ForumA8 D4
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A8
  6. A8 D4
  7. Es musste ja so kommen!

Es musste ja so kommen!

Themenstarteram 9. Februar 2010 um 1:50

Hallo,

wenn ich mir den neuen A8 ansehe, sehe ich einen aufgequellenen A4, der die Front eines Nasenbären hat (Seitenansicht) und somit meiner Meinung seinen Vorgängern überhaupt nicht gerecht wird.

Bei diesem A8 kann ich nur an das Jahr 2001 denken, als ein Herr Chris Bangle die schöne Linie des 7er BMW total verunstaltet hat. Genau dieses "Schicksal" ereilt nun Audi. Wie bei BMW, genau im Zenit ihrer Design-Höchstform.

Mein Beileid an AUDI....

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 9. Februar 2010 um 1:50

Hallo,

wenn ich mir den neuen A8 ansehe, sehe ich einen aufgequellenen A4, der die Front eines Nasenbären hat (Seitenansicht) und somit meiner Meinung seinen Vorgängern überhaupt nicht gerecht wird.

Bei diesem A8 kann ich nur an das Jahr 2001 denken, als ein Herr Chris Bangle die schöne Linie des 7er BMW total verunstaltet hat. Genau dieses "Schicksal" ereilt nun Audi. Wie bei BMW, genau im Zenit ihrer Design-Höchstform.

Mein Beileid an AUDI....

35 weitere Antworten
35 Antworten
am 10. Februar 2010 um 11:06

Ach was! Dem A8 fehlt es vor allem an Originalität. Er ist das genaue Gegenteil eines Bangle-Entwurfs.

...und nicht zu vergessen die unsägliche S-Klasse (W 140) von 1991 - 1998 mit den hübschen elektrischen Peilstäbchen im Heck. Den vom TE beschriebenen Fehler, den Audi mit dem aktuellen A8 jetzt zu machen scheint, muß wohl jeder Premium-Hersteller auf dem Weg zur Marktführerschaft einmal machen, um sich dann reumütig zu korrigieren. Das war bei BMW mit dem E38 Nachfolger so, bei DB ebenfalls (siehe oben) und nun eben bei AUDI.

Ich hatte es an anderer Stelle bereits geschrieben: es bleibt zudem unverständlich, warum Audi beim A4/A5 mit hohem Aufwand die fahrdynamischen und optischen Nachteile des vor der Vorderachse sitzenden Motors korrigiert und beim Flaggschiff der Modellpalette bei der Anordnung bleibt.

Übrigens: ein leitender Insider aus dem AUDI-Vertrieb murmelte vor einigen Tagen von einem recht überschaubaren Bestelleingang für den neuen A8...

Wundert das jemand wenn es stimmen sollte ?!

Guckt euch mal den neuen Touareg an ! Ist auf der VW Hp einschl. Konfigurator. Der hat irgendwie mehr zu bieten wie der A8 !:eek:

Der hat sogar Knieairbags wie jeder Kleinwagen schon nur der A8 noch nicht ? :confused:

Kaum einer von denen, die hier lautstark ihre Meinung kundtun, hat das Fahrzeug bisher je live gesehen oder gefahren, sondern bezieht die Eindrücke aus irgendwelchen Fotos!

Ich war nach den Fotos auch skeptisch. In Natura wirkt das Auto wesentlich besser.

Und zu diesem ganzen Insider "hinter-vorgehaltener-Hand" Gelaber: Kein Geschäftsmann redet unbeteiligten Dritten gegenüber über irgendwelche Firmeninterna.

Ich brauch das Auto auch nicht FAHREN oder SEHEN wenn ich vorher weiss was technisch drin verbaut wird und was nicht, das macht es dann auch nicht besser !

Die meisten Sachen die im A8 hochgepriesen werden gibt es schon 1 - 2 Jahre in anderen Modellen ( drive select A4 und A5 ebenso Dynamiklenkung und quattro mit Sportdifferenzial ). Das einzige das wirklich neu ist ist das presense - System, MMI touch und das Navi welches die Fahrbahndaten an Motor/Getriebe weiterleitet ! Guten Morgen Audi !

Ich hab nie was über die Verarbeitung gesagt, die wird Audi-Typisch wie immer Top sein, aber für ein Fahrzeug in dieser Klasse ist ( mir ) das einfach zu wenig !

