ForumGolf 4
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 4
  7. Erstes Auto

Erstes Auto

VW Golf 4 (1J), BMW 3er E46, Opel Astra G, Mercedes C-Klasse W203, Seat Leon
Themenstarteram 28. April 2011 um 14:18

Das ist mein erster Beitrag , deshalb verschiebt ihn wenn er falsch eingestellt wurde ;-)

Also

Ich bin jetzt 17 1/2 , suche mein erstes auto und hoffe hier eine kleine beratung zu bekommen :P . Das auto benötige ich für den weg zur schule, fittnesstudio, zum fussball etc. . Mir stehen 4000 euro bis jetzt zur verfügung , aber es kommt evtl. noch ein tausender dazu, je nach dem was mir am 18. noch geschenkt wird .

Mein wagen sollte schlicht und neutral sein , 110 ps< haben (bzw. sollte nicht "untermotorisiert" sein) und in der versicherung bezahlbar sein .

Nach längerer suche bin ich bei diesen autos ein wenig "hängengeblieben":

- opel astra g coupe

- vw golf 4

jedoch bin ich anderen autos gegenüber auch sehr offen und würde mich über vorschläge sehr freuen .

falls mir jemand erfahrungen oder ähnliches über diese autos berichten kann , bin ich über jeden beitrag sehr dankbar .

Ähnliche Themen
60 Antworten
am 28. April 2011 um 15:12

Hallo erstmal,

ich würde dir zu dem Golf raten. Technisch sicherlich das bessere Auto. Und auch Rost wirst du kaum finden (Ausnahmen bestätigen die Regel). Den Bora (Stufenheck-Golf) kann ich dir auch sehr empfehlen, fahre selbst einen Bora V5 Highline mit 170Pferden und bin mehr als zufrieden mit diesem Auto, ist allerdings unterhaltstechnisch eine kleine Katstrophe der Wagen, dessen muss man sich bewusst sein.

Da du etwas mehr Bums haben willst, sollte es wohl minimum ein 1.6 (105PS) sein.

Wenn das Geld recht locker sitzt, was Versicherung etc angeht, rate ich dir zum 1.8T oder VR5. Die gibt es ab 150PS bis 180PS(1.8t) bzw 170PS(VR5). Ist für einen Anfänger imo aber ein wenig zu stark motorisiert. Wenn du kein Begleitetes Fahren auf einem Fahrzeug mit vergleichbarer Leistung gemacht hast, lass ersteinmal die Finger von solchen Raketen. Glaub mir, ich weiß wovon ich rede...

Zitat:

Original geschrieben von blackhawk6491

Hallo erstmal,

ich würde dir zu dem Golf raten. Technisch sicherlich das bessere Auto. Und auch Rost wirst du kaum finden (Ausnahmen bestätigen die Regel). Den Bora (Stufenheck-Golf) kann ich dir auch sehr empfehlen, fahre selbst einen Bora V5 Highline mit 170Pferden und bin mehr als zufrieden mit diesem Auto, ist allerdings unterhaltstechnisch eine kleine Katstrophe der Wagen, dessen muss man sich bewusst sein.

Da du etwas mehr Bums haben willst, sollte es wohl minimum ein 1.6 (105PS) sein.

Wenn das Geld recht locker sitzt, was Versicherung etc angeht, rate ich dir zum 1.8T oder VR5. Die gibt es ab 150PS bis 180PS(1.8t) bzw 170PS(VR5). Ist für einen Anfänger imo aber ein wenig zu stark motorisiert. Wenn du kein Begleitetes Fahren auf einem Fahrzeug mit vergleichbarer Leistung gemacht hast, lass ersteinmal die Finger von solchen Raketen. Glaub mir, ich weiß wovon ich rede...

ich empfehle dir den r32 als biturbo version von HGP turbo ;) allerdings kannst du dann kreise um die Tanke fahren :D

