ForumVersicherung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Versicherung
  5. Fahrradfahrer gegen mein INSIGNIA CT 2.0

Fahrradfahrer gegen mein INSIGNIA CT 2.0

Themenstarteram 20. August 2022 um 18:40

Am 13 August stellte ich mein INSIGNIA schön an den Fahrbahnrand zum parken . Am Sonntag früh klingelte die POLIZEI bei mir und fragte mich ob der Insi meine ist. Da ist ein Radfahrer gegen gefahren und hat das Auto beschädigt. Ich mit runter und gleich begutachtet. Türe eingebeult, Spiegel zerbrochen ,Radblende und Felge zerkratzt und die A Säule ne leichte Beule. Jetzt bei OPEL hingebracht und die haben die DEKRA beauftragt ein Gutachten zu erstellen. Man wie muß der dagegen gebrettert sein. Adresse von den Leuten bekommen und gleich hin. Wohnen 2 Minuten von mir. Haben sich entschuldigt mir Versicherungsnummer gegeben und alles was ich brauch. Das einzige was mir Sorgen macht ist die A Säule die Delle. Ist ja tragendes Teil. Na mal sehen. Die gegnerische VERSICHERUNG muß nur ihr OK geben und dann wird er gemacht. Trotzdem ist mir ein bissel mulmig. Ich fahre zur Zeit mit der KAWA Z 900 RS durch die Gegend

Spiegel und A Säule
Türe
Türe und linke Seite
Ähnliche Themen
20 Antworten

Nun... schön, dass Du nun die Versicherungsnummer hast. Bringt aber nichts, so lange der Verursacher den Schaden nicht seiner Privathaftpflicht meldet. Du hast keine Regulierungsansprüche gegenüber der VS.

Die Sache mit der A-Säule sollte im Gutachten mitbehandelt worden sein.

....

Es wäre besser gewesen selbst einen Gutachter auszuwählen und die Regulierung mit einem Anwalt abzuwickeln. Der Schaden ist hastig und es steht kein Direktanspruch gegen eine HP zur Verfügung. Da alle Positionen sauber durchzubringen wird nicht ganz einfach.

Themenstarteram 20. August 2022 um 19:19

Zitat:

@NDLimit schrieb am 20. August 2022 um 18:44:40 Uhr:

Nun... schön, dass Du nun die Versicherungsnummer hast. Bringt aber nichts, so lange der Verursacher den Schaden nicht seiner Privathaftpflicht meldet. Du hast keine Regulierungsansprüche gegenüber der VS.

Die Sache mit der A-Säule sollte im Gutachten mitbehandelt worden sein.

Ach so hat er. Ist schon alles geregelt. Wie gesagt der OPEL steht in der Werkstatt und man wartet nur drauf was die gegnerische Versicherung sagt

 

Gutachten

Läuft doch alles sauber nach Plan.

Auto reparieren lassen.

Rechnung zur Versicherung schicken.

Nutzungsausfall und Wertminderung mit beantragen.

Fall erledigt.

Themenstarteram 20. August 2022 um 19:33

Zitat:

@BerndMaili schrieb am 20. August 2022 um 19:25:29 Uhr:

Läuft doch alles sauber nach Plan.

Auto reparieren lassen.

Rechnung zur Versicherung schicken.

Nutzungsausfall und Wertminderung mit beantragen.

Fall erledigt.

Ja . das stimmt. Nur ich bin nicht einer der jetzt noch GEWINN rausholen will. Das AUTO soll wieder so sein wie es wahr und gut ist. Reparieren und gleich mit reinigen und gut ist. So ein UNFALL hätte mir auch passieren können. Und da wäre ich auch froh wenn man das so (günstig) wie möglich lösen könnte. Andere hätten jetzt das kleine GELD gewittert und hätten sich das GELD auszahlen lassen und in einer SCHUSTERWERKSTATT die Hütte wieder zusammen schustern lassen. Der Wagen ist Top und wird in einer Fachwerkstatt in diesen Fall Adam Opel AG repariert. Das dieses Fahrzeug jetzt an Wert verloren hat ist klar. Nur will ich dieses Auto so lange fahren wie es geht und nicht verkloppen. Der bleibt bei mir !!Den habe ich jetzt so schön im Verbrauch runter , Service wurde gemacht usw. Und außerdem bekomme ich sehr viel Vergünstigung. Naja seit 1991 fahre ich OMEGAS und INSIGNIAS

Wie alt ist denn das Auto?

€ 200,— kommen mir etwas wenig vor.

Themenstarteram 20. August 2022 um 19:46

07 2017. Wie das mit der Wertminderung zusammen hängt da habe ich keine Ahnung von. Mein "SCHNUFFEL" bleibt eh bei mir !!! ????

Es wird bei diesem "Thread" viel erzählt (Kawa, Omega, keine Gewinnerzielungsabsicht), ich verstehe aber nicht recht, worin bei dem Unfall ein Problem liegt, bei dem andere helfen können sollen.

Zitat:

@Alfred024 schrieb am 20. August 2022 um 19:46:27 Uhr:

07 2017. Wie das mit der Wertminderung zusammen hängt da habe ich keine Ahnung von. Mein "SCHNUFFEL" bleibt eh bei mir !!! ????

Dann wären 400,— bis 500,— auch noch vertretbar.

Zitat:

@soringer schrieb am 20. August 2022 um 19:46:34 Uhr:

Es wird bei diesem "Thread" viel erzählt (Kawa, Omega, keine Gewinnerzielungsabsicht), ich verstehe aber nicht recht, worin bei dem Unfall ein Problem liegt, bei dem andere helfen können sollen.

Das wird ein Schnuffel - Kawa Unterhaltungsthread......

Themenstarteram 20. August 2022 um 21:06

Zitat:

@Gerry0309 schrieb am 20. August 2022 um 20:41:49 Uhr:

Zitat:

@soringer schrieb am 20. August 2022 um 19:46:34 Uhr:

Es wird bei diesem "Thread" viel erzählt (Kawa, Omega, keine Gewinnerzielungsabsicht), ich verstehe aber nicht recht, worin bei dem Unfall ein Problem liegt, bei dem andere helfen können sollen.

Das wird ein Schnuffel - Kawa Unterhaltungsthread......

wie ich schon geschrieben habe den leichten KNICK in der A Säule. Und wenn die nicht so zu machen geht müsste so wie ich es gehört habe ein neues Dach drauf. Der Rest ist halb so schlimm. Und da gehen die KOSTEN erstmal richtig los. Und ob das die gegnerische Versicherung bezahlt??Aber warten wir erst mal ab

ob die gegenerische Versicherung die Beseitigung des Knicks zahlt, hängt davon ab, ob der Gutachter feststellt, der Schaden sei durch den Radfahreraufprall verursacht worden. Was steht dazu im Gutachten? Im Forum gibt es zwar etliche Gscheidhaferl, aber meines Wissens noch keinen Hellseher, der wissen könnte, wie die Versicherung entscheiden wird. Du wirst tatsächlich abwarten müssen...

Zitat:

@germania47 schrieb am 20. August 2022 um 19:44:01 Uhr:

€ 200,— kommen mir etwas wenig vor.

Man sagt der erstellenden Firma nach, das sei bei denen so üblich...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Versicherung
  5. Fahrradfahrer gegen mein INSIGNIA CT 2.0