ForumStonic, Sportage & Sorento
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Kia
  5. Stonic, Sportage & Sorento
  6. Erst Motorblock, jetzt Zylinderkopf

Erst Motorblock, jetzt Zylinderkopf

Kia Sportage 3 (SL/SLS)
Themenstarteram 8. März 2018 um 7:40

Hallo liebe Community,

ich bräuchte mal einen Rat aus gegebenem Anlass und hoffe auf Unterstützung.

Vor ca. 10 Monaten hatte ich bei meinem Kia Sportage 2.0 CVVT (Bj. 2011) bei Kilometerstand 100.000 km einen Motorschaden in Form eines Kolbenfressers. Gott sei dank hatte ich eine Garantie auf das Fahrzeug, daher wurde der Motorblock etc. auf Kosten des Händlers ausgetauscht. Die Kosten beliefen sich auf knapp 6.000 Euro. Seit dem läuft der Motor ohne Probleme.

Vor einigen Tagen ist während der Fahrt plötzlich weißer Rauch aus dem Motorraum gekommen, hinzu kam noch ein quietschendes Geräusch. Die Heizung funktionierte ebenfalls nicht richtig, so dass es im Innenraum nicht warm wurde. Ich habe das Fahrzeug dann sofort abgestellt und nicht weiter bewegt. Nach anfänglichen Meinungen der Werkstatt dachte man es wäre das Kühlsystem. Mittlerweile geht man aber davon aus, dass es die Zylinderkopfdichtung (ZKD) ist. Die nun auch repariert wird. Kosten ca. 1.500 Euro.

Nun meine Frage:

Wenn der Wagen wieder repariert ist, kann man denn davon ausgehen, dass er wieder voll funktionstüchtig und zuverlässig fährt? Dass bei einem Auto immer was passieren kann, ist mir klar. Aber anhand der beiden relativ großen Sachen, erwäge ich den Wagen abzugeben.

Kann mir jemand dazu ein paar Tipps geben?

Vielen Dank im Voraus

 

Ähnliche Themen
31 Antworten

Das weiß man nie genau, aber wenn du den Wagen abgibst ist es ein hoher Verlust und du weißt ja nicht wie es beim nächsten aussieht!

Themenstarteram 8. März 2018 um 8:39

Danke für die Rückmeldung. Das ist mir natürlich klar. Mein Anliegen schielt mehr auf den Technischen Aspekt. Davon habe ich nämlich leider gar keine Ahnung. Der Motorschaden entstand, weil der Vorbesitzer kaum Wartungen vorgenommen hat. Nach dem Austausch des Motorblocks kann man ja davon ausgehen, dass der Motor wie neu ist. Jetzt die ZKD... Hängt das denn miteinander zusammen? Oder ist das ein komplett neuer Defekt und ich hatte einfach nur Pech.

Zitat:

@mdfspan schrieb am 8. März 2018 um 08:28:31 Uhr:

Das weiß man nie genau, aber wenn du den Wagen abgibst ist es ein hoher Verlust und du weißt ja nicht wie es beim nächsten aussieht!

Spekulation: Hallo ich vermute, entweder das Kühlwasser wurde nicht richtig (entlüftet) gefüllt, oder die Kopfdichtung nicht richtig montiert. Beides wäre Murks und Murks ist leider keine Seltenheit! Also, das kann leider immer passieren, das ist wie bei einer Lotterie! Gruß RFW

Themenstarteram 8. März 2018 um 9:04

Das Kühlwasser? Ich bin mit dem "neuen" Motor knapp 10.000 km gefahren. Hätte das dann nicht schon früher auftreten müssen?

Zitat:

@Rinaldo49 schrieb am 8. März 2018 um 08:59:08 Uhr:

Spekulation: Hallo ich vermute, entweder das Kühlwasser wurde nicht richtig (entlüftet) gefüllt, oder die Kopfdichtung nicht richtig montiert. Beides wäre Murks und Murks ist leider keine Seltenheit! Also, das kann leider immer passieren, das ist wie bei einer Lotterie! Gruß RFW

Themenstarteram 8. März 2018 um 11:37

Falls noch jemand einen fachmännischen Rat hat, wäre ich sehr dankbar.

Ich würde die defekte Zylinderkopfdichtung reklamieren. Wenn Du vor 10 Monaten und 10.000 Kilometern einen neuen Motor (Vermutlich Zylinderkopf) bekommen hast, dann muss die Dichtung neu gekommen sein. Wenn diese nun den Geist aufgibt dann wurde da gepfuscht.

Du schreibst das Auto wurde schlecht gewartet, so schlecht kann es aber nicht gewesen sein, wenn Du immer noch eine Garantie hattest die die Kosten des Motorschadens getragen hat.

Wende dich im Zweifel direkt an Kia Deutschland.

Themenstarteram 8. März 2018 um 12:54

Der Meister, der damals den Motorblock gemacht hat meinte, dass er nicht am Zylinderkopf dran war, sondern nur an Kolben, Motorblock etc.. Die Garantie habe ich vom Händler, bei dem ich den Wagen gekauft habe abgeschlossen (Gott sei Dank). Also wie gesagt, an dem Zylinderkopf hat nie jemand gearbeitet.

