ForumHyundai
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Hyundai
  5. EU-Fahrzeug i40

EU-Fahrzeug i40

Hyundai
Themenstarteram 18. Februar 2013 um 8:36

Hallo zusammen,

ich bin auf der Suche nach einem neuen Autochen für mich. Da die Familienplanung ansteht und ich auch gerne größere Autos fahre, suche ich was in der Passat-Klasse.

Nun bin ich über den i40 gestolpert und finde ihn ziemlich schick!

Bei mobile.de und Co gibt es ziemlich viele EU-Fahrzeuge. Ist i-was verkehrt an diesen Fahrzeugen? Muss ich dazu irgendwas wissen?

Wie sieht es da mit der Garantie aus?

Wäre zum Beispiel dieser hier: http://www.autoscout24.de/Details.aspx?...

ein gutes Angebot?

Ich kenne mich mit der Thematik EU-Fahrzeug nicht aus....und mein Papa hat schon nen Anfall bekommen, als ich danach gefragt habe, von wegen:"Ginge gar nicht!"

Daher würde ich mich über nicht voreingenommene Äußerungen freuen,

Danke,

Tina

Beste Antwort im Thema

Hi,

also schlechter oder billiger Gebaut sind die Fahrzeuge schon mal nicht ;) Die Rollen vom selben Band wie die Fahrzeuge die für den deutschen Markt gebaut werden.

Bei der Ausstattung muß man ganz genau hinsehen,da kann es trotz identischer Modellbezeichnungen unterschiede geben. Auch Dinge die in Deutschland zu Grundausstattung gehören können fehlen also wirklich genau gucken. Manchmal ist die Ausstattung aber sogar besser!

Was die garantie betrifft beginnt die wohl mit der auslieferung des Fahrzeugs beim Ausländischen Händler,kann also unter umständen schon ein paar Wochen laufen.

Wenn die garantieunterlagen korrekt abgestempelt sind dürfte es dann in Deutschland bei einer späteren garantiereparatur keine Probleme geben. Wenn du natürlich mit einem EU Fahrzeug bei einem Händler auftauchst den du vorher Tagelang genervt hast und eine Probefahrt geschnorrt dann kann es schon sein das der dir gegenüber etwas unterkühlt ist :D so rein menschlich gesehen.

Ganz allgemein hört man öfter das der ablauf von garantiereparaturen sehr von der jeweiligen Werkstatt abhängt. Bei Kunden die das Fahrzeug vor Ort gekauft haben und absehbar ist das sie wieder kaufen ist evtl. auch mal die Werkstatt bereit was daufzuzahlen bei EU-Impot Kunden dann vielleicht eher nicht.

Gruß Tobias

17 weitere Antworten
Ähnliche Themen
17 Antworten

Hi,

also schlechter oder billiger Gebaut sind die Fahrzeuge schon mal nicht ;) Die Rollen vom selben Band wie die Fahrzeuge die für den deutschen Markt gebaut werden.

Bei der Ausstattung muß man ganz genau hinsehen,da kann es trotz identischer Modellbezeichnungen unterschiede geben. Auch Dinge die in Deutschland zu Grundausstattung gehören können fehlen also wirklich genau gucken. Manchmal ist die Ausstattung aber sogar besser!

Was die garantie betrifft beginnt die wohl mit der auslieferung des Fahrzeugs beim Ausländischen Händler,kann also unter umständen schon ein paar Wochen laufen.

Wenn die garantieunterlagen korrekt abgestempelt sind dürfte es dann in Deutschland bei einer späteren garantiereparatur keine Probleme geben. Wenn du natürlich mit einem EU Fahrzeug bei einem Händler auftauchst den du vorher Tagelang genervt hast und eine Probefahrt geschnorrt dann kann es schon sein das der dir gegenüber etwas unterkühlt ist :D so rein menschlich gesehen.

Ganz allgemein hört man öfter das der ablauf von garantiereparaturen sehr von der jeweiligen Werkstatt abhängt. Bei Kunden die das Fahrzeug vor Ort gekauft haben und absehbar ist das sie wieder kaufen ist evtl. auch mal die Werkstatt bereit was daufzuzahlen bei EU-Impot Kunden dann vielleicht eher nicht.

