ForumKäfer
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Käfer, Beetle & New Beetle
  6. Käfer
  7. Fachkundige Cabriospezialisten gefragt

Fachkundige Cabriospezialisten gefragt

Themenstarteram 4. August 2009 um 23:58

Hallo,

Ich habe nachfolgenden VW 1303 ins Auge gefasst, jedoch keine aktuelle Markpreisuebersicht.

http://suchen.mobile.de/.../showDetails.html?...

 

Was meint ihr? Preis OK?

Bin ueber jede Meinung und Rueckmeldung dankbar.

Danke

catt0011

12 Antworten

Für ein 1303 Cabrio im Oldtimer-Zustand 2 werden meist so um die 13.000 Ocken veranschlagt. Wenn er wirklich nur 35.000 km hat und sonst immer nur trocken in der Garage stand und tatsächlich kein Rost an ihm feststellbar ist, sind 16.000 Euro sicher auch gerechtfertigt aufgrund der Tatsache, dass sowas extrem selten ist.

Für den Preis (22.500) kann man schon erwarten, dass ein dicker Motor (am besten Typ4) hinten werkelt.

Themenstarteram 5. August 2009 um 0:37

Hallo und danke fuer die schnelle Rueckantwort.

Lt. auskunft vom Verkaeufer hat der 21.5t miles gelaufen, absolut kein Rost und ist im Originalzustand.

Der Motor ist ein 50 PS Einspritzer und somit bleifrei.

Ist dieser auf eine hoehere Leistung umruestbar (Chiptuning o.a.)

Catt0011

15000-16000 Euro sind ok, doch hier kommt noch die Überführung in die EU hinzu, somit passt der Gesamtpreis incl Fracht und Verzollung schon, aber verhandeln sollte man dennoch...

Vom Chip-Tuning bei der L-Jetronic rate ich ab, das ging bei BMW schon in die Hose, ein paar PS mehr, können bei Vorhandensein eines US-Kats mit unberechenbarem Benzinverbrauch einhergehen.

Hallo

das Auto ist doch schon längst in Deutschland wurde vom Tafel umgerüstet denke aber nicht in der US Zweigstelle.

Auto sieht sauber aus hat anstatt dem US PVC Verdeck wohl ein

Europa Topp bekommen (oder aktuelleres Sonnenland)

Die verbauten Cibie Zusatzscheinwerfer sind inzwischen rar & auch teuer.

Stossstange vorne sitzt wohl etwas schief aber das ist wegen den Pralldämpfern und Usern die sich auf Stosstangen setzen relativ normal.

Bodengruppe Originale Sicken nur leider rechte Hälfte Bodenkontakt.

Die Gelbfarbtöne neigen unter Soneneinstrahlung zum ausweissen/verbleichen da ist Originallack relativ selten. 22500€ sind wohl etwas utopisch aber in der ToppLiga gibts nur noch wenige Originale heisst auch ungetunte Autos.

Hinfahren, ansehen, Probefahren und über denn Preis reden.

Dann andere Cabrios hinfahren, ansehen über denn Preis reden.

Im Winter dann das passende Teil einkaufen.

(Time is on your Side..)

Grüsse

Themenstarteram 7. August 2009 um 14:38

Danke fuer deine Meinung. Kannst du mir eine Preisschaetzung abgeben damitich einen VB Preis nennen kann?

(Vorraussetzung: Das Fahrzeug ist wie auf den bilder in einem TOP Zustand)

Danke

catt0011

Zitat:

Original geschrieben von IXXI

Hallo

das Auto ist doch schon längst in Deutschland wurde vom Tafel umgerüstet denke aber nicht in der US Zweigstelle.

Auto sieht sauber aus hat anstatt dem US PVC Verdeck wohl ein

Europa Topp bekommen (oder aktuelleres Sonnenland)

Die verbauten Cibie Zusatzscheinwerfer sind inzwischen rar & auch teuer.

Stossstange vorne sitzt wohl etwas schief aber das ist wegen den Pralldämpfern und Usern die sich auf Stosstangen setzen relativ normal.

