ForumMitsubishi
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mitsubishi
  5. Evo X Schürzen auf Lancer Sports Sedan?

Evo X Schürzen auf Lancer Sports Sedan?

Themenstarteram 26. Dezember 2008 um 17:14

Hey!

Im Prinzip steht die Frage schon in der Überschrift ..

Also mich würd interessieren ob es grundsätzlich möglich ist zB die Frontschürze des Evo X auf die Karosserie des aktuellen Lancer Sports Sedan anzubringen? Ich konnte den Evo leider noch nicht real begutachten, sondern nur von Fotos her, aber da sieht es mir so aus, als sollte die Passform zur Karosserie ident sein?

Wie würd das mit Gutachten & co aussehn? Ist ja normal nicht gedacht dafür, sie am "normalen" Lancer zu montieren. Würde also wahrscheinlich als illegal gelten, der Verbau?

Mir gefällt der Evo sehr gut .. auch innen .. aber mit 50.000 euro liegt er einfach in einem für mich unmöglich leistbaren Bereich.

Und die fast 300 PS müssen auch nicht sein.

Beste Antwort im Thema

Grundsätzlich kannst du auf jedes Auto jede beliebige Schürze montieren.

Allerdings gibt es drei "Knackpunkte":

1. Du brauchst ein Materialgutachten über den verbauten Werkstoff (Bruchfestigkeit, Feuerbeständigkeit, Windverhalten - bei den meisten Spoilern und Co. kein Problem, liegt bei).

2. Du brauchst ein Teilegutachten, das belegt, dass dieses Bauteil für dein Auto verwendet werden darf (und hier liegt dein Problem!).

3. Du brauchst nen netten TÜVler, der dir das dann einträgt (bei ner ABE nicht nötig, hast du aber nicht).

Das Teilegutachten kannst du, wenn du nen guten TÜVer hast auch von dem machen lassen, ist dann ne Einzelabnahme. Dazu musst du also die Schürze anpassen, anbauen und vorführen. Wenn der mitspielt, dann geht das Problemlos.

ABER: Um dir viel Ärger zu ersparen, besprich das Thema VORHER mit dem TÜv, das kann bei denen nicht jeder machen. Lass dir eine Abnahme des Umbaus zusichern und am besten du suchst dir noch nen 2ten TÜV, so das du dann dorthin kannst, sollte der erste dir die Eintragung doch verweigern, wenn du schon alles umgebaut hast. Und vergleich die Kosten!!! Die ziehen dich gerne bei ner Einzelabnahme übern Tisch (50-250 € oder mehr !!!).

Hoffe das hilft dir weiter

MFG

8 weitere Antworten
Ähnliche Themen
8 Antworten

Grundsätzlich kannst du auf jedes Auto jede beliebige Schürze montieren.

Allerdings gibt es drei "Knackpunkte":

1. Du brauchst ein Materialgutachten über den verbauten Werkstoff (Bruchfestigkeit, Feuerbeständigkeit, Windverhalten - bei den meisten Spoilern und Co. kein Problem, liegt bei).

2. Du brauchst ein Teilegutachten, das belegt, dass dieses Bauteil für dein Auto verwendet werden darf (und hier liegt dein Problem!).

3. Du brauchst nen netten TÜVler, der dir das dann einträgt (bei ner ABE nicht nötig, hast du aber nicht).

Das Teilegutachten kannst du, wenn du nen guten TÜVer hast auch von dem machen lassen, ist dann ne Einzelabnahme. Dazu musst du also die Schürze anpassen, anbauen und vorführen. Wenn der mitspielt, dann geht das Problemlos.

ABER: Um dir viel Ärger zu ersparen, besprich das Thema VORHER mit dem TÜv, das kann bei denen nicht jeder machen. Lass dir eine Abnahme des Umbaus zusichern und am besten du suchst dir noch nen 2ten TÜV, so das du dann dorthin kannst, sollte der erste dir die Eintragung doch verweigern, wenn du schon alles umgebaut hast. Und vergleich die Kosten!!! Die ziehen dich gerne bei ner Einzelabnahme übern Tisch (50-250 € oder mehr !!!).

Hoffe das hilft dir weiter

MFG

Themenstarteram 3. Januar 2009 um 18:06

Vielen Dank Phoenix!

Da ich bisher noch nichts mit solchen Modifikationen am Hut hatte,

hat mir die kleine Einführung bzgl. TÜV echt weitergeholfen!

Von Mitsubishi-Motors selbst kam leider keine brauchbare Antwort:

 

Zitat:

Sehr geehrter Herr T....,

die EVO-Baureihe verfügt über eine eigene, separate Europ. Betriebserlaubnis; d.h.: ungeachtet einer evtl. techn. Machbarkeit können einzelne Teile nicht ohne weiteres für andere Modelle übernommen werden.

Derartige Umbauten sind in den meisten Fällen genehmigungspflichtig und erfordern separate Gutachten (z.B.: TÜV).

Mit freundlichen Grüßen,

Ing.Mag. W.... B......

After Sales Manager

Werd mich auf jeden Fall noch beim TÜV schlau machen,

was die dazu sagen ..

Naja,

Mitsubishi hat soviel gesagt wie: Lassen Sie die Finger davon, das macht nur Ärger und kostet einen Haufen Geld, relativ frei übersetzt.

