ForumGLE
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. ML, GLE & GL
  6. GLE
  7. Erfahrungsberichte & Fotos von ausgelieferten GLEs

Erfahrungsberichte & Fotos von ausgelieferten GLEs

Mercedes
Themenstarteram 7. Juni 2019 um 9:17

Hallo zusammen,

auch wenn viele ja noch verzweifelt auf MercedesME starren, die ersten GLE sind ja ausgeliefert. Ich würde mich freuen, wenn die Glücklichen mal berichten (Motor, verbrauch, Musikanlage, etc) und evtl. auch Fotos von unterschiedlichen Farbkombinationen einstellen.

Beim mir dauert es noch... :)

Viele Grüße!

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@svotec schrieb am 6. Mai 2020 um 16:02:24 Uhr:

 

Schon irgendwie seltsam wie viel Geduld man bei den aktuellen Mercedes braucht.

Ich habe ziemlich zeitgleich einen Astra K Diesel als “Ist mir egal” Auto und den GLE53 gekauft.

Der Astra macht das was er soll und ist vernünftig verarbeitet. Massage funktioniert gut und alle Systeme funktionieren zuverlässig.

Der GLE ist schlecht verarbeitet und zickt seit der ersten Minute. Die Motorkontrolleuchte geht immer wieder mal an. Die Massagefunktion auf der Fahrerseite führt ein eigenleben und die Klimaautomatik hat ihren Namen nicht verdient.

Ich bin gespannt was Mercedes sich einfallen lässt um die verärgerten Kunden wieder positiv zu stimmen.

Früher gab es mal bei uns einen Spruch: "Es isch halt en Mercedes." Das war im Schwäbischen sprichwörtlich die Anerkenntnis von Qualität und Zuverlassigkeit. Leider ist das nicht mehr so. Ich habe gestern beim Händler mein Auto abgegeben. Am Annahmeschalter hat die Mitarbeiterin den KM-Stand (1.098) abgefragt und zusammengefasst:

1. Navi-Update machen

2. Massage-Funktion der Sitze geht nicht

Ich wiederum -> Nein, wie telefonisch bereits durchgegeben ist folgendes zu tun:

1. Navi nach fehlgeschlagenem Update außer Funktion. System meldet fehlendes Kartenmaterial.

2. Massage-Funktion in der Lehne des Fahrersitzes geht nicht. Im Sitzkissen und am Beifahrersitz geht es.

3. Aktiver Verkehrszeichenassistent stürzt laufend ab.

Am nächsten Schalter Ersatzwagen abgeholt. Die Mitarbeiterin dort erklärt mir, was der Ersatzwagen pro Tag und km kostet. Auf meinen Einwand, warum ich bei Garantiearbeiten an meinem Wagen den Ersatzwagen bezahlen soll, bekam ich als Antwort: "Das ihr Auto wegen Garantiearbeiten hier ist, hätten Sie meiner Kollegin am Annahmeschalter sagen müssen."

Ich habe dann freundlich darauf hingewiesen, das die Kollegin bei einer Erstzulassung am 16.04.2020 und dem KM-Stand von 1.098 km da durchaus selbst drauf kommen könnte.

Die Antwort war dann, das ich den Ersatzwagen wahrscheinlich aber bezahlen müsste, da Ersatzfahrzeuge erst ab einem Zeitaufwand von 25 AW (Arbeitswerte) kostenfrei sind. Aha, dachte ich...die Frau kann hellsehen. Sie weiß ohne Dialogannahme und Prüfung des Fahrzeugs durch die Werkstatt jetzt schon, wie hoch der Arbeitsumfang ist. Nicht schlecht für eine Mitarbeiterin, die den ganzen Tag Autos an Kunden ausgibt.

Als Ersatzwagen habe ich einen nagelneuen A 200 d in weiß mit AMG-Paket und ziemlich viel Schnickschnack bekommen. An sich ein schönes Auto. Aber wie auch beim GLE gehen die Türtaschen aus recycelten Tubber-Schüsseln gar nicht. Dachhimmel ist aus Karton mit schwarzem Strumpfhosenstoff hergestellt. Bereits nach 2 km kam mein Lieblings-Popup im Display: Verkehrszeichenassistent ohne Funktion. Aber auf der Bahn lief die Kiste flott und mit 4,1 Litern echt sparsam. Die Geräuschkulisse finde ich aber erschreckend. Man sollte MB vielleicht mal die Kontaktdaten einer Dämmstofffirma geben. Zuhause angekommen meint meine Frau dann noch: Hey, schönes Auto...viel besser als deine dicke Karre. Ok, der Abend war gelaufen. Hab meinen Sohn und zwei Bier geschnappt und auf der Gartenbank den Frust runter gespült.

