ForumBMW
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. BMW
  5. Es juckt

Es juckt

BMW
Themenstarteram 23. Januar 2016 um 21:05

Liebe Forumgemeinde,

nach drei jähriger Motorradabstinenz juckt es mich wieder mit zwei Rädern unter dem Allerwertesten unterwegs zu sein.

In Frage kommt eine R1200R ab Bj. 2011 oder eine Triumph Speed Triple auch ab Baujahr 2011.

Mich reizen beide Modelle. Vom Optischen sogar mehr die Sppedi, vom Komfort die R.

Hatte vor meiner Überlegung eine Harley Night rod.

Für mich steht im Fokus, entspanntes Fahren mit Durchzug auf dem Keller, keine Drzehzahlorgel und eine niedrige Sitzposition. Bin Fan von unverkleideten Moppeds, vielleicht noch ein Windschld. Das wars.

Im Netz finden sich ja viele zur Auswahl mit Preisen von bis. Wollte max. 10.000 € ausgeben, lieber auch weniger.

Die Ausstattung ist natürlich von Standard bis Umfangreich möglich. Bin dahingehend nicht sehr wählerisch. Mir muß es eifach gefallen.

Worauf muß ich bei der "Gummikuh" achten, oder was macht Euch gerade an diesem Mopped so viel Spaß, dass Ihr es fahrt?

 

Gruß ein baldiger Wiedereinsteiger

17 Antworten

Da hilft nur Probe fahren. Gegen den Boxer läuft mir der Triple zu vibrationsfrei. Andere bemängeln beim Boxer genau diese Vibrationen. Der Boxer tritt untenrum besser an, dafür hat der Triple obenrum mehr Leistung.

Muss man sich schlicht selbst "erfahren".

Spar noch etwas und probier mal eine S1000R, ich vermisse das Dreckige Auspuff Frotzeln beim Gaswegnehmen schon seit 3 Monaten..

Da ich Propeller Fan bin und dich auch hier in der selbigen Ecke befindest wundert es dich bestimmt nicht wenn ich dir sage: Nimm die 1200R.

Aber wenn du unentschlossen bist kann ich dir nur das empfehlen was Lew gesagt hat. Geht nix über Probefahren und Gefallen.

Kinderkrankheiten sind mir soweit nicht bekannt außer das einige BJ Probleme mit dem Getriebe hatten. Da ich aber mit den neueren BJen nicht so bewandert bin, weiß ich gerade nicht aus dem Kopf welche betroffen waren.

Stell die Frage in der BMW-Ecke und man wird dir ne BMW empfehlen, stell die Frage in der Triumph-Ecke und es wird wohl die Triumph empfohlen.

Deshalb wirst du wohl kaum unhim kommen die Entscheidung letztendlich doch selbst zu finden.

Probefahrt ist da die beste Möglichkeit.

Dein Preislimit von 10.000 Euro ist natürlich 'ne Ansage. Sonst würde ich dir als Alternative zur eher hässlichen R1200R die RnineT empfehlen, die kommt auch deinem Wunsch nach einer niedrigen Sitzposition entgegen. Zur R1200R ist zu sagen, dass sie BMW-mäßig perfekt funktioniert und dir im Vergleich zu deiner Harley reichlich glattgebügelt vorkommen wird. Ich bin die R1200R im Vergleich mit meiner R1100GS gefahren und fand am frappierensten, dass die 1200er dort, wo die 1100er geschaltet werden will, einfach noch 2.000 Touren weiter dreht, wenn man das will. Der Motor mit 110 PS ist die letzte Evolutionsstufe und für sich betrachtet ein geiles Aggregat.

Die Speed Triple ist vom Layout her eine komplett andere Veranstaltung. ich bin die noch nie gefahren, aber ich glaube, die ist nur zum Heizen gut, sonst ist die das falsche Motorrad.

Von der R1200R gibt es noch eine Classic-Variante, meistens in schwarz mit weißer Linierung. Die Classic hat schön aussehende Speichenräder, braucht dann aber Schlauchreifen, was ich eher doof finde. Überraschend geil sah in meinen Augen eine R1200R aus, die ich vor einiger Zeit in Italien mal sah: komplett in weiß mit schwarzer Linierung am Tank, dazu die Räder in Glanzschwarz. Das hatte schon was. Da störte dann noch nicht einmal diese riesige Plastikverkleidung um den Ölkühler.

aus welcher Ecke kommst Du? Habe eine R in Deinem Preisrahmen, die ich vielleicht verkaufe. Bei Interesse PN.

Wenn Du lieber niedertourig fährst, dann nimm die R 1200 R.

Die Speed Triple finde ich persönlich ja auch sehr cool, aber die ist schon biestiger als die BMW.

Gemütlich ist was anderes.

Das geile an der BMW ist das Drehmoment aus dem Keller. Das macht besonders in den Bergen sehr viel Spaß.

Die Verarbeitung, die kleinen Details und die Wertigkeit gefallen mir auch an der BMW.

Das Bike ist einfach gut durchdacht.

Themenstarteram 25. Januar 2016 um 21:38

Vielen Dank der Rückantworten. Ne R wird es werden. So wie Sampleman es geschrieben hat stell ich es mir vor. Bin kürzlich im Urlaub ne r1100r gefahren.

Meine Frage war nicht unbedingt als Pro und Kontra gegen ein anderss Fahrzeug gedacht. Vielmehr was Euch an Euren Bikes - hier im BMW Forum stelle - gefällt oder auch nicht.

Preisverhandlungen sind weit fortgeschritten. Eine sehr gut ausgestattete mit ca. 25.000 Kilometern für knapp 8.500 €, Bj 2012.

Gute Entscheidung,viel Spass damit und allzeit gute Fahrt...!

Dem kann ich mich nur anschliessen ;-)

Von der Speed Triple war ich ehrlich gesagt enttäuscht. Das vielgelobte Motorkonzept empfand ich als eher langweilig und wenig emotional.

Ausserdem fand ich die Sitzposition gewöhnungsbedürftig, ich sass gefühlt zu stark auf dem Vorderrad.

guter Preis!

Die R1100R ist allerdings kaum mit der R1200R vergleichbar. Ich hatte die R1150R und fahre jetzt die 1200 GS LC. Bei den 1200ern merkst du kaum noch, dass du einen Boxer fährst, fahr unbedingt mal eine Probe.

Die LC ist am auch schon derbe beruhigt, bei der Non LC soll man den Boxer noch mehr merken.

Eine Yamaha Tracer bekommst du neu für unter 10000€.

Falls dir 115 PS ausreichen ..

VG zeligman

Deine Antwort