ForumToyota
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Toyota
  5. Ersatzwagen bei Panne in der Garantiezeit?

Ersatzwagen bei Panne in der Garantiezeit?

Themenstarteram 20. März 2007 um 23:40

Hallo,

wie sieht es eigentlich aus mit einem Ersatzwagen, wenn während der Garantiezeit mein Auto wegen einer Panne in die Werkstatt muss?

Habe ich ein Recht darauf oder ist das eine freiwillige Leistung meines Toyota-Händlers?

Viele Grüsse Bousquet

20 Antworten
Themenstarteram 23. März 2007 um 19:31

Hallo und vielen dank für Eure Antworten!

Ich bin schon baff, dass ein Auto innerhalb der Garantiezeit unbegrenzt lange in der Werkstatt stehen kann, ohne dass man einen Anspruch auf Ausgleich des Nutzungsausfalls hat - das hätte ich nicht gedacht :eek:

Ich muss aber gestehen, dass ich das Kleingedruckte beim Kauf nicht alles gelesen habe. Was die Garantie angeht, habe ich mich erstmals damit befasst, als ich die Verlängerung auf 6 Jahre (von Toyota) genommen habe. Da steht das dann auch nicht kleingedruckt, sondern gut leserlich. Und wie Passat32 schrieb, bekommt man einen Ersatzwagen erst ab einer Panne, die weiter als 50 km vom Wohnort entfernt ist. Wenn es näher oder zuhause ist, dann wird das Auto lediglich abgeholt.

Insofern ist mein Händler ja recht kulant...

Beim Kauf habe ich gesagt, dass ich im Falle von Werkstattbesuchen einen Ersatzwagen brauche, was mir zugesagt wurde. Schriftlich festgehalten wurde das nicht, aber ich habe bisher immer kostenlos einen bekommen, wenn es länger als 1 Stunde gedauert hat.

Ich habe bisher nicht das Gefühl gehabt, als Kunde 3. Klasse behandelt zu werden, aber kleine Mängel im Service gab es öfter, z.B. eine kleine Reparatur vergessen, obwohl sie zugesagt worden war.

Was mich jetzt mehr beunruhigt, ist die Dauer. Mein Wagen ist für meine Werkstatt ein "interessanter Fall" (Originalzitat), was ich durchaus nachvollziehen kann, aber ich möchte es ja wieder zurück haben, und da ist nichts in Sicht. Sie sind in Kontakt mit Paris (ich wohne in Frankreich), telefonieren, tauschen Daten aus, aber dennoch haben sie den Motor nicht zum Laufen gebracht :(

Meine Werkstatt kann ich nicht ohne Weiteres wechseln, denn die nächste ist 100 km von meinem Wohnort entfernt. Also möchte ich lieber in gutem Einvernehmen mit meiner jetzigen Werkstatt bleiben, habe auch einen netten Kontakt mit ihnen.

Kann ich dennoch etwas tun, um die Sache zu beschleunigen?

Viele Grüsse Bousquet

Zitat:

Original geschrieben von Bousquet

...

Was mich jetzt mehr beunruhigt, ist die Dauer. Mein Wagen ist für meine Werkstatt ein "interessanter Fall" (Originalzitat), was ich durchaus nachvollziehen kann, aber ich möchte es ja wieder zurück haben, und da ist nichts in Sicht. Sie sind in Kontakt mit Paris (ich wohne in Frankreich), telefonieren, tauschen Daten aus, aber dennoch haben sie den Motor nicht zum Laufen gebracht :(

Meine Werkstatt kann ich nicht ohne Weiteres wechseln, denn die nächste ist 100 km von meinem Wohnort entfernt. Also möchte ich lieber in gutem Einvernehmen mit meiner jetzigen Werkstatt bleiben, habe auch einen netten Kontakt mit ihnen.

Kann ich dennoch etwas tun, um die Sache zu beschleunigen?

