ForumVersicherung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Versicherung
  5. EU Bürger möchte Auto aus Deutschland kaufen (Privat)

EU Bürger möchte Auto aus Deutschland kaufen (Privat)

Themenstarteram 22. September 2018 um 13:01

Hallo,

ich möchte privat meinen A4 verkaufen. Es hat sich ein älterer Herr aus Rumänien gemeldet, der möchte das Fahrzeug gerne kaufen.

Nun haben wir beide absolut keine Ahnung, wie das mit der Ummeldung und den Kennzeichen funktioniert.

Derzeit ist das Fahrzeug auf mich zugelassen.

Plan war, er guckt es sich an, bezahlt, bekommt Schlüssel und die Papiere.

Wie ist das mit den Kennzeichen, die muss ich ihm ja vermutlich mitgeben das er das Fahrzeug ab/ummelden kann. `

Also hier wäre es möglich, dass der Käufer das Fahrzeu gar nicht ummeldet und einfach mit meinen Kennzeichen nach Rumänien fährt richtig? Sprich am besten ist, ich begleite ihn auf das Amt?

Die wichtigste Frage:

Wie funktioniert das mit der Versicherung?

Als Deutscher suche ich mir ja eine Versicherung, bekomme von denen eine Nummer und gehe damit zum Amt und melde das Fahrzeug an.

Wie macht das ein EU Bürger? Wie/wo kommt der an eine Versicherung, sodass er das Fahrzeug für die Überfahrt nach Rumänien anmelden kann? Denn das muss ja im Deutschen System hinterlegt sein, bringt ihm vermutlich wenig, wenn eine eine Versicherung in Rumänien hat.

Dafür braucht er dann ein Kurzzeitkennzeichen, richtig?

Sonst nochwas das man beachten sollte damit das nicht schief geht? Irgendwas vergessen?

Danke :)

 

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@RealSonY schrieb am 22. September 2018 um 13:31:31 Uhr:

Wie soll mir das helfen? Das ist doch ein komplett anderes Thema mit völlig anderer Konstellation...

nein, ist es nicht, denn die bei Beitrag Nr. 7 angegebenen Threads decken durchaus auch Deine Fragestellung ab - insbes. der Hinweis auch mal die Suchfunktion zu bemühen...

Dazu müsste man sich allerdings ein wenig Zeit nehmen und sich einlesen.

Sorry, daß ich Dich mit meinem Beitrag belästigt und auch meine Zeit verplempert habe.

LG

15 weitere Antworten
Ähnliche Themen
15 Antworten

guck mal hier: 7. Antwort von oben

und um auf Nr. Sicher zu gehen würde ich heute meine Versicherung anrufen und fragen, wie die das sehen.

 

<https://www.motor-talk.de/.../...ch-nach-deutschland-t6447888.html?...>

Themenstarteram 22. September 2018 um 13:31

Wie soll mir das helfen? Das ist doch ein komplett anderes Thema mit völlig anderer Konstellation...

Ich würde den bei Kauf sofort selber abmelden und der Käufer holt sich beim Amt Überführungskennzeichen für EU Ausland. Wie das genauer funktioniert kannst du über dein STVA erfahren.

Niemals nie mit Papieren Auto KZ allein irgendwo hin lassen, auch wenn du die Kohle schon haben solltest.

Nachher ist er mit allem schon längst zu Hause und den interessiert die Abmeldung vielleicht Null.

 

Muss nicht aber kann und Vorsicht ist die Mutter der Porzellan-Kiste;)

Zitat:

@RealSonY schrieb am 22. September 2018 um 13:31:31 Uhr:

Wie soll mir das helfen? Das ist doch ein komplett anderes Thema mit völlig anderer Konstellation...

nein, ist es nicht, denn die bei Beitrag Nr. 7 angegebenen Threads decken durchaus auch Deine Fragestellung ab - insbes. der Hinweis auch mal die Suchfunktion zu bemühen...

Dazu müsste man sich allerdings ein wenig Zeit nehmen und sich einlesen.

Sorry, daß ich Dich mit meinem Beitrag belästigt und auch meine Zeit verplempert habe.

LG

Wenn er das Auto nimmt,fährst mit ihm zur Zulassungsstelle er holt sich ein AusfuhrKennzeichen. Damit kann er nach Rumänien Gurken und für Dich ist Fall erledigt.

Gruß M

Themenstarteram 22. September 2018 um 15:31

Zitat:

@Bolle_SC schrieb am 22. September 2018 um 14:14:53 Uhr:

Zitat:

@RealSonY schrieb am 22. September 2018 um 13:31:31 Uhr:

Wie soll mir das helfen? Das ist doch ein komplett anderes Thema mit völlig anderer Konstellation...

nein, ist es nicht, denn die bei Beitrag Nr. 7 angegebenen Threads decken durchaus auch Deine Fragestellung ab - insbes. der Hinweis auch mal die Suchfunktion zu bemühen...

