ForumFeuerwehr & Rettungsdienst
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Feuerwehr & Rettungsdienst
  5. Fahrgestelle Feuerwehr, MAN, MB, Scania, IVECO,

Fahrgestelle Feuerwehr, MAN, MB, Scania, IVECO,

Themenstarteram 28. Juni 2022 um 8:27

Hallo in die Runde,

wer von euch kennt sich mit LKW Fahrgestellen für die Feuerwehr aus? Egal ob BF oder FF.

Vielleicht finden sich ja ein paar Leute um sachlich über das Thema Fahrgestelle bei der Feuerwehr zu sprechen.

Mich würden eure vergleiche in Richtung Qualität, Fahrverhalten, Getriebe, Probleme, Reparaturen etc. Interessieren.

Mir ist aufgefallen das aktuell viele Fahrgestelle auf MAN gebaut werden.

Werde die Fahrgestelle günstiger als z.B MB angeboten?

Auch Scania sieht man immer öfter, hat das Gründe?

Dachte immer das Scania relativ teuer ist.

Bei einer Ausschreibung spielt ja auch der Preis eine große Rolle.

Ähnliche Themen
7 Antworten

Zitat:

@mattes91 schrieb am 28. Juni 2022 um 08:27:47 Uhr:

 

Bei einer Ausschreibung spielt ja auch der Preis eine große Rolle.

dazu von meiner seite:

Bedingt. Es zählt das "wirtschaftsliche" Angebot. Ganz banales beispiel:

Wenn z.B. ein MB Fahrgestell in der Anschaffung zwar günstiger ist als meinetwegen MAN. Die nächste MB-Fachwerkstatt aber 200 km weg wäre während jene von MAN quasi im Ort vorhanden ist hat dies durchaus Auswirkungen.

Generell müssen wir Fw uns damit abfinden dass wir ein Nischenmarkt für die Fahrgestellhersteller sind und die Anwendungsbereiche fast nicht unterschiedklicher sein können.

Nutzungszeiten wie wir diese in der Vergangenheit hatten wirst heute mitunter kaum mehr erreichen können weil die Entwicklung (Fahrzeugelektronik) zu schnell geht und du in vielleicht 20 jahren gar keine Ersatzteile mehr bekommst.

Was wir gelernt haben (bei "Großfahrzeugen" reiner MAN-Stall): Halbautomatisches Getriebe eher nicht mehr.

Das zickt zuweilen rum und wir hatten es schon dass die Kiste in den, wir nennen es so

"Müllabfuhrmodus" gewechselt hat. Ist wohl ein Modus denn es, eben für die Müllentsorger, gibt damit sich das Fahrzeug bei langsamer Geschindigkeit etc. fahren lässt. Weiß gar nicht mehr genau wie das verhalten da war, auf jeden Fall kontraproduktiv bei einer Einsatzfahrt :-)

Nur noch Vollautomat :-)

Zitat:

@NeuerBesitzer schrieb am 28. Juni 2022 um 09:34:41 Uhr:

 

Was wir gelernt haben (bei "Großfahrzeugen" reiner MAN-Stall): Halbautomatisches Getriebe eher nicht mehr.

Das zickt zuweilen rum und wir hatten es schon dass die Kiste in den, wir nennen es so

"Müllabfuhrmodus" gewechselt hat. Ist wohl ein Modus denn es, eben für die Müllentsorger, gibt damit sich das Fahrzeug bei langsamer Geschindigkeit etc. fahren lässt. Weiß gar nicht mehr genau wie das verhalten da war, auf jeden Fall kontraproduktiv bei einer Einsatzfahrt :-)

Wir haben mittlerweile auch einen reinen MAN / VW-Stall. Ein einsames LF 8/6 auf MB 814 fristet noch sein Dasein als Reserve-LF, falls ein anderes LF einer Abteilung mal ausfällt. Selbst die Magirus-Drehleitern sind auf MAN aufgebaut...

Halbautomatisches Getriebe? Meinst Du die automatisierten Getriebe mit dem Drehschalter? Die sind der letzte Rotz...

Bei uns ähnlich. Wobei: Das MLF musste jetzt quasi ein Magirus Daily geben. Dummerweise das einzige Fahrgestell dass ausreichend Gewichtsreserve und Allrad bietet.

Und der ELW ist ein MB, auch aus Gründen von Allrad. Da gabs von VW/MAN halt nix in der Klasse.

