ForumAstra J & Cascada
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Astra, Cascada & Kadett
  6. Astra J & Cascada
  7. Fahrzeug demnächst warten - P0299 "Motor Ladedruck niedrig" - kein Leistungsverlust

Fahrzeug demnächst warten - P0299 "Motor Ladedruck niedrig" - kein Leistungsverlust

Opel Astra J
Themenstarteram 23. Juli 2015 um 17:30

Guten Tag,

ich befinde mich zur Zeit in Österreich im Urlaub. Am Montag sind wir aus Bremen ca. 1000km nach Österreich gereist. Fahre einen Astra J mit 140 PS und einer 1,4l Maschine (und einem Turbolader).

Auf der Herfahrt kam, kurz nach einer Rast, noch beim Beschleunigen das dreimalige Klingeln im Display im Tacho mit der Aufforderung "Fahrzeug demnächst warten". Sind erst einmal weiter gefahren, weil die Meldung quittiert wurde und alles gut war - bei der nächsten Steigung kam es uns dann aber doch so vor als wenn der Turbo aus wäre - nach einer Weile war die Leistung dann aber wieder voll da. Die Meldung kam noch weitere drei Male (immer nachdem das Auto ausgemacht wurde, jedoch nicht immer beim Beschleunigen nach einer Raststätte).

Ich war bereits bei einem Österreichischen Opel-Händler, der den Fehler ausgelesen hat. Der Fehler lautete P0299 - Motor Ladedruck zu niedrig. Er hat den Fehler gelöscht. Heute kam wieder die Meldung "Fahrzeug demnächst warten", als ich im dritten Gang beschleunigt habe, da eine Steigung sich näherte. Dieses Mal fiel mir aber sofort auf, dass kein Leistungsverlust auftrat! Der Turbolader war eindeutig noch eingeschaltet, ich konnte so ohne Probleme auf den Berg fahren!

Was meint ihr soll ich unternehmen? Ich befinde mich wie gesagt im Urlaub, 1000km von Zuhause entfernt. Soll ich wieder 60€ für das Auslesen und Löschen des Fehlercodes ausgeben? Kann ich ohne Bedenken weiterfahren? Soll ich mein Auto nach Hause transportieren lassen? Habe bei der HDI einen Schutzbrief und die würden das übernehmen.

 

Vielen Dank für eure Hilfe.

Beste Antwort im Thema

naja, ein turbolader ist auch nicht per klettverschluss an den motor geklebt und in sekunden zwecks untersuchung abgebaut. und wenn er nicht die ursache ist/war muss auch jemand den arbeitsaufwand zahlen.

ernstnehmen sollte man denjenigen natürlich schon der sein recherchiertes internetwissen zwecks fehlerfindung beiträgt, aber man muss auch halbwissen trennen und die erklärungen eines normalerweise technischen laiens sinngemäß interpretieren.

von der komplexität der systeme, der mehr- oder weniger perfekten unterstützung durch den hersteller ganz zu schweigen.

und der fehler wird garantiert NIE eine weiße fahne schwenkend aus dem motor gekrochen kommen. ;) :D

also alles nicht so einfach. früher gab´s zwar auch verzwickte fehler, aber ja, es war einfacher.

warten bis es wieder (häufiger) auftritt.

251 weitere Antworten
Ähnliche Themen
251 Antworten

Zitat:

@JannikHB schrieb am 14. August 2015 um 08:17:00 Uhr:

Hast du mal darauf geachtet, bzw. kannst du dich erinnern, ob das Problem generell in höheren Lagen aufgetreten ist? Oder auch mal unten im Tal, wo "dicke" Luft ist?

Jein. Es trat an einer der höchsten Stellen der Strecke Erfurt-Frankfurt-Erfurt auf, aber das hat wohl eher mit der stetigen Steigung zutun, wodurch man mehr Gas gibt, schätze ich.

Mit der Höhe hatte es bei mir nichts zu tun. War immer vom Teillastbereich auf Volllast im hohen Gang bei niedriger bis mittlerer Drehzahl.