Gruß Tobias

Zitat:

Original geschrieben von DjTrulla

Hallo zusammen,

ich bin auf der Suche nach einem neuen Autochen für mich. Da die Familienplanung ansteht und ich auch gerne größere Autos fahre, suche ich was in der Passat-Klasse.

Nun bin ich über den i40 gestolpert und finde ihn ziemlich schick!

Bei mobile.de und Co gibt es ziemlich viele EU-Fahrzeuge. Ist i-was verkehrt an diesen Fahrzeugen? Muss ich dazu irgendwas wissen?

Wie sieht es da mit der Garantie aus?

Wäre zum Beispiel dieser hier: http://www.autoscout24.de/Details.aspx?...

ein gutes Angebot?

Ich kenne mich mit der Thematik EU-Fahrzeug nicht aus....und mein Papa hat schon nen Anfall bekommen, als ich danach gefragt habe, von wegen:"Ginge gar nicht!"

Daher würde ich mich über nicht voreingenommene Äußerungen freuen,

Danke,

Tina

Hi Tina,

ich kann Tobias nur Recht geben.

Ich habe mir selber im März 2012 nen i40 1,7 CRDI mit 85KW gekauft, Erstzulassung Dez. 2011 in Österreich.

Habe ihn mit kompletter Ausstattung nur ohne Leder und Navi, sogar mit Xenon- Scheinwerfern. Diese Kombination gibt es in Dtl nicht (nur Xenon mit Leder). Naja tut ja nicht so zur Sache.

Unbedingt solltest du darauf achten, was du benötigst und was ehr nicht, da die Grund- und Zusatzausstattung erheblich von der Deutschen abweichen kann.

Ich bin vollkommen zufrieden mit dem Auto! Platz ohne Ende vor allem im hinteren Sitzbereich, Klasse Übersicht und riesiger Kofferaum. Kurz, genau das richtige für Nachwuchs!

Wenn du ihn gekauft hast, kurz vom deutschen Hyundai- Händler prüfen lassen, ob er zur Garantie in Deutschland registriert ist ansonsten noch registrieren lassen. Kostet je nach Händler EUR 0,00 bis EUR 50,00. Garantie zählt ab Erstzulassungsdatum, steht auch in der Anzeige.

Zitat:

Die werksseitige Garantie hat bereits mit der Werksauslieferung des Fahrzeuges bzw. einer ggf. vorhandenen ausländischen Tageszulassung zu laufen begonnen und ist entsprechend verkürzt. Das vorliegende Fahrzeug ist bei uns in größerer Stückzahl und in mehreren Farben verfügbar. Darunter sind z.T. auch Fahrzeuge, deren Herstellung bereits länger als 12 Monate zurückliegt und daher keine Neufahrzeuge im Sinne des deutschen Rechts sind. Weitere Informationen zu Ihrem konkreten Wunschfahrzeug teilen wir jederzeit auf Anfrage mit.

Bei meiner ersten Durchsicht stellte der Händler fest, dass die Scheibenwaschpumpe zu schwach ist. Neue bestellt und eingebaut auf Garantie. Also kein Problem.

Hoffe ich konnte dir etwas helfen.

Gruß

Stefan

Moin Tina,

für meinen Santa Fe hat es keinerlei Probleme mit der Garantie gegeben. Das Fahrzeug wurde über den Freundlichen hier am Ort bei Hyundai Deutschland gemeldet und schon war alles mit der Garantie i.O.

Was die Ausstattung angeht habe ich eine bessere zum Vergleich zu D, zu einem günstigeren Preis bekommen.

Klar musst Du da schon mal aufpassen, hol Dir einen Prospekt von EINEM Freundlichen, es muss ja nicht gerade der zukünftige bei dem Du auch die Wartungen machen lässt sein und vergleiche die Ausstattung mit der im Internet angebotenen.

Noch ein Hinweis, mache keinerlei Anzahlung !!!! Ein seriöser Händler schickt Dir sogar die Papiere damit Du Dir die Nummernschilder machen lassen kannst um den Wagen abzuholen.

Erst beim Händler erfolgt die Zahlung!!!!!

Und nun viel Spaß beim Wagenkauf.