Aufbauten bisher bei den HLFs und TLFs durchweg Ziegler.

Bei der letzten Ersatzbeschaffung hätte es fast ein Schlingmann gegeben. War dann aber "wirtschaftlich" nicht haltbar. Der reine Preis wäre, wenn auch teurer, noch gegeben gewesen. Aber dann spuelen halt die Faktoren "was hat man" mit rein. Im Sinne von Service, Ersatzteile und einer versuchten gewissen einheitlichkeit, speziell für die Maschinisten eben.

 

Und ja, der Halbautomat bzw. Das automatisierte Getriebe mit dem Drehschalter.... unmöglich. Wie gesagt: Nur noch Vollautomaten und nix anderes mehr.

Zitat:

@NeuerBesitzer schrieb am 28. Juni 2022 um 18:36:53 Uhr:

 

Und ja, der Halbautomat bzw. Das automatisierte Getriebe mit dem Drehschalter.... unmöglich.

Jepp, im 10. Gang auf die Ampel zurollen, gucken, alles frei, Gas,...

...jetzt fällt dem Automaten ein, "oh, man könnte ja mal runterschalten"...

Wer das programmiert hat...

Zitat:

@NeuerBesitzer schrieb am 28. Juni 2022 um 09:34:41 Uhr:

Was wir gelernt haben (bei "Großfahrzeugen" reiner MAN-Stall): Halbautomatisches Getriebe eher nicht mehr.

Das zickt zuweilen rum und wir hatten es schon dass die Kiste in den, wir nennen es so

"Müllabfuhrmodus" gewechselt hat. Ist wohl ein Modus denn es, eben für die Müllentsorger, gibt damit sich das Fahrzeug bei langsamer Geschindigkeit etc. fahren lässt. Weiß gar nicht mehr genau wie das verhalten da war, auf jeden Fall kontraproduktiv bei einer Einsatzfahrt :-)

Da schaltet er nicht mehr hoch sondern dreht im aktuellen Gang an den Begrenzer und das wars.

Trotz update tritt das immer wieder mal auf. Furchtbarer Dreckmist.

Gruß Metalhead

Themenstarteram 29. Juni 2022 um 13:05

Ich bin noch kein Feuerwehrfahrzeug mit Halbautomatischen oder Vollautomatischen Getriebe gefahren, daher kann ich dazu nicht viel beitragen.

Wir haben ein normales 6 Gang Schaltgetriebe Iveco verbaut.

Fährt sich fast wie ein 6-Gang im KFZ, abgesehen vom anfahren im 2.Gang.

Bei MAN wird ja gerne der TGM13.290 genommen.

Bei einem HLF20 wird dann immer aufgelastet auf 16t.

Warum nimmt man nicht gleich einen TGM 16.XXX?

Zitat:

@mattes91 schrieb am 29. Juni 2022 um 13:05:59 Uhr:

Ich bin noch kein Feuerwehrfahrzeug mit Halbautomatischen oder Vollautomatischen Getriebe gefahren, daher kann ich dazu nicht viel beitragen.

Wir haben ein normales 6 Gang Schaltgetriebe Iveco verbaut.

Fährt sich fast wie ein 6-Gang im KFZ, abgesehen vom anfahren im 2.Gang.

Ist natürlich immer auch eine Frage des Geldes. Ein Vollautomat haut da natürlich gleich mal mit einem 5-stelligen Aufpreis rein.

Wir persönlich haben da zum Glück kein Problem und ssämtliche Beschlussfassungen des Gemeiderates zu belangen der feuerwehr fielen immer einstimmig zu Gunsten der Feuerwehr aus.

Das vertrauensverhältnis gibt das auch her und der GR weiß dass wir jetzt keine "Wünsch-DirWas-Blinkie-Blinkie-Sachen" fordern.

Wir entscheiden uns für VA weil eben zum einen nicht jeder Maschinist nun täglich so ein Fahrzeug bewegt, schon gar nicht mit dem zusätzlichen "Stressfaktor" einer Einsatzfahrt.

Da ist ein Wegfallen von schalten hilfreich und der Maschinist kann sich noch besser auf den Verkehr konzentrieren.

Zumal ja die Kisten heute bei jedem "Sch.... " so oder so piepen, blinken und sonst noch was.

Aber wie geschrieben: Nie mehr Halbautomaten :-)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Feuerwehr & Rettungsdienst
  5. Fahrgestelle Feuerwehr, MAN, MB, Scania, IVECO,