings und da gebe ich ihm Recht, das Auto auch auf N Abstellen, jedoch macht er dann entspreched darauf aufmerksam. Bei einem Optima kann man im Grunde gar nichts vergessen, da dieser wirklich wegen jeder Kleinigkeit Alarm gibt.

Da muss ich dir leider widersprechen den Kia Carnival Automatik konnte man auch ohne die Bremse zu treten starten.

Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Kia
  5. Fahrzeug von außen verschließen bei laufendem Motor