ForumBMW
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. BMW
  5. F 800 S, ST oder GT, welche kaufen?

F 800 S, ST oder GT, welche kaufen?

Themenstarteram 3. September 2020 um 22:02

Ein freundliches hallo in die Runde

Bin Wiedereinsteiger und hab mir vor 2 Jahren eine R 850r gekauft. Ich werde aber nicht warm mit ihr.

Ich möchte mir eine andere Maschine holen und war eigentlich schon ganz weg von BMW. Mein Kumpel hat mich aber wieder interessiert gemacht und so befasse ich mich seit einiger Zeit mit der F 800.

Welche (S; ST oder GT) sollte man nehmen und warum?

Bin 1,86m groß, fahre keine weiten Touren mehr, fahre flott, gehöre aber nicht zur Knieschleifer Fraktion.

Leider kann man die ja bei keinem Händler mehr probefahren.

Grüße rudi

Beste Antwort im Thema

Wir sind etwas abgeschweift, aber trotzdem interessiert es mich was aus der Besichtigung wird. Und mit dem Fuß.. Kopf hoch und dran bleiben, ich hatte eine ähnliche Situation vor 7 Jahren und saß nach 1 Jahr Reha wieder auf meinem Mopped. Aus Erfahrung: es lohnt sich das Ziel im Auge zu behalten und es macht im Bewusstsein wie es nach den Op’s war noch mehr Spaß.

53 weitere Antworten
Ähnliche Themen
53 Antworten

Einfach alle 3 mal zur Probe fahren und selbst entscheiden.

Jeder hat ein anderes Empfinden.

Dem einen ist die S schon zu unbequem, dem nächsten die Verkleidung der anderen zu hoch, oder diese zu teuer...

Finde den Motor der F800er sehr angenehm, fuhr diese einfach mal ein paar Kilometer von einem Freund.

Behalte dann aber doch mein "Sofa" R1150GS, weil ich sogar noch etwas größer bin und den engen Kniewinkel nicht mehr möchte.

Themenstarteram 3. September 2020 um 23:13

Genau das ist ja das Problem. Man muss eine Maschine suchen, die gebraucht verkauft werden soll. Bei einem privaten Verkäufer käm ich mir blöd vor. Bei einem Händler könnte man eine Probefahrt eventuell hinkriegen.

Deswegen frage ich ja hier, ob eventuell von vornherein etwas dagegen spricht. Rein vom Beschäftigen würde mir die GT am meisten zusagen.

Dann erzähl uns mal warum dir die R850R nicht behagt!

Themenstarteram 4. September 2020 um 0:23

Ich hab keine vernünftige Sitzposition, mir tun die Knie und die Hüftgelenke weh. Mir gefällt auch nicht wie sie fährt. Gas wegnehmen ist teilweise wie Anker werfen. Ich werde einfach nicht warm mit ihr.

Bin viele Jahre davor ne 1200er Bandit gefahren. Das war einfach ne andere Nummer. Ist ja egal, ich will was anderes und wenn mir das Sitzen auf der F nicht auf Anhieb gefällt, wird es ne andere Firma. Leichter dürfte das Bike auch sein.

Hallo

Es ist auch schwierig von einer Bandit auf einen Boxer umzusteigen. Von 4 auf 2 Zylinder, Kette auf Kardan. Da vergleicht man Sportwagen mit einem Reisemobil. Da hilft nur Probefahren . Der eine liebt den Boxer der ander hasst sie. Jeder Jeck ist halt anders. Ich mag mein Reisemobil r1100rt. Zum Brötchen holen fahr ich halt mit der Vespa. Aber viel Spaß beim aussuchen.

Wenn du eine Alternative zur R850 suchst, kein Reismobil (GT) möchtest, aber auch nicht zu sportlich (S) dann wäre die ST die richtige. Bei der "S" hast du nur eine Halbverkleidung und Stummellenker, ansonsten ist sie absolut gleich mit der der "ST". Die "GT" wurde allerdings umfassend überarbeitet, mit längere Schwinge und viel mehr Tupperware auf Tourensänfte abgstimmt.

