ForumSubaru
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Subaru
  5. Evtl. zukünftiger Impreza-Fahrer

Evtl. zukünftiger Impreza-Fahrer

Themenstarteram 21. September 2010 um 23:26

Hossa!

Ich, seit 3 1/2 Jahren sehr unzufriedener Touran-Fahrer, benötige ab 03/2011 ein neues Fahrzeug.

Bei der Suche danach bin ich auf Subaru gestoßen: in den Internetforen, in denen es um Subarus geht, wird im Vergleich zu anderen Marken sehr wenig gejammert.

Das hat mich neugierig gemacht auf den aktuellen Impreza.

Am Samstag habe ich eine ausgiebige Probefahrt gebucht. Und falls mir der Impreza gefällt, wird er wohl der nächste sein.

Aber vorher habe ich noch eine Frage: wie sieht es mit der Ersatzteilversorgung z.B. nach 10 Jahren bei Subaru aus?

Ich frage deshalb, weil ich für meine verblichenen Audi 100 (Bj. 82 450000km, Bj. 90 370000km) in den letzten Jahren der Nutzung immer seltener neue ersatzteile bekommen habe. Z.B. der Gasbowdenzug: EoE (Entfallen ohne Ersatz).

Da ich vorhabe mein nächstes Auto bis zu dessen Verfall zu fahren, muss die Ersatzteilversorgung sichergestellt sein!

Bei Land Rover z.B. bekommt man für Fahrzeuge Bj. 1950 noch neue Originalteile! Bei Porsche und Mercedes sowieso (kostet nur ne Menge Kohle).

Wenn dem nichts im Wege steht, ist ab März ein Impreza mehr unterwegs.

Vielen Dank und Gute Nacht.

Mario

:o)

Ähnliche Themen
15 Antworten

Meiner is jetzt 14 Jahre und hat 200Tkm, wenn ich was vom :) brauche, habe ich es innerhalb einer Woche.

Hallo,

Ersatzteile sind kein Problem.Ein Kumpel fuhr mal ein Station von 89 und hat 2007 noch Orginalteile von Subaru erhalten.

Grüsse

Themenstarteram 24. September 2010 um 19:50

Hallo Leute.

Danke für die Antworten.

Na das hört sich doch alles gut an.

Von der morgigen Probefahrt und meiner anschließenden Entscheidung Pro/Kontra Subaru werde ich berichten.

Bis später sagt Mario: bis später

:o)

Na wie war Deine Probefahrt?

Meine steht auch noch aus...

Mich interessiert der Impreza Diesel irgendwann als Ersatz für meinen Montagsgolf.

Interessant wär ob der wirklich annähernd mit dem genannten Verbrauch auskommt. Von der Reparaturanfälligkeit kann er gar net schlechter sein als mein Golf...

Ersatzteile sind heute nicht mehr so lange verfügbar wie früher.

Autos sind eben zum Wegwerfartikel geworden...

Themenstarteram 27. September 2010 um 21:35

Hallo und Guten Abend.

Die Probefahrt war sehr vielversprechend.

Wenn ich mich mit dem Händler auf einen Preis einigen kann, bin ich ab März Besitzer eines Impreza 2.0R Comfort.

Innen haben wir (2 Erwachsene, 2 Kinder) mehr Platz als im Touran: im Touran kann hinter mir fast keiner mehr sitzen (bin 187cm hoch). Im Impreza war noch ne Menge Luft.

Bei gleicher Außenlänge ist dann natürlich der Kofferraum entsprechend klein. In Verbindung mit der Gasanlage (war im Testobjekt verbaut) bleibt nicht viel übrig. Aber unsere Ansprüche an die Transportmöglichkeiten haben sich stark geändert: seit wir keinen Kinderwagen mehr transportieren müssen, reicht der Platz allemal aus.

Ansonsten: Fahrverhalten war unauffällig und sehr angenehm. Die Übersichtlichkeit ist ganz gut.

Die 150 PS kommen nicht ganz so spritzig rüber, wie ich es erwartet hätte (habe bisher nur Turbos gefahren, die waren alle sehr spritzig). Aber der Durchzug auf der Autobahn war dann doch mehr als in Ordnung. Getestet habe ich ausschließlich im Gasbetrieb.

Der Sound der Motors ist angenehm und nicht aufdringlich.

Da es am Samstag in Dresden recht stark geregnet hatte, konnte ich den Allrad etwas testen: in einigen Kurven haben zwar die Räder gequietscht, aber der Impreza ist da hin gefahren, wohin ich wollte.

Als ich nach der Testfahrt mit meinem Lupo die gleichen Kurven unter gleichen Bedingungen gefahren bin, war es wie der Unterschied von Tag zu Nacht: ich konnte dne Lupo nicht so flott um die Kurven werfen, ohne vom rechten Weg abzukommen.