-----------------------------------------

Der 1.6 mit 105Ps ist fällig ausreichend für einen Fahranfänger, außer deine Eltern sind Spendabel und wollen für Versicherung und Sprit aufkommen, dann nimm gleich den 1.8T mit 150PS. Auf keinen Fall den 1.4 mit 75PS kaufen, das ist eine lahme gurke.

am 28. April 2011 um 16:41

Und ich dachte immer, wer so ein Auto kauft, bekommt die Tankstelle gleich dazu.... :D

www.michaelneuhaus.de

Der Golf kostst, kostet, kostet....an Raparatur. Und Verbrauch. Taugt als Erstauto rein gar nix.

Würde dir Toyota Corolla, Honda Civic (der aktuelle sieht echt scheiße aus, aber in deiner Preislage ist der eh nicht interessant), Mazda empfehlen. Toyota und Honda verzinken auch die Karossen. Frag´ doch mal beim TÜV und ADAC!!!! Die empfehlen dir alles andere als den IVer Golf.

Den ersten Golf, den ich mein Eigen nennen durfte war ein 1.6SR(101PS) in der Highline-Ausstattung.

Er war gut ausgestattet, billig im Unterhalt und hat mich auch über bergiges Gelände befördert! :D

Als Erstwagen direkt ne 150-180 PS-Maschine ist ein Kosten und Vernunftsfaktor, der auch mit den Eltern beredet werden sollte! :cool:

Für 4000-5000€ findest auf diesem Segment (Leon, A3, Golf4) schon einiges Gescheites. Und als VW-Fahrer einen Rat für einen Opel zu geben...nöööö!!! :D

am 28. April 2011 um 18:30

Er ist immerhin verünftiger als ich. Sein Erstfahrzeug soll 4 Räder haben :D Ich stand vor 2 Jahren vor der Entscheidung: Motorrad oder Kleinwagen... Richtig, es wurde das Motorrad.. und zwar ein verdammt schnelles. Und jetzt gabs ne vollausgestattete Mittelklasselimo mit kräftigem Motor, die damals einfach nicht drin war :P

Man muss eben Prioritäten setzen. Mit 18 ein Auto kaufen ist schon was tolles, aber meistens bekommt man nicht das was man gerne hätte. Ich konnte mir damals keine 150PS+ leisten (Da ich zuvor das Auto meiner Eltern mit 180PS und DSG gefahren bin und auch heute noch fahre, war ich von Anfang an solche Motoren gewohnt und wollte darauf nicht verzichten müssen), also gabs garkein Auto.

Die Idee mit dem Corolla ist nicht schlecht, ist ein zuverlässiges Auto und hat meines Wissens nach nicht die Angewohnheit zu rosten (Kumpel fährt einen Bj 1994 mit 75PS, ist nix besonderes, aber er läuft und ist sehr sparsam). Klar, ist kein VW, aber Toyota baut wirklich gute, zuverlässige (und imo auch schöne) Autos.

Also ich kann nur zu stimmen der Golf IV ist was der unterhalt angeht ein sehr teures auto... Besonders was versicherung angeht wenn man da nicht direkt einen kennt dann kann man sich den mit 18 kaum leisten ausser man verdient etwas mehr... aber selbst dann geht man fast nur für das auto arbeiten... naja gut ich tue auch nichts anderes aber muss jeder selber wissen...

Bin sehr zufrieden mit meinem Golf IV 1,4 75PS reicht mir vollkommen... zwar nur bis ich mit was besseres leisten kann aber hauptsache mein golf fährt wie schnell sieht man im stand nicht...

Also ich würde mir an deiner stelle wenn du den Golf unterhalten kannst diesen holen...

Aber empfehle dir auch erst mal einen mit unter 150PS... weil es ist doch schon ein großer unterschied wenn man +150 PS hat und eigentlich doch erst gerade anfängt zu fahren...

