ForumW211
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W211
  7. ESP & ABS defekt, auch Getriebeprobleme

ESP & ABS defekt, auch Getriebeprobleme

Mercedes E-Klasse S211
Themenstarteram 11. Januar 2022 um 21:24

Schönen guten Abend.

Hatte mal jemand ein ähnliches Problem?

Erst zeigte mir der Bordcomputer "ASB und ESP defekt, Werkstatt aufsuchen" an, und verschwand wieder. Ein auslesen des Fehlers zeigte "Radrehzahlsensor hinten rechts unplausibeler Wert", was heißt dass der Sensor wohl defekt ist.

Als ich heute mit dem Fahrzeug das Ersatzteil geholt habe, tauchte der Fehler wieder auf und das Auto wollte nicht mehr in den nächsten Gang schalten. Auch ein ausschalten und wieder eischalten des Fahrzeugs änderte nichts daran.

Kann das zusammenhängen? Zum Beispiel dass das Getriebe durch den defekten Drehzahlwert denkt, dass ich nur langsam fahre? Konnte nichts wirklich Vergleichbares auf google finden.

Den Werkstatttermin hab ich erst am Donnerstag.

Danke schonmal für die Antworten.

Ähnliche Themen
3 Antworten

Zu 99% ist es nicht der Sensor, sondern der Ring auf der Antriebswelle. Der kostet etwa 20 Euro, der Tausch ist hier im Forum beschrieben. Stichwort ABS-Ring

Ich würde auch ganz klar auf den Impulsring tippen. Der ist bei mir gerade heute erst gewechselt worden. Vorher gab es auch Probleme mit dem ABS/ESP und Servolenkung, Getriebe hatte auch ab und an gestreikt. Nach dem Wechsel heute ist alles wieder Top!

 

Der Tausch des 20 Euro-Teils hat mich am Ende aber 265 Euro gekostet, weil wohl alles ziemlich schwer auseinander zu bekommen war. Der Großteil ist also der Arbeitslohn, wäre bestimmt woanders auch für weniger machbar gewesen.

 

Also, den Sensor in Petto halten, den Impulsring besorgen!

Zur zweiten Frage: Ja, das hängt direkt zusammen, aber etwas komplexer. Die Raddrehzahlen werden einerseits untereinander verglichen (Für ESP/ABS) und der Drehzahl vom Getriebeausgang gegenübergestellt. Das muss zusammenpassen.

Fun fact am Rande: wenn die ABS/ESP Meldung nicht sofort beim Starten bzw. nach wenigen Metern kommt (so kann man unterscheiden, ob der Sensor oder der Impulsring defekt ist), sondern z.B. auf der Bahn, ist der Vortrieb weg, das Getriebe geht in Leerlauf und der Motor dreht in den Begrenzer, wenn man es nicht merkt.

Laut diverser Schrauber genügt es, abzubremsen und manuell bis auf *3* zu schalten, dann greift das Getriebe wieder.

Ich habe es mit Pannenstreifen und kurz stehenbleiben gelöst, anschliessend fährt das Getriebe zwar ganz normal, aber Tempomat geht nicht, die Meldung bleibt im KI. Nach Reparatur (bei mir wars der Sensor) hat es aber der SD bedurft, den Fehler zu löschen, das könnte baujahrabhängig sein (2004). Manche behaupten, nach einigen Starts war die Meldung dauerhaft weg.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W211
  7. ESP & ABS defekt, auch Getriebeprobleme