ForumKäfer
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Käfer, Beetle & New Beetle
  6. Käfer
  7. Externe Batteriepole für meinen Käfer

Externe Batteriepole für meinen Käfer

VW Käfer Mexico
Themenstarteram 2. November 2020 um 18:36

Ich suche für meinen externe Batteriepole / Ladepunkte.....

So wie bei den neuen VW-Bussen.... o.ä.....

Sinn soll sein, dass ich ein Ladegerät anschließen kann, ohne jedes mal die Batterie freibauen zu müssen....

Das ist bei mir etwas schwierig..... Cabrio.... 2-Sitzer mit Schroth Gurten etc....

Hat wer eine Idee, oder kann mir sagen wo ich sowas finde....

Ähnliche Themen
17 Antworten

Je nach LiMa kannst doch ganz einfach im Motorraum an Plus und an Masse gehen...

Genau so gut auch mit einem entsprechend gebastelten Adapter über den Zigarettenanzünder...

Ich hab im hinteren Fussraum genau das drin, so eine Zigaretten Anzünder Buchse. Somit Dauerplus, durchaus auch mal für größere Verbraucher geeignet und damit natürlich auch als Ladebuchse.

Die entsprechenden Stecker gibt's ja problemlos auch für Ladegeräte.

Und ja, es ist damit auch verpolungssicher und recht simpel...

Themenstarteram 2. November 2020 um 19:25

Ich habe zum Fremdstarten aber nur eine Powerbank - die aber super läuft!

https://www.amazon.de/.../ref=ppx_yo_dt_b_asin_image_o05_s00?...

Die hat aber nur Zangen..... Deshalb kam ich auf die Idee mit den extra-Polen..... :-(

... ich würde mir so eine kleine Buchse irgendwo hinlegen. Hatte ich bei meinem T5 gemacht, zur Fremdeinspeisung.

Besser als diese riesen CEE Buchsen.

der "Stevie"

P2012-06-17-p2012-06-17-img
P2012-06-17-p2012-06-17-img

Zitat:

@dersaks schrieb am 2. November 2020 um 19:25:22 Uhr:

Ich habe zum Fremdstarten aber nur eine Powerbank - die aber super läuft!

https://www.amazon.de/.../ref=ppx_yo_dt_b_asin_image_o05_s00?...

Hast Du sie schon mal tatsächlich benutzt oder bisher nur rumgefahren?

Ich habe auch schon an so eine Powerbank gedacht, aber das Ding muss ja im Falle des Falles einsatzbereit sein, sprich: aufgeladen. Wenn man es montelang, oder gar jahrelang nur im Auto liegen lässt, wird sie vermutlich nicht viel helfen, wenn man sie braucht. Und dauernd das Ding "pflegen", also regelmäßig aufladen und für Wohlfühlklima zu sorgen, da hätte ich echt keine Lust. Mein Hintergrund ist die 11 Jahre alte Batterie in meinem Alltagsauto. Ich weigere mich, sie auf Verdacht zu ersetzen, weil sie einfach immer noch funktioniert. Ich habe einfach Starthilfekabel ins Auto gelegt.

Häng einfach ein externes Ladegerät mit Akku Jogger dran. Wenn du ihn nicht tagtäglich bewegst macht das durchaus Sinn...

... und mit dem richtigen Ladegerät sind 10 Jahre Lebensdauer für den Akku kein Problem...!!!

Ich hab mittlerweile auf so manchem Akku 14 Jahre und noch mehr...

Zitat:

@Red1600i schrieb am 3. November 2020 um 11:49:24 Uhr:

 

Ich hab mittlerweile auf so manchem Akku 14 Jahre und noch mehr...

... hast Du da einen favorisierten Hersteller?

der "Stevie"

P.S.: Freund von mir hatte nach 2 Jahren mal einen Zellenschluss bei einer Varta Batterie

Zitat:

@Red1600i schrieb am 3. November 2020 um 11:49:24 Uhr:

Häng einfach ein externes Ladegerät mit Akku Jogger dran. Wenn du ihn nicht tagtäglich bewegst macht das durchaus Sinn...

... und mit dem richtigen Ladegerät sind 10 Jahre Lebensdauer für den Akku kein Problem...!!!

Ich hab mittlerweile auf so manchem Akku 14 Jahre und noch mehr...