Bodengruppe Originale Sicken nur leider rechte Hälfte Bodenkontakt.

Die Gelbfarbtöne neigen unter Soneneinstrahlung zum ausweissen/verbleichen da ist Originallack relativ selten. 22500€ sind wohl etwas utopisch aber in der ToppLiga gibts nur noch wenige Originale heisst auch ungetunte Autos.

Hinfahren, ansehen, Probefahren und über denn Preis reden.

Dann andere Cabrios hinfahren, ansehen über denn Preis reden.

Im Winter dann das passende Teil einkaufen.

(Time is on your Side..)

Grüsse

Laut Oldtimermarkt Zustand 1 - 22 Mille, Zustand 2 - 14 Mille. Zustand 1 würde ja heissen, besser als neu. Das musst du dir einfach ansehen und bei dem Preis wäre ich sehr kritisch. Denke nicht das da die Käufer in der Reihe stehen, also verhandeln... "die" wollen den Wagen ja auch los werden.

Und wo steht Memminger mit seinen 48.000€ für ein Cabrio? :D

Hallo

ich bin keine Preisauskunft. Ich sag mal um ein mittelmässiges Käfer Cabrio (10000€ Klasse) in eine ähnlichen Zustand zu versetzen sind schon mal locker 20-30000 € weg.

Insofern dürften echte 2er über 20 tendenz 25000€ liegen. Und "Einser" werden wohl bei 30000€ landen.

Das wird hier zwar bezweifelt aber es gibt da draussen Käufer die Rechnen können und deswegen auch viel Geld auf dem Konto haben und sich etwas "richtiges" kaufen. Die Käufer sind aber schweigende Geniesser die selten erklären wollen warum man denn sooooovieel Geld für ein Auto ausgibt das man an jeder Ecke für die Hälfte bekommen hätte. Der gleiche Kundenkreis trägt eine IWC oder Tudor und fotografiert mit einer Contax oder Leica. Die Damen & Herren sehen meist noch unscheinbar aus weil wenn man viel Geld hat dann muss dass ja niemand wissen.

Ich kenne zB denn Fall dass eine Frau Ihrem Mann einen Ovali zum Geburtstag schenken wollte und in den 80ern das Auto schon mal für 10 000DM einkaufte und dann bei einem Edelrestaurator noch mal 40 000DM versenkte. In der Scene gabs tw häme wie Blöd man sein kann.

2 jahre später hat Ihr Mann ein Karmann Ghia Cabrio zurückgeschenkt. Der Witz war das beide Autos fast das selbe Produktionsdatum wie die Beschenkten hatten ;) ( Sprich Geburtstag -9 Monate ). Neuwagen verschenken ist weniger stilvoll vor allem wenn man eh schon einen Fuhrpark mit Jacht und Leasejet hat.

In den 90ern hat der Artz angeblich einige der eingemotteten 1303 mit Auslieferungskilometer für über 50000DM/Stück weggebrösselt.

Bei Oettinger wollte man eine Kleinserie 1303 für geplante 35000DM/Stück auflegen. (Mit WBX Motor) Angeblich hat VW wegen dem NewBeetle das Projekt beschossen und auch deswegen ging de Oettinger Pleite.

Zuerst sollte man sich drüber klar sein wieviel Geld man übrig hat und was und wo man Kompromisse eingehen will. Als nächstes will man eher Sammeln oder Fahren ? Wenn fahren dann Original oder technisch verbessert. Wenn man eh 100PS, Superstereo, Recaros und Porsche Räder haben will dann ist das Auto ein Fehlkauf.

Tendenziel sind Verkaufspreise eine Bewegliche Grösse zwischen Angebot und Nachfrage und reflektieren nicht den "Wert" eines Gegenstandes sondern nur dessen Marktwert.