Der Vergleich hinkt zwar, aber ich bin dabei im Impreza wesentlich entspannter gefahren.

Ich habe mir den Impreza ausgesucht, weil ich mal ein zuverlässiges Auto fahren will, mit dem ich nicht vom ersten Tag an Werkstatttester bin. Das ist mir nämlich mit dem Touran passiert: er ist am Faschingsdienstag 2007 vom Band gerollt. Dabei waren wohl nicht alle Arbeiter nüchtern. Anders kann ich mir die sehr vielen kleinen und großen Fehler nicht erklären. Hier ein Auszug: Airbagsteuergerät defekt, alle Fensterheber innerhalb 2 Monaten mindestens je 2 mal defekt, Spur ab Werk falsch eingestellt (und dadurch beide Vorderräder auf der Innenflanke komplett angefahren!), massives Ruckeln beim Anfahren mit Automatikgetriebe (ist ja eigentlich nicht möglich, aber VW schafft es), 5 mal Ladedruckregelventil N75 getauscht, etc.

Dazu kommen noch die Meister der Reparaturannahmen, die ihre Kunden alle für blöd verkaufen wollen. Wenn man dann keine Ahnung von der Materie hat, ist man Ihnen ausgeliefert (ohne Hilfe erhalten zu haben).

Meine mehrfachen Bitten um endgültige Beseitigung der Mängel und abschließenden Drohungen die Marke zu wechseln, wurden einfach nicht beachtet. Und nachdem ich 61€ bezahlt habe, damit man die leuchtende Motorkontrolllampe löscht ohne herauszufinden, warum sie geleuchtet hat, hat mich dazu bewegt, den Touran im Februar 2011 zurückzugeben und keinen Ersatz aus dem VW-Konzern zu holen.

Auf Subaru bin ich folgendermaßen gekommen: ich habe mich durch sehr viele Auto-Foren im Internet gelesen und festgestellt, dass in Subaru-Foren am wenigsten über Schwierigkeiten mit der Technik, Werkstatt oder Zuverlässigkeit diskutiert wird.

Danke für die Aufmerksamkeit.

Bis später sagt Mario: bis später

:)

 

Hallo DJ,

der Impreza ist ein gutes Auto, das Design hat die Fans zwar gespalten, ist aber ein anderes Thema.

Ich würde allerdings zum Diesel raten, der ist die absolute Wucht! Und von den Betriebskosten her mit Gas vergleichbar. Bei der originalen Gasanlage, die von Subaru eingebaut wird, muß beispielsweise bei der 100TKM Inspektion der Motor ausgebaut werden, um die Ventile einzustellen. Der Benziner hat dazu einen Zahnriemen, der Diesel eine wartungsfreie Kette!

Kauf´den Diesel!

Grüße

Imprezaraser

Themenstarteram 28. September 2010 um 19:15

Hallo zusammen.

Danke für den Hinweis. Aber ich denke mal, dass sich der Aufpreis von ca. 4000€ für den Diesel so schnell nicht rechnet.

Ich gehe mal davon aus, dass die 100000er Inspektion erst in 5-6 Jahren stattfinden würde. Und ich denke, dass sie nicht mehr als 600-800€ kosten wird, inklusive Motoraus- und einbau.

Müssen bei den Diesel- bzw. Nichtgasmodellen die Ventile nicht eingestellt werden? Haben die Hydros, die das Ventilspiel ausgleichen und die Gasmotoren nicht?

Ich frage deshalb, weil selbst bei meinem ehemaligen Audi 100 5zylinder Turbo Hydrostößel verbaut waren. Die mussten alle 300000km mal ausgetauscht werden, regelmäßiger Ölwechsel vorausgesetzt.

Bis später sagt Mario: bis später

:)

 

Zitat:

Original geschrieben von DJ Asshole

Ich gehe mal davon aus, dass die 100000er Inspektion erst in 5-6 Jahren stattfinden würde. Und ich denke, dass sie nicht mehr als 600-800€ kosten wird, inklusive Motoraus- und einbau.

Rechne lieber mal mit dem doppelten, denn alleine das einstellen der Ventile kostet so um die 700-800 €. Motor raus, Nockenwellen abbauen, Ventilstössel (16 Stück) austauschen. Dann kommen noch die Kosten für die normalen Wartungsarbeiten hinzu (z.B. Zahnriemen wechseln) und *zack* hast du 1500,- € auf der Rechnung. Aber jetzt keine Panik, du sparst durch Gas in dieser Zeit etliche tausend Euro und die Hälfte dieser Rechnung müsstest du auch bei einem reinen Benziner zahlen. Leg einfach ein paar Euros von den gesparten Kraftstoffkosten zur Seite für diese Wartung.