Das kommt aber leider auch extrem auf die Batterie an, die Aftermarketscheine von Varta z.B. kannst du regelmäßig wechsel (Varta Silver dynamic) für mich gibt es daher nur die Hausmarke von Wessels und Müller WM-Tec, steckt nach deren Aussage Banner hinter, ist halt nur deutlich billiger.

Beste erfahrungen habe ich bisher immer mit OE Moll, Varta und Exide gemacht, beide Batterien in meinem Bus sonst originale, die laufen einfach.

Zusätzlich kann ein megapulse helfen.

Jedoch frage ich mich wieso das viele Heckmeck bei einem so anspruchslosen Auto wie einem Käfer? Der Kollege verbraucht im Stand keinen Strom, also tritt hier nur die Selbstentladungd er Batterie ein, und der Leistungsbedarf beim Anlasser ist überschaubar, wenn man das vergleicht mit den CCA heutiger Batterien würde auch eine Mopedbatterie reichen :D

Beste Grüße

Varta meide ich mittlerweile auch, das Zeug taucht nix mehr...

Exide? Ja, sind mehrere davon im Einsatz. Bisher problemlos. Exide liefert aber auch baugleiche Akkus unter anderem Namen... und da auch keine Probleme.

Warum Jogger? Auch wenn der Käfer nur minimale Selbstentladung hat, so sulfatiert die Batterie ohne Belastung. Akkus brauchen etwas Stress, Ruhe ist für die echt schlimm. Etwas laden und ein paar Peak Entlade Impulse sind optimal für ein langes Leben.

Ich verwende dafür eine ganzes Dutzend von ELV BLA1000 Ladern. Seit etwa 15-20 Jahren im Dauereinsatz... und bisher keine Ausfälle. Auch eine Leistung für sich...

Gibt es den Bausatz noch? In meinem Furhpark hat jedes Auto sein eigenes Ladegerät im Wagen liegen, oftmals werden die im Jahr nur einige 100km am Stück bewegt und stehen dann wieder, da ist natürlich entsprechendes Ladequitment Pflicht.

Was ich keinesfalls möchte sind irgendwelche Eisenschweine welche zusätzlich noch den Wagen beheizen udn so Spinnen und anderes Ungeziefen anziehen, vom Stromverbrauch mal ganz ab...

Zitat:

@Red1600i schrieb am 3. November 2020 um 11:49:24 Uhr:

Häng einfach ein externes Ladegerät mit Akku Jogger dran. Wenn du ihn nicht tagtäglich bewegst macht das durchaus Sinn...

Falls Du mich meinst - geht nicht, das Auto steht auf dem Stellplatz und der ist 20 m weg vom Haus.

Zitat:

@felix945 schrieb am 3. November 2020 um 14:07:57 Uhr:

Gibt es den Bausatz noch? In meinem Furhpark hat jedes Auto sein eigenes Ladegerät im Wagen liegen, oftmals werden die im Jahr nur einige 100km am Stück bewegt und stehen dann wieder, da ist natürlich entsprechendes Ladequitment Pflicht.

Was ich keinesfalls möchte sind irgendwelche Eisenschweine welche zusätzlich noch den Wagen beheizen udn so Spinnen und anderes Ungeziefen anziehen, vom Stromverbrauch mal ganz ab...

Das ELV BLA1000 ist ein Oldtimer... ich hab's ja schon gut 20 Jahre im Einsatz.

Nein, leider gibt es das längst nicht mehr, war ein Bausatz und ist längst abgekündigt. Aber es war sehr gut geeignet.

Verbrauch? Vielleicht 2-3 Watt pro Stunde, lädt mit maximal 500mA, aber 80A Nadelpeak Entladung. Mini Trafo mit analoger Steuerung...

Heute nimmt man ein C-TEK Ladegerät für sowas... nur sind das Schaltnetzteile. Ob die 20 Jahre Dauerbetrieb schaffen..???

Kabel gäb ' auch mehr als 20 m zu kaufen... ;)

Zitat:

@Naxel63 schrieb am 3. November 2020 um 15:15:56 Uhr:

Kabel gäb ' auch mehr als 20 m zu kaufen... ;)

Dann läuft es über öffentlich zugängliche Straße. Und die Nachbarn fahren mit ihren Autos drüben.

Deine Antwort
Ähnliche Themen