Ich bin die "ST" nach meiner K12RS 2 Jahre/20TKM gefahren, meine Frau fährt noch immer eine. Die F800 S/ST/(GT) spielt in einer anderen Gewichtsklasse als Boxer oder auch Bandit. Sie will allerdings auch mal gedreht werden, richtig Leistung kommt erst ab 5500/6000 U/min, du hast halt nur 800ccm. Das war für mich der Grund wieder auf eine 1200er, sprich R12RS umzusteigen als sie raus kam. Wäre wenn es ins Budget passt evtl auch eine Alternative. Die aktuellen 12er Boxer egal Luft oder LC sind mit den ersten 4-V nicht mehr zu vergleichen.

Der TE ist ja immerhin 1,86m und hat Knie- und Hüftprobleme auf der R850R: Wäre evtl. eine F800GS (Adventure) eine Option?

Gut... kein Wunder. Bei der Bandit spürt man ja nicht mal, ob der Motor an ist.

Klar, dass der Boxer dann zu ruppig erscheint... der hat ordentlich Motorbremse und der Kardan Lastwechselreaktionen die man nicht wegdiskutieren kann.

Ob eine F800S/ST bzgl. des Kniewinkels groß genug ist, wage ich allerdings zu bezweifeln.

Eine aktuelle R1200R/RS LC ist aber vom sitzen her auch nicht größer:

Meine Freundin mit 1,68m überlegt sich die hohe anstelle der normalen Sitzbank zu besorgen.

Eine F800GS wäre 'ne mögliche Alternative, die Adventure-Variante für jemanden, der keine langen Touren mehr fährt, aber völlig übertrieben. Außerdem bietet sie bzgl. Sitzposition keinerlei Vorteile, außer vielleicht durch die höhere Sitzbank. Solche gibt's aber wie Sand am Meer für BMW Motorräder.

Mein Vorschlag wäre eine MT-09, die bietet einen relativ enspannten Kniewinkel für ein Naked Bike, könnte aber vermutlich vom Design her nicht zusagen. Alternativ: XSR900.

Den Tipp mit der MT-09 finde ich gut. Die gibt´s auch in verschiedenen Ausführungen, z.B. als MT-09 Tracer.

Themenstarteram 4. September 2020 um 13:58

Danke für die vielen Anregungen.

Das Problem ist halt, dass man die 800er nirgends mehr probefahren kann. Hat ja kein Händler mehr, ev. gebraucht. Deswegen kann ich ja auch nicht sagen ob es für mich passen könnte. Hab alle "Weisheiten " aus YT Testberichten bzw. Videos.

Ansonsten will ich aus Altersgründen auch nicht so viel ausgeben und denke deshalb fast ausschließlich über gebrauchte nach.

Will nur ein bisschen Spass haben, also leicht zu fahren und ich dreh sie auch gerne aus. ABS und nachts gutes Licht sind auch Argumente.

Yamaha hab ich bisher außen vor gelassen, da der Händler über 30 km weg ist. Bin eher bei Kawasaki, der ist hier in der Stadt. Deswegen sind meine Favoriten auch alles Kawa's. Denke über die ER 6 F, die Ninja 650, die Versys 650 und die Z 1000 SX nach. Auf der Ninja hab ich zumindest schon gesessen. Deutlich bequemer als man denken würde.

Leider trau ich mir noch nicht eine Probefahrt zu machen. Hatte im April eine OP am rechten Fuss und die Wunde ist immer noch nicht zu. Diese Saison ist für mich komplett ausgefallen. Kann geradeso ein bisschen laufen.

Grüße rudi

Bmw Klaus Mayer in Mannheim oder Hassloch. An beiden Standorten kannst du gebrauchte GT Probe fahren.

 

Bin 1,83 m und die GT war mir nicht aufrecht genug. Gut, bin am Halswirbel operiert worden...

Fahre jetzt eine R1200 Gs.

 

Wiedereinstieg war zwei Jahre auf einer honda cbf600sa.

Hallo Rudi,

 

Ich habe nach 300000km K1100rs mir als Ersatz eine 2016er GT zugelegt. Ich bin auch etwas älter und nicht gerade schlank gebaut 1,76 groß- ich hatte anfangs auch Bedenken ob die Motorleistung und die Sitzposition funktionieren, aber nach der ersten Probefahrt waren die Bedenken weg. Der Kniewinkel ist etwas enger als bei der K, aber mit Komfortsitzbank geht es. Mein Nachbar hatte auch eine r850r - die Sitzposition hat mir auch nicht zugesagt.

