ForumGolf 6
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 6
  7. extrem hoher Wertverlust Golf VI

extrem hoher Wertverlust Golf VI

VW Golf 6 (1KA/B/C)
Themenstarteram 12. August 2013 um 14:32

Hallo Gemeinde,

bin gerade dabei meinen Golf6 (siehe Signatur) zu verkaufen.

Was den aktuellen Wertverlust anbelangt bin ich doch sehr geschockt.

Ich bin eigentlich jemand, der sich so alle 2-3 Jahre ein neues Fahrzeug kauft,

aber was da im Augenblick auf dem Gebrauchtwagenmarkt los, oder besser gesagt nicht los ist,

hab ich die letzten 20 Jahre nicht erlebt.

Mein Golf ist jetzt 2 Jahre und 3 Monate alt und hat knapp 65.000km drauf.

Listenpreis waren 2011 ca. 29.000,-- Euro.

Optisch und technisch ist er einwandfrei, keine Mängel, Inspektion neu.

Mit vielen Extras wie Standheizung, Navi, etc.

Wenn ich Glück habe bekomme ich dafür noch 13.000,-- Euro.

Das ist schon extrem.

Ist hier vielleicht noch jemand, der aktuell sein Fahrzeug am verkaufen ist?

Beste Antwort im Thema

Zitat:

Original geschrieben von golf-V-driver

Sorry an den TE , aber nicht vergessen , der Hocker hat auch eine extreme Laufleistung mit > 30 tkm / Jahr , das schockt und ist KO Faktor und drückt den Preis und das gängige Argument Langstreckenkilometer kann ich nicht gelten lassen. Mein Golf VI mit passabler Austattung wird im Oktober 4 Jahre alt und hat 31 tkm runter, das klingt ganz anders :D

Sorry, aber was du da erzählst ist absoluter Müll! Wieso sollte das jemanden schocken?

Du fährst einen Diesel und bist in 4 Jahren nur 30 tkm gefahren? Das würde mich sehr abschrecken! Viel mehr als einen Benziner mit 30.000/Jahr. Fährst du mit dem Diesel nur zum Brötchen holen? :rolleyes:

 

 

58 weitere Antworten
Ähnliche Themen
58 Antworten

Setz ihn doch einfach mal in mobile ein und schau, wie die Reaktionen sind.

Über den preis kann man ja immer noch reden.

;)

simmu

Zitat:

Original geschrieben von golf-V-driver

Ja über 30 tkm im Jahr schockt mich und würde den Hocker nie kaufen und warum ich nur 30 tkm in 4 Jahren habe ist ganz einfach, mehrere Autos , 1 Motorrad und 3 Fahrräder , da teilt sich das Ganze auf :rolleyes: Der Diesel wird ordentlich gefahren, aber zeitweise steht der halt ein paar Tage und davon geht kein Auto kaputt :)

Das verstehen manche leider nicht.

Wenig Kilometer heisst bei einigen hier, dass der Kurzstrecke gefahren wurde,

Absoluter Quatsch! Wir haben ein T-Modell 211er 220 CDi nach 8 Jahren mit 60.000 km

auf der Uhr verkauft. Und der fuhr überwiegend Langstrecke auf BAB.

Ich schaue auch nach der Laufleistung, je weniger ein Wagen runter hat, desto besser.

 

ciao Metallik

Wie der Wagen gefahren wurde, kannst du bei einem Angebot leider nicht sehen.

Das geht meist erst, wenn du nähere Angaben vom Besitzer bekommst.

Ich schätze mal, dass es sich bei den meisten Wagen mit auffallend wenig Kilometern, eher um Kurzstreckler, als um selten gefahrene Langstreckler handelt.

Der Wagen von meinem alten Herrn wurde im Jahr keine 5000km bewegt und es handelte sich dabei zu 95% um Touren im Bereich bis 5km.

So einen Wagen, vor allem noch mit nur langsam warm werdenden, empfindlichen Motoren (z.B. TSI und TDI), würde ich nicht unbedingt empfehlen.

 

Das Problem ist doch, dass die überhöhten Listenpreise zwar nie bezahlt, dann aber als Basis für den "horrenden" Wertverlust herangezogen werden, eigentlich müsste man ja sagen "mein schicker Golf hat 24.000 Euro (nur als Beispiel, mit Rabatt) gekostet und ist nun 13.000 Euro wert", das hörte sich ja schon ganz anders an).

Zudem schlägt nun 2013 die Abwrackprämie so langsam in den Gebrauchtwagenmarkt durch (hohe Zahl neu oder jungzugelassener Autos eines abgegrenzten Preissegmentes zu einem Zeitpunkt X macht einen entsprechenden Preisverfall bei Gebrauchten zu einem Zeitpunkt Y 3 bis 4 Jahre später, Angebot und Nachfrage...).

Schade für den TE!

N..

Wenn er genug Eier hat und es ein wenig aussitzen kann, findet sich auch ein Käufer, der bereit ist etwas mehr zu zahlen.

;)

Simmu

Der Händer der meinen 2010er Golf VI Team 1.4 TSI aus meiner Signatur nach 3 Jahren und 35000km wieder aus dem Leasing zurücknehmen musste hat für den Wagen noch 13500 € beim Wiederverkauf bekommen. Weisste Bescheid.

