ForumBMW
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. BMW
  5. F850 GS Vorbestellt eine gute Entscheidung?

F850 GS Vorbestellt eine gute Entscheidung?

BMW
Themenstarteram 31. Oktober 2022 um 19:43

Moin,

Ich habe mir eine BMW F850GS Mitte des Jahres vorbestellt, wie kam es dazu?

Mitte 2021 habe ich mein Moped lappen bestanden, danach hat man ein Jahr Zeit bei viele Händlern Rabatte abzustauben. Nun war es aber so, das ich auch gerade in einer Umschulung stecke und das ein wenig vor mir her geschoben habe aufgrund von Geld mangel. Nichtsdestotrotz bin ich dann trotzdem einfach mal kurz vor knapp losgefahren und habe geschaut was machbar ist. Mein erster stop, war ein BMW Händler, da ich mir gerne mal die 1250 in echt angeguckt hätte, da ich bis zu dem Zeitpunkt nur wusste das sie immer und überall alles gewinnt und mir erste Infos einholen wollte wie so ein kauf überhaupt funktioniert nun gut nach ein wenig hin und her geschnackt hat er mich auf die 850GS gesetzt und meinte ich könnte das Vorbestellen ohne irgendwelche Querelen und würde noch 'nen 1000 € Rabatt bekommen kurz überlegt und gedacht ja gut dann mache ich das, wenn ich die nicht abnehmen muss dann passt das ja das habe ich dann freudestrahlend in einem anderen Forum (Nerd Forum) gepostet darauf hin wurde mir gesagt das das die dümmste Entscheidung war, die ich treffen konnte, da BMW nicht mehr zuverlässig ist und ich doch auf andere Hersteller hätte ausweichen sollte

Jetzt ist die Frage, ist da was Wahres dran?

Sind die Servicekosten wirklich exorbitant hoch?

Sind die Motoren wirklich für den Eimer?

Wann gehen die Kaputt?

Ähnliche Themen
67 Antworten

Lass dir nichts einreden, das passt schon. Außerdem hast du mittlerweile 3 Jahre Gewährleistung bei einem neuen Mopped.

 

https://www.bmw-motorrad.de/de/service/services/warranty.html

BMW war meine beste Entscheidung

BMW ist ein Super-motorrad..kostet allerdings auch etwas mehr.

Ich würde dir empfehlen, schau dir mal alle Kosten an, die so anfallen werden.

Den EK-Preis weißt du, dann kommt die Versicherung, Steuer und natürlich auch Inspektionen..willst du evtl. Zubehör kaufen..Koffer..usw..?

Fang mal mit der Versicherung an..dabei gibt es Unterschiede..online oder doch lieber die Agentur in deiner Nähe..

Die meisten Versicherungen..Agenturen..haben auch einen on-line-Tarif in der Schublade, der um einiges günstiger ist!

Ich habe meine R 1250 R Vollkasko versichert..und auch für drei Monate über den Jahreswechsel nicht versichert/Steuer..der Unterschied ist schon ordentlich!

Frag mal bei deinen BMW-Verkäufer was eine Inspektion kostet..

Wenn du das alles geklärt hast, schreibs mal auf und überlege..

Über die Qualität von BMW lass dir nix einreden..die ist klasse!

So, vllt meldest du dich mal wieder..wie es geworden ist.

Gruß

Zu spät. :D

Themenstarteram 31. Oktober 2022 um 20:59

Zitat:

@Jungbiker schrieb am 31. Oktober 2022 um 20:47:27 Uhr:

Zu spät. :D

Jaein ich kann die Bestellung jederzeit canceln, da die Finanzierung ja erstmal stehen muss und dahingehend habe ich ja noch nichts unterschrieben konnte ich ja auch nicht da ich noch keine mittel zur Verfügung habe nur bevor ich mir eine 16k teure Schrott Mühle ans Bein binde, wollte ich hier erstmal fragen

Ist oft eine Glaubensfrage. Denke mit BMW machst du nichts verkehrt.

Hatte schon Honda, Kawasaki, jetzt BMW.

Natürlich jeweils Modellabhängig.

Schon Probe gefahren?

Schließlich muss die Maschine zu dir passen

Ganz ehrlich: wenn du eigentlich scharf auf die R1250GS bist, und du die 850er nur genommen hast, weil sie dir der Händler aufgeschwätzt hat, dann mach das Rückgängig.

Bist du die 850GS denn schon probegefahren?

Man merkt doch recht schnell, ob ein Motorrad zu einem passt oder nicht.

Mir gefällt die F850GS eigentlich ganz gut. Den Preis finde ich happig, aber was soll´s.

Qualitativ Schrott, wie in dem Forum behauptet, kann ich jetzt nicht behaupten.

Der Loncin-Motor ist doch recht robust und ausgereift. Hier im Forum liest man kaum was

über defekte 800er und 850er F-Modelle.

Auf jeden Fall ausgiebig Probe fahren. Ich habe die 1250GS und würde nicht die F850 nehmen. Aber es kommt auch auf deine Größe und dein Gewicht an. Fährst du lange Strecken mit Sozia, oder meist alleine?

Fahre einfach beide Maschinen. Zum Schluss natürlich eine Preisfrage die 1250 kostet auch ein paar Scheine mehr.

