ForumOldtimer
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Oldtimer
  5. Erfolgreich unterwegs bei Oldtimer- und Youngtimer-Rallyes

Erfolgreich unterwegs bei Oldtimer- und Youngtimer-Rallyes

Themenstarteram 11. Mai 2019 um 11:10

Oldtimer und Youngtimer wollen artgerecht bewegt werden, sollen sie nicht in Hallen und Garagen verstauben. Nichts eignet sich hierfür besser als die Teilnahme an einer Ausfahrt, Gleichmäßigkeitsrallye oder Zuverlässigkeitsfahrt.

Dieses Buch soll Anfänger und fortgeschrittene Einsteiger unterstützen, aber auch Experten sowie allgemein Technik-Interessierten lesenswerten Stoff bieten, in dem u.a. die folgenden Fragen beantwortet werden: Was ist eigentlich eine Oldtimer-Rallye? Wie sieht der typische Ablauf einer solchen Veranstaltung aus? Welche Aufgabenstellungen und Herausforderungen warten auf mich? Brauche ich eine spezielle Ausrüstung? Wie erkenne ich gute Veranstaltungen?

Auf über 200 Seiten mit vielen farbigen Abbildungen und Tabellen wird u.a. detailliert auf die Aufgabenstellungen bei Zeitprüfungen (ZK, SZP, GLP) und Orientierungsaufgaben (Kartenskizzen) eingegangen. Es werden aber auch die historischen und aktuellen Hintergründe des Oldtimersports in der heutigen Zeit beleuchtet. Im Praxisteil werden viele Bezugsquellen und Internetadressen für weitergehende Informationen vorgestellt.

 

https://www.epubli.de/.../86607

Buch
Buch
Beste Antwort im Thema

Zitat:

@Frankyboy379 schrieb am 16. Mai 2019 um 15:15:33 Uhr:

Zitat:

@meepmeep schrieb am 16. Mai 2019 um 10:46:12 Uhr:

 

Hast ja recht. Ich neige mitunter dazu, meine persönlichen Aversionen etwas drastisch zu formulieren.

das war an mich gerichtet...ich bin doch tolerant....habe nur geschrieben das ich keinen Bock auf den Mist habe.

Intolerant wäre wenn ich schriebe, "das sind alles Idioten und ich haue jedem aufs Maul den ich bei sowas antreffe"

Ich will hier keine OT-Diskussion über die Kommunikationskultur in Online-Foren beginnen. nur noch so viel dazu: Es ist nicht alles gleich "Mist", was anderen, aber einem selbst keinen Spaß macht. Diese übertriebene und respektlose Ausdrucksweise vergiftet immer mehr das Klima. Muss das wirklich sein? Man muss auch nicht alles schreiben was man denkt. ;)

Grüße vom Ostelch

18 weitere Antworten
Ähnliche Themen
18 Antworten

Der große Nachteil dieser Veranstaltungen ist, dass man sich z. Tl. sehr lange vorher mit Kosten bis zu 1500,-€ anmelden muss und dann im Regen fahren muss, was viele ihrem guten Stück nicht antun wollen.

Ich habe immer den Eindruck, da sind mehr gesponserte Profi-Teams dabei als Amateure, die noch selber schrauben. Aber ich lasse mich gerne vom Gegenteil überzeugen.

Dann lieber lockere und markenoffene Treffen. Dieses Gleichmäßigkeitsgehampel ist m. E. was für alte Säcke.

Wir sind gestern die Röntgen-Classic in Remscheid mitgefahren, es hat super Spass gemacht 1a Streckenführung durch das Bergische Land Verpflegung wahr ausreichend und die Start Gebühr sind mit unter 100€ für zwei Personen noch akzeptabel. Wir fahren da zu Spass mit Pokale jagen brauch ich nicht das sollen ruhig die Alten Geld Säcke machen.

hallo Kaltmacher, ich schließe mich Deiner Meinung an, früher bin ich bis zu 7 Rallyes mitgefahren, ist mir aber

zu anstrengend, jetzt fahre ich noch drei Rallyes im Jahr mit.

Wenn ich in Rente bin, werde ich wohl mal die Sivretta Classic mitfahren, habe darüber tolle Berichte

gesehen, auch wenn da einige 1000 € bei drauf gehen.

die Mille Millia ist mir auf jeden Fall zu teuer, mit allem drum und dran kostet es mindestens 15.000 €, und dann

rund 1600 Km in drei Tagen bei 450 teilnehmenden Oldtimern, dass ist Stress pur

Das ist eigentlich die einzigste Rally die ich fahre und das schon 12 Jahre ich muß auch noch nach England (Santa-Pod) und Schweden (Big-Power-Meet) für den anderen Blödsinn den Auto süchtige so machen leider hab ich nicht mehr Zeit und muß noch zwischendurch Arbeiten gehen.

Zitat:

@meepmeep schrieb am 12. Mai 2019 um 15:43:47 Uhr:

Dann lieber lockere und markenoffene Treffen. Dieses Gleichmäßigkeitsgehampel ist m. E. was für alte Säcke.

Du sprichst mir aus der Seele, bin zwar auch schon ein alter Sack...habe aber auch keinen Bock auf diesen Mist.

Zitat:

die Mille Millia ist mir auf jeden Fall zu teuer, mit allem drum und dran kostet es mindestens 15.000 €, und dann rund 1600 Km in drei Tagen bei 450 teilnehmenden Oldtimern, dass ist Stress pur

Ja, daß ist ja mal eine Hausnummer.

