ForumEvoque
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Land Rover
  5. Evoque
  6. Evoque Ingenuim Diesel AdBlue / DEF nachfüllen / Kosten / Verbrauch / Infos

Evoque Ingenuim Diesel AdBlue / DEF nachfüllen / Kosten / Verbrauch / Infos

Land Rover Range Rover Evoque L538
Themenstarteram 3. November 2015 um 10:55

Hallo,

habe mir erlaubt einen neuen Thread zum Thema DEF / AdBlue bei den neuen Ingenium Dieselmotoren aufzumachen.

Da dies bei LR eine Neue Generation von Motoren ist, wird es hierzu sicher Fragen & Antworten & Anregungen geben.

Ausserden könnte Verbräuche, Kosten der Auffüllung ( Selbst oder beim Freundlichen) mitgeteilt werden.

Fange mal damit an:

Aktuell hat der Wagen 4400km auf der Uhr und der DEF Stand zeigt eine Restreichweite von 14.500km an.

Hier dürfte es dann mit einer Füllung nicht bis zum regulären Service reichen und eine Befüllung mit DEF vor dem 2Jahres/34.000km Service anfallen.

Frage an die Besitzer der Ingenium Diesel Fahrzeuge:

Was zeigt Eure DEF Restreichweite und welchen Kilometerstand haben die Fahrzeuge.

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 24. November 2015 um 9:53

Zitat:

@Hauser.Ger schrieb am 23. November 2015 um 08:43:47 Uhr:

Zitat:

@Buchener74722 schrieb am 22. November 2015 um 19:23:05 Uhr:

...dann die Sicherung mit der Säge aufgeschnitten, nur teilweise, so dass eine Restschraubsicherung vorhanden ist...was das unbeabsichtigte abschrauben der Flasche vom Ventil am Auto verhindert

Kruseflasche:

http://www.ebay.de/.../170794105456?...

Buchener74722

Hi,

eigentlich bin ich ja nicht so ganz doof, aber ich habe überhaupt keine Idee, wie das später aussehen soll. Kannst Du nicht mal ein Foto von Deiner bearbeiteten Flasche machen?

Danke & Grüße,

Hauser

Hallo Hauser,

na na...so kompliziert ist das doch gar nicht.

die original "Kruseflasche" hat ein Ventilkopf die das einfüllen ungemein erleichtert, dieser wird mit der Flasche auf den Einfpllstutzen des LR DEF Tanks aufgeschraubt, die Flasche dann leicht in Richtung Ventil gedrückt, so dass diese Öffnet.

Die Flasche besitzt für den Ventilkopf eine Abschraubsicherung, diese soll verhindern dass man die Flasche vom Ventilkopf dreht und der eventuelle Rest dann rausläuft.

Das Wiederbefüllen der Flasche ist nur möglich, wenn die Abschraubsicherung entfernt wird. Viele schneiden diese ganz ab (was unnötig ist)

Ich habe folgendes getan:

Schraubsicherung nur teilweise entfernt, dann bleibt eine Restsicherung erhalten und die Flasche lässt sich nicht "so leicht" vom Ventilkopf abschrauben.

Anhand der Bilder dürfte das recht gut zu sehen sein. (ein Bild mit der Freigabe von LR)

(Wobei zu beachten ist, dass die Flasche mit dem Ventil auch nicht fest auf den DEF Einfüllstutzen am Fahrzeug aufgeschraubt werden muss...leicht anziehen reicht völlig)

Hoffe damit dies sinnvoll erklärt zu haben.

:-)

Buchener74722

339 weitere Antworten
Ähnliche Themen
339 Antworten

Hi,

 

gute Idee, es sollte aber auch immer der persönliche Durchschnittsverbrauch mit angegeben werden, weil der ja mit dem Verbrauch das DEF korreliert.

 

Grüße

Hi,

Hilfreich wäre auch ein Hinweis auf Motor (150 PS / 180 PS) und Getriebe (Schalter / Automat) ... denn ohne sind jegliche Vergleiche obsolet.

Gruss

Steuerkatze

Obwohl ich ein DS habe, mach ich mal auch mit... bleibt ja schliesslich in der Familie :-)

DS 180 9G, Verbrauch 7.9-8.1 Liter, gefahren bisher 2'100, Restreichweite 17'300 km.. ähnlich wie bei dir Buchener!

Gruss, Mauro

Themenstarteram 4. November 2015 um 8:58

Hallo Mauro,

du brauchst dich wegen eines DS doch nicht zurückzuhalten.....war mein Fehler in der Betreffzeile nur den "Evoque" zu erwähnen.

Wenn ich deinen DEF Verbrauch ansehe, kommst du auch nicht bis zu regulären Inspektion und darfst vorher nachfüllen. Bin mal gespannt, was der erste über die Kosten der DEF Füllung beim :-) schreibt.

-----

Hallo Steuerkatze,

meinst Du es ist wirklich so wichtig, welchen Motor man hat, der DEF Verbrauch dürfte doch nur vom Dieselverbrauch abhängen.