Erschreckend finde ich, das wir (mich eingeschlossen) beim Thema "eigenes Auto" völlig irrational und entgegen jeglichem unternehmerischen Verständnis, das hier sicher bei den meisten Teilnehmern dieses Forums vorhanden ist, handeln. Es gibt durchaus Hersteller, die ein wesentlich besseres Preis/Leistungsverhältnis und hohe Qualität bieten. Hier möchte ich gerne John Rushkin nochmals zitieren: "Qualität ist kein Zufall; sie ist immer das Ergebnis angestrengten Denkens."

@CyberMousy zitiert gerne den MB-Slogan "Das Beste oder Nichts". Der Spruch ist richtig, sollte aber durch den Zusatz "...für mein Geld" ergänzt werden. Was einen dann in logischer Konsequenz zu der Schlussfolgerung "Das Beste bietet vielleicht nicht Mercedes" oder "Für mein Geld nicht das Beste erhalten" bringen sollte.

Wie einige wissen, arbeite ich als Prokurist in einem kleinen Speditionsunternehmen mit ca. 60 LKW, die bisher zu 99% von Mercedes waren. Wir haben in den letzten 20 Jahren an die 100 LKW von MB gekauft. In den letzten 5-6 Jahren gab es keinen MB-LKW, an dem nicht mehrfach die Abgasnachbehandlung, die Ausrücklager oder der Retarder defekt waren. Vor 3 Jahren haben wir zwei Volvo bestellt, die im Doppelschichtbetrieb laufen und bisher je Fahrzeug ca. 650.000 km gelaufen sind. Beide waren je nur 1x wegen Kleinigkeiten außerplanmässig in der Werkstatt. Da auch alle anderen Parameter wie Verbrauch, Bedienfreundlichkeit, Ersatzteilversorgung, Notdienst, Werkstattnähe und Qualität stimmen, haben wir jetzt wieder 3 Volvo und keine Mercedes bestellt.

So...ich glaube, ich hab mich zum Thema Mercedes und Qualität erstmal genug ausgeko... :)

Mal sehen, wann ich mein Auto wieder bekomme.

Gruß Arno

 

4565 weitere Antworten
Ähnliche Themen
4565 Antworten

Pohahahahaha dass ist ein ganz schöner Betrag , meine Herren

Hallo zusammen,

ich bin neu hier und habe mich vor allem registriert, um meine Erfahrungen mit dem neuen GLE 350d V167 zu teilen.

Der erste Eindruck ist zugegebenermaßen bombastisch - meiner Meinung nach, aktuell der schönste SUV am Markt.

ABER:

Viele, mehr oder weniger schlimme Mängel und Macken verderben einem gehörig das Automobilisten-Leben.

HARDWARE:

- das Leder der Sitze und auch der Türverkleidung ist gelinde gesagt eine Katastrophe und macht einen sehr minderwertigen Eindruck

- Der Scheibenwischer-Wassertank leert sich innerhalb von 2 Tagen selbst

- Diverse Hebel und Knöpfe sind ohne Funktion (u.a. Absenken im Kofferraum -> wurde durch die Fachwerkstätte behoben)

- Schlampige Verarbeitung bei Türgummis und Türspaltmaßen

- Seltsame "Rückmeldung" der Lenkung beim Abbremsen (als ginge etwas auf Anschlag)

- bestellte und bezahlte Extras wurden nicht geliefert (z.Bsp. Easy-Pack Fixkit, sportlicher Motorsound)

- Fahrverhalten bei Nässe -> Räder gehen beim Anfahren durch als hätte der Wagen keine ASR odgl.

