ForumAudi Q3 F3
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. Q3
  6. Audi Q3 F3
  7. Facelift des Q3

Facelift des Q3

Audi RSQ3 F3, Audi Q3 F3
Themenstarteram 5. März 2021 um 23:41

Hallo zusammen,

Gehe ich richtig in der Annahme dass für den Q3 im 2022 ein Facelift anstehen sollte?

Ich hab die Zyklen nicht so im Griff aber soweit ich mich erinnern kann gibt es den F3 seit 2018 und i.d.R. kommt doch nach ca. 4 Jahren ein Facelift.

Wäre dies bereits für MJ22 (Ab Herbst 21) oder erst mit MJ23 (Ab Herbst 22)?

Grüsse

Era

Ähnliche Themen
46 Antworten

Zur Beantwortung deiner Frage bräuchte man eine Glaskugel, aber die Forums-Glaskugel wurde leider verlegt.

Wenn du deine Rechnung selbst einmal konsequent anwendest, kann die Antwort doch nur lauten, dass in 2022 damit gerechnet werden könnte.

Der Audi/FAW Q3 für den chinesischen Markt besitzt einen ganz anderen Kühlergrill, der aussieht wie von der Q5 Produktaufwertung bzw. wie ein Mix aus dem Grill des normalen Q3 und dem Sportback. Ich könnte mir vorstellen, dass der Grill so beim aufgewerteten Q3 auch bei uns kommen könnte.

 

https://www.chinacarforums.com/threads/2019-faw-audi-q3-au326.72991/

 

Dazu sind die heben sich die Blenden beim Heck des S-Line farblich ab, mehr Chrom-/Aluoptik.

Hallo zusammen,

gibts hier mittlerweile schon neue Erkenntnisse?

Habe die Tage von einem Audi Händler die Antwort erhalten in den nächsten 1-2 Jahren kommt kein neuer Q3/Facelift.

Im Prinzip müsste aber doch früher oder später der Innenraum des aktuellen A3 Einzug halten, mit dem kleinen Automatikwahlhebel oder? Etwas antiquiert bzw. billig oder langweilig wirkt dieser Bereich beim Q3 leider schon im Vergleich zu anderen Modellen/Marken.

krasses Beispiel:

wir haben den RSQ3 angesehen, wirkt "leider" im Bereich des Wahlhebels wie unser A1.

und das für 80-90k...

Naja, also das Auto ist seit 2018 am Markt. Da würde ich recht sicher noch 22 von einer Mopf ausgehen.

Wie umfangreich das Ganze ausfällt ist die nächste Frage… Ein paar neue Farben, geänderter Grill, bissl Kosmetik an den Stoßstangen, viel mehr würde ich da nicht erwarten. Den kurzen Schalthebel würde ich nicht erwarten da der mit einer ganze neuen Technikgeneration zusammenhängt…

...vielleicht bleibt dieser Q3 der letzte und es gibt garkein Facelift mehr vor der Einstellung?

Bei der irren Politik von Audi ja alles möglich...

Es wird definitiv ein PA geben, aber sicherlich nicht vor 23

Sollte man sich jetzt noch einen q3 sportback 45 tfsi E kaufen ?

Q3 2023 wird wie folgt aussehen.

Asset.JPG
Themenstarteram 28. Februar 2022 um 21:32

Das Rendering ist doch schon 4 Monate alt?

Er gefällt mir zwar gut aber wenn immer mehr Extras weggfallen und die Qualität weiter so sinkt sehe ich meinen Nachfolger leider nicht mehr aus dem Hause Audi kommen :-/

Zitat:

@Erazor2k9 schrieb am 28. Februar 2022 um 21:32:28 Uhr:

Das Rendering ist doch schon 4 Monate alt?

Er gefällt mir zwar gut aber wenn immer mehr Extras weggfallen und die Qualität weiter so sinkt sehe ich meinen Nachfolger leider nicht mehr aus dem Hause Audi :-/

Bei Mercedes bekommst du schon heute einiges mehr fürs Geld.

Mercedes sind nicht wirklich besser.

Mercedes EQS, schreckliche Spaltmasse. Fehler in Software… Für einen Schnapper von 150.000€ über Spaltmasse diskutieren müssen? Das Beste oder Nichts?

Und die Preise sind auch nicht wirklich günstig, für einen A45 AMG zahlst du bis zu 85.000€, zur Erinnerung das ist ein „Golf“ mit Leistung.

Das Design der kleinen Mercedes ist auch nicht wirklich so dass man aus dem Häuschen fliegt.

Vergleichen wir den Q3 mit dem Mercedes GLA oder GLB, also die Mercedes kommen nicht ran. Im Interieur sieht es anders aus, das kann Mercedes mittlerweile besser als Audi.

Die Autohersteller nehmen sich alle nicht viel. Sparen und abkassieren.

Nur einige Beispiele, wo man sich dann besser aufgehoben fühlt muss man selbst herausfinden.

Ich tendiere stark zukünftig mal bei Skoda oder Cupra mich umzusehen, was die momentan raushauen ist sehr beeindruckend und Audi und VW müssen sich den Tadel gefallen lassen.

Hallo zusammen,

ich musste mich jetzt um einen neuen Dienstwagen kümmern, Fahrzeugwechsel im Frühjahr 2023.

Ich fahre seit 2002 durchgängig Audi als Neuwagen, A3 8P, 2 x TT 8J, A4 Avant, A1, Q3 8U, A3 Limousine und aktuell seit drei Jahren den Q3 F3.

Mein Herz schlägt für Audi und ein Markenwechsel fühlt sich fast wie ein Verrat an.

Was man jedoch aktuell bei Audi, baureihenübergreifend, mitbekommt und sich durch meinen Q3 bestätigt, dass die Preise immer weiter steigen, die Qualität jedoch abnimmt, ist für mich nicht mehr zu akzeptieren. Und dies leider in einem Maße, dass der Kunde es deutlich registriert. Ich verstehe nicht, dass Audi den über Jahre hinweg erkämpften Status als Qualitätsbenchmark wegwirft nur um kurz- bis mittelfristig die Kosten zu senken. Das hat ja bei Opel in den 90ern bereits toll funktioniert...

Das andere Marken wie Mercedes das gleiche Spielchen mitmachen (C-Klasse besteht innen größtenteils aus Hartplastik) tröstet dabei nicht. Da muss Audi den damaligen Vorsprung halten und sogar ausbauen, um sich zu differenzieren.

Ich habe mich nun für den Facelift-Kodiaq als Sportline entschieden, 190ps, Allrad, DSG und nahezu volle Hütte. Qualitativ, kann er mit den alten Audis nicht mithalten, mit dem aktuellen Modellen wie Q3, GLA, etc. aber schon. Auch der Skoda hat nun einen stolzen Listenpreis, aber ich bekomme dafür extrem viel Auto (mit gutem Qualitätsniveau) mit einer hervorragenden Ausstattung. Audi hat für den Mehrpreis immer mehr (Premium) geliefert, dies ist leider vorbei und ich muss für mein Geld zu hart arbeiten, um einen nicht mehr existierenden Mehrwert zu bezahlen. Wirklich sehr schade...

Eigentlich würde ich mich mehr Interessieren wenn ich hier reinschaue,das es Informationen um das Facelift geht und nicht um eine Kaufberatung

Deine Antwort
Ähnliche Themen