Hatte kurzzeitig selber überlegt den Wagen zu übernehmen, da war noch ein Kurs um die 15000 € im Gespräch oder einen etwa gleich alten GTI zu kaufen, habe ich aber alles verworfen nachdem ich mal privat mit ein paar VW/Audi Schraubern aus verschiedenen Betrieben über die TSI Motoren gesprochen hatte.

das problem, das der wagen für seine motorleistung recht hochwertig ausgestattet ist, honoriert der gebrauchtwagenmarkt eben nicht über einen guten preis - das wurde hier ja schon erwähnt.

ein interessent, der einen gebrauchten 1,2TSI über die autobörsen sucht, optimiert seine suche in der regel über den preis, die laufleistung, das fahrzeugalter. erst zweitrangieg kommen da ausstattungsdetails in frage. das interessanteste extra ist da noch das DSG, da das getriebe mit den größten einflussfaktor auf die kaufentscheidung hat.

und genau in das raster der vielen 1,2TSI Trendline/Comfortline mit schmaler ausstattung und niedrigem ehemaligem listenpreis fällt eben auch der wagen des TE.

Ich habe meinen Golf 6 Highlife im Juli 2013 für nen 7er GTD in Zahlung gegeben. Liste war im März 2010 25000. Habe 12500 bekommen mit einer Laufleistung von 49000 KM.

PS habe noch Winterkompletträder auf Alufelge (6,5 x 16/mit 205/55) für Golf 6 zu verkaufen. Felgen sind originalzubehör und können auf dem GOLF 6 mit originalschrauben gefahren werden.

Wer Interesse hat bitte über PN, mache einen fären Preis.

Klingt ja alles schon sehr heftig hier.

-

Ich habe auch zu Abwracker-Zeiten zu geschlagen. Kaufpreis damals gut 18000 Euro - Prämien = 11500 Euro. Nun wollte man mir aktuell noch 7000-8000 Euro für den Wagen bieten (35tkm). Ist ja eigentlich fair, trotzdem kosten selbst die 5er Karren auf dem Hof alle über 10000 Euro, somit sehe ich gar nicht ein meinen Kleinen jetzt für so einen Schnäppchenpreis zu verkaufen, auch wenn alle bekannten Mängel leider so langsam durchschlagen (Klima, Radlager, Einspritz-Pumpe, Lackproblem etc). Aber egal... ich fahre ihn jetzt solange, wie ich eine Gebrauchtwagengarantie dafür abschließen kann (bekanntlich bis zu 10 Jahre). Naja und dann hoffe ich, - ist er sicher noch über 5000 Euro Wert (Privatverkauf)... da bin ich mir sicher.

PS: Ich denke die gesparten 5000 Euro + 10 % Rabatt werden beim Golf 6 mindestens zusätzlich zum Wertverlust abgezogen zumindest bei den Händler. Schade eigentlich, ist im Grunde ein super tolles Auto, oder?!!?

Zitat:

Original geschrieben von klaus201

 

.... Aber egal... ich fahre ihn jetzt solange, wie ich eine Gebrauchtwagengarantie dafür abschließen kann (bekanntlich bis zu 10 Jahre). Naja und dann hoffe ich, - ist er sicher noch über 5000 Euro Wert (Privatverkauf)... da bin ich mir sicher.

Hast du mal überschlagen, was dich 8 weitere Jahre Garantie kosten. Persönlich würde ich überhaupt keine Garantieverlängerung kaufen, anstehende Reparaturen weitestgehend selbst ausführen oder in einer freien Werke ausführen lassen.

Gruß

Zitat:

Original geschrieben von klaus201

Ist ja eigentlich fair, trotzdem kosten selbst die 5er Karren auf dem Hof alle über 10000 Euro...

Karren ist schon hart, das war noch ein Golf

...die halten den Wert anscheinend noch besser, haben ja auch bei weitem nicht die ganzen Probleme...

Der 5er? Wenn, dann eine hässliche "Karre", kein Vergleich zum 6er, innen wie außen!

Zitat:

Original geschrieben von Golfschlosser

Zitat:

Original geschrieben von klaus201

 

.... Aber egal... ich fahre ihn jetzt solange, wie ich eine Gebrauchtwagengarantie dafür abschließen kann (bekanntlich bis zu 10 Jahre). Naja und dann hoffe ich, - ist er sicher noch über 5000 Euro Wert (Privatverkauf)... da bin ich mir sicher.

Hast du mal überschlagen, was dich 8 weitere Jahre Garantie kosten. Persönlich würde ich überhaupt keine Garantieverlängerung kaufen, anstehende Reparaturen weitestgehend selbst ausführen oder in einer freien Werke ausführen lassen.

Gruß

Sorry aber nicht jeder heißt Golfschlosser und hat Ahnung bez. auch das Werkzeug zum selber schrauben. Bei Kleinigkeiten wie z.B. Ölwechsel ist eh kaum Geld zu sparen wenn man die Preise bei freien Werkstätten mit einbezieht. Richtig teuer sind z.B. Tausch vom Turbolader oder auch gerne div. Defekte and der Klima und dann wird es auch für erfahrende Schrauber schwierig weil vieleicht Spezialwerkzeug zum Einsatz benötigt wird.

Gruß

only Diesel

Zitat:

Original geschrieben von Polmaster

Der 5er? Wenn, dann eine hässliche "Karre", kein Vergleich zum 6er, innen wie außen!

Dieser Satzstellung zufolge schreibst Du es sogar richtig :)

Der V war wirklich top,

das gequälte Facelift Golf VI (der VI hat ja die Golf V-Karosserie) nachher- naja ...

Der VII ist wieder richtig stimmig, ein guter Nachfolger des V ;)

Zitat:

Original geschrieben von roehrich6

Der Fünfer war wirklich top.....

Oh ja, deswegen ja auch das Facelift mit umfangreichen Änderungen (gut so!) weil der so gut war. ;)

Nostalgie stirbt nie.... Und ja, der 7er ist die konsequente Weiterentwicklung des 6ers (man kann sich ja mal verschreiben.., gell?)! :D

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 6
  7. extrem hoher Wertverlust Golf VI