Die GT war ein Privatkauf. Ich war letzten Monat 2500km quer durch Deutschland zusammen mit einem Kollegen mit einer 1200GS. Wir fahren beide seit ca 40 Jahren Motorrad, sind also keine Anfänger. Die Gt steht der Gs in Punkto Leistung in nichts nach, man muss etwas mehr schalten um aus den Kehren zu kommen. Sie lässt sich superleicht durch links- rechts Kombinationen werfen und setzt nicht auf auch wenn es mal etwas tiefer runter muss. Auch nach 500km Landstrasse braucht man keinen Kran um sich von dem Mopped herunterheben zu lassen. Elektronisches Fahrwerk muss nicht sein, geht eh nur auf die Zugstufe vom hinteren Dämpfer, und das geht mit einem Schraubendreher an der Ampel auch. Mein Sohn fährt eine ST von 2006, entspricht etwas mehr meinem Fahrstil den ich mir auf der K angewöhnt habe, man sitzt etwas tiefer und enger, hat aber mehr Gefühl für das Vorderrad. Einfach sportlicher und sauschnell. Das Fahrwerk ist bei beiden Maschinen ausgewogen und kann fast alles. Nur bei wirklich schlechten Flickenstrassen kommt die Gabel an die Grenzen des erträglichen. Sie wird aber nie unsicher was mir bei der Bandit - Eine 1250er schon passiert ist. Der Zahnriemen hinten ist absolut empfehlenswert, keine Schmierereien mit Kettenfett und Wartungsfrei. Ich habe an der St schon mal den Riemen nach 50000km gewechselt, geht schnell und ist von Conti noch bezahlbar.

Ich empfehle dir Suche bei Mobile oder dem Händler deines Vertrauens nach der Gt mit Komfortsitzbank und guter Ausstattung. Schaue nach Wartungsnachweisen, So wie ich das sehe hast du eh noch etwas Zeit die richtige Maschine zu finden. Fahre das Ding Probe - mindestens 50km mit Kurven, Autobahn, Landstrassen. Wenn dir die Verkleidung zu niedrig ist, (ich fand den Druck auf den Oberkörper trotz meiner Tropfenform als sehr übertrieben) gibt es bei Tante Luise einen Touringaufsatz, damit gehen auch längere Autobahnetappen über 160kmh. Bei Interesse kann ich dir Fotos und Bestellnummer schicken. Ach ja- die Bremsen und das Abs sind der Hammer. Für die Preisklasse gibt es m.E. Nichts besseres.

Themenstarteram 4. September 2020 um 20:02

Dankeschön!!

Leider ist Mannheim von Potsdam ein bißchen weit weg. Aber trotzdem danke

Tja die GS, wenn sie bloß nicht so aussehen würde....... will da keinem zu nahe treten.

@Blaue_Elise_61

Vielen Dank für Deine lange Schilderung. Hab es mit großem Interesse gelesen. Ich hätte nicht gedacht, dass die ST sportlicher ist wie die GT. Ich dachte die nehmen sich nicht viel, aber schön zu wissen.

Die Motorleistung reicht mir sicher. Ich muss mich nur mal drauf setzen und es muss klick sagen ...haben wollen und dann mal fahren. Hab gerade schon wieder gesucht und nichts gefunden. BMW Händler gibt es hier auch nicht, nur in Berlin und weiter weg.

Vielleicht liest ja ein privater Fahrer aus der Nähe hier mit und wäre so nett, mir sein Schmuckstück mal zu zeigen.

Der Zahnriemen ist auch ne Sache die mir unheimlich zusagt.

Klar hab ich Zeit und es eilt nichts. Zur Not hätte ich ja was zum Fahren, so mein "Huf" endlich mal wieder mit spielt.

Grüße rudi

@Rudi,

 

So etwas in der Art meinte ich ... Dieses Angebot habe ich bei mobile.de gefunden:

 

https://suchen.mobile.de/.../details.html?...

 

BMW F 800 GT

Erstzulassung: 04/2017

Kilometer: 14.209 km

 

Preis: 7.990 €

 

 

Ich kenne deine Preisvorstellung nicht, aber die Ausstattung ist ok.

Gute Besserung an den Huf.

 

Grüße

 

Wolfgang

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. BMW
  5. F 800 S, ST oder GT, welche kaufen?