Dazu müsste man sich allerdings ein wenig Zeit nehmen und sich einlesen.

Sorry, daß ich Dich mit meinem Beitrag belästigt und auch meine Zeit verplempert habe.

LG

Woher willst du wissen, ob ich die Suchfunktion benutzt habe? Die Zeit die du hier fürs Trollen aufbringst, hättest du auch einfach nutzen können um jemanden irgendwo wirklich helfen zu können. Dafür ist ein Forum schließlich da, nicht um kontraprudktiv zu versuchen anderen auf die Nerven zu gehen weil man sich nichts besseres an einem Samstag vorstellen kann.

Die Frage ist einfach.

1.Du meldest ab.

Er oder ihr holt Kurzzeitkennzeichen.

Er fährt.

2. Du meldest ab.

Er kommt mit nem Hänger und fährt los.

Außerdem würde mich das jetzt nicht so jucken wie er das macht...

Hauptsache die Kohle ist auf dem Tisch und das Auto ist abgemeldet.

Themenstarteram 22. September 2018 um 17:15

Für diese Kurzzeitkennzeichen brauch er aber doch auch eine Versicherung oder nicht? Wie meldet sich ein EU Bürger denn vorher bei einer deutschen Versicherung an? Stell mir das ohne ein deutsches Bankkonto bissal schwer vor.

Zitat:

@windelexpress schrieb am 22. September 2018 um 14:45:43 Uhr:

Wenn er das Auto nimmt,fährst mit ihm zur Zulassungsstelle er holt sich ein AusfuhrKennzeichen. Damit kann er nach Rumänien Gurken und für Dich ist Fall erledigt.

Gruß M

So und nicht anders.

Wie er das Kennzeichen zahlt, soll doch nicht Dein Problem sein.

Wenn ich mich nicht irre, gibts neben jeder Zulassungsstelle Schilderdrucker und Versicherungsagenten für solche Fälle.

Das sollst du doch mit deinem STVA klären. Die beantworten dir solche Fragen im Nu. Normalerweise, zumindest bei uns so;)

Er kauft es, bezahlt es, ihr fahrt zum STVA, meldet es ab und er holt sich Exportkennzeichen und fährt mit dem Auto nach Rumänien, ganz einfach. Vorher schonmal nen Onlinetermin für die Abmeldung machen :)

Die versicherung für KZK und Exportkennzeichen bekommt man sofort online zu Pauschalpreisen ... da braucht man auch kein deutsches Bankkonto, oftmals geht auch paypal, KK ... soll aber nicht das Problem vom Verkäufer sein...

Ein wenig stutzig macht mich die Story schon, warum sucht der Rumäne in Deutschland ein Auto und kennt sich 0 mit dem Ablauf aus?? Da stelle ich mir die Frage, würde ich mit 0 Wissen in Portugal ein Auto kaufen? eher nicht ...:rolleyes:

Nur eine Vermutung .... kann mir aber vorstellen, da spielt einer auf ahnungslos und nett, will aber eigentlich den Wagen einfach zugelassen haben. Kann man, wenn es richtig gemacht wird, mit einem Käufer der einen deutschen Wohnsitz hat machen, bei einem ausländischen Wohnsitz für mich persönlich ein NoGo, nur abgemeldet!

Du kannst alles machen was oben beschrieben wurde aber lass ihn auf keinen Fall mit deinen Kennzeichen und

deiner Versicherung nach Rumänien fahren das gibt nur Trouble. Du kanns das Auto dann nicht mehr abmelden.

Entweder abmelden und aufladen oder abmelden und Ausfuhrkennzeichen

Beim Ausfuhrkennzeichen, das gibt es online oder bei der Zulassungsbehörde, ist die Versicherung bereits enthalten.

Kosten je nach Gültigkeitsdauer ab ca. 60€.

Zitat:

@sharock22 schrieb am 22. September 2018 um 15:39:54 Uhr:

Die Frage ist einfach.

1.Du meldest ab.

Er oder ihr holt Kurzzeitkennzeichen.

Er fährt.

2. Du meldest ab.

Er kommt mit nem Hänger und fährt los.

Außerdem würde mich das jetzt nicht so jucken wie er das macht...

Hauptsache die Kohle ist auf dem Tisch und das Auto ist abgemeldet.

muss man bei nem kurzzeitkenzeichen auch warten oder ist es kurzzeitig da (haha)?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Versicherung
  5. EU Bürger möchte Auto aus Deutschland kaufen (Privat)