Gruß Claus

Ein Eu-Auto muß bei Hyundai Deutschland zur Garantie angemeldet werden. Es gibt unterschiedliche Aussagen darüber, ob man es per Mail selbst machen kann oder es der Hyundai Händler machen muss und ob das dann kostenpflichtig ist. Ich empfehle, den Händler, den man mit der Wartung des Fahrzeugs beauftragen will, vorher mal zu kontaktieren und seine Einstellung zu Eu Fahrzeugen zu erfahren. Es gibt welche, die lehnen es strikt ab, an diesen Fahrzeugen etwas zu machen und Anderen wiederum ist das völlig egal, die sind froh, wenn Auto´s zum Service kommen. Achte darauf, wielange Du Garantie hast und wie lange sie schon läuft. Ein ganz wichtiger Punkt ist die Ausstattung des Eu Auto´s. Nimm Dir die deutsche Ausstattungsliste und gehe wirklich jeden Punkt mit Deinem Wunschauto durch, die Ausstattungen weichen erheblich voneinander ab, es kommt darauf an, woher der Wagen kommt. Ich kenne einen Fall, da hat das Auto zwar eine ZV, aber keine Fernbedienung dazu. Grundsätzlich ist der I40 ein gutes Auto, achte nur auf die richtige Motorisierung, Temperamentsbolzen sind die Benziner nicht! Am besten probefahren.

Noch ein Tipp zum Schluss: Kaufe möglichst bei einem Eu-Händler, der grösser und schon lange im Geschäft ist. Empfehlen kann ich z. B. :

http://www.autoropa.de/.../fahrzeuge.php?...

http://auto-kueck.de/.../?modellid=963&But_Anker=1

Themenstarteram 18. Februar 2013 um 11:19

Hi ihr,

zunächst vielen Dank für eure Antworten, ihr seid super!

Das klingt doch schon mal alles ganz gut!

Ja, ich würde auf jeden Fall beim Besichtigen von EU-Fahrzeugen das deutsche Heftchen mitnehmen wo alles drin steht, als Orientierungshilfe.

Was ich will und was mir wichtig ist: Ein recht großes Kofferraumvolumen. Ein zuverlässiges Auto. Ich leg ein ganz bissle Wert auf Optik, aber wie gesagt, ich hatte mich schon in den Wagen verguckt.

Der Händler bei dem wir waren, hatte mir auch einen i40 5-Star Silver Editon vorgestellt. 22.000 € wollte er dafür haben. Der Wagen war schon Hammer ausgestattet! Aber viele Dinge die zwar nett sind, die ich aber nicht brauche.

Ich brauch kein riesen Navi. Ich hab mein Tomtom und mit dem fahre ich gut. Sitzheizung ist schön, komme aber auch ohne klar. Genauso die Klimaautomatik, kann man haben, muss man aber nicht.

Was ich wirklich haben möchte ist fast alles in der einfachsten Ausstattung drin.

Zusätzlich ist ein Must-Have die Parksensoren vorne und hinten. Als ich am Samstag drin saß, hab ich gar nichts von der Motorhaube gesehen, und ich will den Wagen nicht versehentlich an einer Mauer einkürzen! ;)

Ansonsten solllte er unter 17.000€ kosten, die wir aber bar auf die Kralle zahlen können, sicherlich auch kein verkehrtes Argument.

Alles andere ist einfach Nice-to-have. ;)

Bei Kueck hatte ich auch schon was gesehen.

Jetzt kommt ja noch das aller schlimmste: ICh muss noch warten mit dem Kauf... *Schnief*, weil wir nicht wer weiß wie lange zwei Autos unnötig doppelt halten wollen....

Danke,

Tina

 

Hi Tina,

schau einfach mal hier:

http://home.mobile.de/AUTODARMASGMBH#des_173649018

Etwas teurer, aber ohne EU-Import.

Zitat:

Original geschrieben von DjTrulla

Hi ihr,

zunächst vielen Dank für eure Antworten, ihr seid super!

Das klingt doch schon mal alles ganz gut!

Ja, ich würde auf jeden Fall beim Besichtigen von EU-Fahrzeugen das deutsche Heftchen mitnehmen wo alles drin steht, als Orientierungshilfe.

Was ich will und was mir wichtig ist: Ein recht großes Kofferraumvolumen. Ein zuverlässiges Auto. Ich leg ein ganz bissle Wert auf Optik, aber wie gesagt, ich hatte mich schon in den Wagen verguckt.