Man ist gleichgezogen mit Mercedes-Benz und BMW, aber nicht besser ! Und übernächstes Jahr kommt die neue S-Klasse ! Ich glaube dieser A8 wird es definitiv viel schwerer haben als sein Vorgänger um sich ggü. 7er und S - Klasse durchzusetzen !

Ich bin jedenfalls auf die Verkaufszahlen gespannt ............ !

und dann kommt schon wieder ein Facelift vom A8 das bestimmt größer ausfallen wird falls die Mühle net gut verkauft wird.

Zitat:

Original geschrieben von Sau0r

Kaum einer von denen, die hier lautstark ihre Meinung kundtun, hat das Fahrzeug bisher je live gesehen oder gefahren, sondern bezieht die Eindrücke aus irgendwelchen Fotos!

Ich war nach den Fotos auch skeptisch. In Natura wirkt das Auto wesentlich besser.

Und zu diesem ganzen Insider "hinter-vorgehaltener-Hand" Gelaber: Kein Geschäftsmann redet unbeteiligten Dritten gegenüber über irgendwelche Firmeninterna.

Um das klarzustellen: ich habe mich mit dem Auto in Natura auseinandergesetzt, bevor die Zeilen entstanden sind. Und die Informationen über den bisherigen Absatz persönlich von einem leitenden AUDI-Mitarbeiter erhalten. Dass kein Geschäftsman mit Dritten über Internas redet, ist leider etwas weit weg von der Realität, aber das ist ein anderes Thema.

Nach meinem persönlichen Eindruck wirkte das Auto von aussen in der Praxis kaum vorteilhafter, insbesondere hinsichtlich der neuen Schweinwerfer nicht, die aber angeblich besonders nachgefragt werden bei den Erstbestellern. Aber wenn man das Auto einmal von innen nach aussen denkt und individuelle Geschmacksfragen bezüglich des Karosseriedesigns ausblendet, hat Audi tatsächlich etwas erstklassiges in Sachen Qualität und Stil geschaffen, einen Inneraum wie diesen findet man kaum beim Wettbewerb.

am 13. Februar 2010 um 11:23

Hallo,

Design ist Geschmacksfrage aber hinzustellen das es der neue A8 schwer haben wird???? Der erste Test in der AMS war sehr vielversprechend. 2 seiten vorher wird der neue Tuareg vorgestellt und was hat der in der Mittelkonsole? Das selbe Navi wie mein Yeti. Weil bei mir ein A6 mit MMI vor der Türe steht und eben dieser Yeti kenn ich den Unterschied zwischen beiden Systemen und ganz klar da ist ein riesengroßer Unterschied in der Bedienung noch dazu wo Audi mit dem A8 noch was draufgelegt hat

Verstehe die Diskusion nicht über ein Auto das nur wenig live gesehen haben und fast keiner gefahren hat oder sind das mitlerweile lauter BMW-Mitarbeiter denen der Schweiß auf der Stirn steht wegen ihrem Arbeitsplatz? Siehe die Diskusion über den BMW-Brief

Gruß

Wusler

am 13. Februar 2010 um 18:39

Zitat:

Original geschrieben von Robitano

[...]

Ich hatte es an anderer Stelle bereits geschrieben: es bleibt zudem unverständlich, warum Audi beim A4/A5 mit hohem Aufwand die fahrdynamischen und optischen Nachteile des vor der Vorderachse sitzenden Motors korrigiert und beim Flaggschiff der Modellpalette bei der Anordnung bleibt.

[...]

Sorry, aber wenn du das so schreibst, kommt das völlig falsch rüber!

1.) Was Audi getan hat, ist ein Tausch von Anfahrelement (Kupplung oder Wandler) mit dem Vorderachsdifferential. Dadurch rückte die Vorderachse weiter nach vorne, die Motorposition selbst wurde NICHT verändert!

2.) Dieser Tausch und der Einzug des MLB hat natürlich auch beim A8 stattgefunden.

ERGO: Die fahrdynamischen und optischen Nachteile des Konzepts wurden NICHT korrigiert, aber verringert. Das sieht man optisch schön am Größenverhältnis des hinteren Teils des vorderen Kotflügels, der zwischen Rad und Tür liegt. Daran erkennt jeder mit etwas Sachverstand sofort, dass die Verhältnisse verbessert worden, aber es sich natürlich immernoch um ein Konzept mit VOR der Vorderachse liegendem Motor und großem Überhang handelt. (Geht ja auch nicht anders, das Vorderachsdifferential liegt schließlich weiterhin hinter dem Motor...)

