ForumGLE
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. ML, GLE & GL
  6. GLE
  7. Erfahrungsberichte & Fotos von ausgelieferten GLEs

Erfahrungsberichte & Fotos von ausgelieferten GLEs

Mercedes
Themenstarteram 7. Juni 2019 um 9:17

Hallo zusammen,

auch wenn viele ja noch verzweifelt auf MercedesME starren, die ersten GLE sind ja ausgeliefert. Ich würde mich freuen, wenn die Glücklichen mal berichten (Motor, verbrauch, Musikanlage, etc) und evtl. auch Fotos von unterschiedlichen Farbkombinationen einstellen.

Beim mir dauert es noch... :)

Viele Grüße!

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@svotec schrieb am 6. Mai 2020 um 16:02:24 Uhr:

 

Schon irgendwie seltsam wie viel Geduld man bei den aktuellen Mercedes braucht.

Ich habe ziemlich zeitgleich einen Astra K Diesel als “Ist mir egal” Auto und den GLE53 gekauft.

Der Astra macht das was er soll und ist vernünftig verarbeitet. Massage funktioniert gut und alle Systeme funktionieren zuverlässig.

Der GLE ist schlecht verarbeitet und zickt seit der ersten Minute. Die Motorkontrolleuchte geht immer wieder mal an. Die Massagefunktion auf der Fahrerseite führt ein eigenleben und die Klimaautomatik hat ihren Namen nicht verdient.

Ich bin gespannt was Mercedes sich einfallen lässt um die verärgerten Kunden wieder positiv zu stimmen.

Früher gab es mal bei uns einen Spruch: "Es isch halt en Mercedes." Das war im Schwäbischen sprichwörtlich die Anerkenntnis von Qualität und Zuverlassigkeit. Leider ist das nicht mehr so. Ich habe gestern beim Händler mein Auto abgegeben. Am Annahmeschalter hat die Mitarbeiterin den KM-Stand (1.098) abgefragt und zusammengefasst:

1. Navi-Update machen

2. Massage-Funktion der Sitze geht nicht

Ich wiederum -> Nein, wie telefonisch bereits durchgegeben ist folgendes zu tun:

1. Navi nach fehlgeschlagenem Update außer Funktion. System meldet fehlendes Kartenmaterial.

2. Massage-Funktion in der Lehne des Fahrersitzes geht nicht. Im Sitzkissen und am Beifahrersitz geht es.

3. Aktiver Verkehrszeichenassistent stürzt laufend ab.

Am nächsten Schalter Ersatzwagen abgeholt. Die Mitarbeiterin dort erklärt mir, was der Ersatzwagen pro Tag und km kostet. Auf meinen Einwand, warum ich bei Garantiearbeiten an meinem Wagen den Ersatzwagen bezahlen soll, bekam ich als Antwort: "Das ihr Auto wegen Garantiearbeiten hier ist, hätten Sie meiner Kollegin am Annahmeschalter sagen müssen."

Ich habe dann freundlich darauf hingewiesen, das die Kollegin bei einer Erstzulassung am 16.04.2020 und dem KM-Stand von 1.098 km da durchaus selbst drauf kommen könnte.

Die Antwort war dann, das ich den Ersatzwagen wahrscheinlich aber bezahlen müsste, da Ersatzfahrzeuge erst ab einem Zeitaufwand von 25 AW (Arbeitswerte) kostenfrei sind. Aha, dachte ich...die Frau kann hellsehen. Sie weiß ohne Dialogannahme und Prüfung des Fahrzeugs durch die Werkstatt jetzt schon, wie hoch der Arbeitsumfang ist. Nicht schlecht für eine Mitarbeiterin, die den ganzen Tag Autos an Kunden ausgibt.

Als Ersatzwagen habe ich einen nagelneuen A 200 d in weiß mit AMG-Paket und ziemlich viel Schnickschnack bekommen. An sich ein schönes Auto. Aber wie auch beim GLE gehen die Türtaschen aus recycelten Tubber-Schüsseln gar nicht. Dachhimmel ist aus Karton mit schwarzem Strumpfhosenstoff hergestellt. Bereits nach 2 km kam mein Lieblings-Popup im Display: Verkehrszeichenassistent ohne Funktion. Aber auf der Bahn lief die Kiste flott und mit 4,1 Litern echt sparsam. Die Geräuschkulisse finde ich aber erschreckend. Man sollte MB vielleicht mal die Kontaktdaten einer Dämmstofffirma geben. Zuhause angekommen meint meine Frau dann noch: Hey, schönes Auto...viel besser als deine dicke Karre. Ok, der Abend war gelaufen. Hab meinen Sohn und zwei Bier geschnappt und auf der Gartenbank den Frust runter gespült.