- Fahrverhalten generell -> Fahrzeug bricht bei Dehnfugenprofilen und Kanaldeckeln in der Fahrbahn heckseitig regelrecht aus

- Lautes Knacken und Knistern bei kleinen Lenkbewegungen im Schritttempo

SOFTWARE:

- keine Mercedes me Verbindung im Ausland (Italien)

- gängiger Garagentoröffner (433,92 MHz) lässt sich nicht programmieren

- grundsätzlich bleiben gesetzte Einstellungen nicht über einen Neustart hinaus gespeichert

- und noch einiges mehr ...

Ich bin vom Allgemeineindruck des Fahrzeugs doch sehr (negativ) überrascht.

Der knappe Kommentar des Werkstättenleiters: "Ja, mit dem GLE gibt es immer wieder diese Probleme. Man sollte ein Fahrzeug in dieser Preiskategorie nicht in Mexico bauen".

Freut mich natürlich ganz besonders, das im Nachhinein zu erfahren.

Jedenfalls steht der Dicke aktuell wieder für eine ganze Woche beim Händler um die festgestellten Probleme zu beseitigen.

Ich halte euch bei Interesse auf dem Laufenden.

 

Zitat:

@THOSCH schrieb am 2. August 2021 um 15:02:21 Uhr:

Hallo zusammen,

ich bin neu hier und habe mich vor allem registriert, um meine Erfahrungen mit dem neuen GLE 350d V167 zu teilen.

Der erste Eindruck ist zugegebenermaßen bombastisch - meiner Meinung nach, aktuell der schönste SUV am Markt.

ABER:

Viele, mehr oder weniger schlimme Mängel und Macken verderben einem gehörig das Automobilisten-Leben.

HARDWARE:

- das Leder der Sitze und auch der Türverkleidung ist gelinde gesagt eine Katastrophe und macht einen sehr minderwertigen Eindruck

- Der Scheibenwischer-Wassertank leert sich innerhalb von 2 Tagen selbst

- Diverse Hebel und Knöpfe sind ohne Funktion (u.a. Absenken im Kofferraum -> wurde durch die Fachwerkstätte behoben)

- Schlampige Verarbeitung bei Türgummis und Türspaltmaßen

- Seltsame "Rückmeldung" der Lenkung beim Abbremsen (als ginge etwas auf Anschlag)

- bestellte und bezahlte Extras wurden nicht geliefert (z.Bsp. Easy-Pack Fixkit, sportlicher Motorsound)

- Fahrverhalten bei Nässe -> Räder gehen beim Anfahren durch als hätte der Wagen keine ASR odgl.

- Fahrverhalten generell -> Fahrzeug bricht bei Dehnfugenprofilen und Kanaldeckeln in der Fahrbahn heckseitig regelrecht aus

- Lautes Knacken und Knistern bei kleinen Lenkbewegungen im Schritttempo

SOFTWARE:

- keine Mercedes me Verbindung im Ausland (Italien)

- gängiger Garagentoröffner (433,92 MHz) lässt sich nicht programmieren

- grundsätzlich bleiben gesetzte Einstellungen nicht über einen Neustart hinaus gespeichert

- und noch einiges mehr ...

Ich bin vom Allgemeineindruck des Fahrzeugs doch sehr (negativ) überrascht.

Der knappe Kommentar des Werkstättenleiters: "Ja, mit dem GLE gibt es immer wieder diese Probleme. Man sollte ein Fahrzeug in dieser Preiskategorie nicht in Mexico bauen".

Freut mich natürlich ganz besonders, das im Nachhinein zu erfahren.

Jedenfalls steht der Dicke aktuell wieder für eine ganze Woche beim Händler um die festgestellten Probleme zu beseitigen.

Ich halte euch bei Interesse auf dem Laufenden.

Traurig keine Frage ! Aber GLE wird seit jeher in Tuscaloosa in Alabama USA gebaut ;-)

Danke für die Info - werde ich weitergeben.

Ist halt nur ein schwacher Trost, dass die Mexikaner in Tuscaloosa arbeiten ;-)

Zitat:

@THOSCH schrieb am 2. August 2021 um 15:38:43 Uhr:

Danke für die Info - werde ich weitergeben.