Themenstarteram 28. April 2011 um 20:02

Also der Wagen sollte ca 110 - 170 ps schon haben. nicht zu viel und nicht zu wenig , denn ich kenne beide seiten und bin mir in dieser hinsicht sehr sicher und möchte nicht dass dieser faktor zur debatte steht.

ich sympatisiere noch mit den toyota celica z.b. , da ich eig eher der typ für 3er bmw , c-klasse etc bin und stufenhecks ansprechender finde, jedoch kann mich der golf auch überzeugen . an die die eins der oben genannten autos fahren oder mir eins vorschlagen wollen , was sie kennen oder ähnliches, es wäre freundlich mir die ungefähren versicherungskosten zu sagen. beim verbrauch hab ich eig keine strengen kriterien , jedoch sollte er im kombinierten verbrauch unter 10 litern liegen ;-)

am 28. April 2011 um 20:22

Dann werd ich jetzt mal unvernünftig:

Du stehst auf Stufenheck und willst Dampf unter der Haube? Kauf dir einen Bora VR5 Highline ab Bj 2000. Luxus wie in einem Passat, Leistung wie eine Limo der oberen Mittelklasse und das ganze mit dem Gewicht und Preis eines Golf IV.

Das Auto lässt keine Wünsche offen und ich denke 7 Sekunden (die brauch ich zumindest) auf 100 sind mehr als aktzeptabel. 240 macht er laut Tacho, schätze es werden 225-230 sein.

Versicherung zahl ich 1000€ und nächstes Jahr schon nurnoch 780 (SF2, hab ihn erst seit diesem Jahr und mit 20 hat man nunmal immernoch 85% beim Zweitwagen).

Mit knapp 9,2L kombiniertem Verbrauch kann man gut leben, vorallem, da eine Umrüstung auf LPG beim Bora nicht wirklich teuer ist. Und in die Reserveradmulde passt ein 66L Tank, ohne den Kofferraum zu verkleinern ;)

Ich hab selbst eine Celica probegefahren (wollte mir evtl eine kaufen)... aber da würd ich die Finger von lassen. Der Kat ist so blöd eingebaut, dass der Motor total zugeschnürt ist. Der soll zwar 143PS bringen, davon spürt man aber absolut GARNICHTS. Ist ein tolles Auto, aber man muss Leistung versichern, die nicht da ist und das ist Geldverschwendung.

Und ein BMW.... naja. Wer ihn mag, bitte, aber das Preis-Leistungs-Verhältnis finde ich persönlich mangelhaft. Die sind zu teuer in der Anschaffung und sind nicht gut verarbeitet.

(Mal ausgenommen die alten Generationen, meine Aussage bezieht sich auf 3er und 5er die nach ca. 1995 gebaut wurden)

Meine Meinung zu der Sache. Wenn du die Power gewohnt bist, greif zum VR5 oder 1.8T ... ansonsten bleibe ich Moralapostel und rate davon ab... diese Motoren bringen brachiale Leistung für so ein kleines Autochen und das kann gefährlich und teuer werden.

Zitat:

Original geschrieben von kheller

Also der Wagen sollte ca 110 - 170 ps schon haben. nicht zu viel und nicht zu wenig , denn ich kenne beide seiten und bin mir in dieser hinsicht sehr sicher und möchte nicht dass dieser faktor zur debatte steht.

ich sympatisiere noch mit den toyota celica z.b. , da ich eig eher der typ für 3er bmw , c-klasse etc bin und stufenhecks ansprechender finde, jedoch kann mich der golf auch überzeugen . an die die eins der oben genannten autos fahren oder mir eins vorschlagen wollen , was sie kennen oder ähnliches, es wäre freundlich mir die ungefähren versicherungskosten zu sagen. beim verbrauch hab ich eig keine strengen kriterien , jedoch sollte er im kombinierten verbrauch unter 10 litern liegen ;-)

Als Fahranfänger mein Auto auf mich geschrieben, 140% ->89eur/monat -> 1068€/jahr und das für eine 1.4l(VW GOLF 4) Maschine mit 75PS.......(Teilkaskto ohne Selbstbeteiligung)

Jetzt kannst du dir ja ungefähr vorstellen das du für eine 110-170PS Maschine mehr zahlen wirst.