Strategie 1: Marktbeoabachtung bei den Oldtimerzeitschriften und Onlinequellen wie Memminger, Erk & Ganz, Käferfarm in Viersen, Axel Schütte, Thiesen, Käferklinik, Saloon Singen, Käferland,,,,

Da man nur selten die Inserrierten Autos gesehen und Probegefahren hat und nicht weiss wie weit die Real vom Angebotspreis runtergehandelt verkauft wurden hat man damit erst mal eine Übersicht was sich die Verkäufer wünschen oder als Umsetzbar erachten.

Strategie 2: Ein derartiges Auto hat bestimmt ein Marktwertgutachten für die Versicherung einfach anrufen und Kurzgutachten bzw Wertgutachten durchmailen lassen. Der Tafel ist ja in Herdecke erreichbar und könnte evtl. auch mehr zu dem Auto sagen

Grüsse

http://www.kaeferblog.com/jurgen-klinsmanns-vw-kafer-cabrio

http://www.autobild.de/.../...twagen-check-vw-kaefer-cabrio_54923.html

http://www.cabrio.vw-1303.com/

Hallo!

Ich finde den Wagen viel zu teuer. Ich selber habe vor einiger Zeit nach Carbrios 03 geschaut. Die lagen zwischen 7000 und 11000 Euro. Jetzt habe ich ein US Model für 7500. Der Wagen hatte neu Tüv, H-Abnahme und die Bremsen hat der Verkäufer noch komplett neu machen lassen. 2006 aus Californien importiert. O.K. irgendwann ist mal neuer Lack (weiß) gekommen. Von innen noch original. Neue Sitze habe ich für 100 Euro organisiert (die originalen, die auch da rein gehören) . Die Felgen und Reifen waren auch nicht der Hit. Hatte noch die originalen Stahlsporfelgen. Sind inzwischen drauf.

Der Wagen stand in Deutschland praktisch zwei Jahre beim Verkäufer in der Garage.

Einige Kleinigkeiten waren defekt und er musste mal richtig gründlich gereinigt werden. Radio musste noch rein. Die Reifen die dranne waren hatten totale Unwucht. Scheiben und türen einstellen usw.

Man muss dann schon ein wenig dranne arbeiten.

Ein neues Sonnenlandverdeck hat er in schwarz. Die Abdeckung hat gefehlt habe ich in Hannover für 70 Euro gekauft. O.K. die Klimaanlage war leider nicht mehr drinne, aber was soll´s.

Von unten ist der Wagen O.K. An einem Bodenblech wurde mal was geschweißt aber ansonsten O.k.

Der Wagen war ne gute Drei.

Wichtig ist nur, dass man auch selber was machen kann, sonst muss man im Lotto gewonnen haben.

Als schönes Wetter Auto vollkommen i.O.

Ich habe selber alle meine Käfer bei Mobile drinne. Aber melden sich nur selten Leute. Soviel gibt der Markt gar nicht her wie immer behauptet wird.

Also lass dir Zeit und mehr als 10 Scheine würde ich nicht ausgeben.

Aber 20 Scheine?

Gruß

Bug1303

 

Zustand, Markt und Sichtweise darauf bestimmen den Preis. Für einen Dreier würde ich auch nicht mehr als 8-9.000 ausgeben.

Das da bei Mobile sieht wirklich nach einem sehr guten Note 2 Fahrzeug aus, vielleicht auch ein Einser... aber nach der langen Zeit sollte es sowas nicht mehr geben. Auch 30 Jahre in einer Halle hinterlassen Spuren, ich weiss wovon ich rede... es wird leichte Schäden an Lagern, Gummis und Dichtungen geben. Dinge, die erst im Fahrbetrieb auffallen werden. Dann sabbert halt ein spröde gewordener Simmering und solche Sachen.

Er ist das wert, wenn die Bilder den Zustand nicht schönen.

Ich würde mal direkt großformatige und detailgenaue Bilder anfordern, dann sieht man mehr. Aber wenn er wirklich so schön und komplett dasteht wie abgelichtet, dann ist er das wert. Gibt dann vielleicht noch ein Dutzend Originale dieser Art auf diesem Planeten...