Der Händler bei dem wir waren, hatte mir auch einen i40 5-Star Silver Editon vorgestellt. 22.000 € wollte er dafür haben. Der Wagen war schon Hammer ausgestattet! Aber viele Dinge die zwar nett sind, die ich aber nicht brauche.

Ich brauch kein riesen Navi. Ich hab mein Tomtom und mit dem fahre ich gut. Sitzheizung ist schön, komme aber auch ohne klar. Genauso die Klimaautomatik, kann man haben, muss man aber nicht.

Was ich wirklich haben möchte ist fast alles in der einfachsten Ausstattung drin.

Zusätzlich ist ein Must-Have die Parksensoren vorne und hinten. Als ich am Samstag drin saß, hab ich gar nichts von der Motorhaube gesehen, und ich will den Wagen nicht versehentlich an einer Mauer einkürzen! ;)

Ansonsten solllte er unter 17.000€ kosten, die wir aber bar auf die Kralle zahlen können, sicherlich auch kein verkehrtes Argument.

Alles andere ist einfach Nice-to-have. ;)

Bei Kueck hatte ich auch schon was gesehen.

Jetzt kommt ja noch das aller schlimmste: ICh muss noch warten mit dem Kauf... *Schnief*, weil wir nicht wer weiß wie lange zwei Autos unnötig doppelt halten wollen....

Danke,

Tina

Hallo Tina,

ich fahre den 2. Sonata (Vorgänger vom i 40) allerdings als Diesel in Premium Ausstattung...ausser die normalen Inspektionen haben die Wagen keine Werkstatt gesehen..Zur Ausstattung ..Eierkocher bei StoFf muß nicht sein,bei Leder,wie bei mir,ja !

Aber was bei mir unbedingt muß, ist....Tempomat und KLIMAAUTOMATIK !!!

Grüße

reko-sonata

Zitat:

Original geschrieben von bari0209

Hi Tina,

schau einfach mal hier:

http://home.mobile.de/AUTODARMASGMBH#des_173649018

Etwas teurer, aber ohne EU-Import.

JEPP !!! Die haben immer gute Angebote

sind von mir auch nur +- 50 km weg...könnte der nächste Lieferant für mich werden.

Grüße

reko-sonata

Themenstarteram 18. Februar 2013 um 16:10

Ja, der in RE wäre schon ganz nett.

Aber ich verlange ja nicht viel, aber Parksensoren. Und da kostet der Wagen schon rund 2000 € mehr als bei den EU-Fahrzeugen und das ist schon ne Menge...zumal ich mein Budget eh schon um 2000 Euro hochdiskutiert habe! ^^

Es geht noch günstiger:

http://home.mobile.de/AUTODARMASGMBH#des_173625020

Das Nachrüsten von Parksensoren kostet keine 2000€. Ich würde mich mal ans Telefon hängen oder wenn es Dir möglich ist, vorbeifahren. Im Moment ist Käuferzeit :)

Themenstarteram 18. Februar 2013 um 18:50

Hehe, ja klar, nachrüsten kann man auch.

Hinfahren wäre kein Ding, ich wohn in GE und arbeite in Marl...da huste ich ja fast nach RE rüber! ;)

Aber auch wenn gerade Käuferzeit ist....ich kann gerade nicht kaufen.

Ich muss noch warten... *schnief*

Wir haben leider "nur" ein Gehalt zur Verfügung. Mein Mann braucht den Wagen erst ab August. Daher muss ich noch etwas warten, weil mir sonst die Doppelbelastung zu heftig wird.

Außerdem fliegen wir jetzt Mitte März in die USA...und ich hätte da keine ruhige Minute, wenn ich weiß, dass mein neues Autochen ganz alleine und traurig Zuhause rum steht! ;)

Ich würde jetzt sooooo gerne kaufen! :)

Dann weißt Du ja jetzt, wo Du dann zu gegebener Zeit suchen kannst.

Hallo TE,

bei seriösen Reimporteuren, die schon einige Jahre am Markt sind, kannst du nichts falsch machen.

Ich habe früher meine Opels alle selbst reimportiert, war auch kein Problem.

Aber immer auf korrekt ausgefüllte Servicepapiere, COC Bescheinigung, Ausstattung achten!

Viel Erfolg!

Grüße VC

Deine Antwort
Ähnliche Themen