Verstehen kann ich das schon, aber dann besorgt man sich halt das Auto und gut. Kredit aufnehmen und abzahlen.

Gruß

Thomas

Themenstarteram 3. Januar 2009 um 20:20

Zitat:

Original geschrieben von pummi1

Mitsubishi hat soviel gesagt wie: Lassen Sie die Finger davon, das macht nur Ärger und kostet einen Haufen Geld, relativ frei übersetzt.

Verstehen kann ich das schon, aber dann besorgt man sich halt das Auto und gut. Kredit aufnehmen und abzahlen.

Mit der Einstellung sind schon so manche in den Teufelskreis der Schulden gestiegen und die derzeitige Finanz- und Wirtschaftssituation auf der Welt lässt mich eher drei Mal öfter darüber nachdenken als sonst.

Es macht einfach einen enormen Unterschied ob ich 25 000 hinblätter, die meine Geldbörse auch halbwegs vertragen oder das doppelte und ich mich dann aus finanzieller Sicht für die nächsten Jahre enorm einschränken muss. Und das Risiko der Schuldenfalle eingehen nur wegen des Designs eines Autos? Ich bewege das Fahrzeug rein auf der Straße und nicht im Gelände oder auf Rally-Veranstaltungen.

Hat nur den optischen Grund, warum ich am Überlegeben bin.

Aber vielleicht bleib ich beim "normalen" Lancer .. gefällt mir auch so ausgesprochen gut ;]

Klar hast Du da recht, ausgesprochen recht sogar.

Das Problem mit den Umbauten ist nur, dass die eben einen Haufen Arbeit machen. Und gerade, wenn die Kohle nicht so locker sitzt, ist auch ein Wiederverkauf relativ schwierig, weil:

- entweder suchst Du jemanden, dem das Aussehen dann genauso gut gefällt wie Dir

- Du baust wieder zurück, aber sicherlich wird da geflext und geschweisst.

Darüber hinaus, reisst die Front vom X´er nicht Löcher in den normalen Lancer, wo z.B. der Ölkühler ist bzw. der Ladeluftkühler?

 

Gruß

Thomas

Ich frage mich, wieso der von Mitsubishi sich da so komisch gibt... Sind dcoh Original Mitsubishi Lancer Teile, wenn ich das richtig verstanden habe, was du verbauen willst.. Dabei isses Schnurz pieps egal, ob das "Spenderfahrezug" 90 oder 300 PS hat. Das Materialgutachten hatte Mitsubishi VOR Einführung diesem jenen gemacht und auf ALLE Lancer eingeteilt.

Auf gut Deutsch.. Bestellen, Lackieren, Montieren und Spass haben!

Das Material der Stoßstangen ist ja Ident das gleiche. Also Evo und "normal"...

ggf. könnte es Probleme oder Unterschiede mit den Aufnahmepunkten geben...

Wenn aber die "Grundkarosse" (bis evtl Versteifungen...) die Selbe ist, sollte es auch da keine Probleme geben^^...

Einfach mal bei einem kompetenten Mitsubishi Autohaus durchrufen, welcher einen Evo vor der Türe stehen hat und einen "normalen" und dann soll mal eben einer nach den Aufnahmepunkten schauen, ob die gleich sind....

 

greez X

Warum Mitsu so reagiert ist ganz einfach. Evo Käufer sind ein recht eigenes "Völkchen" und man hat es einfach nicht gern wenn "Blender" rumfahren.

Weil damit auch viel des "einizgartigen des Evos" Verloren geht. und wer allein mal nachfragt was der große Org. Evo spoiler kostet. Weiß wovon ich rede....

Mitsu will den Evo als einzigartig behalten...

Themenstarteram 8. Januar 2009 um 18:13

Zitat:

Original geschrieben von Tss-CTR

Warum Mitsu so reagiert ist ganz einfach. Evo Käufer sind ein recht eigenes "Völkchen" und man hat es einfach nicht gern wenn "Blender" rumfahren.

Weil damit auch viel des "einizgartigen des Evos" Verloren geht. und wer allein mal nachfragt was der große Org. Evo spoiler kostet. Weiß wovon ich rede....

Mitsu will den Evo als einzigartig behalten...

ja, ist eh verständlich .. der evo ist einfach ein wahnsinns auto!

aber es wäre nie mein ziel "evo zu spielen", schon allein, weil man den geist eines evo nicht kopieren kann .. da gehört viel mehr dazu, als die optischen spielchen .. mir persönlich geht es auch rein um die front-schürze, weil sie so herrlich aggressiv wirkt und einfach "anders" ist, ohne aufdringlich oder "proletenhaft" zu wirken. den rest hätt ich dem evo schon nicht weggenommen ;]

theoretisch könnt ich mir einen rundumverbau von einem drittanbieter kaufen und dann sagen, es sei ein modifizierter evo, weil optisch könnte keiner das gegenteil beweisen .. wenn es mir nun darum ginge .. aber die komplexe hab ich zum glück nicht. abgesehn davon, dass der großteil sowieso noch nie einen evo gesehn hat.

war eigentlich auch mehr eine theoretische frage aus neugierde ..

der traum vom evo bleibt so und so bestehen ;]

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mitsubishi
  5. Evo X Schürzen auf Lancer Sports Sedan?