Themenstarteram 31. Oktober 2022 um 22:14

Zitat:

@27239 schrieb am 31. Oktober 2022 um 21:09:17 Uhr:

Schon Probe gefahren?

Zitat:

 

Leider nein :/, das habe ich ganz vergessen in der Hektik da mal nachzufragen

Zitat:

@Jungbiker schrieb am 31. Oktober 2022 um 21:21:07 Uhr:

Ganz ehrlich: wenn du eigentlich scharf auf die R1250GS bist, und du die 850er nur genommen hast, weil sie dir der Händler aufgeschwätzt hat, dann mach das Rückgängig.

Bist du die 850GS denn schon probegefahren?

Qualitativ Schrott, wie in dem Forum behauptet, kann ich jetzt nicht behaupten.

Der Loncin-Motor ist doch recht robust und ausgereift. Hier im Forum liest man kaum was

über defekte 800er und 850er F-Modelle.

Ich wollte mir die 1250 blos mal in richtig angucken das ich scharf auf die war habe ich ja nie gesagt quasi einfach mal schaufenster bummeln wollte tatsächlich eher ne Z900 ^^

Zitat:

@27239 schrieb am 31. Oktober 2022 um 21:29:02 Uhr:

Fährst du lange Strecken mit Sozia, oder meist alleine?

Zum Schluss natürlich eine Preisfrage die 1250 kostet auch ein paar Scheine mehr.

Alleine, habe kein Sozius ^^

Ja klar kostet, die mehr nur untermstrich, musst du ja sowieso finanzieren

Die beiden Maschinen fahren schon völlig unterschiedlich. Wenn du schon so viel Geld finanzierst, dann unbedingt vorher Probefahrt machen.

 

Bin mal gespannt auf deine Rückmeldung

Lass dich doch nicht von solchen Neidhammeln beeinflussen!

BMWs sind genauso zuverlässig wie anderen renommierten Hersteller auch, egal wo sie herkommen und produzieren. Loncin als größter chinesischer Motorradhersteller baut mehr Motoräder und Motoren als ganz Europa zusammen. Wobei in Europa kaum noch komplette Motorräder hergestellt werden. Triumph lässt in Thailand fertigen, sogar Harley lässt dort wie auch in Brasilien fertigen.

Das Herstellungsland ist vollkommen egal, die meisten Zubehör bzw. Einzelteile kommen sowieso aus Fernost und werden hier evtl. nur noch zusammengeschraubt.

Viel wichtiger ist, wie geht der Hersteller im Gewährleistungs-/Kulanzfall mit dem Kunden um. Gibt es 10 Jahre später noch Ersatzteile, ...

Fahr die in Frage kommenden Modelle (egal von wem) ausgiebig Probe und nicht nur einmal um den Block. Wenn möglich ein ganzes Wochenende und im min. 3-stelligen KM Bereich. Dann entscheide aus dem Bauch heraus, was am besten zu dir passt.

Wenn ich eine Z900 möchte, kaufe ich mir keine BMW sonstwas GS. Das ist ja nun ganz was anderes.

Zuerst rumlaufen, Rabatte raushandeln und noch nicht mal wissen, was man will? Keine Probefahrten zur Entscheidungsfindung? Nur der Nachlass zählt?

Der BMW- Händler hat das richtig erkannt, ein Platz für was neueres im Showroom.

Ich bin nach fast zwei Jahrzehnten BMW weg davon,hatte mit den letzten drei 1200er LC nur Probleme...Nie wieder BMW !

..jedes Motorrad braucht Pflege und auch eine sachkundige Hand, wenn es mal Probleme gibt.

Natürlich geht mal was kaputt im Laufe der Zeit, das ist bei jeder Marke so.

Heute ist davon öfter die Elektronik betroffen..querbeet..

das ist auch bei Japanern der Fall...auch die haben oft Rückrufaktionen..!!

BMW wird gern kritisch beäugt, weil die Marke mehr "leuchtet"..als die Masse..

auch die Fahrer werden oft als arrogant bezeichnet, weil die angeblich nicht grüßen.

Wer nun an der Qualität kratzen will, dem empfehle ich die diversen Test´s.

Gerade steht wieder einer im neuen Motorrad, Heft 22, 100.000 kilometer mit der großen GS...ohne Fehl und Tadel! Natürlich sagen dann die Gegner ..alles gelogen!

Doch wenn man sich umschaut auf der Straße und bei Treffen, der sieht die vielen BMW`s..alt und neu und die Besitzer sind zufrieden.

Ich war kürzlich in italien..Italien ist BMW-Land!

BMW ist eine gehobene Marke und die Besitzer schätzen das.

Allerdings musst du für ne Arbeitsstunde meist etwa 120..130..Euro akzeptieren..

gerade in den ersten zwei Jahren, wegen der Garantie..

Auch das Zubehör ist nicht eben billig..ich habe kürzlich für Bügel und zwei Koffer über 1.000 gelöhnt!

Dafür bekommen habe ich gutes Design und perfekte Funktion und auch Verarbeitung!

Die Deckel sind austauschbar.

So ist es auch mit anderem Zubehör.

Wer will, kann natürlich auch im Zubehörhandel fündig werden.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. BMW
  5. F850 GS Vorbestellt eine gute Entscheidung?