Ist halt nur ein schwacher Trost, dass die Mexikaner in Tuscaloosa arbeiten ;-)

Haha …. Ne auch zu weit weg von mexikanischer Grenze…arbeiten kaum Mexikaner und auch die Mexikaner können ordentlich arbeiten …. Nicht unterschätzen was alles aus Mexiko kommt … nicht nur Tequila ;-)

 

Mir sind die Mexikaner sogar vom Pflichtbewusstsein lieber als die Union Worker in USA aber keine Frage beim GLE erwartet man Premium, den man ja auch bezahlt!!

Zitat:

@THOSCH schrieb am 2. August 2021 um 15:02:21 Uhr:

Hallo zusammen,

ich bin neu hier und habe mich vor allem registriert, um meine Erfahrungen mit dem neuen GLE 350d V167 zu teilen.

Der erste Eindruck ist zugegebenermaßen bombastisch - meiner Meinung nach, aktuell der schönste SUV am Markt.

ABER:

Viele, mehr oder weniger schlimme Mängel und Macken verderben einem gehörig das Automobilisten-Leben.

HARDWARE:

- das Leder der Sitze und auch der Türverkleidung ist gelinde gesagt eine Katastrophe und macht einen sehr minderwertigen Eindruck

- Der Scheibenwischer-Wassertank leert sich innerhalb von 2 Tagen selbst

- Diverse Hebel und Knöpfe sind ohne Funktion (u.a. Absenken im Kofferraum -> wurde durch die Fachwerkstätte behoben)

- Schlampige Verarbeitung bei Türgummis und Türspaltmaßen

- Seltsame "Rückmeldung" der Lenkung beim Abbremsen (als ginge etwas auf Anschlag)

- bestellte und bezahlte Extras wurden nicht geliefert (z.Bsp. Easy-Pack Fixkit, sportlicher Motorsound)

- Fahrverhalten bei Nässe -> Räder gehen beim Anfahren durch als hätte der Wagen keine ASR odgl.

- Fahrverhalten generell -> Fahrzeug bricht bei Dehnfugenprofilen und Kanaldeckeln in der Fahrbahn heckseitig regelrecht aus

- Lautes Knacken und Knistern bei kleinen Lenkbewegungen im Schritttempo

SOFTWARE:

- keine Mercedes me Verbindung im Ausland (Italien)

- gängiger Garagentoröffner (433,92 MHz) lässt sich nicht programmieren

- grundsätzlich bleiben gesetzte Einstellungen nicht über einen Neustart hinaus gespeichert

- und noch einiges mehr ...

Ich bin vom Allgemeineindruck des Fahrzeugs doch sehr (negativ) überrascht.

Der knappe Kommentar des Werkstättenleiters: "Ja, mit dem GLE gibt es immer wieder diese Probleme. Man sollte ein Fahrzeug in dieser Preiskategorie nicht in Mexico bauen".

Freut mich natürlich ganz besonders, das im Nachhinein zu erfahren.

Jedenfalls steht der Dicke aktuell wieder für eine ganze Woche beim Händler um die festgestellten Probleme zu beseitigen.

Ich halte euch bei Interesse auf dem Laufenden.

Kann fast jeden Punkt auch bestätigen. Die komplette Verarbeitung und Materialanmutung und Auswahl ist einfach BILLIG. Wenn ich mir mal das Ende der Mittelarmauflage ansehe, vorne ist eine harte Wulst die im Ellbogen schmerzt, am hinteren Ende wo die Lüftung für hinten ist, besteht die Lüftung aus Hartplastik... HARTPLASTIK?!?! Im direkten Zugriff von den Passagieren? Das ist Kia-Qualität. Haben die sich mal die Materialien im Audi A4 angesehen? Das ist alles top verarbeitet und so ein Auto kostet mal eben 30-40t€ weniger. Ich kann einfach nicht verstehen, wie so viel Hartplastik in so einen Auto verbaut werden kann. Ich bin sprachlos und ärgere mich, dass ich auf sowas bei der Probefahrt nicht geachtet habe. Dann wäre es wohl kein Mercedes geworden. Ich bin so sauer und enttäuscht.

Zudem habe ich das Auto seit April und es stand schon 4 Wochen in der Werkstatt...

Man man man...

Nichts gegen die Mexikaner an sich. Leider sollen auch die Sitzbezüge aus Mexiko kommen und nachdem ich 2 Nach-"besserungen" erleben durfte, kann man sagen, manchmal kommt aus Mexiko aber auch wirklich Mist.