War im Urlaub, am Hinweg war der Fehler da. War dann auch in den Bergen unterwegs bis 2000m mit mittlerer bis hoher Drehzahl und natürlich auch dem entsprechender Last, keine Meldung. Am Heimweg auf der Autobahn konstant 130 im 6ten Gang, bei einer leichten Steigung Gas gegeben und der Fehler war wieder da.

Gefunden wurde nichts. Und seit 2 Wochen ist Ruhe, ich kann den Fehler nicht mehr provozieren. Keine Ahunung was da los war? Oder sind meine Fahrstrecken mit 30 bis 100km einfach zu kurz?

Themenstarteram 14. August 2015 um 19:29

Vielleicht einfach nen Überlastschutz

Ich werde es einfach weiter beobachten, eine teure Fehlersuche, die vermutlich zu keinen Ergebnis führt werde ich mir sparen.

Glaube nicht, dass der Turbo einen Schaden hat..... Das würde man merken, fehlende Leistung, extremes rauchen und ein hoher Ölverbrauch. Trifft bei meinem alles nicht zu.

Wurden zum Fehler die Umgebungsdaten/Standbild/Schnappschuß (oder wie das im Neudeutschen heißt) ausgelesen? :confused::confused:

Das ist auch sehr aufschußreich und besser als "nur" den Lösch-Butten zu drücken;).

Themenstarteram 14. August 2015 um 21:45

Soweit ich weiß nicht, der Fehlercode war halt P0299-00: Motor Ladedruck zu niedrig

antwort von fritz 2 der turbolader ist defekt habe den gleichen fall gehabt der turbolader hat im bereich der wastegateklappe (auspuffteil ) einen oder zwei risse dadurch druckabfall. der turbolader kostet bei opel knapp 700 euro habe ihn selbst eingebaut

Themenstarteram 18. August 2015 um 21:11

Zitat:

@fritz 2 schrieb am 18. August 2015 um 19:00:55 Uhr:

antwort von fritz 2 der turbolader ist defekt habe den gleichen fall gehabt der turbolader hat im bereich der wastegateklappe (auspuffteil ) einen oder zwei risse dadurch druckabfall. der turbolader kostet bei opel knapp 700 euro habe ihn selbst eingebaut

Komisch nur, dass seit mehr als 1000km kein Fehler mehr aufleuchtet...

Es ist ein Armutszeugnis und leider ein weiterer Belag dafür das sogenannte Fachwerkstätten für die Sicherung der Mobilität mehr als unnütz sind. Für das was du hier durchmachst müsste dir Opel Schmerzensgeld zahlen.

dann stell die karre doch in rüsselsheim vor´s werkstor und warte drauf das einer rauskommt.

Zitat:

@slv rider schrieb am 21. August 2015 um 22:03:42 Uhr:

dann stell die karre doch in rüsselsheim vor´s werkstor und warte drauf das einer rauskommt.

Nee, man muss nur Fachleute und keine Computerausleser ran lassen.

Themenstarteram 22. August 2015 um 0:11

Könnte das hier auch beim A14NET zutreffen?? ===> http://oemdtc.com/.../...old-flexpipe-2014-2015-opel-vauxhall-vehicles

nein.

Computerauslesen gehört zwangsläufig (auch für den Fachmann) dazu. Man muss die Sache nur verstehen ..

Also ich habe wegen dem Fehlercode schon 3Lader getauscht. Auch da wurde der Fehler nur ganz sporadisch gesetzt. Die reißen zwischen Schaufelrad Abgasturbinenrad und bypassklappe. Einen defekten Ladedrucksensor hatte ich noch nie beim A14NET. Aber ein erstes mal gibt es natürlich immer mal. Wenn ich an seiner Stelle wäre, würde ich das Auto mal zum FOH stellen, und um Diagnose des Turboladers bitten. Dazu, wie schon geschrieben wurde, den Kat ausbauen und dann kann man sehen ob der Turbo gerissen ist.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Astra, Cascada & Kadett
  6. Astra J & Cascada
  7. Fahrzeug demnächst warten - P0299 "Motor Ladedruck niedrig" - kein Leistungsverlust