Wenn man so einen nochmals dem Memminger gibt, alle Dichtungen und Verschleißteile neu rein macht, kommt man eben auf den Preis vom Memminger... ich finde das in Anbetracht der Arbeitsleistung garnicht mal sooo viel. Das kostet es eben.

Hallo

ein Versuch Marktpreise zu erklären ist hoffnungslos weil es ein dynamischer Prozess ist und zuviele Unbekannte hat.

tendenziel sind Käfer schon länger am Preisanstieg und speziel die Sahnestücke wie das 1303Cabrio.

Der Bestand wird immer dünner bzw deren Zustand verschlechtert sich.Das leigt daran das Jahrelang sehr gute US Käfer hier für günstige Preise sorgten aber die Autos mangels vernünftiger Konservierung jetzt einfach vom Zustand die 20 jahre wieder eingeholt haben.

Im US markt selbst sind die Käfer schon länger wieder gesucht und als die Kurse günstig waren haben die Amerikaner hier wieder die Sahnestücke zurückgekauft. Da die Amerikaner in den reichen Klimazonen ein Abgasproblem haben müssen die möglichst Seriennahe Fahrzeuge ins Land zurückbringen und haben keinen Bedarf an getunten oder vermurksten Autos.

Daher hat sich in den letzten Jahren bei den 1303 Cabrios der Markt wieder ausgedünnt wobei die Amerikaner meist über Holland oder Schweden den Markt leersaugen. Insofern wäre das angesprochene Auto ein Idealer US Kandidat wenn nicht vor 12 monaten eine Kriese denn US Markt beschnitten hätte. Aber in den US gibt es immer noch genug Millardäre die sich einen bescheidenen 1303 anstatt eines neuen Bentley kaufen können. Und die Leute sitzen am Netz und sehen sich Weltweit um. ( Die Daytrader haben jetzt ja Zeit und die kassierten Boni zum Ausgeben in etwas das nicht durch Geldwertvernichtung bedroht wir sprich Immobilen, Bodenschätze, Kunst, Oldtimer,,, wer Cash auf dem Konto sammelt ist entweder Optimist oder Unwissend). Die Daytradergeneration hat täglich übers Internet auf Zuruf und Ratings Millardenwerte um die Welt geschoben da kann man bei einem 1303 mit einem serösem AA+ Rating auch mal 30000€ rüberschieben.

Will sagen das Angebot richtet sich nicht an Europäer die eh wegen jedem Euro einen Herzkasper bekommen das Auto interssiert eher jemanden der dann mal kurz rüberjetet und das Auto per Luftfracht in die USA zurückschipppert oder sich das Ding in einen 10t Wohnsitz in BadenBaden, Hamburg, München oder wo auch immer ein Flugplatz günstig liegt anmeldet.

Wenn ein paar deutsche drüberstolpern und zu dem Kurs einkaufen schadet das ja auch nicht

Zitat:

Original geschrieben von Bug1303

Ich finde den Wagen viel zu teuer. Ich selber habe vor einiger Zeit nach Carbrios 03 geschaut. Die lagen zwischen 7000 und 11000 Euro. Jetzt habe ich ein US Model für 7500. Der Wagen hatte neu Tüv, H-Abnahme und die Bremsen hat der Verkäufer noch komplett neu machen lassen. 2006 aus Californien importiert. O.K. irgendwann ist mal neuer Lack (weiß) gekommen. Von innen noch original. Neue Sitze habe ich für 100 Euro organisiert (die originalen, die auch da rein gehören) . Die Felgen und Reifen waren auch nicht der Hit. Hatte noch die originalen Stahlsporfelgen. Sind inzwischen drauf. Der Wagen stand in Deutschland praktisch zwei Jahre beim Verkäufer in der Garage.

Einige Kleinigkeiten waren defekt und er musste mal richtig gründlich gereinigt werden. Radio musste noch rein. Die Reifen die dranne waren hatten totale Unwucht. Scheiben und türen einstellen usw. Man muss dann schon ein wenig dranne arbeiten.