Ich käme im Leben nicht auf die Idee, für den Betrag 3 Tage lang pro Tag ca. 500 KM mit Gewalt abzureißen. Unter Streß zu fahren macht ehh keinen Spaß. Für den Betrag kaufen sich andere Leute einen gebrauchten Wagen und machen noch 4 Wochen Urlaub in der Karibik.

 

Für den Veranstalter lohnt sich offenbar die Rallye. Kaum zu glauben das die da

450 Fahrer zusammen kriegen.

Naja, für diese Schickimicki-Events finden sich ja immer genügend Lackaffen mit entsprechendem wirtschaftlichen Hintergrund. Und selbst solche Veranstaltungen wie die Creme21 sind inzwischen kommerzialisiert.

@mike: es gibt jedes Jahr 5000 Bewerber für die MM, 450 dürfen dabei sein ...

Zitat:

@trollfahrer schrieb am 16. Mai 2019 um 09:56:05 Uhr:

@mike: es gibt jedes Jahr 5000 Bewerber für die MM, 450 dürfen dabei sein ...

Das ist ja der blanke Wahnsinn. 5000 Fahrer drängeln sich um 15.000 € abdrücken zu dürfen, 3 Tage Stress zu erleben, defekte und geschrottete Autos zu sehen, bei denen die sich überschätzt haben. Natürlich meist nur bei den anderen.

Dann rechnen wir mal:

450 x 15.000 = 6.75 Mill. € fahren mit

5000 x 15.000 = 75 Mill. € Interessenten-Potenzial

Rechnen wir mal 1 Mio. als Kosten für die MM. Sicherheitskräfte, Einweisungspersonal, Mietkosten Druckerzeugnisse, Werbungskosten etc.

Dann ist der Veranstalter scheinbar allergisch gegen gigantische Mehreinnahmen. Ich würde 4900 fahren lassen. 100 müßten bei mir nur in die Röhre schauen, bei mir aufs nächste Jahr vertröstet werden. Danach müßte ich nie mehr arbeiten, würde mir ein luxuriöses Leben einrichten.

Ganz klar: Mein nächster Beruf wird Veranstalter:)

 

Zitat:

@Frankyboy379 schrieb am 15. Mai 2019 um 13:21:52 Uhr:

Zitat:

@meepmeep schrieb am 12. Mai 2019 um 15:43:47 Uhr:

Dann lieber lockere und markenoffene Treffen. Dieses Gleichmäßigkeitsgehampel ist m. E. was für alte Säcke.

Du sprichst mir aus der Seele, bin zwar auch schon ein alter Sack...habe aber auch keinen Bock auf diesen Mist.

Andere sagen sich, solchen Mist brauche ich nicht. Um lauwarmes Bier zu trinken und billige Grillwürste zu essen, muss ich mich nicht mit fremden Leuten auf langweiligen Parkplätzen treffen. ;) Um mal auf dem gleichen polemischen Niveau zu antworten. Kann doch jeder machen, was ihm Spaß macht. Nur weil es einem selbst keinen Spaß macht, muss man es doch nicht madig machen. Etwas mehr Toleranz wäre nicht schlecht.

 

Grüße vom Ostelch

Zitat:

@Ostelch schrieb am 16. Mai 2019 um 10:39:56 Uhr:

Zitat:

@Frankyboy379 schrieb am 15. Mai 2019 um 13:21:52 Uhr:

 

Du sprichst mir aus der Seele, bin zwar auch schon ein alter Sack...habe aber auch keinen Bock auf diesen Mist.

Andere sagen sich, solchen Mist brauche ich nicht. Um lauwarmes Bier zu trinken und billige Grillwürste zu essen, muss ich mich nicht mit fremden Leuten auf langweiligen Parkplätzen treffen. ;) Um mal auf dem gleichen polemischen Niveau zu antworten. Kann doch jeder machen, was ihm Spaß macht. Nur weil es einem selbst keinen Spaß macht, muss man es doch nicht madig machen. Etwas mehr Toleranz wäre nicht schlecht.

Grüße vom Ostelch

Hast ja recht. Ich neige mitunter dazu, meine persönlichen Aversionen etwas drastisch zu formulieren.

 

Zitat:

@meepmeep schrieb am 16. Mai 2019 um 10:46:12 Uhr:

Zitat:

@Ostelch schrieb am 16. Mai 2019 um 10:39:56 Uhr:

 

Andere sagen sich, solchen Mist brauche ich nicht. Um lauwarmes Bier zu trinken und billige Grillwürste zu essen, muss ich mich nicht mit fremden Leuten auf langweiligen Parkplätzen treffen. ;) Um mal auf dem gleichen polemischen Niveau zu antworten. Kann doch jeder machen, was ihm Spaß macht. Nur weil es einem selbst keinen Spaß macht, muss man es doch nicht madig machen. Etwas mehr Toleranz wäre nicht schlecht.

Grüße vom Ostelch

Hast ja recht. Ich neige mitunter dazu, meine persönlichen Aversionen etwas drastisch zu formulieren.

das war an mich gerichtet...ich bin doch tolerant....habe nur geschrieben das ich keinen Bock auf den Mist habe.

Intolerant wäre wenn ich schriebe, "das sind alles Idioten und ich haue jedem aufs Maul den ich bei sowas antreffe"

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Oldtimer
  5. Erfolgreich unterwegs bei Oldtimer- und Youngtimer-Rallyes