Zitat:

 

Kann fast jeden Punkt auch bestätigen. Die komplette Verarbeitung und Materialanmutung und Auswahl ist einfach BILLIG. Wenn ich mir mal das Ende der Mittelarmauflage ansehe, vorne ist eine harte Wulst die im Ellbogen schmerzt, am hinteren Ende wo die Lüftung für hinten ist, besteht die Lüftung aus Hartplastik... HARTPLASTIK?!?! Im direkten Zugriff von den Passagieren? Das ist Kia-Qualität. Haben die sich mal die Materialien im Audi A4 angesehen? Das ist alles top verarbeitet und so ein Auto kostet mal eben 30-40t€ weniger. Ich kann einfach nicht verstehen, wie so viel Hartplastik in so einen Auto verbaut werden kann. Ich bin sprachlos und ärgere mich, dass ich auf sowas bei der Probefahrt nicht geachtet habe. Dann wäre es wohl kein Mercedes geworden. Ich bin so sauer und enttäuscht.

Zudem habe ich das Auto seit April und es stand schon 4 Wochen in der Werkstatt...

Man man man...

Genau so ist es!

Ich hatte vorher einen Audi SQ5 und kannte so eine schlampige Verarbeitung billiger Materialien einfach nicht. Wiederum davor ein Audi Avant - auch alles tadellos.

Ich bin eigentlich davon ausgegangen, mit dem GLE wäre mir ein Upgrade gelungen, aber genau das Gegenteil ist der Fall. So eine Enttäuschung!

Bin ebenfalls total sauer und denke ernsthaft darüber nach das Auto loszuwerden.

Einfach schon, weil mich die Frechheit von Mercedes so ärgert, den Kunden so "billig" abspeisen zu wollen (und das in dieser Preiskategorie bitte!)

Zitat:

@THOSCH schrieb am 3. August 2021 um 16:34:39 Uhr:

Zitat:

 

Kann fast jeden Punkt auch bestätigen. Die komplette Verarbeitung und Materialanmutung und Auswahl ist einfach BILLIG. Wenn ich mir mal das Ende der Mittelarmauflage ansehe, vorne ist eine harte Wulst die im Ellbogen schmerzt, am hinteren Ende wo die Lüftung für hinten ist, besteht die Lüftung aus Hartplastik... HARTPLASTIK?!?! Im direkten Zugriff von den Passagieren? Das ist Kia-Qualität. Haben die sich mal die Materialien im Audi A4 angesehen? Das ist alles top verarbeitet und so ein Auto kostet mal eben 30-40t€ weniger. Ich kann einfach nicht verstehen, wie so viel Hartplastik in so einen Auto verbaut werden kann. Ich bin sprachlos und ärgere mich, dass ich auf sowas bei der Probefahrt nicht geachtet habe. Dann wäre es wohl kein Mercedes geworden. Ich bin so sauer und enttäuscht.

Zudem habe ich das Auto seit April und es stand schon 4 Wochen in der Werkstatt...

Man man man...

Genau so ist es!

Ich hatte vorher einen Audi SQ5 und kannte so eine schlampige Verarbeitung billiger Materialien einfach nicht. Wiederum davor ein Audi Avant - auch alles tadellos.

Ich bin eigentlich davon ausgegangen, mit dem GLE wäre mir ein Upgrade gelungen, aber genau das Gegenteil ist der Fall. So eine Enttäuschung!

Bin ebenfalls total sauer und denke ernsthaft darüber nach das Auto loszuwerden.

Einfach schon, weil mich die Frechheit von Mercedes so ärgert, den Kunden so "billig" abspeisen zu wollen (und das in dieser Preiskategorie bitte!)

Habe den 2. GLE 167 und auch nicht top zufrieden aber realistisch der Sache ggü. …. Bei Audi oder bmw wäre ich auch nicht glücklicher …. Da glänzt auch nicht Alles leider …

Zitat:

@THOSCH schrieb am 3. August 2021 um 16:34:39 Uhr:

Zitat:

 

...

Ich hatte vorher einen Audi SQ5 und kannte so eine schlampige Verarbeitung billiger Materialien einfach nicht. Wiederum davor ein Audi Avant - auch alles tadellos.