Erschreckend finde ich, das wir (mich eingeschlossen) beim Thema "eigenes Auto" völlig irrational und entgegen jeglichem unternehmerischen Verständnis, das hier sicher bei den meisten Teilnehmern dieses Forums vorhanden ist, handeln. Es gibt durchaus Hersteller, die ein wesentlich besseres Preis/Leistungsverhältnis und hohe Qualität bieten. Hier möchte ich gerne John Rushkin nochmals zitieren: "Qualität ist kein Zufall; sie ist immer das Ergebnis angestrengten Denkens."

@CyberMousy zitiert gerne den MB-Slogan "Das Beste oder Nichts". Der Spruch ist richtig, sollte aber durch den Zusatz "...für mein Geld" ergänzt werden. Was einen dann in logischer Konsequenz zu der Schlussfolgerung "Das Beste bietet vielleicht nicht Mercedes" oder "Für mein Geld nicht das Beste erhalten" bringen sollte.

Wie einige wissen, arbeite ich als Prokurist in einem kleinen Speditionsunternehmen mit ca. 60 LKW, die bisher zu 99% von Mercedes waren. Wir haben in den letzten 20 Jahren an die 100 LKW von MB gekauft. In den letzten 5-6 Jahren gab es keinen MB-LKW, an dem nicht mehrfach die Abgasnachbehandlung, die Ausrücklager oder der Retarder defekt waren. Vor 3 Jahren haben wir zwei Volvo bestellt, die im Doppelschichtbetrieb laufen und bisher je Fahrzeug ca. 650.000 km gelaufen sind. Beide waren je nur 1x wegen Kleinigkeiten außerplanmässig in der Werkstatt. Da auch alle anderen Parameter wie Verbrauch, Bedienfreundlichkeit, Ersatzteilversorgung, Notdienst, Werkstattnähe und Qualität stimmen, haben wir jetzt wieder 3 Volvo und keine Mercedes bestellt.

So...ich glaube, ich hab mich zum Thema Mercedes und Qualität erstmal genug ausgeko... :)

Mal sehen, wann ich mein Auto wieder bekomme.

Gruß Arno

 

4461 weitere Antworten
Ähnliche Themen
4461 Antworten

Hätte mal zwei Fragen an die Glücklichen die bereits einen GLE bekommen haben, und sofern jemand diese Ausstattungen gewählt hat:

- wie zufrieden seid Ihr mit der dritten Sitzreihe? Wie brauchbar ist diese?

- ebenso: Anhänger-Rangierassistent? Nutzt den wen?

Lieben Dank und schönen Sonntag!

Zur dritten Sitzreihe:

Wir hatten uns diese vorab im alten GLS angesehen und so habe ich meine Family rumgekriegt, den Sharan zu verlassen.. :D

Im GLE ist das ganze natürlich wesentlich beengter, aber das war ja klar.

Was aber sehr unbefriedigend ist.

- der Klappmechanismus der dritten Sitzreihe ist sehr hakelig und erschliesst sich mir nicht.

- die Kids empfinden das Sitzen als sehr unangenehm. Man sitzt direkt auf der Hinterachse und auf holprigen Strassen spürt man jeden Schlag.

- der elektrische Klappmechanismus der zweiten Sitzreihe ist gähnend langsam.

- beim zurückklappen geht die Rückenlehne nicht in die ursprüngliche Position zurück und muss zusätzlich wieder neu eingestellt werden. Führt immer wieder zu Dikussionen...

Also alles in allem kein Vergleich zum Sharan. Da waren das eher zwei vollwertige Sitze zum Aufklappen. Auf Langstrecken muss jetzt immer gelost werden, wer in die dritte Sitzreihe muss...

Anbei ein paar Fotos der dritten Sitzreihe.

Dritte Sitzreihe
Dritte Sitzreihe 2
Einstieg zur dritten Sitzreihe
+2

Erneut lieben Dank, Softtom, für diesen ausführlichen Bericht und die Bilder!

Mhm... klingt irgendwie ungeil... die dritte Sitzreihe war eines unserer Hauptkriterien warum wir uns nach etwas dickeren als unseren bisherigen klassischen Kombi umgeschaut und entschieden haben... glücklicherweise nicht für den Alltag und auch nicht für den Urlaub, weil wir nur zu viert sind.

Daher wird das hoffentlich für die einzelnen Fälle, wie angedacht, wenn man mal Oma oder Freunde dabei hat, dennoch ausreichen.