Viele Grüsse Bousquet

hm, hört sich nicht gut an. Was ich Dir (aus leidiger Erfahrung mit meinem Volvo-Getriebe) empfehlen kann wäre die eigene Recherche in speziellen Foren, und die gesammelten Informationen dann direkt an die Werkstatt weiterleiten. Bei meinem speziellen Getriebeproblem bin ich nach 1 Monat Wartezeit selbst auf die Suche nach einem gebrauchten und überholten Getriebe gegangen und bin in den Niederlanden fündig geworden. Der Händler schickte die Ware direkt in meine Werkstatt, das Getriebe wurde verbaut und nach insgesamt knapp 2 Monaten hatte ich mein Auto dann wieder. Preisunterschied: Gebrauchtes Getriebe 1200 + 400 Umbau gegen 4.500 Euro plus Einbau beim Freundlichen ;)

Mein Tipp ist, mit der Werkstatt freundlich reden. Die sind auch net glücklich drüber, dass bei denen ein Kundenfahrzeug so lange parkt.

Auch wenn ich nicht im KFZ-Bereich arbeite, kenne ich von meiner täglichen Arbeit ähnliche Probleme. Ich handle das immer so, dass der Kunde 1. ein Ersatz bekommt, mit dem er erstmal leben kann 2. einen mindestens gleich oder höherwertigen Ersatz bekommt, wenn es länger dauert.

Der kunde ist damit glücklich, nervt uns nicht mit Nutzungsausfall etc. und es rückt unsre Firma als Dienstleister in ein gutes Licht.

Themenstarteram 24. März 2007 um 10:17

Zitat:

Original geschrieben von CyberTim

Mein Tipp ist, mit der Werkstatt freundlich reden. Die sind auch net glücklich drüber, dass bei denen ein Kundenfahrzeug so lange parkt.

Auch wenn ich nicht im KFZ-Bereich arbeite, kenne ich von meiner täglichen Arbeit ähnliche Probleme. Ich handle das immer so, dass der Kunde 1. ein Ersatz bekommt, mit dem er erstmal leben kann 2. einen mindestens gleich oder höherwertigen Ersatz bekommt, wenn es länger dauert.

Der kunde ist damit glücklich, nervt uns nicht mit Nutzungsausfall etc. und es rückt unsre Firma als Dienstleister in ein gutes Licht.

Sehr interessant und sehr einleuchtend, danke!

Genauso werde ich das angehen, und ich denke, das wird mit meiner Werkstatt schon klappen. Wenn ich ein einigermassen gleichwertiges Fahrzeug bekomme (muss ja nicht unbedingt 177 PS haben, auch die 7 Sitze sind nicht absolut notwendig), können sie sich meinetwegen alle Zeit dieser Welt nehmen, um mein Auto zum Laufen zu bekommen.

Ich berichte euch dann, wie es weitergegangen ist ;)

Viele Grüsse Bousquet

Themenstarteram 27. März 2007 um 11:01

Hallo,

seit gestern habe ich mein Auto wieder :)

Ich wurde sehr freundlich und zuvorkommend empfangen, der Werkstattchef stand sofort zur Verfügung, um mir die Panne/Reparatur zu erklären. Ich habe mein Auto innen und aussen sauber geputzt zurück bekommen. Mein Auto stand 20 Tage in der Werkstatt, 18 Tage lang hatte ich einen (kleinen) Ersatzwagen, der mir ohne Kosten zur Verfügung gestellt worden war (und den ich sauber und mit halbvollem Tank zurückgegeben habe - genauso wie ich ihn bekommen habe).

Für mich eine sehr positive und vertrauenerweckende Bilanz was meinen Händler angeht, insbesondere nachdem ich nun weiss, dass ich darauf rein rechtlich eigentlich gar keinen Anspruch hatte.

 

Zur Technik:

Alle 4 Einspritzdüsen waren defekt, aber wie es dazu kommen konnte, weiss niemand. (Ich werde dafür einen neuen Thread machen.)

Danke für alle Eure Ratschläge, was meine Frage bezüglich des Ersatzwagens angeht :)

Viele Grüsse Bousquet

Hier steht alles zum Thema Eurocare

http://www.toyota.de/kundenservice/eurocare.asp

Ich weis von einem Bekannten, dass dies leider nicht immer so abläuft wie man sich das vorstellt. Vor allem wenn es um Probleme im Ausland geht und das Auto noch fahrfähig (Notlaufprogramm) ist.

 

monegasse

Deine Antwort
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Toyota
  5. Ersatzwagen bei Panne in der Garantiezeit?