ForumF30, F31, F34 & F80
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. F30, F31, F34 & F80
  7. F31 320d xDrive Servotronic verliert immer wieder Kalibrierung

F31 320d xDrive Servotronic verliert immer wieder Kalibrierung

BMW 3er F31
Themenstarteram 24. Februar 2022 um 12:31

Servus,

vielleicht vorab ne Information zu mir, bin neu hier. 32 und komme aus dem schönen Westerwald. Fahre einen BMW F31 320D xDrive.

Zur Geschichte:

Im Februar 2021 um genau zu sein am 1. war für mich ein gebrauchter Tag. Ich bin mit meinem 320 D xDrive F31 mit dem rechten Vorderrad durch ein Schlagloch was ich nicht gesehen habe und im Anschluss einige Kilomter weiter über eine Bodenwelle volle Lotte drüber.

Daraufhin veränderte sich das Fahrverhalten meines Fahrzeugs, es schien als würde die Lenkung nicht mehr richtig funktionieren und die Fahrstabilität ließ merklich nach.

Nach unzähligen Werkstatt Besuchen (2x Lenkgetriebe getauscht, Lenkspindel mit Kreuzgelenk, Steuerheinheit die hinter dem Lenkrad sitzt) geht mir so langsam aber sicher die Hoffnung aus das der Fehler doch noch gefunden wird. Sichtprüfung aller vorhanden Fahrwerksteile + auseinanderbauen der Vorderachse ergab keine Schäden. Fahrzeug wurde zig mal vermessen.

Was genau sind die Symptome?:

Die Servotronic scheint immer wieder ihre Kalibierung zu verlieren. Wenn die Lenkung neu 'angelernt' wurde, fährt sich das Auto ein paar Kilometer 100 - 200 ganz normal und zunehmend merkt man wieder das sich die Lenkung verschlechtert und die Nullstellung sich auch verändert. Man hat das Gefühl das Lenkrad steht etwas leicht rechts und man hat andere Druckpunkte in die verschiedenen Richtungen. Auslesen des Steuergerätes ergibt auch jedes das diese sogenannten 'Ritzwerte' Rot sind und nicht stimmen. Ergo das Fahrzeug erkennt also auch, dass mit der Lenkung was nicht stimmt.

Meine Vermutung ist, dass das Problem nicht die Lenkung als solches ist, sonder etwas was der Lenkung diese Zaheln übermittelt. (Lenkwinkelsensor, Raddrehzahlsensor) oder vergleichbares.

Kann mir da irgendjemand weiterhelfen? Ich bin echt am Ende mit der Sache und weiß mir nicht mehr z zu helfen.

Vielen Dank schon mal im Vorraus :-)

Ähnliche Themen
3 Antworten

Hallo, na das ist ja wirklich merkwürdig.

Erstmal muss das Fahrwerk einiges aushalten. Waren das den wirklich so heftige Schläge (tiefes Schlagloch, heftige Bodenwelle, z.B. mit > 50 km/h den Bordstein hochkrachen, etc.), dass dadurch das Fahrwerk verzogen sein kann?

Dann bin ich auch nicht ganz firm in der aktuell verbauten Technik. Aber, es gibt meines Wissens immer noch eine starre Verbindung zwischen Lenkrad und Lenkgetriebe. Der meist elektrische Servo macht das Lenken nur leichter. Das ist erforderlich, wenn das Fahrzeug z.B. mit komplett leerer Batterie abgeschleppt wird. Es bleibt lenkbar, wenn auch schwergängig.

Soweit das stimmt, gäbe es zwei Möglichkeiten:

1. Entweder sind die in deiner aktuellen Werkstatt nicht in der Lage, einen Fehler am Fahrwerk zu finden (sollte eigentlich durch Achsvermessung gefunden werden). Dann solltest du mal zu einer guten Werkstatt gehen. Für mich spricht auch alleine schon gegen die Werkstatt, dass die zwei mal das Lenkgetriebe tauschen. Geht es noch? Was soll das bitte bringen? Außer die waren nicht sicher, ob sie beim ersten Einbau Murks gemacht haben... Ich hoffe, du hast das nicht alles bezahlt. Dafür gibt es die Gewährleistung.

2. Oder der Servo führt ein Eigenleben, und lenkt unerwünscht mit. Dann müsste man aber etwas im Fehlerspeicher finden. OK, das tut es. Dann muss tatsächlich etwas an der Servosteuerung sein. Ich weiß nicht genau, wie der Lenkwinkel aufgenommen wird. Aber, genau der dafür zuständige Sensor bzw. auch die Kabel und Steckverbinder auf dem Weg dahin wären dann mein erstes Untersuchungsobjekt.

Sorry, den genauen Aufbau in deinem BMW kenne ich nicht. Aber, vielleicht hilft das schon mal. Und vielleicht meldet sich auch noch ein Profi, der den genauen Aufbau kennt.

Themenstarteram 11. April 2022 um 20:32

Servus Freunde,

es gibt neue Erkenntnisse die ich gerne mit euch teilen würde.

Wir haben mal Live-Daten von der Lenkung während der Motor lief gemacht. Wir kommen der Sache näher.

Der Ritzelwinkel ist wenn man nach links lenkt gleichmäßig im positiven Bereich steigend. Lenkt man gerade steht er auf 0. Lenkt man nach rechts kommt ein ganz komischer zahlensalat raus, der irgendwelche Zahlen umfasst, nur nicht gleichmäßig wie auf der anderen Seite.

Desweiteren steht bei Zustand des Ritzelwinkelsensors „Geradeauslauf“ Offset (verschoben)

Wenn die Lenkung neu angelernt wird, passt das auch wieder für 2 Tage und das Auto fährt ganz normal, bis irgendwann das ganze wieder durcheinander kommt.

Da angeblich bei BMW auf Kulanz diese steuereinheit hinter dem Lenkrad schon gewechselt worden ist, umfasst das ja auch automatisch den Lenkwinkelsensor der da mit drin sein dürfte, so sagten sie es jedenfalls. Aber irgendwas stimmt da net. Spur war jedes mal okay

Der Lenkwinkelsensor ist leider im Lenkgetriebe integriert. Wenn er wirklich richtig angelernt wurde und immer wieder spinnt, wirst du nicht um ein neues Lenkgetriebe herumkommen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. F30, F31, F34 & F80
  7. F31 320d xDrive Servotronic verliert immer wieder Kalibrierung