Zitat:

@GLEidender schrieb am 1. September 2019 um 13:30:51 Uhr:

Erneut lieben Dank, Softtom, für diesen ausführlichen Bericht und die Bilder!

Mhm... klingt irgendwie ungeil... die dritte Sitzreihe war eines unserer Hauptkriterien warum wir uns nach etwas dickeren als unseren bisherigen klassischen Kombi umgeschaut und entschieden haben... glücklicherweise nicht für den Alltag und auch nicht für den Urlaub, weil wir nur zu viert sind.

Daher wird das hoffentlich für die einzelnen Fälle, wie angedacht, wenn man mal Oma oder Freunde dabei hat, dennoch ausreichen.

Dafür m.E. völlig ok und ggü. einem Kombi auch großzügig. Wenn man von einem klassischen Siebensitzer kommt ist das eher ein Problem.

Bei der Option Luftfederung sollt das auf der Achse sitzen kein Problem sein in meinen alten GLC war die schon klasse aber im neuen GLE ist sie nochmal um ein vielfaches besser.

Hat die 3.Sitzreihe evtl. isofix ?

Zitat:

@GLE2020 schrieb am 1. September 2019 um 17:56:49 Uhr:

Hat die 3.Sitzreihe evtl. isofix ?

Nein, hat kein Isofix.

Nur 2x an den äußeren Sitzen der zweiten Sitzreihe.

Bitte?!? Mein Verkäufer hatte mir gesagt ich hätte auch hinten in der dritten Sitzreihe Isofix. WTF...

Wie steht’s mit dem Beifahrersitz? Da wurde mir auch Isofix zugesagt. Danke.

Zitat:

@GLEidender schrieb am 1. September 2019 um 19:02:23 Uhr:

Wie steht’s mit dem Beifahrersitz? Da wurde mir auch Isofix zugesagt. Danke.

Also bei meinem GLE gibt es auch beim Beifahrersitz kein Isofix.

Der GLS hat in der 3. Reihe Isofix. Im GLE ist das doch eher so wie die 2. Reihe im 911. ;-)

Es mag für viele hier nicht entscheidend sein, aber für mich war das mit ein Kaufkriterium.

Als ich mich das erste mal mit der Überlegung eines SUV beschäftigt habe, habe ich mich als erstes mit dem Discovery beschäftigt - und der hat Isofix am Beifahrer, zweimal in der zweiten Sitzreihe, zweimal in der dritten.

Aber der fiel aus weil die Technik/ das Entertainment vorsinntflutlich ist.

Dann kurz mit den X5 beschäftigt, aber dann kam dr GLE daher, der insbesondere meiner Frau endlich mal gefallen hat (und das ist ja wohl das wichtigste).

Also sitz ich beim Daimler und skizziere unsere wichtigsten Anforderungen an ein neues Fahrzeug, ne da war die sichere Beförderung von mehr als zwei kleinen Kindern, und nein, ich will keine V-Klasse oder VW-Bus fahren. Was war die Antwort? Natürlich auf Beifahrer, zweimal zweite Reihe und zweimal dritte Reihe Isofix.

Und jetzt les ich das?

Was würde denn Isofix in der Hundebank bringen? Ein gescheiter Kindersitz wird schon die Länge der Sitzfläche bis zur Rückenlehne der zweiten Reihe beanspruchen.

 

Bei den Anforderungen muss man tatsächlich in die Klasse drüber, GLS, X7, Q7, Discovery ...

... wir wären auch eine Klasse größer gegangen, wollten es aber noch halbwegs handlich und wenn mir gesagt wird dass das bei dem geht, dann isses gut so.

Bloß unterm Strich stelle ich jetzt fest dass bei Vollbesetzung ich genau genommen sogar nur einen Isofix habe, da man (irgendwo auch nachvollziehbar) dann nicht beide Sitze der zweiten Reihe mit Kindersitzen zubauen soll, da so die Fluchtwege versperrt werden.

Ganz großes Kino.

Themenstarteram 1. September 2019 um 20:59

Bei mir ist die Entscheidung pro GLE vs. GLS/X7 sehr knapp ausgefallen. Trotz drei Kindern und Hund sitzen wir nur noch sehr selten mit 5 Leuten im Auto. Somit wäre der GLS wirklich nur im Urlaub von Vorteil.

Das liegt aber auch daran, dass mein großer Sohn nicht mehr einen Kindersitz braucht.

 

Ehrlich gesagt: Von der Größe und isofix etc, ist der Q7 perfekt. Nur vielmehr positives gibts auch vom Q7.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. ML, GLE & GL
  6. GLE
  7. Erfahrungsberichte & Fotos von ausgelieferten GLEs