Ich bin eigentlich davon ausgegangen, mit dem GLE wäre mir ein Upgrade gelungen, aber genau das Gegenteil ist der Fall. So eine Enttäuschung!

Bin ebenfalls total sauer und denke ernsthaft darüber nach das Auto loszuwerden.

Einfach schon, weil mich die Frechheit von Mercedes so ärgert, den Kunden so "billig" abspeisen zu wollen (und das in dieser Preiskategorie bitte!)

Meine Erfahrungen mit Audi sind exakt diametral:

So miese Verarbeitung und Qualität wie bei meinen Audis ist nicht zu unterbieten:

1 Audi A6 Avant, fast Vollaustattung (somit vom Preis nicht weg weit vom GLE): maximal 14 Tage ohne Werkstattaufenthalt, nach 9 Monaten endgültig gewandelt.

Nächster A6 Avant der gleiche Mist. Wandlung nach knapp 2 Monaten.

Nie wieder kommt ein Audi bei mir auf den Hof.

Man kann überall Pech haben, wenngleich bei den GLEs schon einiges nicht zur Preisklasse paßt (Hartplastik, ...).

Zitat:

@IbinIch schrieb am 22. Dezember 2020 um 21:39:34 Uhr:

Heute unseren 350e abgeholt. Fahreindrücke sind noch nicht aussagekräftig. Sitze sind beim Fahrersitz (v.a. rechte Wange) wohl nicht perfekt, aber für mich in Ordnung. Leider sind Abriebflecke sowie ein kleiner Riss am bzw. im Leder. Ansonsten passen Lack, Spaltmaße, Tankdeckel, Mittelfach etc. soweit beurteilbar.

Vielleicht wurde es ja schon an anderer Stelle beantwortet, aber hat der 350e eine doppelflutige Auspuffanlage oder sind wie beim 350de die Blenden nur "fake"?

Zitat:

@Milhouse schrieb am 3. August 2021 um 20:15:21 Uhr:

Zitat:

@IbinIch schrieb am 22. Dezember 2020 um 21:39:34 Uhr:

Heute unseren 350e abgeholt. Fahreindrücke sind noch nicht aussagekräftig. Sitze sind beim Fahrersitz (v.a. rechte Wange) wohl nicht perfekt, aber für mich in Ordnung. Leider sind Abriebflecke sowie ein kleiner Riss am bzw. im Leder. Ansonsten passen Lack, Spaltmaße, Tankdeckel, Mittelfach etc. soweit beurteilbar.

Vielleicht wurde es ja schon an anderer Stelle beantwortet, aber hat der 350e eine doppelflutige Auspuffanlage oder sind wie beim 350de die Blenden nur "fake"?

Nur fake, ist nur ein Rohr (glaube ich) was auf der linken Seite nach unten raus geht.

Nein sind zwei Rohre. Ich such mal das Bild

Edit:

Habe das Bild leider nicht gefunden - bin mir aber jetzt selber nicht mehr sicher.

Dafür habe ich etwas anderes gefunden. Ladedose in der Heckstossstange?!

.jpg
Asset.PNG.jpg

Zitat:

@Fofo2k3 schrieb am 3. August 2021 um 21:53:35 Uhr:

Nein sind zwei Rohre. Ich such mal das Bild

Edit:

Habe das Bild leider nicht gefunden - bin mir aber jetzt selber nicht mehr sicher.

Dafür habe ich etwas anderes gefunden. Ladedose in der Heckstossstange?!

Nur der GLE450 bzw GLE580 und die AMG Modelle 53/63 haben keine Blenden sondern Auspuffrohre.

Zitat:

@THOSCH schrieb am 02. Aug. 2021 um 16:38:43 Uhr:

in Tuscaloosa

Die früheren Modelle wurden auch dort gebaut... zB. mein GL500 Bj.2008, Verarbeitung ist immer noch TOP für den Alter und LL (ca. 192tkm). Aber ich gib Euch recht, teure SUVs sollten in Europa produziert werden mit unseren Qualitätsanforderungen und Endkontrolle... auch dem qualifiziertem Personal!

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. ML, GLE & GL
  6. GLE
  7. Erfahrungsberichte & Fotos von ausgelieferten GLEs