Problem dabei: Solche Konzepte haben größere Probleme bei der Erfüllung der aktuellen Fußgängerschutzbestimmungen, weil für ausreichend Abstand vor und über dem Motor gesorgt werden muss. Optische Abhilfe für eine zu hohe Front könnte dann aber eine variable Motorhaube ala Mercedes E-Klasse schaffen, aber sowas hat sich Audi mal wieder gespart... und dürfte sich deshalb aus meiner Sicht auch nicht als Design-Leader propagieren, schließlich haben sie noch nicht einmal versucht, die optischen Nachteile der neuen Gesetzgebung zu korrigieren.

Das ist übrigens auch der Grund, warum A4 und A8 in der aktuellen Generation stärker als die Konkurrenz wachsen mussten und trotzdem keinen Mehrwert an Platz im Innenraum erzielen (laut den ersten Tests).

Beim neuen A8 ist der Effekt offenbar so stark, dass trotz nach vorn gewanderter Vorderachse der vordere Überhang nochmals zugelegt hat!

Gruß, TheStig.

Design ist sicher immer Geschmackssache. Während BMW mit Chris Bangle eine aus meiner Sicht gründlich daneben gegangene Revolution eingeleitet hat, pflegt Audi doch eher das alte weiter. Dass muss einem gefallen, mir gefällt es auch nicht.

Ich hab den A8 live gesehen. Er sieht wirklich wie eine Kreuzung des alten (von vorne) und des A4 aus. Wenn nächstes oder übernächstes Jahr der neue A6 kommt, wird der genauso aussehen, da muss man wohl keine Autobild lesen, den können wir uns jetzt schon vorstellen.

Zum mangelden Designmut kommt aber meiner Meinung nach noch eine unverschämte Aufpreispolitik (was aber die ganze dt. Autoindustrie betrifft). Ist schon bemerkenswert, dass der in der AMS getestete Wagen Extras im Wert von 41.000 (!) € an Bord hatte. Da brauche ich keinen Hellseher, um dem A8 ähnliche Wiederverkaufswerte wie dem 7er vorherzusehen (ca. 50% Verlsut nach 1,5 Jahren und 30000km).

Da wird es sicher schwer werden, den Wagen zu verkaufen ohne über Leasingraten den Verlust zu übernehmen.

Gruß Klaus

am 17. Februar 2010 um 12:45

Zitat:

Original geschrieben von Autonia

und dann kommt schon wieder ein Facelift vom A8 das bestimmt [b|größer[/b| ausfallen wird falls die Mühle net gut verkauft wird.

Vielleicht auch mit Startbahn für eine F-18 ;)

Wie an anderer Stelle auch bemerkt, gefällt mir die Designsprache nicht mehr. Zum Zeitpunkt des Erscheinens war der aktuelle A6 der m.E. schönste Kombi, mittlerweile ödet die Designsprache nur noch an. Während der A6 aber noch edel ausschaut, wirken die neueren Modelle, den schicken A5 ausgenommen, wie Autos für Yuppies mit serienmäßigem, aggressivem und "offiziellem" Baumarkttuning.

Verkaufen sich aber prächtig wie man an der Zulassungszahlen vom A4 sieht.

Und wenn der A8 wie ein A4 aussieht kann das dann ja nicht so schlecht sein.

Zitat:

Original geschrieben von RogBro

Zitat:

Original geschrieben von Autonia

und dann kommt schon wieder ein Facelift vom A8 das bestimmt [b|größer[/b| ausfallen wird falls die Mühle net gut verkauft wird.

Vielleicht auch mit Startbahn für eine F-18 ;)

Wie an anderer Stelle auch bemerkt, gefällt mir die Designsprache nicht mehr. Zum Zeitpunkt des Erscheinens war der aktuelle A6 der m.E. schönste Kombi, mittlerweile ödet die Designsprache nur noch an. Während der A6 aber noch edel ausschaut, wirken die neueren Modelle, den schicken A5 ausgenommen, wie Autos für Yuppies mit serienmäßigem, aggressivem und "offiziellem" Baumarkttuning.

Über Geschmack läßt sich ja bekanntlich streiten aber ein Skoda Fabia Fahrer sollte da eher ganz kleinlaut sein.

Deine Antwort
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A8
  6. A8 D4
  7. Es musste ja so kommen!