Ein neues Sonnenlandverdeck hat er in schwarz. Die Abdeckung hat gefehlt habe ich in Hannover für 70 Euro gekauft. O.K. die Klimaanlage war leider nicht mehr drinne, aber was soll´s.Von unten ist der Wagen O.K. An einem Bodenblech wurde mal was geschweißt aber ansonsten O.k. Der Wagen war ne gute Drei.

Also ein 3er mit schon geschweisstem Bodenblech ist ja kein Vergleich aber rechne doch mal so:

Einstandspreis 7500€

Rädersatz Sportstahl mit korrekter Bereifung 500€

Fehlende Verdeckhülle (TÜV Vorschrift) ohne Glück&Connections erneuert 100€

Falsche Sitze ohne Glück&Connections erneuert 500€

Fahrzeuginnenraumaufbereitung ca 200€

Originalradio überholt mit neuer Antenne und Lautsprecher und Einbau ca 300€

Komplettlackierung bei einer deutschen Fachwerkstatt mit Aus & Eingarnieren dabei diverse Dichtungen erneuern inklusive Türen und Deckel perfekt einstellen kommt geschätzt auf 5000€

( Ich rede jetzt nicht von einer Verkaufslackierung sondern echter Wertarbeit die auch 10 Jahre später noch solide ist) Wenn man jetzt noch die geschweisste Bodengruppe erneuern will sind nochmal 3000€ weg.

Wenn man dabei ist wird man das Fahrwerk, Lenkung und die Bremsen komplett überholen/erneuern dann sind nochmal 1000€ weg.

Ergibt rund 19000€ Einkaufspreis und im Zustand eines 2er

Und der Zustand des Verdeckgestänges und Fütterung unter dem neuen Sonnenlandbezug ist auch unbekannt.

Da sind aber Eektrik, Getriebe und Motor nicht auf dem KM/Stand von 40000 wenn man das überholt sind wir nochmal um 5000€ weiter.

Andererseits kann man mit etwas Geschick einen 2er für 15000 und weniger schnappen.

Das Grundproblem ist das viele bei den Einkauspreisen einfach andere Masstäbe ansetzen und komischerweise die eigene Cleverness, jahrelange Scenekenntnisse und Arbeitszeit als Wertlos ansetzen. Auf der einen Seite wird von den Einkäufern gemeckert wenn jemand viel Geld für ein ordentliches Auto will und Jahre später meckern die gleichen Leute beim verkaufen dass keiner angemessen bezahlen will.

Also wenn ich wenig Kohle habe und mir ein Käfer Cabrio kaufen will dann seh ich was ich maximal für das Geld rausbekomme und mach auch Kompromisse. Wenn ich fett Kohle (Lottogewinn oder Bonisausschüttungen) habe dann gehe ich zum Memminger oder einer anderen Firma und kauf dort was passendes.

Wenn man Langfristiger rechnet ist doch die Frage ob ich mir ein neues Beetle Cabrio oder zum gleichen Kurs ein Memminger 1303 Neuaufbau hole erst mal eine Frage des Geschmacks und nach 5 Jahren ist der Wertverlust beim 1303 viel Günstiger.

Ein Auto über 30 Jahre möglichst Substanzverlustfrei einlagern ist sehr aufwendig und langfristig relativ teuer.

Aber anderseits hat ein Käfer kaum Elektronic und die versprödenden Gummiteile sind relativ preiswert erneuerbar.

Wenn man sehr Trocken einlagert hat man mit der Mechanik wenig Probleme und es geht nur auf Gummis und

Innenausstattung aber man kann ja auch mit Ozonhaltiger Luft die Alterung der Weichteile abbremsen.

Der potente deutsche Kundenkreis der sich ein 1303 Cabrio für viel Geld zulegen kann ist kein typischer Epay oder Mobile.de Kunde.