Zitat:

@Killed_in_Action schrieb am 8. März 2018 um 12:49:41 Uhr:

Ich würde die defekte Zylinderkopfdichtung reklamieren. Wenn Du vor 10 Monaten und 10.000 Kilometern einen neuen Motor (Vermutlich Zylinderkopf) bekommen hast, dann muss die Dichtung neu gekommen sein. Wenn diese nun den Geist aufgibt dann wurde da gepfuscht.

Du schreibst das Auto wurde schlecht gewartet, so schlecht kann es aber nicht gewesen sein, wenn Du immer noch eine Garantie hattest die die Kosten des Motorschadens getragen hat.

Wende dich im Zweifel direkt an Kia Deutschland.

Du hast ja geschrieben, dass der Motorblock getauscht wurde. Dabei wird der Zylinderkopf entfernt, da dieser vermutlich heil geblieben ist. Selbst wenn der Motorblock zur Aufarbeitung geschickt wurde, wird dort der Zylinderkopf entfernt.

Die Dichtung wird in solch einem Fall immer erneuert, bzw. sollte erneuert werden.

Themenstarteram 8. März 2018 um 13:44

Ich kann leider nur das wiedergeben, was mir die Werkstatt mitteilt. Aber wenn ich deiner Aussage glauben schenken soll (und das tue ich mal) verstehe ich nicht wie es bei sowas ne zweite Meinung geben kann. Wie auch immer, das werde ich noch abklären. Da auch hier der Verkäufer im Rahmen der Garantie haftet, kommen keine weiteren Kosten auf mich zu. Ich würde den Blick gerne ich die Zukunft richten. Wenn wir davon ausgehen, dass alles fachmännich repariert wurde, können da dennoch Probleme mit dem Motor auftreten. Meine Garantie läuft nämlich nur noch bis zum 22. Mai 2018. Das würde bedeuten, ich müsste sämtliche Schäden am Motor selber reparieren lassen. Ich erwäge den Wagen nachdem ich ihn zurück bekommen habe, vom ADAC komplett durchchekcen zu lassen. Das kostet für Kunden knapp 60€ (inkl. Motor etc.) Danach würde ich dann meine Entscheidung bzgl. eines Verkaufs richten. Was meinst du dazu?

Zitat:

@Killed_in_Action schrieb am 8. März 2018 um 13:30:59 Uhr:

Du hast ja geschrieben, dass der Motorblock getauscht wurde. Dabei wird der Zylinderkopf entfernt, da dieser vermutlich heil geblieben ist. Selbst wenn der Motorblock zur Aufarbeitung geschickt wurde, wird dort der Zylinderkopf entfernt.

Die Dichtung wird in solch einem Fall immer erneuert, bzw. sollte erneuert werden.

Bei verfügbaren finanziellen Mitteln würde ich den Wagen bei einem Händler gegen einen neuen mit einer zukunftssicheren Schadstoffeinstufung (Plakette und Partikelfilter ab 9/18)) in Zahlung geben.

Andernfalls würde ich ihn behalten und knapp vor Garantieablauf beim ADAC checken lassen!

Zitat:

@bppaffi schrieb am 8. März 2018 um 14:16:05 Uhr:

Bei verfügbaren finanziellen Mitteln würde ich den Wagen bei einem Händler gegen einen neuen mit einer zukunftssicheren Schadstoffeinstufung (Plakette und Partikelfilter ab 9/18)) in Zahlung geben.

Andernfalls würde ich ihn behalten und knapp vor Garantieablauf beim ADAC checken lassen!

Äh wenn ich mich jetzt nicht verlesen habe fährt er einen Benziner ;-)

Stimmt! Aber auch neuzugelassene Benziner benötigen ab 9/18 einen Partikelfilter! Und da die DUH bereits plant gg. Schadstoffüberschreitungen (CO2, Feinstaub etc.) bei Benzinern und E-Cars (lt. DUH) zu klagen würde ich auch nur einen neuen Wagen mit zukunftssicherer Schadstoffeinstufung kaufen. Und ab 1.Qu. 2021 (?) gilt EU7 !

Irgendwie vergeht mir der Spaß am Neuwagenkauf!

Er fährt einen CVVT, also einen turbolosen Benziner mit Saugrohreinspritzung. Sauberer geht es kaum, da braucht es auch keinen Filter.

Zitat:

@driver_berlin schrieb am 8. März 2018 um 12:54:25 Uhr:

Der Meister, der damals den Motorblock gemacht hat meinte, dass er nicht am Zylinderkopf dran war, sondern nur an Kolben, Motorblock etc.. Die Garantie habe ich vom Händler, bei dem ich den Wagen gekauft habe abgeschlossen (Gott sei Dank). Also wie gesagt, an dem Zylinderkopf hat nie jemand gearbeitet.

Das ist schlichtweg Falsch!

Wenn der Motorblock erneuert wurde hatte der sehr wohl den Zylinderkopf in der Hand und die Dichtung erneuert!!!

Wenn das erst vor 10tkm/10Monaten war fällt das eindeutig unter Garantie/Sachmangelhaftung...hau da ordentlich auf den Putz und geh zur Not zum Anwalt wenn die nicht wollten!

 

MfG

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Kia
  5. Stonic, Sportage & Sorento
  6. Erst Motorblock, jetzt Zylinderkopf