Zitat:

Original geschrieben von DJ Asshole

Müssen bei den Diesel- bzw. Nichtgasmodellen die Ventile nicht eingestellt werden? Haben die Hydros, die das Ventilspiel ausgleichen und die Gasmotoren nicht?

Nein, die DOHC-Motoren (2.0 Liter Hubraum) sind im reinen Benzinbetrieb völlig wartungsfrei auch ohne Hydros, die selbst wiederum störungsanfällig sind.

Früher hatten auch Subarumotoren Hydros, aber mittlerweile ist durch Verbesserung des Ventilantriebes und Verwendung von besseren Materialien der Einbau von Hydros völlig überflüssig. Hydros sind heute Technik von Gestern.

Wegen Diesel:

Frag doch mal nach wann gemäß Wartungsplan der Dieselpartikelfilter (DPF) gewechselt werden muss und was er kostet.

Da wird noch so mancher Dieselfahrer sein blaues Wunder erleben.

Zitat:

(...)

Wegen Diesel:

Frag doch mal nach wann gemäß Wartungsplan der Dieselpartikelfilter (DPF) gewechselt werden muss und was er kostet.

Da wird noch so mancher Dieselfahrer sein blaues Wunder erleben.

 

 

Abwarten,

von irgendwelchen Horrorgeschichten und Mutmaßungen lass ich mich so schnell nicht beeindrucken.

http://www.tunap.com/.../...ikelfilter-reinigen-statt-austauschen.html

Und in harten Zeiten sollte man so schnell nix wegwerfen.

 

Gruß

 

Dieter

 

Themenstarteram 11. November 2010 um 9:16

Hallo zusammen.

Nach reichlicher Überlegung habe ich mich gegen den Impreza LPG entschieden.

Dafür habe ich vor 2 Wochen die Bestellung für einen Forester Comfort Diesel unterschrieben.

Hauptgrund ist, dass der Forester besser zu uns und unseren Anforderungen passt und die Aktion "Diesel zum Benziner Preis".

In KW 47 bekomme ich ihn.

Ich werde berichten.

Danke für die Aufmerksamkeit.

Mario

:o)

Na dann: Glückwunsch zu deiner Entscheidung und auf das du noch viel Freude mit deinem Forester haben wirst.

Ich selber fahre seit vielen Jahren Forester (LPG) und möchte ihn nicht mehr missen.

Hey Mario,

schließe mich den Glückwünschen an, außerdem allseits unfallfreie Fahrt und natürlich keine außerplanmäßigen Werkstattbesuche. Du wirst bestimmt viel Freude an Deinem neuen Diesel-Subi haben. Kann von mir sagen: Noch keine Sekunde bereut!

Viele Grüße

 

Dieter

Herzlichen Glückwunsch im Kreise der 6-Sterne Fahrer;) Allzeit gute Fahrt und immer eine Handbreit Luft unterm Boden.

:)

Themenstarteram 27. Dezember 2010 um 9:03

Hallo zusammen.

Aus KW 47 wurde KW 50.

Aber jetzt habe ich ihn: Subaru Forester Comfort Diesel. Nagelneu, mit 16km auf dem Tacho.

Ich habe mal schnell 2 Fotos gemacht. Wie man sieht, wird er artgerecht gehalten. :)

Ich habe den ihn mit folgender Zusatzausstattung erworben: 16 Zoll Winterräder, Standheizung von Eberspächer, Einparkhilfe vorn, Türschutzleisten, Sonnenschutz für die hinteren Türfenster (für unsere Zwerge), Navi (Pioneer F920BT) mit iPod Adapter und Rückfahrkamera, Ladekantenschutz hinten, Anhängekupplung, 2 Subaru Plüschbären.

Bis auf die Reichweite der Fernbedienung der Standheizung (weniger als 100m im freien Feld ohne Hindernisse) bin ich mehr als zufrieden mit dem Fahrzeug. Ist ja auch nicht schwer, da ich vorher einen VW Touran gefahren habe.

Seit 16.12. bin ich ca. 1200km gefahren. Ich, meine Frau und die 2 Zwerge sind begeistert. Unsere Kinder (2 + 4 Jahre) haben noch ein Problem mit der Fahrzeughöhe: sie fliegen jedesmals in den Schnee, wenn sie aussteigen.

Wie man im Schnee mit Allrad driftet habe ich auch schon herausgefunden. :)

Danke für die Aufmerksamkeit.

Mario

:)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Subaru
  5. Evtl. zukünftiger Impreza-Fahrer