Der nutzt zwar auch das Internet aber macht dort selten eine Schnäppchenjagt. Der Kunde wählt am ehesten das maximal teuerste Auto und evl. ähnlich gelagerte Fälle und wenn was Lokales dabei ist sieht man sich vor Ort um. Die Internetverkäufe werden sich langfristig ändern weil die Kundschaft jünger wird und mit dem Netz anderst umgeht. Wenn es es um etwas rares geht wo der Weltmarkt interessant ist hat das Internet schon eine wichtige Rolle in der Toppliga. Aber beim 10000fach gebauten leicht verfügbarem Käfer Cabrio speilt das Internet eher eine Informative Rolle.

Eher sind Messen oder Versteigerungen Umsatzplätze für Hochqualitative Ware.

Versteigerungen sind auch der einzige Masstab für aktuelle Fahrzeugkurse aber da muss man auch wieder wissen wie gut das Auto wirklich war und welche Randumstände mitspielten.

Die Marktpreisforschung ist relativ komplex und beobachtet diverse Medien und ruft auch bei Händlern an wie die Autos wirklich weggingen und wie lange es gedauert hat. Der Privatmarkt orienetiert sich vom Verkaufspreis an den Händlern aber real gehen die Autos meist zu anderen Kursen weg. Es gibt da einen Preissprung zwischen den 2ern und den 1ern weil 1er relativ "selten" verkauft werden und oft innerhalb der Familie und im Freundeskreis weitergereicht werden. Findet dass nicht statt werden 1er meist von Händlern umgesetzt weil der Verkäufer sich einfach nicht mit dem Verkauf beschäfftigen will. daher sind 1er Privatverkäufe relativ rar. Spzeil bei Autos die eine riesige Spanne zwischen Marktwert und Restaurierungkosten haben. Einen Käfer der für 50000€ komplett aus Neuteilen perfekt aufgebaut wurde hat keinen "Markt" aber jemand der so ein Auto sucht und weiss was es real kostet legt dafür auch mehr als für einen 1er Marktwert hin.

Der nächste Marktverschiebungspunkt sind die getunten 1303 in die man mit etwas Anstregnung des geldbeutels locker 30000€ Materiel für Verbesserungen reinbuttern kann. Nun ist der Markt geteilt in Käufer die das Orignal wollen und Käufer die das optimale wollen.

Natürlich gehen die geut gemachten Käfer zu besseren Kursen wie Originale ausser im Spitzenbereich der 1er.

Am Ende hat man durch die Tuningkäfer eine Marktwertbeule innerhalb der 3er bis 2er die für normale Serienausführungen einfach nicht realsierbar ist.

Bei einer Restauration in den 1er sind die Kosten für ein Serienzustand aber ähnlich hoch wie für ein gut optimiertes Exemplar weil der Arbeitszeitfaktor die grössten Posten ergibt und das Material dabei eher Sekundär wird

Im grossen und Ganzen sind die Käfer Cabrios noch am Markt verfügbar und für jemanden der ein echtes sahnestück hat lohnt sich der Verkauf eigentlich nicht entweder er hat Kohle und wartets ab oder das Auto muss aus diversen Gründen weg und wird dann auch unter Wert verkauft

Das aktuell angebotene Auto ist wegen der falschen Bereifung und der Schramme an der Bodengruppe kein Einser.

Für die Mängelbesitigung dürften 1000€ nötig werden.

Die Rechnungen des Vorbesitzers und der Firma Tafel und eine Besichtigung/Probefahrt dürfte zeigen wieviel der 30 Jahre alten Substanz noch Topp ist bzw erneuert wurde. Bisher ist das Auto eher ein 2+ als ein 1-.

Es hat aber 1er Potential

Wer einen echten Einser einkaufen will sollte sich sehr genau auskennen und auch viel Reisen können/wollen.

Oder man geht zu einem Käfer Spezialist der einem einem Einser besorgt oder aufbaut.

Grüsse

Hallo,

 

schau mal hier, www.käferfarm-viersen.de

 

vieleicht wirst du da fündig.

 

mfg

Deine Antwort