Sicher ist es nett wenn das dabeisteht....aber gänzlich falsch wäre doch ein solcher Vergleich dann nicht.

Die SCR Abgasreinigung ist doch technisch bei allen Ingenium gleich oder irre ich mich da?

Deutliche Unterschiede würden sich doch eher bei verschiedenen Fahrprofilen ergeben...denn auf der Autobahn bei recht zügiger Fahrweise wird mehr Abgas produziert somit mehr DEF verbraucht. (zumindest wäre es so logisch, wenn nicht eine bewusste DEF Verbrauchsdrosselung vorgenommen werden sollte)

Wobei du grundsätzlich recht hast, dass ein Vergleich mit Nennung der Leistung und des Getriebes nett wäre um hier eventuelle Unterschiede zu erkennen.

(wobei ich mich echt frage, wie das Getriebe auf den DEF Verbrauch einfluss nehmen soll ...ausser dem Verbrauchsunterschied)

:-)

Grüße aus dem sonnigen Badnerland

Zitat:

@Buchener74722 schrieb am 4. November 2015 um 08:58:35 Uhr:

Hallo Steuerkatze,

meinst Du es ist wirklich so wichtig, welchen Motor man hat, der DEF Verbrauch dürfte doch nur vom Dieselverbrauch abhängen.

Sicher ist es nett wenn das dabeisteht....aber gänzlich falsch wäre doch ein solcher Vergleich dann nicht.

Die SCR Abgasreinigung ist doch technisch bei allen Ingenium gleich oder irre ich mich da?

Deutliche Unterschiede würden sich doch eher bei verschiedenen Fahrprofilen ergeben...denn auf der Autobahn bei recht zügiger Fahrweise wird mehr Abgas produziert somit mehr DEF verbraucht. (zumindest wäre es so logisch, wenn nicht eine bewusste DEF Verbrauchsdrosselung vorgenommen werden sollte)

Wobei du grundsätzlich recht hast, dass ein Vergleich mit Nennung der Leistung und des Getriebes nett wäre um hier eventuelle Unterschiede zu erkennen.

(wobei ich mich echt frage, wie das Getriebe auf den DEF Verbrauch einfluss nehmen soll ...ausser dem Verbrauchsunterschied)

:-)

Grüße aus dem sonnigen Badnerland

Richtig, die AGR ist bei den beiden Ingenium-Motoren technisch identisch und auch die Korrelation von Fahrprofil und Verbrauch ist eine Tatsache.

Und genau darum ist neben dem Getriebe eben auch die Motorenleistung wichtig, denn ich bin überzeugt, dass sich die unterschiedliche Höchstgeschwindigkeit eindrucksvoll auf den Treibstoff- und den DEF-Verbrauch auswirken wird.

Sonnige Grüsse zurück :D

Steuerkatze

Hi,

bei uns in der Nähe gibt es zwei Tankstellen, die AdBlue aus der Zapfpistole anbieten, Preise zwischen 53,9 und 59,9 Cent der Liter. habe ich über clever-tanken.de ermittelt. Kostenmässig meine ich ist es zu vernachlässigen.

MfG

H.S.

Zitat:

@Madmax321 schrieb am 4. November 2015 um 19:26:49 Uhr:

Hi,

bei uns in der Nähe gibt es zwei Tankstellen, die AdBlue aus der Zapfpistole anbieten, Preise zwischen 53,9 und 59,9 Cent der Liter. habe ich über clever-tanken.de ermittelt. Kostenmässig meine ich ist es zu vernachlässigen.

MfG

H.S.

Danke für die Info, Max, aber das ist nicht das Thema dieses Thread! :p

Steuerkatze

Zitat:

@Steuerkatze schrieb am 4. November 2015 um 20:22:55 Uhr:

Zitat:

@Madmax321 schrieb am 4. November 2015 um 19:26:49 Uhr:

Hi,

bei uns in der Nähe gibt es zwei Tankstellen, die AdBlue aus der Zapfpistole anbieten, Preise zwischen 53,9 und 59,9 Cent der Liter. habe ich über clever-tanken.de ermittelt. Kostenmässig meine ich ist es zu vernachlässigen.

MfG

H.S.

Danke für die Info, Max, aber das ist nicht das Thema dieses Thread! :p

Steuerkatze

Es wurde vom TE auch nach Kosten,siehe oben, gefragt.

MfG

Themenstarteram 5. November 2015 um 9:11

Hallo Madmax321,

um das klarzustellen....die Frage nach den Kosten sollte nicht dazu anregen aktuelle Tankstellenpreise zu psoten. sondern war dazu gedacht die Fahrer eines Ingenuim Diesel zu den Kosten der Befüllung mit DEF zu befragen.

Denn die ca.0,55€ pro Liter AdBlue sind der Tankstellenabgabepreis, die Zapfpistole kannst Du für einen Evoque nicht verwenden! (Druck zu hoch, keine sinnvolle Einfüllmöglichkeit, Magnetsicherungsschalter an der Zapfsäule den der Evoque nicht hat) Hier sollen nur LKW aufgetankt werden....dass dies auch andere "PKW" tun kann sein ist aber nicht sehr sinnvoll ohne eine speziellen Einfüllstutzen.