Themenstarteram 28. April 2011 um 20:39

das auto würde ich über meine eltern versichern.

den bora finde ich ganz gut , aber optisch spricht er mich persöhnlich nicht so gut an .

und es ist wie gesagt , es müssen keine 150 ps sein aber 130 wären z.b. schon ganz schön. wie sieht das überhaupt mit nem diesel aus ? die sind doch im verbrauch besser und der sprit ist nicht so teuer , aber ich weiß nicht genau was die dieselsteue beträgt :/

was haltet ihr eig. von dem angesprochenen opel astra g coupe ? hat jmd damit erfahrungen gemacht?

ein stärkerer corsa , polo oder ein audi a3 wären auch interessant :)

am 28. April 2011 um 20:57

Ich werfe noch ein Auto in den Raum: Seat Leon/Toledo

Basiert auf dem Golf 4, ist aber schöner anders ;) und günstiger in der Anschaffung.

Ist wie der Golf 4 vollverzinkt und hat im wesentlichen die gleiche Technik. Damit leider auch die gleichen Krankheiten, wie die Getriebeprobleme bei einigen Modellen, oder anfällige Fensterheber. Ist aber im großen und ganzen wie der Golf 4 ein klasse Auto!

Der Leon(I/1M) ist die moderne Steilheckversion, der Toledo(II/1M) die Stufenheck-Limousine.

http://de.wikipedia.org/wiki/Seat_Leon#Leon_1M_.281999.E2.80.932006.29

http://de.wikipedia.org/wiki/Seat_Toledo#Zweite_Generation_.281M.29

Man muss ja nicht direkt den 5-Zylinder nehmen, wie ich... :D

am 28. April 2011 um 20:58

2Liter TDI (oder 1.9 wie im Golf) Kosten hier über 330€ Steuern... ich zahle für meinen 2.3L Benziner nur 160€... die Preise variieren aber ganz leicht von Landkreis zu Landkreis glaube ich.

den 1.9TDI kannst du mit 4-6L fahren, je nachdem wie du fährst. Langlebig ist er auch. und mit knapp 135PS ein ziemlich durchzugsstarker Motor. Ein älterer A4 1.9TDI aus einer der ersten Generationen wär ein tolles "Einstiegsauto". Der Wagen ist sehr zuverlässig, super verarbeitet und ein Audi sieht einfach immer toll aus. Rosten kann er auch nicht. Sowohl Avant als auch Limo kriegt man schon ab knapp 2.500 in einem sehr guten Zustand.

Der Astra G ist ein sehr brauchbares Auto. Über Optik kann man bekanntlich streiten, technisch gesehen ist er keinesfalls schlechter als ein Golf IV, es ist - wie so oft - eher Geschmackssache. Es gibt bei beiden Vor- und Nachteile. Ich würde einen Kaufentscheid eher vom Zustand als vom Typ abhängig machen. Der Golf wirkt insgesamt etwas "wertiger" als der Astra, dafür geht bei den meisten Golf mittlerweile dieser bescheuerte Softlack ab, da sehen die etwas billig wirkenden Kunststoffe des Astra dann doch noch besser aus. Wenn Du einen Diesel haben willst, dann rate ich Dir auch zum Golf (die Opel Diesel sind einfach nicht der Weisheit letzter Schluß). Beim Benziner kannst Du Dir durchaus auch einen Astra kaufen.

Vielleicht solltest Du mal einen Astra und einen entsprechenden Golf probefahren (wenn Du den Deckel hast), dann kannst Du vielleicht eher eine Entscheidung treffen.

Gruß

Wolfgang

Deine Antwort
Ähnliche Themen