Abfüllen des LKW AdBlue in eigene Kanister um dann den PKW zu befüllen ist wieder eine andere Sache (so werde ich vermutlich vorgehen) (ein ensprechender Adapter sollte bei der Tanke sein)

Aktuell hat man die Mögklichkeit den Wagen mit Tankstellen AdBlue (mit entsprechender Technik, Umfüllen, Adapter usw.) oder mit der speziellen Nachfüllflasche 1,89l, mit Kanister und Schlauch oder beim :-) auffüllen zu lassen.

Die kosten dürften dann deutlich unterschiedlich ausfallen.

Im Audi Forum hatte schon mancher berichtet, dass eine Füllung AdBlue mit bis zu 15,-€ je Liter berechnet wurde.

Somit ist auch deine Aussage dass eine AdBlue/DEF Befüllung kostenmässig zu vernachlässigen ist nicht korrekt, es sei denn es ist egal, ob die Füllung im Evoque ca. 8,-€ (Tankstelle) oder ca. 150,-€ (sollen manche Audifahrer bezahlt haben) kostet.

Zitat:

@Buchener74722 schrieb am 5. November 2015 um 09:11:05 Uhr:

Somit ist auch deine Aussage dass eine AdBlue/DEF Befüllung kostenmässig zu vernachlässigen ist nicht korrekt, es sei denn es ist egal, ob die Füllung im Evoque ca. 8,-€ (Tankstelle) oder ca. 150,-€ (sollen manche Audifahrer bezahlt haben) kostet.

Hi,

Du fragst oben nach selber machen. Darauf bezog sich mein Hinweis auf die Kosten. Auch wenn Du keinen Vorschlag möchtest, vielleicht hier schon praktizierte Lösungen:

1. - 1,89 Ltr - Flasche mit Aufsteckadapter kaufen, leeren, Boden abschneiden und als Einfüllhilfe nutzen

2. z.B. Elafix 40 Magnetadapter Ventil Zapfventil Harnstoff Zapfpistole LKW / PKW, dann kann man die Tanke

nutzen. Erfahrung: Shell weniger gut, ARAL gut.

MfG

H.S.

61vbf30vp0l-sx425
Themenstarteram 16. November 2015 um 14:43

AdBlue Betankung LandRover Evoque TD4 / 150PS Automatik / Verbrauch im Schnitt 7,59l gerechnet

habe heute bei Kilometerstand 5076 den AdBlue Tank aufgefüllt.

Der Bordcomputer gab eine Restreichweite von 13500km an.

Zur Befüllung habe ich mir eine Original Kruseflasche besorgt, deren Sicherungsring nur teilweise entfernt wurde, damit die Flasche jederzeit wieder günstig befüllt werden kann. (Ging ganz leicht, ohne die Flasche zu zerschneiden und als Trichter zu missbrauchen wie manch andere dies tun um dann die Flasche am Wagen und den 10l Kanister zum hantieren rumwuchten)

Die Befüllung mit der Kruseflasche ist sehr einfach und super sauber, es kleckert nichts und wenn der Tank im Wagen voll ist stoppt die Flasche am Ende den Füllvorgang und man kann diese sauber abschrauben (Einfach und sauber) Flasche neu befüllen und weitertanken (insgesamt 5x wurde die Flasche aufgefüllt.) ....Dauer insgesamt 15min

Die Gesamtmenge die bei einer Fahrstrecke von 5076 km reinpasste betrug genau 8,73l das entspricht einerm Verbrauch von 1,72l AdBlue/1000km (gehe davon aus, dass der Wagen bei Auslieferung voll war)

Auf der Kostenseite standen 2,08€ je Liter AdBlue an (diese Kosten senken sich, da die Kruseflasche und der 10l Kanister nur 1x gekauft werden mussten, der Kanister wird nun an der Tanke für ca. 0,5€/l AdBlue aufgefüllt.

Fazit:

Kosten = OK

Aufwand = für mich in Ordnung

Verbrauch = entspricht den Angaben von LR

Auffüllen bei LR wenn der Service ansteht nicht möglich, da es bis 34.000km nie reichen wird. Man muss um AdBlue nachzufüllen zwischen den Serviceintervallen zum :-) oder macht es selbst.

Bin mal gespannt, welche Kosten je Liter AdBlue beim :-) anfallen.

Def-anzeige-1
Kruseflasche-def
Ad-blue-10l

Spannend, danke! Bitte wieder berichten, denn ich könnte mir durchaus vorstellen, dass der DEF Tank nicht gaaaanz voll war!

Beim Händler... wollte schon schreiben, sicher das Zehnfache. Wird aber nicht reichen..., kommt ja noch Arbeitszeit hinzu.

Hmm... vermutlich wird man dem Händler sagen müssen, dass er DEF nicht nachfüllt, da vermutlich Standardprozedere.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Land Rover
  5. Evoque
  6. Evoque Ingenuim Diesel AdBlue / DEF nachfüllen / Kosten / Verbrauch / Infos